1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

PHP und Leopard

Dieses Thema im Forum "Web-Programmierung" wurde erstellt von Atelis, 27.10.07.

  1. Atelis

    Atelis Akerö

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.831
    leopard liefert ja php mit und jetzt wollte ich wissen, wie ich das aktiviere?? in einem anderen forum stand, dass ich nur die datei "/etc/php.ini.default" in "/etc/php.ini" umbenennen muss. klappt bei mir aber nicht... (websharing hab ich natürlich neu gestartet)

    bei dem befehl "php --version" kommt folgendes
    Code:
    PHP 5.2.4 (cli) (built: Sep 23 2007 22:34:35) 
    Copyright (c) 1997-2007 The PHP Group
    Zend Engine v2.2.0, Copyright (c) 1998-2007 Zend Technologies
    müsste doch eigentlich alles ok sein, oder??
    muss php und eine mysql-datenbank dringend zum laufen bringen - brauche das... kann mir jemand helfen?
     
    ImperatoR gefällt das.
  2. AgentSmith

    AgentSmith Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    9.361
    Inwiefern läuft es denn nicht? Wird der Code nicht interpretiert? Die Ausgabe von --version passt ja.
     
  3. Atelis

    Atelis Akerö

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.831
    japp, er gibt die .php-dateien als text aus
     
  4. AgentSmith

    AgentSmith Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    9.361
    Aber in der php.ini ist es schon entsprechend eingestellt, dass Files mit der Endung .php interpretiert werden, oder? Nicht dass es nur dran liegt, dass sie eigentlich .php5 heißen müssten.
     
  5. Nogger

    Nogger Damasonrenette

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    494
    Schau mal in der /etc/httpd/httpd.conf nach, ob da PHP auch aktiviert ist.
     
    ImperatoR gefällt das.
  6. Atelis

    Atelis Akerö

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.831
    danke, da stand noch ein "#"... ;) die datei liegt übrigends in "/etc/apache2/httpd.conf"

    jetzt brauch ich nur noch eine MySQL-Datenbank...
     
  7. kauan

    kauan Stina Lohmann

    Dabei seit:
    31.12.05
    Beiträge:
    1.043
    Hi, kleiner Hinweis zur php.ini: Die Datei muss nicht existieren, damit der PHP-Interpreter funktioniert. Ob die Datei existiert bzw. gelesen wird, bzw welche Version der Datei gelesen wird, siehst du in der Ausgabe von phpinfo(); Steht da nur ein Verzeichnisname (/etc), existiert php.ini, die in diesem Verzeichnis liegen sollte, nicht. Steht da hingegen /etc/php.ini, wird diese Datei gelesen.
    gruss
    Jonathan
     
  8. big-brain

    big-brain Braeburn

    Dabei seit:
    22.03.06
    Beiträge:
    46
    Hey Leute.
    Ich bin gerade am wechseln (diese Woche meim MacBook bestellt *srahl*).

    Am PC habe ich als Software apachefriends verwendet. Wird bei Leopard so etwas ähnliches mitgeliefert? Ich bräuchte PHP, eine MySQL Datenbank sowie PHP my Admin. Was nutze ich denn da am Besten?

    Ciao lg big-brain
     
  9. kauan

    kauan Stina Lohmann

    Dabei seit:
    31.12.05
    Beiträge:
    1.043
    Hi big-brain
    Also Apache mit PHP ist bereits dabei, wie man PHP im Webserver aktiviert steht oben (Hoffe die Erklaerung reicht dir, ansonsten fragen ;)).
    Fuer MySQL sollte es auf mysql.com einen Installer geben, phpMyAdmin gibts unter phpmyadmin.net (Beide sind auch direkt via versiontracker zu finden.

    gruss
    Jonathan
     
  10. big-brain

    big-brain Braeburn

    Dabei seit:
    22.03.06
    Beiträge:
    46
    Cool vielen Dank!
    Ich denke, dass ich das hinkriegen werde!

    Ciao big-brain
     
  11. ma.buso

    ma.buso Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    16.04.05
    Beiträge:
    824
    Ansonsten kannst du auch MAMP nutzen. Dann hast du alles gleich beieinander.
     
  12. Atelis

    Atelis Akerö

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.831
    werde es gleich testen, aber ich habe gelesen, dass der mysql-installer nicht funktionieren soll: http://forum.insanelymac.com/
     
  13. Atelis

    Atelis Akerö

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.831

    so, es funktioniert alles bis auf das .prefpane - man muss also die datenbank von hand starten mit dem terminalbefehl

    Code:
    sudo /Library/StartupItems/MySQLCOM/MySQLCOM start
    und dem adminpasswort danach...
     
  14. kauan

    kauan Stina Lohmann

    Dabei seit:
    31.12.05
    Beiträge:
    1.043
    Starte mal deinen Mac neu. Wenn das StartupItem da ist, sollte MySQL automatisch starten.
     
  15. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    ja aber die prfpane funktioniert definitiv nicht bei mir, habe 5.0.45 von mySAL AB direkt gezogen

    korrekt ;) und weil sie nicht läuft ist sie auch wieder gleich runter geflogen.

    einzig den pfad zu mysql.sock musste ich von hand nachtragen

    dahui
     
  16. wapplegraph

    wapplegraph Normande

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    571
    Hallo

    Ich möchte nun auch PHP aktiviere.
    Ich habe in der Datei:

    Code:
    /private/etc/apache2/httpd.conf
    
    das # in dieser Zeile entfernt und das Terminal neu gestartet, doch es funktioniert nicht:

    Code:
    LoadModule php5_module        libexec/apache2/libphp5.so
    
    Edit:

    Es funktioniert, habe Apache vergessen neu zu starten!


    Merci wapplegraph
     
  17. MrNase

    MrNase Champagner Reinette

    Dabei seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    2.643
    Gibt es eigentlich nen Grund, MAMP nicht zu benutzen? Da hat man wenigstens alles beisamen und kann es mit einem Mausklick starten und auch wieder beenden. :)
     
  18. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    naja, der apache und php sind eh schon da, mysql lässt sich einfach per dmg installieren und kommt auch mit startupitem und prefpane zu starten, den apache kann man auch in den systemeinstellungen via websharing starten.

    IMHO gibt es keinen grund mamp zu nutzen und damit ein paket zu installieren dass eh schon zu 2/3 installiert ist.

    dahui
     
  19. AgentSmith

    AgentSmith Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    9.361
    Wobei bei MAMP immer aktuelle Versionen verwendet werden, oder? Das könnte dann schon ein Grund sein/werden, es gegenüber dem mitgelieferten PHP/Apache zu bevorzugen.
     
  20. ollihart

    ollihart Macoun

    Dabei seit:
    16.06.06
    Beiträge:
    119
    Ich nutze (schon in Tiger-Zeiten) XAMPP for Mac (http://www.apachefriends.org/de/xampp-macosx.html). Kennen tue ich das System noch aus Windows-Zeiten, inzwischen gibt es das Teil auch für den Mac. MAMP hat den Nachteil, dass es relativ selten aktualisier wird (momentane Version vom Aug 2007) - und selber die Pakete zu komplieren ... (NÖÖÖ). XAMPP wird da häufiger aktualisiert (gerade irgendwelche Buggy-PHP-Versionen) ...

    XAMPP beinhaltet den Apache2, MySQL, PHP5, Perl, CGI, SSI, phpmyadmin, usw. Außerdem gibts nen Tool, womit man den Server steuern kann.

    Gruß, Olli
     

Diese Seite empfehlen