1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Permanent am Netz..

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Hotsauc3, 01.10.08.

  1. Hotsauc3

    Hotsauc3 Allington Pepping

    Dabei seit:
    31.07.08
    Beiträge:
    190
    Hi,

    soweit ich das richtig verstanden habe, zeichnet sich die Lithium-Ionen-Akku durch fehlenden Memory Effekt aus, dadurch ist die Batterie aber auf eine bestimmte Anzahl auf Ladezyklen begrenzt bis ihre Leistung nachlässt.

    Wenn ich mein MacBook habe, wir das meistens Zuhause genutzt. Jetzt ist es natürlich unsinnig, das MacBook zu laden und dann solange zu benutzen, bis es wieder leer ist um es dann erneut aufzuladen. Am besten sollte man es doch, solange man es braucht Zuhause, am Netz lassen, sodass es auch jederzeit für den mobilen Gebrauch einsatzbereit ist!?

    Wenn ichs am Netz habe und der Akku voll ist, wird die Leuchte grün. Wird jetzt noch der Akku aufgeladen bzw. wird dadurch irgendwas geschädigt? Wenn ich jetzt, z.B. über Nacht, das MB ausschalte und vom Netz nehme um es am nächsten Tag wieder am Netz zu nutzen, wie sieht es dann aus?

    Wäre schön wenn mich jemand diesbezüglich mal aufklären könnte damit ich den Akku meines MBs lange behalten kann!


    Gruß
     
  2. Minthorias

    Minthorias Meraner

    Dabei seit:
    24.11.07
    Beiträge:
    224
    Also ich habe mich ja jetzt gerade auch mit dem Thema beschäftigt.

    *Link*

    Soweit ich das kapiert habe, kann man den Akku drinnen lassen, da das MacBook den Akku nur lädt wenn er unter 95% Kapazität rutscht und sonst den Strom vom Netzteil bezieht.

    Dies ändert sich bloß, wenn das Book mehr Strom brauch als das Netzteil liefern kann.

    Allerdings wird von Apple empfohlen das Book mindestens ein zwei mal im Monat auch wirklich zu nutzen, damit er nicht ein rostet und fit bleibt.


    lg Christoph
     
  3. Gaffalover

    Gaffalover Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    645
    Hm, habe kein MacBook,
    aber bei einem alten Laptop konnte ich den Akku rausnehmen und ohne diesen
    arbeiten, wenn der Netzstecker drinn war.

    Ist aber wohl wegen dem Magsave wohl eher ungeeignet fällt mir grad auf.

    Aber generell schaltet sich der Ladevorgang ab, sobald der Akku voll geladen ist.
     
  4. Hotsauc3

    Hotsauc3 Allington Pepping

    Dabei seit:
    31.07.08
    Beiträge:
    190
    Also sollte ich das MacBook nicht über Nacht im Ruhezustand lassen, da dann zu viel Strom verbraucht wird und die Akkukapazität unter 95% sinkt?!
     
  5. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.275
  6. zweiundvierzig

    zweiundvierzig Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    25.01.07
    Beiträge:
    1.419
    beim MB is es aber so, dass die Leistung der CPU auf die Hälfte runtergefahren wird, wenn du den Akku entfernst!!! von dem her: wenig sinnvoll
     
  7. Hotsauc3

    Hotsauc3 Allington Pepping

    Dabei seit:
    31.07.08
    Beiträge:
    190
  8. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Laß es zuhause am Netz. Wenn Du es aus machst, trenne es. So mach ich es auch sei nunmehr fast zwei Jahren, und der Akku ist nach wie vor bei 100%. Zwischenzeitlich mal entladen und wieder aufladen, und gut ist.
     
    hosja gefällt das.
  9. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.275
    DBertelsbeck hat genau die richtigen Schlüsse gezogen.
     
  10. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.275
    Ob das mit der Hälfte stimmt weiß ich nicht. Aber generell hast du Recht, wie man auch hier nachlesen kann:

    http://support.apple.com/kb/HT2332?viewlocale=de_DE
     
  11. Hotsauc3

    Hotsauc3 Allington Pepping

    Dabei seit:
    31.07.08
    Beiträge:
    190
    Das hört sich doch schonmal gut an:)!

    Wie sieht es mit dem Ruhezustand aus? Beispiel: Ich hatte das MB den ganzen Tag am Netz, habe viel gearbeitet und möchte am nächsten morgen gleich ohne großartig was hochzufahren auf mein Gerät zugreifen. Dann klappt ich ja einfach den Deckel des MBs zu, das Gerät schaltet sich dann ja in den Ruhezustand. Jetzt trenne ich für die Nacht die Verbindung, am nächsten morgen möchte ich es wieder anschließen. Jetzt müsste der Akku aber schon gut entladen sein und somit entsteht ein neuer Ladezyklus?

    Außerdem: Wie kann ich in welchem Zustand mein Akku ist? Also gibt es ein Programm das misst wie hoch die Kapazität noch ist?


    Gruß
     
  12. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Wenn Du das MacBook im Ruhezustand vom Netz trennst und am nächsten Morgen wieder ans Netz hängst, ist der Verbrauch nur minimal. Ein Ladezyklus ist von 0 auf 100%, also von 60 auf 100% ist kein ganzer Ladezyklus.

    CoconutBattery ist das Hilfsmittel Deiner Wahl.
     
  13. Minthorias

    Minthorias Meraner

    Dabei seit:
    24.11.07
    Beiträge:
    224
    Wenn dein Notebook im Ruhezustand ist brauchst du doch nicht den Stecker ziehen, dann "frisst" das Notebook auch keinen Strom vom Akku sondern nur vom Netz.

    glaube auch das der Ruhezustand relativ Stromsparend war (wegen Strom sparen).

    Christoph
     
  14. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.275
    Ja, aber das Netzteil verbraucht immer ein bischen Strom. Von daher ist es sinnvoll den Stecker zu ziehen und die Umwelt zu schonen.
     
  15. Hotsauc3

    Hotsauc3 Allington Pepping

    Dabei seit:
    31.07.08
    Beiträge:
    190
    Genau! Ich möchte den Stecker auf jedenfall über Nacht ziehen, alleine schon, um Strom zu sparen. Kann das MB Abends auch komplett runterfahren, der Ruhezustand ist eher für den Tag und kurze/längere Arbeitspausen.
     
  16. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.275
    Ruhezustand ist in Ordnung. Der Verbraucht kaum Strom, aber das Netzteil sollte man schon aus der Steckdose ziehen.
     
  17. Hotsauc3

    Hotsauc3 Allington Pepping

    Dabei seit:
    31.07.08
    Beiträge:
    190
    Jo..

    Also werde ich es so handhaben, das ich Nachts bzw. bei Nichtbenutzung des MBs den Stecker ziehe, bei Benutzung Zuhause aber immer mit dem Netzteil arbeite! Ein- oder Zweimal im Monat werde ich dann mal den Akku nutzen..
     
  18. einemark

    einemark Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    24.06.08
    Beiträge:
    617
    Also wenn ich mein MBP (late08) Abends (24Uhr) vom Netz trenne und in die Tasche packe und dann am nächsten Morgen (8Uhr) inner FH auspacke, habe ich "nur noch" 91%.

    Somit frisst der Standby über Nacht 9% Akku bei mir.

    Mfg
     
  19. Paganethos

    Paganethos Clairgeau

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    3.699
    Also ich löse das Problem wie folgt:

    Wenn ich den Laptop im Wissen verlasse, in den nächsten 2-3 Stunden nicht mehr zurückzukehren, schalte ich ihn einfach aus. Der Bootvorgang dauert keine Minute..
     
  20. 0ms0

    0ms0 Auralia

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    198
    also wenn ich mein MacBook 4.1 (early 08) um 24 Uhr in den Ruhezustand verabschiede und es morgens in der ersten Stunde wieder aufklappe, habe ich noch 94%.

    Fahr es über Nacht einfach herunter. Aber ich lasse mein MacBook auch meist 2 bis 4 Wochen im Ruhezustand, sprich starte nicht ständig neu.
     

Diese Seite empfehlen