1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Penryn Prozessoren

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von donpat, 05.12.07.

  1. donpat

    donpat Querina

    Dabei seit:
    07.03.07
    Beiträge:
    187
    Ai

    gerade rausgekommen! das wär ja was für neue MBPros! Als ob das mal keine Diskussion wert wäre!
    Ich setzte auf ein neues MBPro bei der MWSF und ihr?
     
  2. uMA

    uMA Tokyo Rose

    Dabei seit:
    15.10.07
    Beiträge:
    68
    wäre schon schön vor allen wegen der "Leistungs pro watt" sache
     
  3. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Mich würde mal interessieren, ob die Penryns auch in die aktuellen MBP's passt.
     
  4. Lev

    Lev Empire

    Dabei seit:
    19.11.07
    Beiträge:
    88
  5. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Ist nur leider schon im trash gelandet.

    Warum eigentlich? Hier steht ne Menge Kram aber das wird gelöscht...

    Naja, Hauptsache das Thema "Steve Jobs mächtigster Geschäftsmann" wurde ausgiebig diskutiert.
     
  6. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    Nein, denn diese Chips (45nm) sind 20nm kleiner als die derzeitigen Modelle (65 nm)... also schon einmal in der Hinsicht inkompatibel. Aber es ist wohl weniger das Problem noch schnell ein Logicboard mit einem solchen Sockel auf dem Markt zu werfen.
     
  7. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Das ist doch keine Begründung!
    Lediglich der Fertigungsprozess findet mit 45nm, statt mit 65nm statt. Das hat nichts damit zu tun, wie groß der Prozessor im Endeffekt sein wird.
    Die DIE an sich mag dünner werden, aber eine Differenz von 20nm ist so vernichtend gering, dass diese locker von der Kühlstruktur des Books aufgenommen wird.
    Ausserdem ist er weiterhin im Sockel 775 Design und wird, rein physikalisch, daher ohne weiteres in das MBP passen.
    Was mir jedoch sorgen bereitet, ist der Chipsatz, denn ich weiss nicht, ob dieser schon die neuen Penryns unterstützt.
     
    1 Person gefällt das.
  8. Xenion

    Xenion Granny Smith

    Dabei seit:
    13.10.07
    Beiträge:
    17
    Ein Bekannter von mir will sich ein MBP zulegen. Als ich ihm von Penryns erzählt habe, wurde er jedoch unschlüssig... Soll er sich noch eins mit Core2Duo kaufen, oder bis Jänner auf die Penryns warten:p??
     
  9. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Wie schon in dem Thread, der im Trash gelandet ist geschrieben, sind die XEON-Penryns sockelkompatibel zu den alten XEONs. Und nicht die Chips sind kleiner, der Fertigungsprozess ist kompakter wie Peitzi ja schon geschrieben hat. Bis Nehalem rauskommt dürften die 45er Prozessoren alle kompatibel zur letzten Generation sein, korrigiert mich falls ich mich irre.

    Wenn ein Chip ohne Gewaltanwendung in einen Sockel passt dann ist er normalerweise auch mit dem was dranhängt kompatibel. Aber das ist alles redundant...dant...dant...dant...dant... weil schon woanders geschrieben.
     
  10. Kaffee?

    Kaffee? Ribston Pepping

    Dabei seit:
    05.06.06
    Beiträge:
    302
    @xenion:

    Sagen wir mal so: Wenn er einen möglichst großen Gegenwert für den gezahlten Kaufpreis schätzt, wartet er den Jänner ab. ;)

    @Peitzi:

    Nach meines Informationen ist der Chipsatz bereits Penryn-tauglich.

    @irreversibel:

    Ich verstehe auch nicht, warum der frühere Thread im Trash landete. Gab es doch eine ganze Reihe von nützlichen Infos, z.B. wie die weitere Core-Entwicklung aussehen könnte. Manchmal erscheint mir die Entscheidung, welche Sachen im Müll landen, nicht ohne weiteres nachvollziehbar.
     
  11. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Was Hardware-News angeht ist mir dieses Forum auch viel zu flau und kontraproduktiv geworden. Macrumors bietet da mehr, vor allen Dingen interessiert die Leute da auch die Hardware und nicht nur das Design und wann n neues Macbook rauskommt.

    Da kann man auch (wenn man einigermaßen fundiert bleibt) spekulieren ohne dass gleich einer "frag doch Steve" in den Raum wirft.
     
    Kaffee? gefällt das.
  12. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Eben nicht. Das ist ja das Problem.
    Intel bleibt sehr gern ihren Sockeln treu, was aber nicht bedeutet, dass auch die Chips untereinander kompatibel sind.
    Beispiel gefällig?
    Versuch mal einen Dual Core Intel, egal welchen, ob nun Pentium D, oder CoreDuo auf ein So775 Board mit i925 Chipsatz zu stecken.
    Pysikalisch garkein Problem, selbiges kommt aber dann, wenn du den PC anmachst.

    Fazit, vom Sockeldesign her, sind die aktuellen Intel Prozessoren identisch (natürlich muss man Desktop/Server/Mobile unterscheiden), passen daher auch alle in den jeweiligen Sockel, jedoch muss der verbaute Chipsatz, den jeweiligen Prozessor unterstützen. Tut er dies nicht, weil er beispielsweise zu alt ist, sieht es schlecht aus mit nem Prozessorupgrade.
     
    Irreversibel gefällt das.
  13. Kaupa

    Kaupa Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    10.12.07
    Beiträge:
    239
    Hallo allerseits,
    da ich beim googeln und auch hier im Forum nicht anderweitig fündig geworden bin, scheint mir dieser Thread der richtige für meine Frage zu sein. Weiß jemand, ob es außer neuen CPUs 2008 noch weitere Änderungen am MBP geben wird? Insbesondere eine andere Grafiklösung wäre sehr fein, bzw eine Aufstockung des Vrams. Ich habe mir zwar grad ein 15er in Minimalausstattung bestellt (der Aufpreis für die 256er Karte ist mir zuviel), aber wenn es im Januar ein wesentlich besseres Book fürs gleiche Geld geben sollte, würde ich es wieder verkaufen oder, wenn möglich noch abbestellen.
    Ich hoffe jemand weiß was oder kennt eine zuverlässige Quelle zum nachlesen...
    Richard
     
  14. Booth

    Booth Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    767
    Ja ganz sicher - die Apple-Entwicklungsabteilung und einige Bosse dort. Aber eines ist bei Apple eigentlich seit Jahren ähnlich. Sichere Auskünfte gibts nur von Apple selber, und bei neuen Geräten meist erst dann, wenn sie auch vorgestellt werden.

    Von daher kann es bei Apple-Geräten eigentlich nur eine Empfehlung geben: Wenn Du ein neues Gerät wirklich brauchst, dann kaufe es auch. Und dann schiele nicht nach den Neuerungen, die eh ein paar Wochen oder Monate später kommen - dadurch wird Dein jetziges Gerät nicht schlechter :)

    Wenn Du jemand bist, der sich danach nicht richten kann, und der nicht "unbedingt" jetzt ein neues Gerät braucht: Kaufe dann eines, wenn es gerade frisch veröffentlicht wird. Wann dies geschieht, kann Dir allerdings auch niemand sagen. Bei den MacBookPros ist es wahrscheinlich, daß sogar schon in der ersten Hälfte 2008 eine Anpassung kommt... aber wie gesagt: Das kann Dir niemand mit Sicherheit sagen. Wenn Du Pech hast, wartest Du Dir nen Wolf.

    Definitiv weiss das niemand. Die einzig wirklich zuverlässige Quelle ist Apple, sobald sie eine Veröffentlichung zu neuen Geräten machen. Alles andere sind Gerüchte - und niemand kann Dir sagen, ob diese Gerüchte erfunden sind, oder tatsächlich durch Insider gedeckt sind.

    gruß
    Booth
     
  15. Kaffee?

    Kaffee? Ribston Pepping

    Dabei seit:
    05.06.06
    Beiträge:
    302
    @Kaupa:

    Ich persönlich rechne mit einem aufgefrischten MBP zur Mac-Messe Mitte Januar. Ob das Design oder die Grafik überarbeitet wird, vermag gegenwärtig niemand mit Sicherheit zu sagen, aber die Verwendung von neuen Prozessoren scheint mir sicher.
     
  16. Kaupa

    Kaupa Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    10.12.07
    Beiträge:
    239
    Hallo
    und danke für die Antworten.
    Das heißt für mich erstmal warten und das Gerät (hoffe es kommt diese Woche) auf Mängel inspizieren. Lese die ganze Zeit im " Probleme mit MBP Santa Rosa" Thread. Ist ja nicht so toll, was die Audioperformance angeht und ich hoffe dass dies der einzige Mangel sein wird.
    Werde dann mal die Expo abwarten und wenn tatsächlich nur neue CPUs verbaut werden, wäre es für mich kein Grund zum Umstieg. Die angeblichen 20% Mehrleistung will ich erst bestätigt haben. So sind es beim 2,4er im Vergleich zum 2,2er doch nur einige 2-4%, die aber teuer erkauft werden. Sollte es aber erhebliche Neuerungen geben, kann man dank der sstabilen Preise ein nur wenige Monate altes MBP ja gut verkaufgen und sich das neue gönnen:)
     
  17. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Hi Kaupa.

    Von wintel kennt man es eigentlich so, dass man immer das Neueste, Beste und Leistungsfähigste für's Geld haben will. Ich hab vor ein paar Stunden Leopard auf meinem alten Powerbook G4 installiert und alles läuft prima. Mach dir dein Intel-Macbook Pro nicht selbst madig weil irgendwann vielleicht was noch Neueres, noch Besseres rauskommt. Die Performanceverbesserung fällt im Alltagsbetrieb sicherlich nicht sonderlich auf, selbst wenn man ein bisschen mehr Akkuleistung, Grafikpower o.Ä. rausholt. Die jetzigen MBPs sind schon das absolut Beste was man serienmäßig an Laptops momentan so herstellt, Warten auf etwas NOCH besseres lohnt sich m.E. nicht.
     
  18. headlines

    headlines Jamba

    Dabei seit:
    19.11.07
    Beiträge:
    57
    Penryn 9300

    Man munkelt ja schon darüber, welche Prozessoren beim nächsten Update fürs MBP genommen werden, nämlich den 9300, bzw. 9500. Der 9300 soll mit 2,5 GHz takten und 6MB L2 Cache haben.

    Gibt´s hier einen Harware-Freak, der abschätzen kann, was das gegenüber dem gegenwärtigen 2,2 GHz an effektiver Steigerung bedeutet? Der Bus bleibt ja bei 800, und die G-Force 8600 ist ja auch noch einigermaßen aktuell. Wird das nächste Update dann ein Leistungsupdate, oder mehr Modellpflege?
     
  19. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    10% sinds, welche jedoch nicht der einzige Grund des Aufpreises vom 2,2er, zum 2,4er ist.
    Aber das gehört hier nicht hin.

    Die Penryn Prozzis sind definitv ein ganzes Stück schneller, als die derzeitig verbauten Meroms. Für Power-User die wirklich Dampf brauchen, wird sich der Unterschied sicherlich sehr deutlich bemerkbar machen.
    Wer nicht gerade täglich Videos konvertiert und dabei auf jede Minute angewiesen ist, wird sicherlich keinen Unterschied zwischen den Prozessoren bemerken, da die derzeitigen einfach schon so Leistungsfähig sind, dass sie schon kaum ein User wirklich ausreizt.

    Pro Penryn ist natürlich, dass das Verhältnis Leistung pro Watt, deutlich steigt.
     
  20. ady

    ady Gala

    Dabei seit:
    05.01.07
    Beiträge:
    53
    stimmt

    deshalb freue ich mich so auf die Penryns, denn sie lassen darauf hoffen das es im Gehäuse kühler zugehen wird und die Akkulaufzeit sich nochmal steigert.....
     

Diese Seite empfehlen