PDF-Dateien auf USB-Stick werden im Finder nicht angezeigt

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von Jäger65, 04.02.16.

Schlagworte:
  1. Jäger65

    Jäger65 Erdapfel

    Dabei seit:
    07.01.16
    Beiträge:
    4
    Hallo,

    ich suche bereits den ganzen Vormittag nach einer Lösung und habe einiges ausprobiert. Leider ohne Erfolg.
    Mein Problem:
    Ein Bekannter hat mir seinen USB-Stick mit ca. 130 PDF-Dateien gegeben. Die Inhalte des Sticks werden mir auf einem Windowsrechner auch angezeigt. Auf meinem MBP im Finder leider nicht.
    Ich habe den Stick erst auf dem MBP und anschließend auf dem Windowsrechner nach Anleitung aus YouTube formatiert und die Dateien anschließend wieder auf dem Stick geladen. In allen Fällen (und es waren einige) wurden diese Dateien im Finder nicht angezeigt.
    Dann habe ich zusätzlich einen anderen Stick verwendet, dessen Inhalte (auch PDF´s) mir im Finder angezeigt werden. Die genannten PDF´s habe ich dann von dem Windowsrechner auf diesen Stick geladen. Ergebnis: Die alten Inhalte (auch die PDF´s) werden auf dem MBP im Finder angezeigt - nur die neuen PDF´s nicht. Die PDF´s habe ich verglichen - es scheint alles (Dateiattribute usw.) gleich zu sein.
    Ich werd kirre.....
    Mittlerweile geht es mir ausschließlich darum, dass ich das Anzeigeproblem fixe. Die Dateien bekomme ich schon irgendwie dahin, wo sie hinsollen (Internetauftritt).

    HELP ME (ich bin doch erst gerade ein MacBook-Fan geworden;)))
    DANKE
     
  2. machmahinda

    machmahinda Harberts Renette

    Dabei seit:
    19.04.13
    Beiträge:
    7.056
    Wenn Du den Stick erst auf dem Windowsrechner und dann nochmal auf dem MacBook formatiert hast, hast Du ihn 2 x formatiert und das ist 1 x zu viel...
    Da liegt vermutlich der Fehler.
    Formatiere ihn mal am MacBook (ich weiß grad nicht, wie das windowskompatibele Format heißt) und steck ihn dann an den Windowsrechner, OHNE ihn erneut zu formatieren und beginne erneut mit dem Aufspielen der .pdf-Dateien.
    Der Mac wird dann alles anzeigen, was auf dem Stick ist.
     
  3. Rastafari

    Rastafari deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    18.151
    Nimm lieber die Anleitung von Apple - dann funktionierts auch.
    Windows sieht bei partitionierten "Wechselmedien" immer nur die allererste Partition - das unter OS X per default verwendete GUID-Schema ist dort also nicht zu gebrauchen, denn die erste P. ist damit immer die verborgene EFI-Systempartition von 200 MiB Grösse. Du benötigst das MBR-Schema (wo es eine solche ESP nicht gibt).
     
    machmahinda gefällt das.
  4. Jäger65

    Jäger65 Erdapfel

    Dabei seit:
    07.01.16
    Beiträge:
    4
    Ich habe nun erneut den Stick mit dem MBP formatiert. Hierfür auch "Master Boot Record" (Partitionstabelle) verwendet (siehe Bild).
    Trotzdem geht es noch nicht.
    Wenn das nur diesen einen Stick betreffen würde, dann wäre es mir egal. Aber es betrifft beide getesteten Sticks. Könnte es ggf. an den PDF-Dateien liegen? Diese wurden auf einem Windows-Rechner erzeugt.
     

    Anhänge:

  5. Zweiblum

    Zweiblum Zabergäurenette

    Dabei seit:
    09.07.08
    Beiträge:
    613
    Du könntest die pdf-Dateien in ein Zip-Archiv packen. Das sollte dann (wenn das Problem die pdf selbst sind) im Finder Problemlos erscheinen.
    Für ein Medium, das in der Win-Welt und in der Apple-Welt funktionieren soll, bietet sich eine Formatierung in FAT32 oder besser exFat an.
     
  6. Rastafari

    Rastafari deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    18.151
    Nein, eher nicht - es sei denn, du hättest sie versehentlich als "versteckt/unsichtbar" markiert?
    Eher liegt das am krass übertriebenen Caching-Wahn von Windows 8 und neuer.
    Dort wird der/die Sticks vermutlich anhand der USB-Seriennummer identifiziert und als vermeintlich "schon bekannt" ganz einfach genauso angezeigt wie zuvor. (Ein kranker Bockmist...)
    Diese sture Verweigerungshaltung dürfte sich auf die scharmanteste Art und Weise bereinigen lassen, indem du die Medien ganz einfach unter Windows erneut formatierst (Die "Schnellformat" Option genügt voll und ganz).
     
  7. Jäger65

    Jäger65 Erdapfel

    Dabei seit:
    07.01.16
    Beiträge:
    4
    ...das hatte ich bereits mehrfach versucht - leider ohne Erfolg.

    Das mit dem Zip-Archiv wurde nun geschluckt. Trotzdem nicht zufriedenstellend. Danke allen für die Unterstützung;))