Patent: Apple Watch gegen Sonnenbrand

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
8.748
Patent: Apple Watch gegen Sonnenbrand



Eine kommende Generation der Apple Watch könnte mit einem UV-Sensor ausgestattet sein. Dieser ist erstmalig in einem Patent aufgetaucht. Mit dem Sensor könnte euch die Uhr vor einem potenziellen Sonnenbrand warnen. Demnach soll die Uhr messen, wie viel UV-Strahlung sie selbst und damit auch die umliegende Haut ausgesetzt ist. Bei einem zu langen Sonnenbad könnte die Uhr den Nutzer dann entsprechend warnen. Übermäßige UV-Strahlung kann viele negative Begleiterscheinungen haben - von Hautalterung bis hin zu Hautkrebs.
Mit dem Lichtsensor gegen den Sonnenbrand


Gemeinsam mit dem Lichtsensor soll die Messung noch verbessert werden. Das Thema UV-Strahlung scheint bei Apple wichtiger zu werden, so zeigen die neuen Watchfaces der Series 4 auch diese Informationen an.

Wie immer gilt: Es handelt sich nur um ein Patent. Wann, und ob überhaupt, Apple die Technik auch einsetzen, ist unklar.
 

m4d-maNu

Golden Noble
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
15.746
Wird eh nicht funktionieren, wenn ich mich direkt zum Sonnenbaden in die Sonne gelegt hab, hat sich bis jetzt immer iPhone und auch Apple Watch abgeschaltet. Wie will das Ding mich so dann Warnen?


Ergo bleiben die Dinger also im Schatten, wenn ich in der Sonne bin.
 
  • Like
Wertungen: nachdenker

nachdenker

Lambertine
Mitglied seit
10.12.08
Beiträge
704
*gähn* bitte keine Schwachsinnsfunktionen, sondern einfach mal die angekündigten ausrollen #EKG
 
  • Like
Wertungen: ottomane

saw

Cox Pomona
Mitglied seit
31.08.07
Beiträge
7.399
Wird eh nicht funktionieren, wenn ich mich direkt zum Sonnenbaden in die Sonne gelegt hab, hat sich bis jetzt immer iPhone und auch Apple Watch abgeschaltet.
Äh.... dann die watch eingeschaltet lassen?
Abgesehen das man nicht nur am Strand in der Sonne, der UV-Strahlung ausgesetzt ist.
Auch auf dem Weg zum Strand, beim shoppen, beim arbeiten im Freien, und abertausenden anderen Gelegenheiten ist man der UV-Strahlung ausgesetzt, und wer meint dass die sich erst beim Sonnenbrand als schädlich bemerkbar macht, okay, der sollte wirklich Zuhause bleiben.
 

m4d-maNu

Golden Noble
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
15.746
Äh.... dann die watch eingeschaltet lassen?
Wenn sie wegen über Hitzung sich abschaltet?

Abgesehen das man nicht nur am Strand in der Sonne, der UV-Strahlung ausgesetzt ist.
Ist mir bewusst, jedoch bin ich kein solches Nachtschattengewächs das einen Sonnenbrand bekommt wenn ich in der Stadt in der Sonne spazieren geh. Da muss ich schon anderes treiben und dann schaltet sich die Watch oder auch das iPhone wegen Überhitzung ab.

und wer meint dass die sich erst beim Sonnenbrand als schädlich bemerkbar macht, okay, der sollte wirklich Zuhause bleiben.
Wer sich solche Gedanken macht, sollte generell seine eigenen 4 Wände nicht verlassen...
 

saw

Cox Pomona
Mitglied seit
31.08.07
Beiträge
7.399
Ist mir bewusst, jedoch bin ich kein solches Nachtschattengewächs das einen Sonnenbrand bekommt wenn ich in der Stadt in der Sonne spazieren geh.
Siehst, genau für solche Leute wäre es gedacht,
nur weil Du keinen Sonnenbrand bekommen hast, bedeutet dies nicht das deine Haut nicht doch Schäden von zu viel UV-Strahlung davon getragen hat. Sonnenbrand ist nur ein Zeichen dafür, dass es schon viel zu lange war.

Wer sich solche Gedanken macht,
Ach, wer sich Gedanken über seine Gesundheit macht, soll gleich Zuhause bleiben?
Kannst dich ja mal mit einem Dermatologen über das Thema UV-Strahlung unterhalten.
 

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
43.053
Ich denke da auch zB an die Sonnenbrandgefagr bei ausgedehnten Radtouren o.ä.

Wenn man die Funktion nicht möchte, wird man sie sicher deaktivieren können.
 

MaxTrax

Himbeerapfel von Holowaus
Mitglied seit
03.10.08
Beiträge
1.249
So eine Uhr hatte ich vor ca. 18 Jahren mal. Im Zifferblatt integriert war ein UV-Sensor. Über eine Taste konnte man das Teil dann aktivieren und anhand der sich ergebenden Zeigerstellung den Grad der UV-Einstrahlung ablesen. Ist ein alter Hut! ;)
 

ottomane

Gelber Richard
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
12.505
Hatte Samsung das nicht auch mal und haben sie es wegen Sinnlosigkeit nicht wieder eingestellt?
 

Schupunkt

Doppelter Melonenapfel
Mitglied seit
13.12.14
Beiträge
3.357
Hatte Samsung das nicht auch mal und haben sie es wegen Sinnlosigkeit nicht wieder eingestellt?
Die hatten auch schon mal nen pulsmesser im Smartphone. Es ist Samsung, die bauen planlos alles ein was die Checkliste verlängert. Bei Apple erwarte ich dann allerdings ne sinnvolle Integration und einen Mehrwert für bestimmte Personen.
 

Bruenor75

Strauwalds neue Goldparmäne
Mitglied seit
07.11.06
Beiträge
644
Mir ging es bei dem Kommentar "... sonstiges Gedöns braucht, um vor einem Sonnenbrand gewarnt zu werden sollte seine vier Wände gar nicht erst verlassen..." eher darum , dass mittlerweile jeder wissen sollte, dass zu viel Sonneneinstrahlung schädlich ist. Das gilt natürlich auch fürs Shoppen, Spazieren, Fahrradfahren usw. usw. und nicht nur für den Strand. Sonnenbrand kann man überall bekommen und zu wem das noch nicht durchgedrungen ist...
 
  • Like
Wertungen: ullistein

ullistein

Echter Boikenapfel
Mitglied seit
28.12.10
Beiträge
2.368
Siehst, genau für solche Leute wäre es gedacht,
nur weil Du keinen Sonnenbrand bekommen hast, bedeutet dies nicht das deine Haut nicht doch Schäden von zu viel UV-Strahlung davon getragen hat. Sonnenbrand ist nur ein Zeichen dafür, dass es schon viel zu lange war.


Ach, wer sich Gedanken über seine Gesundheit macht, soll gleich Zuhause bleiben?
Kannst dich ja mal mit einem Dermatologen über das Thema UV-Strahlung unterhalten.
Wer helle Haut hat und empfindlich ist, der sollte jetzt schon wissen, dass er sich bei längerer Sonnenexposition eincremen sollte, egal bei welcher Aktivität.

Allerdings, wenn ich manchmal sehe, dass sich Menschen, egal mit welchem Hauttyp, stundenlang in der prallen Sonne braten lassen, zweifele ich an so manchem Menschenverstand. Ich befürchte, dann hilft die Uhr auch nichts.
 

m4d-maNu

Golden Noble
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
15.746
Wer sich solche Gedanken macht, sollte generell seine eigenen 4 Wände nicht verlassen...
Lies noch einmal das hier, dann vestehst du eventuell warum ich so geantwortet habe wie ich es habe.
Auch auf dem Weg zum Strand, beim shoppen, beim arbeiten im Freien, und abertausenden anderen Gelegenheiten ist man der UV-Strahlung ausgesetzt, und wer meint dass die sich erst beim Sonnenbrand als schädlich bemerkbar macht, okay, der sollte wirklich Zuhause bleiben.

Ich bin auch niemand der 24/7 in der Sonne ist, jedoch verstecke mich aber eben auch nicht im Keller, wenn die Sonne raus kommt.

Sonnenbrand kenne ich nicht, hätte ich noch nie. Und mein Hautarzt hat bis jetzt nichts negatives festgestellt oder gesagt und bei diesen bin ich Regelmäßig (2x im Jahr), seit meiner Jugend.


Bzgl. der Funktion, so wie sie im Artikel und in der Überschrift angedeutet wird, ist sie überflußig. Denn sie soll einen ja warnen vor den Sonnenbrand, das wird aber nicht funktionieren bei jedem. Ich bekomme keinen, ein anderer bekommt diesen schon wenn er nur an die Sonne denkt (extrm ausgedrückt). Wir will diese Uhr nun eine vernünftige Warnung in Bezug auf einen Sonnenbrand geben?


In Bezug auf die UV Strahlung, kann sie warnen und sagen es langt für heute.
 

Bruenor75

Strauwalds neue Goldparmäne
Mitglied seit
07.11.06
Beiträge
644
Wer helle Haut hat und empfindlich ist, der sollte jetzt schon wissen, dass er sich bei längerer Sonnenexposition eincremen sollte, egal bei welcher Aktivität.

Allerdings, wenn ich manchmal sehe, dass sich Menschen, egal mit welchem Hauttyp, stundenlang in der prallen Sonne braten lassen, zweifele ich an so manchem Menschenverstand. Ich befürchte, dann hilft die Uhr auch nichts.
Dem ist nichts hinzuzufügen.
Gesundheitsorganisationen auf der ganzen Welt warnen seit mindestens 30 Jahren vor UV-Strahlung. Dann bringt Apple eine Uhr mit einem "Sonnenwarner" heraus und alle hören darauf? DAS wäre ziemlich besorgniserregend, würde mich aber irgendwie doch nicht wundern...
 
  • Like
Wertungen: m4d-maNu

saw

Cox Pomona
Mitglied seit
31.08.07
Beiträge
7.399
Meteorologen warnen seit mindestens 30 Jahren vor Frost und Audi bringt ein Auto mit Temperaturanzeige?
 

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
43.053
Denn sie soll einen ja warnen vor den Sonnenbrand, das wird aber nicht funktionieren bei jedem. Ich bekomme keinen, ein anderer bekommt diesen schon wenn er nur an die Sonne denkt (extrm ausgedrückt).
Sie warnt natürlich wenn dann vor dem Risiko eines Sonnenbrands und kann nicht feststellen, ob du tatsächlich einen bekommen wirst. Aber das sollte wohl logisch sein…
 

ullistein

Echter Boikenapfel
Mitglied seit
28.12.10
Beiträge
2.368
Sonnenbrand kenne ich nicht, hätte ich noch nie. Und mein Hautarzt hat bis jetzt nichts negatives festgestellt oder gesagt und bei diesen bin ich Regelmäßig (2x im Jahr), seit meiner Jugend.
Nur, weil Du noch nie Sonnenbrand hattest, heißt das nicht, dass Deine Haut bei Sonnenexposition keinen Schaden nimmt. Vielleicht dauert es bei Dir nur etwas länger.

Sei froh, dass der Hautarzt noch nichts gefunden hat, denn wenn er was findet, ist es zu spät.

Jeder sollte ab einer gewissen Dauer eines Aufenthaltes in der Sonne an Sonnenschutz denken.
 

Porlox

Boskoop
Mitglied seit
12.01.18
Beiträge
41
Schaut man sich den Kommentarverlauf an, dann merkt man, dass die Funktion einigen tatsächlich helfen könnte. Ich habe irgendwann mal gelernt, dass die liebe Sonne doch ziemlich böse ist und man sich schützen muss. Das muss man mir aber nicht täglich sagen - ich bin informiert und gut ist. Jede vernünftige Wetter-App zeigt den UV-Wert und informiert jene, die Zahlen brauchen um den Tag zu planen. Ich schütze mich gegen, Kälte, Nässe und Sonne ... voll normal. Idee: Wie wäre es mit einem Regensensor, der uns sagt das es regnet?

Ich finde es ja immer wieder toll wenn Sinnvolles in die Technik findet. Aber an anderer Stelle fehlen simpelste Infos: Beispiel: Warum muss ich bei Mac-Geräten im allgemeinen eine Aktion auslösen um das Datum zu sehen? Uhrzeit, BT-, Wlan- , Netz- und Batterie-Status, sogar der Provider (wozu?) und beim iPad steht sogar oben links das es ein iPad ist - lol. Aber für das Datum muss ich etwas unternehmen ... am Mac auch. Und ja, mein Alltag ist oft genug so hektisch, dass ich das schon mal nachlesen muss.
 

Bruenor75

Strauwalds neue Goldparmäne
Mitglied seit
07.11.06
Beiträge
644
Ich finde es ja immer wieder toll wenn Sinnvolles in die Technik findet. Aber an anderer Stelle fehlen simpelste Infos: Beispiel: Warum muss ich bei Mac-Geräten im allgemeinen eine Aktion auslösen um das Datum zu sehen? Uhrzeit, BT-, Wlan- , Netz- und Batterie-Status, sogar der Provider (wozu?) und beim iPad steht sogar oben links das es ein iPad ist - lol. Aber für das Datum muss ich etwas unternehmen ... am Mac auch. Und ja, mein Alltag ist oft genug so hektisch, dass ich das schon mal nachlesen muss.
Die Kalender-App zeigt doch immer das aktuelle Datum an. Sobald Du die Infos siehst, die Du genannt hat, siehst Du auch die Kalender-App. Es sei denn, Du hast die in einem Ordner.