1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Partitionieren.....aber wie?

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von Ali, 19.10.08.

  1. Ali

    Ali Goldparmäne

    Dabei seit:
    08.10.07
    Beiträge:
    568
    Hallihallo,
    auf meinem mbp ist TIGER! und Windows XP installiert. Jetzt soll auch noch Linux drauf. Ich würde gerne die Partition auf der mein MacOS drauf is, kleiner machen und eine dritte Partition von ca. 20GB hinzufügen auf welcher ich dann Linux installieren will. Aber im Festplattendienstprogramm finde ich nirgends die Möglichkeit, die vorhandene Partition zu verkleinern und gleichzeitig noch eine hin zu zu fügen. Wie geht das? Geht das überhaupt? Hier in den Tutorials ist alles nur für Leopard beschrieben und da ist das anscheinend ein bissl anders.

    Gruß, Ali
     
  2. Matt-nex

    Matt-nex Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.03.08
    Beiträge:
    1.563
    schon mal an eine live-CD gedacht?! obwohl das auch keine endgültige lösung ist ;)
    und wozu in gottes namen brauchst du 3 Betriebssysteme?!
     
  3. Ali

    Ali Goldparmäne

    Dabei seit:
    08.10.07
    Beiträge:
    568
    Es ist reines Interesse, zumindest bei Linux. Mit Mac und Windows arbeite ich und benutze es privat. Linux ist einfach nur Interesse. Das mit der Live CD is nix für mich, will es "RICHTIG" auf der Platte drauf haben.

    Gehts trotzdem? o_O
     
  4. Matt-nex

    Matt-nex Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.03.08
    Beiträge:
    1.563
    Wenn du Bootcamp dazu überreden kannst eine Dritte Partition zu erstellen dann ja oder du nimmst einfach virtual box und installierst es da!
    aber dann hättest du auf einer partition 2 systeme...
    oder du nimmst parallels oder Fusion ;) aber ich will dir nichts falsches erzählen!
    Bei mir hatte ich alles (also OS X und linux) unter parallels und win unter der 2ten partition laufen!
     
  5. Ali

    Ali Goldparmäne

    Dabei seit:
    08.10.07
    Beiträge:
    568
    Mit Boot Camp kann ich ja nix mehr machen oder? Da bräuchte ich Leo, ich habe aber Tiger. Was ist virtual box? Es muss doch eine Möglichkeit geben eine bestehende Partition kleiner zu machen und eine weitere Partition an zu legen.....unter TIGER!
    Jemand eine Idee?
     
  6. Filu

    Filu Granny Smith

    Dabei seit:
    30.09.08
    Beiträge:
    15
    Terminal, gibt dort den Befehl:
    diskutil list
    ein. Nun wird die Platteunterteilung tabellarisch angezeigt. Das Mac-OS-Volume heißt gewöhnlich "Macintosh HD" gewöhnlich lautet der Gerätename der Partition, "disk0s2". Um die Festplatte aufzuteilen, so das Mac OS X und auch Linux genug Platz zum Arbeiten besitzen. Benutze man den Befehl:
    diskutil resizeVolume"/Volumes/Macintosh HD" limits
    ggf. "Macintosh HD" durch den "Partitionsnamen" tauschen. Um nun diese Partition zu verkleinern, hilft uns folgender Befehl, durch diesen wird bestimmt um wie viel die Partition kleiner werden soll. Nehmen wir der Partition als Beispiel 20 GB, dann lautet der Befehl:
    sudo diskutil resizeVolume disk0s2 20G
    Das Anlegen, der Linuxpartition, kann ruhigen Gewissens dem Distributions- Installer überlassen werden.
    Jedoch sollte vorher geschaut werden, welches System wie viel GigaByte minimum benötigt, um einwandfrei zu arbeiten.

    google.de, rEFIT, könnte interessant sein.
     
  7. Ali

    Ali Goldparmäne

    Dabei seit:
    08.10.07
    Beiträge:
    568
    Coole Sache, ich wusste doch dass es geht. Mit rEFIT weiß ich bereits bescheid. Vielen Dank, ich werd noch zum Helden der Kommandozeile mit euch ;)

    Ali
     
  8. Ali

    Ali Goldparmäne

    Dabei seit:
    08.10.07
    Beiträge:
    568
    Zu früh gefreut....habe alles eingetippt wie du es beschrieben hast. Erhalte folgende Meldung:

    Resizing encountered error No space left on device (28) on disk disk0s2 Fluxkompensator


    Heißt dass, es ist nicht genug Platz vorhanden oder wie? Die MacOS X Partition liegt bei 128GB. Davon sind 50GB frei und ich wollte die 128GB um 30GB reduzieren.
    Was nun?
     
  9. Filu

    Filu Granny Smith

    Dabei seit:
    30.09.08
    Beiträge:
    15
    Das ist sehr betrüblich, teilweise auch mein Fehler, sorry.
    Beschreibe nun wie es funktionieren sollte, von Anfang an.
    Folgender diskutil Aufruf verkleinert die MA Partition, um 60 GB und erstellt für Linux und Windows je 28 GB große Partitionen:

    sudo diskutil resizeVolume disk0s2 60G "Linux" "Linux" 28G "MS-DOS FAT32" "Windows" 28G

    Jedoch sollt nicht der gesammte freie Platz verteilt werden, da sonst abgebrochen wird und die Meldung nicht genug Platz ausgespuckt wird. Die neue Partitionen erhalten bei dem Befehl einen Dateisystemtyp sowie ein Label, formatiert sind sie allerdings noch nicht. Das kann man aber ruhigen Gewissens den entsprechenden Installern überlassen. Mehr als zwei Partitionen können nicht angelegt werden. GPT kann damit zwar etwas anfangen, doch kennt es keine erweiterten logischen Laufwerke. Da du dich mit rEFIT auskennst, halte GPT und MBR synchron. Dafür werden jedoch vier Partitionen benötigt, die erste ist die EFI- Partition, auf der zweiten ruht MAC OS X. In die vierte Partition, sollte Windows (XP od. Vista), nach erneutem Synchronisieren von GPT und MBR sofort rEFIT start bar sein. Danach Linux, keine Swap Partition von nöten. Die Warnung der Installer können ignoriert werden, einfach später im installierten System eine Auslagerungsdatei anlegen. Nach einem letzen Synchronisierungslauf, sind alle drei B.-Systeme, im rEFIT Menü vorhanden.
    Die Swap- Datei, "Benutzer" Root:
    dd if=/dev/zero of=/swap bs=1024 count=1048576
    Größe in diesem Beispiel: 1 GB.

    Mit:

    mkswap /swap
    swapon /swap

    wird es zu einer Auslagerungsdatei und in betrieb genommen. Linux sollte das künftig bei jedem Systemstart als Auslagerungsdatei benutzen:

    /swap swap swap defaults 0 0

    Hardeware, könnte an sich einzig die Konfguration, der Tastatur und des Touchpad werde.
     
  10. Ali

    Ali Goldparmäne

    Dabei seit:
    08.10.07
    Beiträge:
    568
    Hmmm, die windows partition möchte ich auf gar keinen Fall anfassen. Soll ich den Windows Part dann einfach weg lassen?
     
  11. Ali

    Ali Goldparmäne

    Dabei seit:
    08.10.07
    Beiträge:
    568
    Ah, Moment, du schreibst dass nicht mehr als zwei Partitionen gehen? Ich habe schon mehrfach gelesen dass drei Partitionen kein Problem wären. So wie ich dich verstehe sind hier Linux und windows auf einer gemeinsamen Partition??
     
  12. Ali

    Ali Goldparmäne

    Dabei seit:
    08.10.07
    Beiträge:
    568
    Und dann muss ich wohl gestehen dass ich mich mit rEFIT doch nicht so auskenne. GPT und MBR synchron halten? Da hört es leider auf....
     
  13. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
  14. Ali

    Ali Goldparmäne

    Dabei seit:
    08.10.07
    Beiträge:
    568
    @Macmark: danke schonmal. Zu meinem partitions problem hast du keine idee?
     
  15. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Mit der Tiger-Version des Festplattendienstprogrammes sehe ich da keine Chance. Mit der Leopard-Version sollte es möglich sein.
     
  16. Ali

    Ali Goldparmäne

    Dabei seit:
    08.10.07
    Beiträge:
    568
    Und die Geschichte übers Terminal? Zu riskant für jemanden mit zu wenig Erfahrung oder meinst du es funktioniert schlichtweg nicht?
     
  17. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Ich nehme an, daß das Ändern der Partitionierung weder mit Terminal noch mit dem FPDP in 10.4 klappt, weil beide mutmaßlich die gleichen Libraries benutzen und das FPDP weitgehend eine GUI für das gleiche ist, was man per CLI per Terminal kann. Wenn Du Deine Daten (aus Home) alle gesichert hast, solltest Du es einfach ausprobieren.
    Leopard hatte noch viele weitere Vorteile abgesehen von der Partiontionierungs-Möglichkeit im FPDP und Terminal ;)
     
  18. Ali

    Ali Goldparmäne

    Dabei seit:
    08.10.07
    Beiträge:
    568
    Ja, das klingt logisch dass es das selbe sein könnte. Hmm, ich hätt gern mein tiger behalten, aber dann muss ich es evtl. doch mit leo probieren. Kann ich das über Tiger drüber bügeln ohne dass meine Windows XP Partition darunter leidet. Die hab ich ja mit boot camp beta und tiger gemacht, nicht dass da dann was floppt?!
     
  19. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Schomo gefällt das.
  20. Ali

    Ali Goldparmäne

    Dabei seit:
    08.10.07
    Beiträge:
    568
    Ok, vielen Dank. Werd mir das nochmal überlegen. Gruß, Ali
     

Diese Seite empfehlen