1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Partition gelöscht - Ordnerstruktur wiederherstellen?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von fblaese, 22.12.09.

  1. fblaese

    fblaese Jonagold

    Dabei seit:
    16.06.09
    Beiträge:
    22
    Hallo Apfeltalkler,

    ich habe meine Externe hfs+ formatierte Festplatte unwissentlich mit dem Festplattendienstprogramm gelöscht. (nur Partition gelöscht, Dateien wurden nicht mit Null überschrieben.)

    [​IMG]

    Mein Frage:
    Kann man den Verzeichnisbaum, also die Ordnerstruktur wiederherstellen?

    PhotoRec konnte die Dateien, aber nicht die Ordnerstruktur wiederherstellen.


    Ich bin für jede Antwort schon im vorraus dankbar!

    fblaese
     
  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.898
    Wenn du die Partition nur entfernt hast, stehen die Chancen gut.
    Hast du an ihrer Stelle ein neues Volume erstellt und formatiert, siehts weniger gut aus, dann ist ein Grossteil mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit überschrieben.
    Das Tool deines Vertrauens heisst im ersten Fall: testdisk (Googeln)
    (Oder Handarbeit)
    Im Fall zwo: "Salvage" Software a la "DataRescue" oder "FileSalvage"

    Tip zu testdisk: Wenn deine HD "normal" eingerichtet war, beginnt die erste Datenpartition bei Sektor 63 oder 16065 (MBR-Partitionierung), bei 409640 (GUID-Schema) oder auch bei 263968 / 262208 (Apple-Schema mit/ohne den OS9-Treibern).
     
  3. Downbeatfreak

    Downbeatfreak Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    27.11.05
    Beiträge:
    378
    Jo, mit einem Datenrescue Programm alle Daten sichern, und einfach neu Partitionieren.
    Bis Dahin keine Aktionen auf dem Volume machen. Die Chancen stehen sonst gut, das du Sachen überschreibst.
     
  4. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.400
    DataRescue sichert ja, soweit ich das mitgelesen habe, Dateien nur mit kryptischen Bezeichnungen, nicht mit den originären Namen. Sichert das die Verzeichnisstruktur? Das wurde bisher noch nie in einem Thread zu dem Thema erwähnt.
    Verzeichnisse sind ja auch nur Dateien mit Listen von den Dateien, die in dem Verzeichnis stecken. Trennt DataRescue (oder ein anderes Programm) die von den normalen Dateien?
    Oder arbeitet Testdisk völlig anders?
     
  5. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.898
    testdisk findet "verloren gegangene" Partitionen als ganzes, nicht die Dateien darin.
    Es durchsucht die gesamte Plattenoberfläche nach Sektoren, die anhand ihres Inhalts der Beginn einer Datenpartition sein müssten. Aus den dort vorgefundenen Informationen wird die Länge eruiert. Um das, was dann innerhalb dieser Partition evtl. zu sanieren ist, kümmert sich ein anderes Programm.
     
  6. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.400
    Besten Dank. Werd' ich mir für den Fall der Fälle mal notieren.
     
  7. rc4370

    rc4370 Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    6.528
    DiskWarrior könnte noch interessant sein.
     
  8. fblaese

    fblaese Jonagold

    Dabei seit:
    16.06.09
    Beiträge:
    22
    Vielen Dank!

    Ich bedanke mich sehr für die bereits gegebenen Antworten.
    Werde sie sofort ausprobieren.

    Bin übrigens neu im Forum und hätte nicht gedacht, dass das so schnell geht. ;)



    Vielen Dank!
    fblaese


    UPDATE: DiskWarrior hat mich nicht weitergebracht! Werde noch TestDisk im DeepScan ausprobieren! Was bleiben für Möglichkeiten?
     
    #8 fblaese, 23.12.09
    Zuletzt bearbeitet: 23.12.09
  9. fblaese

    fblaese Jonagold

    Dabei seit:
    16.06.09
    Beiträge:
    22
    Das Festplattendienstprogramm erstellt beim Löschen automatisch ein neues Volume!
    Darauf wurden aber keine Dateien geschrieben. Zählt das dann auch zu den schwierigeren Fällen? o_O

    Danke!
    fblaese
     
  10. rc4370

    rc4370 Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    6.528
    ja, leider :(
     
  11. fblaese

    fblaese Jonagold

    Dabei seit:
    16.06.09
    Beiträge:
    22
    Welche Möglichkeiten gäbe es noch, um wenigstens die Dateinamen wiederherzustellen?
     
  12. rc4370

    rc4370 Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    6.528
    wenn es unverzichtbare daten sind, gäbe es firmen, die da was machen können. aber sehr teuer!
     
  13. fblaese

    fblaese Jonagold

    Dabei seit:
    16.06.09
    Beiträge:
    22
    Sonstige Möglichkeiten

    Gibt es sonst wirklich keine einzige Möglichkeit außer Teuerer Datenrettung mehr?


    fblaese
     
  14. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.898
    Keine. Wenn du ein neues Volume formatiert hast, wurde das alte Verzeichnis durch ein neues, komplett leeres überschrieben.
     
  15. fblaese

    fblaese Jonagold

    Dabei seit:
    16.06.09
    Beiträge:
    22
    Danke

    Schade,
    ich war wohl mit dem Löschen ein bisschen voreilig!

    Welche Freewarealternativen gibt es zu DataRescue um die Dateien, ohne Dateinamen, wiederherzustellen.

    (DataRescue kann dass, aber kostet ca. 100€)

    Vielen Dank
    fblaese
     
  16. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Ohne Dateinamen wiederherstellen? Das sollte doch mit PhotoRec klappen, oder meinst du eine Alternative um um die Dateinamen mit wiederherzustellen? Wenn du die Verzeichnisinformationen gekillt hast, dann wird es problematisch. Selbst DR wird dir dann nur durchnummerierte Dateien liefern. Wenn du Musik auf der Platte hast, dann sollte dieses (wenn die Tags richtig sind) weniger das Problem sein. Bei dem Rest ist es halt leider eine heiden Arbeit.
    Vielleicht hat jemand in deiner Nähe eine DR Lizenz wo du mal vorbei gehen kannst.
     
  17. fblaese

    fblaese Jonagold

    Dabei seit:
    16.06.09
    Beiträge:
    22
    Werds versuchen

    Ja, dass stimmt. Allerdings wird da nichtmal nach Dateiendungen sortiert.

    Allerdings. Man kann sich in der DEMO ja schon die Dateien ansehen, aber nicht retten!

    Vielen Dank für die Antwort. Werds mit PhotoRec probieren. Ist zwar viel Arbeit, aber soviel zeit investiere ich für meine Daten schon.

    fblaese
     
  18. fblaese

    fblaese Jonagold

    Dabei seit:
    16.06.09
    Beiträge:
    22
    PhotoRec ist nicht Perfekt

    So, PhotoRec ist ausprobiert.
    (Alle) Dateien konnten wiederhergestellt werden.

    Leider sind die Microsoft Word Dateien nicht bereit, ihren Inhalt wiederzugeben!
    Dann kommt dieses Fenster:

    [​IMG]

    Wenn man "Microsoft Word" auswählt, kommt folgendes Fenster:

    [​IMG]

    Leider sind diese Dateien die wichtigsten!
    Kann mir da jemand helfen?
    Liegt das an den Dateien selbst, an der .doc-Konvertierung oder an PhotoRec?
    Andere Dateien wie JPEG lassen sich problemlos öffnen.

    Danke im Vorraus
    fblaese
     
  19. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.400
    Bei MS tippe ich aus dem Bauch raus auf ein Kompatibilitätsproblem zwischen verschiedenen M$-Word-Varianten.
    Kannst du sie denn abpeichern und dann mit einem anderen Programm zu öffnen versuchen? Haben sie eine realistische Dateigröße? Kannst du sie als Nur-Text öffnen? Gibt dann halt ziemlichen Zeichensalat, aber am Dateiheader könnte jemand, der sich auskennt, vielleicht was rauslesen.
     
  20. fblaese

    fblaese Jonagold

    Dabei seit:
    16.06.09
    Beiträge:
    22
    @MacAlzenau

    Mit welchen "anderen" Programmen?

    Naja:

    [​IMG]

    Ja, aber dann kommt sowas raus:

    [​IMG]

    Vermute dass es wegen der Dateigröße an PhotoRec liegt.
    Kann man mir weiterhelfen

    Danke
    fblaese

    (Rechtsklick, Bild in neuem Fenster öffnen zeigt die Bilder in voller Qualität!)
     

Diese Seite empfehlen