1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Oszilloskop für den Mac?

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von mean ingredient, 20.03.07.

  1. Hallo Leute!

    Ich hoffe ich habe für meine Frage die richtige Ecke gefunden. Ich habe folgendes vor: Ich würde gerne ein Signal (Audio oder MIDI) auf einer Leinwand wie bei einem Oszilloskop darstellen, undzwar in Echtzeit. Genauer gesagt sollen vom Schlagzeug Bassdrum und Snare auf der Leinwand visualisiert werden. Ich hoffe man kann sich vorstellen wie ich das meine. Gibt es Software, die sowas kann, vielleicht sogar Freeware?

    Vielen Dank im Vorraus :)

    mfg
    Benny
     
  2. patz

    patz Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    15.11.05
    Beiträge:
    822
    Hi,

    sowas kann doch fast jeder handelsübliche Audiorecorder, oder nicht?
    Ist auch ganz einfach selbst sowas zu entwickeln (mit libbass + wxWidgets oder Cocoa).
     
  3. Da das ganze auf ner Leinwand stattfinden soll, muss man das Teil möglichst in einem eigenen maximierten Fenster haben und n paar Einstellungsmöglichkeiten wären auch nicht schlecht. Ich spiel gerade ein wenig mit mac the scope rum, aber das ist leider nur ne Demo...
     
  4. patz

    patz Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    15.11.05
    Beiträge:
    822
    Für 80 Euro pro Stunde baue ich dir dein Wunschprogramm :p:p:p
     
  5. Ich geb dir 10 Minuten ;)
     
  6. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
    Erst willst du etwas und jetzt gibst du etwas - welch Sinneswandel innerhalb von 13 Minuten.:oops:
     
  7. dreistomat

    dreistomat Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    830
    da lief doch neulich eine reportage, wo so eine software entwickelt worden war, um die reinheit des klangs zu analysieren. aber ich erinnere mich nicht recht. ich glaub, da ging es um eine andere dimension des problems ...
    sowas gibt es bestimmt als software - für Windows gibt es einen Haufen SW, um die Soundkarte als Oszi zu nutzen.
     
  8. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Hmm...also so wie ich das lese soll es wohl eine beeindruckende Lightshow sein, die deine Titel ins rechte Licht rücken. Wieso nimmst du da nicht einfach iTunes her? Der kann doch sowas.
    Ein paar Visualizer runter geladen und ab dafür.
    Ich benutze sowas zwar nicht. Aber ich finde iVisualize nicht schlecht. Und ja da gibt/gab es mal dieses Analyzer Visualizer Dingsi.
     
  9. Hallo!

    Das Problem ist, dass das ganze wie gesagt in Echtzeit mit möglichst geringer Latenz ablaufen soll. iTunes visualisiert doch eher Musik beim Abspielen, oder?

    mfg
    Benny
     
  10. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Grad gefunden aber nicht näher angesehen. Vielleicht ist das was für Dich. Klick!

    Nochwas gefunden: Klick! (Download Button ganz unten) ok, das ist wohl überhaupt nicht was Du suchst :eek::p
     
    #10 Dante101, 21.03.07
    Zuletzt bearbeitet: 21.03.07
  11. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Ähm...ja tut es. Und jetzt? Latenz in dem Zusammenhang? Wo kommt die her?
     
  12. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Naja, mean ingredient meint wohl, dass iTunes keine Musik direkt vom Instrument visualisieren kann. Die Latenz wird wohl den Zusammenhang haben, dass man für iTunes vorher das Stück in die Bibliothek laden muss.

    Kenn mich nicht so gut aus, aber wenn ein Livestreaming nach iTunes ohne Verzögerung möglich ist, dann könnte es wohl doch eine Lösung sein.
     
  13. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Achso
    Na in dem Fall könnte man versuchen einfach mit nem EQ die ganzen Höhen weg zu filtern.
    Streaming würde ich dann einfach mit Nicecast den Line-In und benutzt den eingebauten Shoutcast Server
    In iTunes holt man sich dann diese .pls Datei ab. Sollte eigentlich ohne grössere Latenz funktionieren.
    Ist natürlich nicht ideal ;)

    Man könnte ja auch Bassdrum links und Snare rechts auf den Line-In (vom Mixer kommend) legen und dann in Nicecast und dann in iTunes...
    Bei genauerer Betrachtung sollte genau das sein was du möchtest o_O
     
  14. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Ich versuche mir grad vorzustellen, wie das bei einem Konzert käme.

    Da hat die geringste Latenz nichts verloren, wenn ich mir ausmale, dass der Drummer einmal auf die Snare hämmert und (auch wenn nur 1 Sekunde) später kommt erst die Visualisierung dazu. Da ist halt dann der ganze Effekt dahin.

    Aber die Idee, das zu visualisieren ist gut.

    EDIT: Hab leider nicht mal ein Micro, um die Tipps von mir auch selber auszuprobieren.
     
  15. action

    action Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    15.11.05
    Beiträge:
    389
    ispectrum, kostet aber etwas. aber das kann oszigraphieren
     
  16. @Dante101: Danke, dass du dir die Mühe gemacht hast nach Programmen zu gucken, leider helfen sie mir nicht weiter.



    Habs ausprobiert, habe auch bei schlechtester Qualität eine Latenz von ca. 2 bis 3 Sekunden.
     
  17. civi

    civi Gast

    Was für einen Audio-Eingang benutzst du? den eingebauten im Mac?

    Vielleicht hilft dir dann ein USB- oder Firewire-Adapter.
     
  18. Ephourita

    Ephourita Adams Parmäne

    Dabei seit:
    27.06.06
    Beiträge:
    1.297
    Ne du.
    Spielt ihr auf Klick?

    Wenn ja dann lass die Jungs doch vorher die Lieder spielen, Visualisier sie mit iTunes und legt später beim Auftritt nur noch die CD ein auf die Videos sind.
     

Diese Seite empfehlen