1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

OSX weg?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von jarod, 14.11.07.

  1. jarod

    jarod Spartan

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.593
    Zu Hülf!
    Heute Morgen,mehr vorhin,da startete mein Mac noch mittle Aurora wie gehabt und gewünscht von selbst.
    Kurze zeit später venahm ich komische klickende und surrende Geräusche von meinem Mac.
    Also zügig erstmal den Start/Reset Knopf betätigt und ausgemacht.
    Jetzt wollte ich ihn erneut starten und es macht "DONG" "Klickklick" - der graue Hintergrund erscheint und : ein kleiner Ordner mit dem Finder Symbol und einem Fragezeichen drauf?

    Was ist da los?
    Platte durch? OS X (10.5) geschossen? Doch die Hardware defekt?
    :eek::mad::-c
     
  2. msx3000

    msx3000 Martini

    Dabei seit:
    19.05.05
    Beiträge:
    646
    Versuch mal von der System DVD zu starten. DVD einlegen und C beim starten gedrückt halten. Manchmal findet OSX das Startvolumen nicht.
    Im schlimmsten Fall, wenn Du von DVD startest und deine Festplatte nicht gefunden wird, ist die Platte tatsächlich gecrasht und die Daten verloren.

    viel Glück

    Matthias
     
  3. jarod

    jarod Spartan

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.593
    Danke für den Tipp.
    Hab jetzt Dvd reingeschoben und C beim Start gedrückt.
    Jetzt muss ich wohl OSX komplett neu aufsetzten.
    Mal sehn was das bringt.:mad::(

    EDIT : Kann ich mir sparen. Das Festplattendienstprogramm findet nämlich keine Festplatt mehr. Scheint also abgeschmiert zu sein.
    Ich könnt heulen*wäääähhh*. :-c
     
  4. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Auf der DVD ist das Festplattenprogramm. Prüfe damit Deine Platte auf Fehler.
     
  5. msx3000

    msx3000 Martini

    Dabei seit:
    19.05.05
    Beiträge:
    646
    Herzlichstes Beileid, hast Du ein Backup der wichtigsten Daten?

    Mir ist die Festplatte von meinem iMac G3 vor ein paar Monaten auch abgeschmiert:-[, zum Glück war nichts wichtiges drauf, trotzdem schade um das gute Stück.

    Falls Du ungesicherte Daten auf der Platte hattest die wichig für dich sind gibt es eventuell (kostenspielige) Möglichkeiten die Daten zu retten.
     
  6. jarod

    jarod Spartan

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.593
    Da der mac gestern noch einwandfrei funktionierte und es auch keine Anzeichen für Fehler gab - habe ich natürlich kein aktuelles Backup*g*.
    Aber das ich 10.5 ja quasi grad erst frisch installiert hatte,hält sich der Datenverlust in Grenzen.
    Soweit ich das aktuell überschauen kann.
    Schlecht ist nur das ich jetzt nicht Arbeiten kann,solang der Rechner bei Gravis zur Reperatur ist.:(:oops:
     
  7. msx3000

    msx3000 Martini

    Dabei seit:
    19.05.05
    Beiträge:
    646
    Das ist ja das perfide an einem Festplatten-Tod, er kündigt sich in der Regel nicht vorher an. Da dein iMac noch nicht so alt ist hast Du echt Pech gehabt.
    In der Regel sollte man bei einer stark genutzten Festplatte spätestens nach drei Jahren vorsichtig werden. Hohe Temperaturen und Erschütterungen sind für Festplatten Gift und beschleunigen den Alterungsprozess.
     
  8. jarod

    jarod Spartan

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.593
    Also gestern fiel mir irgendwann auf das er "erhöte CPU Temperaturen" hatte.
    So um die 70-74°C.
    Ansonsten ist es ein PPC Mac,gekauft 06 und sogar noch eimal augetauscht 06.
    Und die Benutzung war wie üblich. Mein Windows Pc ist nun schon 4 Jahre alt und die
    Platte ist immer noch top.o_O
     
  9. msx3000

    msx3000 Martini

    Dabei seit:
    19.05.05
    Beiträge:
    646
    Meistens halten die Platten auch länger, die in meinem iMac lief 6 Jahre ohne Probleme. Ausnahmen bestätigen, wie in deinem Fall leider, die Regel.
     
  10. jarod

    jarod Spartan

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.593
    So,habe den iMac grad bei Gravis abgegeben.
    Verdacht auf kaputte Festplatt wurde bestätigt.
    Somit kann der Thread ins Hardware Forum verschoben werden,da kein Software Problem besteht!
     
  11. Suxan

    Suxan Gast

    Hi, mich würde nicht wundern, wenn Du eine Seagate ST96812AS oder ST98823AS hast (mit Firmware Version 7.01). Ich kenne eine einige Bekannte, die mit dieser Festplatte Totalverluste hatten. Die Probleme treten scheinbar hauptäschlich beim MacBook und MacMini auf und das in großer Anzahl. Also mein Rat an jede Person, die eine solche Festplatte hat: Backup machen so schnell wie möglich!

    "The read/write heads are detaching from the arm and ploughing deep gouges into the magnetic platter"

    Mehr Info gibt es auch hier: klick.

    PS: Ups, sehe gerade es handelt sich um einen iMac... :) Asche auf mein Haupt.
     
  12. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Sehr gern. Und nebenbei noch ein Rat, den ich persoenlich schon seit der Atari-Kindheitszeit beherzige, seit mir mal zwei Disketten mit einem fuer mich damals sehr wertvollen Basic-Programm gleichzeitig verreckt sind (eine Woche "Arbeit" fuer die Katz'):

    Sorge dafuer, dass Du Daten, die irgendwie relevant fuer Dich sind, immer mindestens in dreifacher Ausfertigung hast -- ganz unabhaengig davon, wie neu die Hardware ist und wie problemlos die Software bisher gelaufen ist. Externe Festplatten sind billig.
     
  13. jarod

    jarod Spartan

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.593
    Ja sicher,ist alles bekannt und notwendiges Wissen vorhanden*g*.
    Aber man machts ja trotzdem viel zu selten ;).
    Das letzte Backup habe ich gemacht,bevor ich Leo frisch installiert hatte,also so vor ca. 1 1/2 bis 2 Wochen. Nun ist einiges weg,anderes lässt sich nacharbeiten.
    Aber so ist das nun mal.
    Und jetzt schaue ich mich erstaml nach einer günstigen Firewire Platte um,damit Time machine demnächst auch funktioniert ;).
     
  14. scottph

    scottph Gast

    Da kann ich Dir die Maxtor OneTouch III empfehlen. :)
     
  15. jarod

    jarod Spartan

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.593
    Danke,da habe ich glatt mal n Ansatz*g*.
     
  16. MacMan2

    MacMan2 Gast

    Harware-Test war auch nicht erfolgreich?
     
  17. Stalefish

    Stalefish Damasonrenette

    Dabei seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    490
    Die wollt ich mir zu Weihnachten gönnen :)
    Die 320er gibt es bei hoh.de für ca 115 € :)

    Musste ich mal loswerden :D

    Gruß Stalefish
     
  18. jarod

    jarod Spartan

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.593
    Habs Festplattendienst Programm von der DVD gestartet und es hat keine Platte mehr gefunden.
    Und der Knilch bei Gravis sagte auch sofort das es sich schwer nach gecrashter Festplatte anhören würde.o_O:(

    Nachtrag :
    Der Techniktüppes fragte mich übrigens noch ob ich ne externe mit Time Machine an dem Mac dran hängen gehabt hätte.
    Ich nehme mal dan das es da Probleme gibt.
    (Klar die G5's arbeiten nur mit FW Platten zusammen was TM angeht,USB Platten funzen da nicht.)
     
  19. msx3000

    msx3000 Martini

    Dabei seit:
    19.05.05
    Beiträge:
    646
    Wollte er vielleicht einfach nur wissen ob Du ein Backup von deinen Daten hast? Mit Time Machine hättest Du die Sachen doch immer auf dem aktuellsten Stand. Davon das Time Machine die Ursache für einen HDD crash ist habe ich noch nichts gehört.

    wie lange musst Du denn jetzt ohne iMac auskommen?

    Gruß

    Matthias
     
  20. Phate

    Phate Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.05.06
    Beiträge:
    795
    Komischerweise müssen die meisten Computerbenutzer die leidvolle Erfahrung Datenverlust erst selbst erlebt haben, bevor sie sich auf Backup-Strategien einlassen. War bei mir leider auch genauso. "Festplatten gehen kaputt, ja, aber doch nicht meine..."

    Bei mir war es eigene Musik, die flöten ging. Schöne Erinnerungen an eine wilde Zeit ;)
    Wenn ich jetzt sehe, was externe Festplatten kosten, dann sind 120,- € für 500 GB Datensicherung wirklich nichts mehr im Vergleich zu dem Wert, den die Daten darstellen können, sowohl materiell, als auch immateriell, wie bei mir.

    Ich sichere meine Daten ebenfalls doppelt, so dass ich sie insgesamt 3x habe, wobei eine externe Festplatte immer am Mac hängt und die andere nicht angeschlossen ist, damit im Falle eines Blitzschlags/Überspannung nicht beide Sicherungsplatten zugleich abrauchen.
    So bin ich, bis auf einen Wohnungsbrand, glaube ich ganz gut abgesichert. Vielleicht bringe ich die nicht angeschlossene Festplatte mal besser bei meiner Freundin unter, mal sehen.
     

Diese Seite empfehlen