1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

OS X-Passwort vergessen

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von appleconda, 29.05.07.

  1. appleconda

    appleconda Tokyo Rose

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    68
    hallo,

    habe nach 2 wöchiger reparatur mein macbook wiederbekommen (neues laufwerk)...
    jetzt mein problem:

    beim starten möchte das system, daß ich mich mit benutzernamen und kennwort anmelde.
    egal was ich auch versucht habe einzugeben, es funktioniert nicht.
    befürchte, daß ich beides vergessen habe, obwohl angezeigt wird, daß es mein mac book ist(mein name erscheint über dem eingabefenster).

    gibt es irgendeine möglichkeit die anmeldung zu umgehen???????????

    danke für eure hilfe
     
  2. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Nein, nicht dass ich wüsste.
    Aber Du kannst von der Install-DVD starten, dort, nicht installieren, gibt es im Menü einen Punkt Kennwörter zurücksetzten.
    Dann kannst Du wieder starten. ;)
     
  3. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    das book gehört aber schon dir oder?;)

    <kleinschreib>soll keine unterstellung sein aber man weis ja nie ;)</kleinschreib>
     
  4. atomfried

    atomfried Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    02.04.05
    Beiträge:
    1.781
    ... und danach alle meine Daten/Mails/Dateien sehen? Da ist dann doch die Frage erlaubt ob das Anmeldepasswort überhaupt einen Sinn hat. Jeder der mein Notebook klaut, legt die DVD ein und kommt an alles ran??? o_O
     
  5. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Schnellmerker. ;)
     
  6. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    wenn der einbrecher eine cd hat ;)
     
  7. atomfried

    atomfried Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    02.04.05
    Beiträge:
    1.781
    Frechheit ist das. Ich glaube das geht noch nicht einmal bei Windows.
     
  8. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Was soll das denn jetzt, hast Du erstes Zitat nicht gelesen ?
    Wenn ja, ist Deine Frage, sagen wir mal, unverständlich.
    Wenn nein, warum antwortest Du dann, wenn Du nicht mal den Eingangsthread liest ?


    PS.: Achte auf meine Signatur. ;)
     
  9. Atelis

    Atelis Akerö

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.831
    soweit ich weiß, kann das nicht irgendeine cd/dvd sein - es muss die original cd zu dem computer sein... ansonsten kannst du aber, wenn du kein firmware-passwort gesetzt hast, von einer anderen festplatte starten und so (wenn du die dateien nicht mit filevault verschlüsselt hast) an deine daten kommen.
    du siehst: du kannst es dem einbrecher also schwer machen... ;)
     
  10. appleconda

    appleconda Tokyo Rose

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    68
    hmmmm....
    ich kann mein passwort über dvd ändern, aber der erkennt meinen admistrator namen nicht an
    egal welchen ich angebe, schon alles probiert und den kann man ja wohl nicht ändern?

    echt mist,
    weiß nicht mehr weiter...
     
  11. helge

    helge Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    1.466
    Doch.
    Genaugenommen ist das bei jedem Betriebssystem so. Ob Windows oder Linux, du kommst mittels Boot-CD an die Daten ran, auch wenn der PC ansich Passwort geschützt ist. Apple ist nur einen Schritt weitergegangen und bietet gleich die Möglichkeit, das Passwort zu ändern (das ist bei Linux theoretisch auch möglich, ich glaub, da muss man als root (user) irgendwie die laufende Session so abändern, dass der PC denkt, die Festplatte währe die aktuelle root (fs)-Umgebung).

    Einen wirklichen Schutz deiner Daten erreichst du nur mit der Verschlüsselung deiner Daten. Mac OS X hat da mit dem Festplattendienstprogramm ein schönes Tool mitgebracht, mit dem das möglich ist.
     
  12. dusty1000

    dusty1000 Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    1.508
    Das ist überhaupt nichts ungewöhnliches bei einem Unix-System. Bei Linux zB reicht ein "chroot /mnt/interne Pladde/" und ein "passwd". Die Probleme beginnen erst da, wo man Daten verschlüsselt hat. Alles Andere wäre auch Augenwischerei. Bei einem Windows kann ich auch meine Knoppix CD nehmen und komme an alle Daten heran. Schließlich ist jede Dateiberechtigung nur abhängig von der Implementierung des Dateisystems und stellt keine Sicherheitsfunktion dar, wenn jemand physikalischen Zugriff auf das System hat. Für solche Fälle gibt es Funktionen wie verschlüsselbare Festplatten oder Dateicontainer.
     
  13. macindy

    macindy Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    21.12.03
    Beiträge:
    6.279
    Bitte beachtet unsere Verhaltenstipps!
    (--> 2. Rechtschreibung/Klein+Grosschreibung/Absätze)
     
  14. partoftheproces

    partoftheproces Jonagold

    Dabei seit:
    16.05.07
    Beiträge:
    19
    Was machst ein Fass auf? So wichtig können Deine Daten nicht sein wenn Du sie aus der Hand gibts. Und wenn sie es doch sind -> verschlüsseln. Das Anmeldepasswort als Schutz ist doch mehr als lächerlich, egal ob MacOS, Windows oder Linux. Ich weiß nicht was du hast reparieren lassen, aber es könnte gut möglich sein, dass der Reparaturmensch das PW zurückgesetzt hat um das Gerät nach Reparatur auf Funktion zu testen.
     
  15. tehshin

    tehshin Ribston Pepping

    Dabei seit:
    26.08.05
    Beiträge:
    297
    Um auf die Daten von einem geklauten Mac zuzugreifen Um das PW zu ändern braucht man nicht unbedingt die orig. CD/DVD. Nein, es gibt eine Möglichkeit über den Singler-User mode an die Daten zu gelangen (apfel + s während des booten) das PW zu ändern. In diesem mode kommt man ja ohne (was ja eigentlich eine Frechheit ist) PW-Abfrage als root ins System. In diesem mode kann man wie mit der CD/DVD die Passwörter zurücksetzen/ändern und schon hat man zugriff auf alles. ;)

    Hier ist eine Anleitung wie man dann ins System kommt und eine Lösung wie man das verhindern kann: Klick!
     
    #15 tehshin, 29.05.07
    Zuletzt bearbeitet: 29.05.07
  16. Giftmischer

    Giftmischer Seidenapfel

    Dabei seit:
    30.03.07
    Beiträge:
    1.341
    Lege die Installations DVD ein und starte das MacBook neu. Drücke die Taste "C" um von der DVD zu starten. Oben in der Leiste findest du in einem Menü die Option "Passwort zurücksetzen". Dann wirst du ein neues Passwort gefragt, ohne das Alte eingeben zu müssen.
     
  17. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    soetwas ist schnell mal gesagt oder glaubst du ein "dieb", wie der threadersteller hoffentlich keiner ist, würde schreiben das da nicht sein name steht usw....?;)
     
  18. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Lies den ganzen Thread.
    Deine "Lösung" wurde längst aufgezeigt. :mad:
     
  19. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Deine "Unterstellung" trotz Deines Hinweises, es sei keine, war auch nur "schnell mal gesagt"? o_O
     
  20. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    wenn du meinsto_O
     

Diese Seite empfehlen