• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

OS X: ...kann man das Hauptverzeichnis (Symbol: Haus) umbennen?

Mitglied seit
21.04.15
Beiträge
2.081
Hallo,
durch einige Versuche im Bereich "kopieren und klonen von Partitionen etc." bin ich auf o. a. Frage gestoßen. Mir ist aufgefallen, dass bei Baujahr- und Ausstattungsähnlichen Macs sich Datenträger (hier HDD/SSD) durchaus untereinander auswechseln lassen. Zum Beispiel beim Einbau einer größeren Festplatte in das Gerät A kann die "alte" Festplatte in einem ähnlichen Mac als Gerät B weiterverwendet werden. Da ich dem jeweiligen Hauptverzeichnis immer einen Namen im Bezug zur Hardware gebe (z Bsp: MBP15), möchte ich das gerne anpassen können. Alternativ wäre natürlich auch zukünftig die Verwendung eines einheitlichen Namens möglich.

Falls das möglich ist, gibt es Einschränkungen bei verschieden macOS-Versionen?
 

Macbeatnik

Golden Noble
Mitglied seit
05.01.04
Beiträge
31.643
Das Haus ist eigentlich ja nur der Benutzer.
Falls du die Macintosh HD ( Standard Name ) meinst, also das systemvolumen, das kannst du problemlos im Finder umbenennen.
Das Festplatte oder Systeme, sofern die Rechner das jeweilige System vertragen, austauschbar sind, ist eigentlich immer so gewesen und keine Überraschung, OS X/macOS enthält in der Regel alle notwendigen Treiber um jedes unterstützte gerät zu befeuern, es könnte allerdings auch Ausnahmen der Regel geben.
Einschränkungen dürfte es mit neuen und mit T2 Chip versehenen Rechnern geben.
 

Wuchtbrumme

Welschisner
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
11.778
Für mich ist Deine Frage zu verwirrend gestellt.
Du redest von Festplatten, die Du austauschst und hardwarebezuggebenden Namen dafür. Dann aber auch von Haus (Symbol) - was aber das Homeverzeichnis des angemeldeten Benutzers ist. Und dann von Hauptverzeichnis, was immer / ist und vom Systemlaufwerk darauf gemounted wird.

Den Namen der Festplatte kannst Du im Rahmen zulässiger Schreibweise frei vergeben. Den Rechnernamen (fast) auch.
Den Namen des Heimatordners kannst Du auch (fast) frei benamsen, es ist der Accountname. Nach Anlage sollte man da aber nicht rumspielen, wenn man nicht weiß, was man da tut.

Oder was war jetzt genau Deine Frage?
 

Wuchtbrumme

Welschisner
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
11.778
Einschränkungen dürfte es mit neuen und mit T2 Chip versehenen Rechnern geben.
ja und nein. Alle T2 haben ja eigentlich gemeinsam, dass die Hardware sowieso verriegelt und verrammelt, wahrscheinlich sogar verlötet ist. Aber grundsätzlich hast Du Recht - AES-Verschlüsselung direkt über T2. Für alle anderen Geräte, die den Key nicht haben, erscheint der Datenträger als wirr beschrieben oder "nicht partitioniert".
 
Mitglied seit
21.04.15
Beiträge
2.081
@Wuchtbrumme, @Macbeatnik,
...also, zur Verwirrung wollte ich eigentlich nicht beitragen. Das wäre ja auch nicht zielführend. Eigentlich bemühe ich mich immer um eindeutige Aussagen und liefere - zwecks besseren Verständnisses - gleich den Hintergrund meiner Überlegungen dazu. - Da ich nach wie vor überwiegend mit Windows "arbeite", kann mich so manches noch überraschen, was "alten Apfelhasen" schon lange selbstverständlich ist. - Ich bitte um Nachsicht.:p

Das Foto zeigt - man achte auf den Mauspfeil - das "Haussymbol" (welches ich als Hauptverzeichnis benannt habe), um dessen Namensänderung es mir geht.
 

Anhänge:

Marcel Bresink

Jakob Lebel
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
4.879
Das Haussymbol kennzeichnet den Privatordner des Benutzers, der sich gerade angemeldet hat. (Auf englisch "Home Folder".)

Dieser Ordner darf nicht umbenannt werden, da der jeweilige Benutzer sonst nicht mehr an seine Daten kommt. Mit dem Computer als solchen hat dieser Ordner eigentlich überhaupt nichts zu tun und ein "Hauptverzeichnis" ist das auch nicht.

Der Mauspfeil (Cursor) steht neben etwas ganz anderem, nämlich neben dem Bonjour-Namen unter dem ein Computer Dienste im Netzwerk anbietet. Diesen Namen kann man unter "Systemeinstellungen > Freigaben > Gerätename" ändern. Das ist kein Haussymbol, sondern ein generisches Symbol für den erkannten Rechnertyp, in diesem Beispiel ein tragbarer Mac.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nordapfel

Rheinischer Winterrambour
Mitglied seit
03.09.06
Beiträge
926
Das Foto zeigt - man achte auf den Mauspfeil - das "Haussymbol" (welches ich als Hauptverzeichnis benannt habe), um dessen Namensänderung es mir geht.
Ich weiß nicht genau, ob das jetzt nicht genauso verwirrend ist. :D Das Haussymbol ist ganz oben auf dem Bild mit der Bezeichnung "kallis-mbp", Dein Mauspfeil ist aber neben MBP13 mit einem MacBook-Symbol. :)

"kallis-mbp" (mit dem Haussysmbol) ist der Name Deines Accounts (den Du nachträglich zwar ändern kannst, was aber nicht unbedingt empfohlen ist), "MBP13" ist der Name Deines Computers, den Du in den Systemeinstellungen unter Freigaben > Gerätename ändern kannst.

Edit: Wobei ich gerade sehe, dass der Accountname (in Deinem Falle kallis-mbp) sich gar nicht so ohne Weiteres ändern lässt. Ist wahrscheinlich auch gut so. :)
 
  • Like
Wertungen: redbull-kalli
Mitglied seit
21.04.15
Beiträge
2.081
...schon 3x abgeschnitten und immer noch zu kurz! - Ei verflixt. - Entschuldigung.
So, jetzt ist es aber richtig getroffen (hoffentlich).

Hintergrund: Ich habe mehrere Macs in meinem Netzwerk (Windows und macOS). Um bei Zugriff auf Daten über das Netzwerk nicht die Übersicht zu verlieren habe ich den "Home-Folder" nach dem Gerätetyp benannt. - Wenn ich nun, wie in meinem Beispiel, die Festplatte einfach in einen anderen Mac verbaue, wollte ich die Bezeichnung des "Home-Folders" ändern. - Und das will mir mit meinem Kenntnisstand nicht gelingen. Sollte eine Umbenennung nicht möglich sein, wovon ich inzwischen ausgehe, muß icjh mir etwas anderes einfallen lassen.
 

Anhänge:

Marcel Bresink

Jakob Lebel
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
4.879
"Den" Home-Folder gibt es ja überhaupt nicht. Jeder Benutzer, der sich anmeldet, sieht einen anderen Ordner als seinen eigenen Privatordner.

Du kannst natürlich einen neuen Benutzer anlegen und seinem Account einen gewünschten anderen Namen geben.
 
  • Like
Wertungen: redbull-kalli

Nordapfel

Rheinischer Winterrambour
Mitglied seit
03.09.06
Beiträge
926
Ja, juhu, jetzt ist der Mauspfeil neben dem Haussymbol :D

Wie schon gesagt, dieser Name ist der Name Deines Benutzeraccounts. Wenn Du auf dem MBP jetzt einen weiteren Benutzeraccount anlegen und Dich dort einloggen würdest, wäre der Name neben dem Haussymbol eben der von dem neuen Account.
Wenn Du dann im Finder auf Dein MBP13 (mit dem MBP-Symbol) > Deine Festplatte (vll. MacintoshHD) > Benutzer gehen würdest, solltest Du mindestens zwei Ordner darin finden ("kalli-mpb" und eben den Namen des neuen Accounts). Das hat also erstmal nichts mit der Festplatte an sich zu tun.

Eine wirkliche Lösung für Dein Problem fällt mir daher leider nicht ein. :(
 
  • Like
Wertungen: redbull-kalli
Mitglied seit
21.04.15
Beiträge
2.081
...dann werde ich mir das mal überlegen. Bisher habe ich bei einem Festplattenwechsel (auf eine mit mehr Speicherkapazität) die OS immer neu aufgesetzt (macOS und Windows). - Die Idee zu dieser Verfahrensweise kam mir in Verbindung zu einem Festplattenwechsel meines iMac27" MID2011. Der hat so seine Besonderheiten bei einem OS-Upgrade ohne verbautes opt. Laufwerk. - Dann werde ich wohl das opt. Laufwerk wieder einbauen und die darin verbaute "2TB-HDD-2,5" auf den 2. SATA Anschluß legen. Die verbaute SSD am 1. SATA-Anschluß wird durch eine mit 1 TB ersetzt.

Bis hierher vielen Dank.