1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

OS X erkennt meine externe HD nicht

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von djbulli, 24.07.07.

  1. djbulli

    djbulli Gast

    Guten Tag an alle,

    ich habe da ein echtes Problem. Nachdem ich mir eine Powerbook G4 gegönnt habe u. jetzt meine externe HD mit Musik anschließen wollte, habe ich festgestellt, dass mein Powerbook die Platte erkennt, aber mehr auch nicht.

    Ich weiss, dass die Platte im Windows NT ´Dateisystem erarbeitet wurde.

    Nun liest weder mein Windows System, noch das Powerbook meine Platte.

    Das Problem ist zudem, dass ich prof. DJ bin, die Platte mit 250GB Musik der letzten 15 jahre bespickt ist.

    Sollten die Daten weg sein ...... oh man ..... nicht dran zu denken!!

    Wer kann bitte helfen.

    Bin für jeden Tip dankbar.

    mfG

    Holger Buller
     
  2. Head

    Head Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    03.07.04
    Beiträge:
    1.100
    ein professioneller dj mit mp3s ? ;)

    eventuell auf dem mac mit dem festplattendienstprogramm schauen ob sie da ist - eigentlich sollte sich ntfs mounten und lesen lassen, nur nicht beschreiben.

    immer ruhig blut, das wird schon werden. macs fressen keine platten ;)
     
  3. kullerhamPster

    kullerhamPster Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    21.11.04
    Beiträge:
    309
    Was heißt Dein Book erkennt die Platte, aber mehr auch nicht? Mach' mal Folgendes: Terminal öffnen (zu finden unter Programme -> Dienstprogramme -> Terminal) und folgendes eingeben

    cd /Volumes
    und danach
    ls

    Was wird denn da dann angezeigt? Ist Deine externe Platte dabei? Falls ja einfach mal
    cd Name-der-externen-Platte
    eingeben. Und danach nochmal
    ls
    Werden da dann irgendwelche Dateien angezeigt?

    Davon abgesehen erscheint es mir taktisch eher unklug, eine Musiksammlung dieser Größe und Wichtigkeit nicht irgendwo zu backuppen. Auch ohne Betriebssystemprobleme haben Platten nämlich die doofe Angewohnheit, ab und zu einfach mal kaputt zu gehen ;)
     
  4. djbulli

    djbulli Gast

    Hallo,

    erstmal vielen lieben Dank für Eure schnelle Hilfe. Danke!

    Die Platte habe ich in beiden Fällen (Terminal/ Festplattendienstprogramm) gefunden. Nur, wie bekomme ich die Daten jetzt wieder in den Griff. Würde am liebsten eine zweite Platte anhängen um dann sukzessive meine Tracks zu verschieben.

    Vielleicht könnt Ihr mir es nochmal erklären!

    Danke

    Bulli

    PS: Ich habe insg. 4 Platten um die 300GB mit gesammelten Werken. D.h. 2 platten dienen mir als reine Backup-Platten. Nur die eine habe ich noch niocht gesichert.

    PPS: Wieso sind mp3´s zum prof. Dj gegensätzlich? Habe soviele Vinyl´s mitlerweile digitalisiert, dass es schade wäre diese Arbeit einfach so wegzuwerfen. Natürlich bestehen 90% aller Auditorägern innerhalb der Bemusterung aus Vinyl. Aber wo ist das Problem??
     
  5. kullerhamPster

    kullerhamPster Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    21.11.04
    Beiträge:
    309
    Hm, was zeigt denn das "ls" an, wenn Du direkt auf die Platte wechselst? Bzw. was stimmt mit den Dateien darauf nicht, wenn die Platte selbst gefunden wird? Also wie äußert es sich, dass etwas nicht stimmt?
     
  6. djbulli

    djbulli Gast

    Hallo,

    also vielleicht bin ich ja wirklich ein Pflegefall....!!

    Nutze ich den Terminal, gebe ich cd /volumes an. Dann zeigt er mir meine interne, wie auch die externe an. gebe ich dann cd / (name der Platte an), passiert nichts!
     
  7. Atelis

    Atelis Akerö

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.831
    ohne "/"

    nur "cd [plattenname]"
     
  8. djbulli

    djbulli Gast

    ok, versuche es direkt
     
  9. djbulli

    djbulli Gast

    Gebe ich cd Musik (alt) 250GB ein, erscheint:

    bash: syntax error near unexpected token

    Hm...??!!!
     
  10. kullerhamPster

    kullerhamPster Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    21.11.04
    Beiträge:
    309
    Hast Du den Namen der Platte von Hand eingetippt? Die Shell kommt mit Leerzeichen nicht klar, weil sie ja nicht wissen kann, ob das dann schon ein neuer Parameter oder noch Teil des Namens ist. Entweder, Du setzt den Namen in Anführungszeichen, also
    cd "Musik (alt) 250GB"
    oder Du tippst
    cd Mu
    und drückst dann TAB. Dann sollte der Name automatisch vervollständigt werden. Lass Dich durch die darin enthaltenen Backslashes nicht verwirren, die dienen grade dazu, die Leerzeichen zu "escapen".
     
  11. monozelle

    monozelle Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    105
    Randbemerkung: Darf man Klammern in einem Volume-Namen überhaupt vergeben...?
     

Diese Seite empfehlen