1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ordnung im Programme / Applications Ordner

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von TheNightfly, 06.08.08.

  1. TheNightfly

    TheNightfly Jonagold

    Dabei seit:
    06.08.08
    Beiträge:
    18
    Hallo,
    wie haltet ihr bei zunehmender Programmfülle Ordnung im Applications Folder?

    Ich habe gestern mal das naheliegendste versucht und Unterordner angelegt.
    Das hat Firefox nicht gepasst und er hat alle installierten Plugins und Themes vergessen.
    Andere Programme scheinen glücklicherweise noch zu funktionieren.

    Wie haltet Ihr Übersicht?

    Gruß Sascha
     
  2. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Warum so kompliziert? Entweder Spotlight oder Quicksilver nutzen, um Programme zu starten, oder alternativ im Finder Apfel-Shift-A drücken und dann den Namen des Programmes tippen...
     
  3. kawaii

    kawaii Meraner

    Dabei seit:
    23.09.06
    Beiträge:
    224
    Rumgeschiebe ist nicht zu empfehlen. Wie du ja schon erkannt hast, reagieren viele Programme sehr unwirsch darauf.

    Ich würde dir raten, entweder a) deine gewünschte Ordnung an anderer Stelle komplett mit Aliasen zu basteln, oder b) ein extra Tool für Programmverknüpfungen zu nutzen. Ich halte es mit letzterem und verwende dafür (gelegentlich) "Overflow". Die meiste Zeit reichen mir persönlich aber meine Dockverknüpfungen und Quicksilver.
     
  4. kawaii

    kawaii Meraner

    Dabei seit:
    23.09.06
    Beiträge:
    224
    Ich kann ihn schon verstehen. Mir (mit _sehr_ vielem installierten Kram) passiert es auch häufiger mal, dass ich z.B. "dieses eine Icon-Tool" starten möchte, mir aber partout der Name nicht einfällt - gerade bei Programmen, die man sehr selten verwendet. Da ist es dann schon gaz nett, wenn man irgendwo z.B. auf "Grafik" klicken kann und dort dann eine kleine und überschaubare Liste nur der selten verwendeten Grafikwerkzeuge hat.
     
  5. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Dazu kommt noch, dass Updates (apple iWork oder iLife) nicht mehr funktionieren, wenn die Apps nicht im Hauptordner liegen.

    Meist nutze ich auch Spotlight. Für thematische Ordnung im Dock habe ich seit langem Overflow im Einsatz.

    *J*
     
  6. RedCloud

    RedCloud deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.08
    Beiträge:
    6.040
    Nicht mehr benötigte Programme wieder löschen!
    Wenn ich die ganzen von mir getesteten Bildbetrachter noch hätte würde ich da auch nicht mehr durchblicken ...
     
  7. kawaii

    kawaii Meraner

    Dabei seit:
    23.09.06
    Beiträge:
    224
    Overflow hat mit dem Dock allerdings rein gar nichts zu schaffen - nur um möglicher Verwirrung seitens des Threadstarters vorzubeugen.
     
  8. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.957
    Man kann auch mit einer altmodischen Art Ordnung halten, z.B. mit Etiketten, oder Aliassen in Unterordnern,wenn man denn Ordner braucht, die ins Dock oder wo auch immer hin gepackt werden. Aber ich für meinen Teil nehme Spotlight und meine wichtigen Programme liegen alle im Dock
     
  9. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Think Different :)

    Du kannst ja im Finder den Programmen Spotlight-Kommentare (im "Apfel-i"-Fenster) geben. Dort einfach "Bildbetrachter", "Textverarbeitung" oder andere Stichworte nach belieben eintragen. Und schon kann man mit Spotlight die passenden Programme finden :)

    Oder alternativ kann man das ganze auch als intelligente Ordner anlegen, die sich quasi selbst verwalten, sofen man die Spotlight-Tags pflegt
     
  10. kawaii

    kawaii Meraner

    Dabei seit:
    23.09.06
    Beiträge:
    224
    Hmmm, sehr nette Idee! Warum mache ich das eigentlich nicht schon längst? Ich tagge nämlich eigentlich sehr viel (und nutze das _unglaublich_ geniale Leap), allerdings fast ausschließlich Bilder und PDFs.

    Edit: Jetzt ist mir gerade doch noch ein gewichtiger Grund gegen das Taggen von Programmen eingefallen: Die ändern sich häufiger mal und werden durch neue Versionen überschrieben. Man müsste dann permanent darauf achten, die Tags wieder zu setzen. Könnte ich mir ein bisschen lästig vorstellen.
     
  11. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Aber gerne.

    Hat mich selber allerdings auch erst einige Zeit gekostet, bis ich darauf gekommen bin, dass ich einfach mal meine Programme taggen könnte ... :)
     
  12. kawaii

    kawaii Meraner

    Dabei seit:
    23.09.06
    Beiträge:
    224
    Bevor du dich bedankst, lies schnell noch mein Edit. ;)
     
  13. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Ich sehe da keinen Mehraufwand durch das neuerliche Taggen.

    Passenden Unterordner raussuchen und hineinkopieren
    und
    in Programme-Ordner kopieren und Tags setzen
    empfinde ich als gleich aufwendig.

    Btw: Die Programme, die man nicht so häufig verwendet, werden ja auch nicht so häufig aktualisiert, oder? Und Word, Ps etc. findet man auch so :)
     
  14. kawaii

    kawaii Meraner

    Dabei seit:
    23.09.06
    Beiträge:
    224
    Ich werd's auf jeden Fall mal ausprobieren.
     
  15. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    Ich habe mir im Programme-Ordner Unterordner erstellt. Das funktioniert. Selbst Apple-Updates funktionieren. Teilweise muss man nach einem Update halt das alte durch das neue Programm händisch ersetzen. Ansonsten, problemlos. Ich weiß nicht, warum andere Leute das als Problem sehen.
     
  16. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Vor zwei oder drei Monaten war dieses "in einen Unterordner schieben" bei einer Userin hier exakt die Ursache dafür, dass einige Apple-Updates nicht eingespielt werden können.

    Ansonsten gibt es wie gesagt tolle Launcher und Spotlight :)
     
  17. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    Seltsam, wirklich. Ich mache das schon quasi seit ich das Book habe, also fast zwei Jahre. Vielleicht liegt's an Tiger. Quicksilver geht natürlich dennoch ;D
     
  18. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Keine Ahnung, was die Userin damals hatte, finde den Thread gerade nicht.

    Aber ansonsten hast Du natürlich vollkommen recht. Viele Apps funktionieren ja sogar prima aus den Install-DMGs
     
  19. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.957
    bei den apps könnte folgendes Problem auftreten, die Softwareaktualisierung findet eine neue Version, greift ja auf die Paketquittungen zu, und lädt das Update herunter, es wird der Installer gestartet und der wiederum findet das Programm nicht, da auch er auf die PaketQuittung zugreift, der Pfad zur app aber nicht mehr stimmt und dann eben die Meldung kommt kann nicht installiert werden etc.
     
  20. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Zum Thema "Nachträgliches Verschieben von Apps".

    Hier würde ich unterscheiden:
    1.) Apps ohne Installer, die einfach nur aus einem DMG auf die Platte kopiert wurden, sollten sich eigentlich immer nachträglich verschieben lassen.

    2.) Apps, die als PKG ausgeliefert und über "Installationsprogramm" installiert wurden, würde ich vorsichtshalber an ihrem Ort lassen, weil Updates evtl. auch als PKG kommen und ich nicht sicher wäre, ob die Update-Installer das zu updatende Programm ordentlich suchen und wiederfinden, wenn es verschoben wurde.

    3.) Alle Apps von Apple, die über die Softwareaktualisierung "geupdated" werden, sollten auch am Besten im Applications-Ordner bleiben.

    Meine eigene Praxis:
    Bis auf einen Subfolder für Video-Tools und einen für iTunes-Zubehör habe ich keine weiteren angelegt, sondern mich auch darauf festgelegt, eigentlich alle normalen Apps unter Applications, kleinere Tools wie Tinkertool oder Lingon unter Utilities abzulegen. Im Normalfall starte ich alle Apps (außer den im Dock dauerhaft verknüpften) per Spotlight, und wenn es ein eher selten genutztes ist, dessen Namen man sich nicht gut merken kann, bekommt's noch einen Spotlight-Kommentar, über den man es leichter findet.
     

Diese Seite empfehlen