1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

optimale Formatierung einer Externen??

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von nicmare01, 17.12.09.

  1. nicmare01

    nicmare01 Granny Smith

    Dabei seit:
    17.12.09
    Beiträge:
    12
    Sorry Leute dass ich dafür nen Thread aufmachen muss aber ich suche mich dumm und dämlich! Wundere mich auch wieso das Thema nirgends sticky ist.
    Ich bin erst seit kurzem Mac user und lerne sehr schnell! :D
    Habe noch eine WD MyBook Studio in NTFS mit ner Menge Daten drauf! Nun würd ich die verständlicherweise auch unter Mac nutzen (also lesen UND schreiben). Zwei Fragen:
    1. Mit welchem Mac Tool formatiere ich eine externe Platte samt Inhalt in HFS+? MIt Paragon unter Windows kenne ich so eine Möglichkeit! Ist HFS+ überhaupt das beste für den Mac?
    2. was ist überhaupt das beste Dateisystem unter Mac? Fat32 ist veraltet und macht wohl Probleme bei großen Platten und Dateien. Also schmiss ich das Festplatten-Dienstprogramm an und schlüsselte mir die weiteren Optionen auf:
    MAC OS EXTENDED (Journaled)
    MAC OS EXTENDED
    MAC OS EXTENDED (Groß- und Kleinschreibung und Journaled)
    MAC OS EXTENDED (Groß- und Kleinschreibung)
    Oh man...4 mal der gleiche Mist. Ich nehme an das dritte wäre das Beste?? Optimalerweise wünschte ich mir also ein Tool, dass die NTFS Platte samt Inhalt in HFS+ formatiert. GIbt es da was einigermaßen zuverlässiges?
    Grüße + 1000 Dank
     
  2. lmb

    lmb Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    776
    Nimm einfach das Festplatten-Dienstprogramm und Mac OS Extended (Journaled)
    Oder willst du sie noch unter Windows benutzen?
     
  3. nicmare01

    nicmare01 Granny Smith

    Dabei seit:
    17.12.09
    Beiträge:
    12
    tja, so richtig weiß ich das noch nicht! Im Grunde schon! ich will das teil noch an einen WD TV Live hängen aber der kann laut spezifikationen HFS+ Festplatten benutzen. Ich hoffe das klappt auch
     
  4. zitzmannm

    zitzmannm Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    12.07.08
    Beiträge:
    413
    Du kannst keine Festplatte mit Inhalt formatieren. Formatieren --> Alle Daten werden gelöscht.
     
  5. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.911
    Das ist der "user-friendly" Bereich.
    Dort heisst auch ein simpler Schuh schon mal "Enhanced Walking and Jumping Enabler".
    Die technischen Bezeichnungen dafür lauten:
    Mac OS Extended (Journaled) ---> HFS+J
    Mac OS Extended ---> HFS+
    Mac OS Extended (Groß- und Kleinschreibung und Journaled) ---> HFSXJ
    Mac OS Extended (Groß- und Kleinschreibung) ---> HFSX
     
    ImperatoR gefällt das.
  6. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.540
    das klappt. betreibe zwei platten in HFS+J mit GUID partitionstabelle am WDTV Live. ist kein problem.
     
  7. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.410
    Nein. Das hätte ich anfangs auch gedacht, ist ja schön, Groß- und Kleinschreibung bei Dateinamen zu unterscheiden. Ist es aber leider nicht.
    Zwei Probleme gibt es dabei:
    - Wenn du das ausnutzt und dann Dateien auf ein anderes System kopieren willst, gibt es Ärger, vielleicht auch Riesenärger, da für das andere Dateisystem (muß kein anderes Betriebssystem sein) plötzlich Dateien doppelt auftauchen.
    - Es gibt Programme, vor allem von Adobe, die damit nicht klarkommen und sich nicht mal auf so einem Volume installieren lassen (und vermutlich dort auch keine Dateien ablegen wollen)
    Also "case sensitive" nur nehmen, wenn es wirklich gebraucht wird.
    Damit, daß Groß- und Kleinschreibung angezeigt wird, hat das übrigens nichts zu tun, das geht auch bei den anderen HFS-Varianten. Eine Datei "Datei" wird im Finder und im Terminal immer als "Datei" angezeigt, nicht als "datei" oder "DATEI", aber du kannst neben "Datei" keine zweite namens "datei" anlegen.
     
  8. nicmare01

    nicmare01 Granny Smith

    Dabei seit:
    17.12.09
    Beiträge:
    12
    Hey! Ihr seid klasse, endlich blick ich da bissl durch :).
    nachdem ich kurz wikipedia aufgesucht habe, weiß ich immernoch nicht so recht wozu ich dieses GUID brauche? HFS+ wird doch vom WD und Mac gleichermaßen gelesen/beschrieben?
    Gruß und Dank
     
  9. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.911
    Als "GUID" (eigentlich heisst es richtiger "GPT" für "GUID Partition Table") bezeichnet man kein Dateisystem, sondern ein Partitionierungsschema. Damit wird ein physisches Medium in ein oder mehrere Teilbereiche zerlegt, die als separate Volumes (Windows: "Laufwerke") verwendet werden sollen.
    Das modernere GPT ersetzt das früher verwendete "MBR"-Modell bei PCs, sowie das ebenfalls abgelaufene "APT" bei Apple. Das jeweils verwendete Gerät muss das P-Schema ausdrücklich unterstützen. Im Zweifelsfall ist MBR das kompatibelste, aber wenn GPT unterstützt wird ist es klar vorzuziehen.

    In die damit erstellten Teilbereiche ('Partitionen') hinein kommen dann die verschiedenen Dateisysteme, ein mögliches davon ist HFS+. Ein anderes wäre NTFS (Windows) oder ext3 (Linux).
    Auch diesem Aspekt muss das Gerät geneigt zugetan sein.

    Klarer?
     
  10. nicmare01

    nicmare01 Granny Smith

    Dabei seit:
    17.12.09
    Beiträge:
    12
    ja, das habe ich verstanden! besten dank für den Exkurs. unter windows habe ich das immer mit partition magic gemacht ;).
    mir ist jedoch nicht klar wieso ich die externe platte partitionieren sollte?! was für einen vorteil hat das? also speziell man nen WD TV LIVE ranhängt. würde es ja verstehen wenn man auf einer platte NTFS und HFS+ braucht aber sowohl mac als auch der WD arbeiten ja mit HFS+
     
  11. Asgar

    Asgar Golden Delicious

    Dabei seit:
    21.07.09
    Beiträge:
    11
    Hallo,
    eine Festplatte muss immer partitioniert werden. Dabei ist es egal ob nur eine oder mehrere Partitionen letztendlich erstellt werden.

    GUID und MBR geben nur vor, wie diese Partitionen auf der Festplatte angeordnet und verwaltet werden. Das braucht aber den Anwender nicht zu interessieren ;)
    Würde auch sehr technisch werden das zu erklären und spätestens dann schalten 90% der Menschen ab.

    Leg eine HFS+J Partition mit dem Festplattendienstprogramm an. Den Rest erledigt das System automatisch.

    Gruß
    Asgar
     
  12. nille_ms

    nille_ms Roter Delicious

    Dabei seit:
    16.03.09
    Beiträge:
    94
    Nicht dass du den letzten post hier (den von asgar) falsch verstehst: Alle dateien auf der festplatte gehen verloren!
    Kopiere die dateien an einen andreren ort, formartiere in HFS+J und zieh sie dann wieder rüber.

    Wahrscheinlich hattest du das schon kapiert, ich wollte nur nochmal sicher gehen!
     
  13. nicmare01

    nicmare01 Granny Smith

    Dabei seit:
    17.12.09
    Beiträge:
    12
    tja, da muss ich mir nur noch überlegen wie und wohin ich mal eben 250 gb runterspeichere... hehe
     
  14. nille_ms

    nille_ms Roter Delicious

    Dabei seit:
    16.03.09
    Beiträge:
    94
    naja, so etwas bietet auch immer eine wunderbare gelegenheit um auszumisten...;)
     

Diese Seite empfehlen