1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

OpenOffice.org 3.0: Drei Millionen Downloads

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von chris-mit-x, 21.10.08.

  1. chris-mit-x

    chris-mit-x Seidenapfel

    Dabei seit:
    27.02.08
    Beiträge:
    1.332
    [preview]Die kostenfreie Bürosuite OpenOffice.org 3.0 wurde innerhalb der ersten Woche nach Erscheinen bereits drei Millionen Mal heruntergeladen. Dies gaben die Entwickler am heutigen Tage bekannt. Rund 80 Prozent der heruntergeladenen OpenOffice.org-Versionen gehen nach Angaben des Herstellers auf das Konto von Windows-Nutzern während nur etwa 221.000 Downloads auf das Konto von Nutzern einer Linux-Distribution entfielen.[/preview] Hinzu kommt ein gewisser Anteil von Installationen, der auf die Verbreitung von OpenOffice über die Heft-CDs/DVDs von Zeitschriften auf aller Welt zurück geht.

    Rechnet man alle Faktoren mit ein, so sei OpenOffice.org 3.0 bereits auf bis zu fünf Millionen Systemen in aller Welt installiert, so John McCreesh, Marketing-Chef von OpenOffice.org.

    Die äußerst erfolgreiche Einführung der neuen Office-Software ließ sich bereits wenige Stunden nach seiner Veröffentlichung feststellen, als die zentrale Herstellerwebseite auf Grund einer massiven Überlastung vom Netz genommen wurde.

    via Meall Dubh
     

    Anhänge:

  2. Jonimac

    Jonimac Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    18.09.08
    Beiträge:
    305
    Schön zu hören, ist ja auch ein klasse Office Paket!
     
  3. doopey

    doopey Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    19.02.07
    Beiträge:
    480
    kann jemand einen direkten vergleich ziehen zu NeoOffice ?! Pro/Contra, besser/schlechter ?!
     
  4. pistenstuermer

    Dabei seit:
    13.05.08
    Beiträge:
    38
    Windows, Linux? Und was ist mit Mac? Ich tauche in der Statistik nicht auf, aber ich habe die Mac-Version mit einem Mac geladen. Ehrenwort!
     
  5. Zweiblum

    Zweiblum Zabergäurenette

    Dabei seit:
    09.07.08
    Beiträge:
    612
    Meiner Meinung nach ist OOo 3.0 etwas flotter als NeoOffice.

    @Pistenstuermer: Da werden sicher die Macs mit den Linuxen in einen Pot geschmissen...
     
    #5 Zweiblum, 21.10.08
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.10.08
  6. treegartner

    treegartner Starking

    Dabei seit:
    31.10.06
    Beiträge:
    216
    is ja überall ein *nix drunter :p
     
  7. Katagia

    Katagia Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    18.02.07
    Beiträge:
    260
    Hat von euch schon mal jemand den PDF Importer getestet?
    Leider kommt da bei mir immer nur eine "Open Office Zeichnung" heraus. Hat es schon jemand hinbekommen, PDF in ein Textdokument zu importieren?

    Ansonsten: Endlich kein X11 mehr. Das Design entspricht zwar nicht OSX aber damit kann man gut leben.
     
  8. Klokkus

    Klokkus Allington Pepping

    Dabei seit:
    11.02.07
    Beiträge:
    190
    Ich finds auch deutlich besser als das alte Open Office mit X11. Und es kommt mir schnller vor als Neooffice. Vom Funktionsumfang sind mir noch keine Unterschiede aufgefallen.
     
  9. Zweiblum

    Zweiblum Zabergäurenette

    Dabei seit:
    09.07.08
    Beiträge:
    612
    Richtig. Otto Normaluser nutzt eh nur 20% der Funktionsvielfalt aus. Bin voll zufrieden mit OOo.
     
  10. tfc

    tfc Ontario

    Dabei seit:
    21.07.07
    Beiträge:
    348
    LOL

    NeoOffice ist ein Port von OpenOffice auf die OSX-Oberfläche, so dass X überhaupt nicht mehr gebraucht wird. Aber es ist trotzdem ein und dasselbe Stück Software drin!
     
  11. Zweiblum

    Zweiblum Zabergäurenette

    Dabei seit:
    09.07.08
    Beiträge:
    612
    Ja, und? Ist mir schon klar das Neo auf OOo basiert. Trotzdem läuft OOo m. M. schneller. Oder was wolltest du damit sagen?
     
  12. ChiLLaKaLLe

    ChiLLaKaLLe Allington Pepping

    Dabei seit:
    11.12.07
    Beiträge:
    189
    LOL

    Und trotzdem haben sich Zugriffszeiten geändert. Bei mir läuft das neue OpenOffice auch schneller als NeoOffice. ;)
     
  13. nggalai

    nggalai Roter Stettiner

    Dabei seit:
    23.05.07
    Beiträge:
    957
    Hier laufen OOorg 3 und NeoOffice 2.2.5 in etwa gleich schnell, mit denselben Text-Dokumenten. Soll heißen: Im Vergleich zu „richtigen“ Mac-Textverarbeitungen ziemlich zäh. ;)

    Aber wenigstens hat OOorg aufgeschlossen; die letzten RCs liefen bei mir deutlich träger als jetzt die Final. NeoOffice startet bei mir trotz Java-Überbau deutlich schneller als OOorg 3, aber das macht man einmal pro Reboot, also einmal alle zwei, drei Wochen oder so …

    Cheers,
    -Sascha
     
  14. Zeisel

    Zeisel Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.810
    NeoOffice nervt ein wenig mit seinen vielen Patches, die Geschwindigkeit ist bei mir jedoch nicht spürbar anders als bei OpenOffice. Ich habe NeoOffice allerdings nur in einer englischen Version, während OpenOffice mit einer deutschen Bedienoberfläche daherkommt. Dazu wird das "Original" sicher aktueller sein; ich denke, NeoOffice hat mit dem Erscheinen von OpenOffice 3 ausgedient - bei mir jedenfalls.
     
  15. philipxD

    philipxD Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    22.12.07
    Beiträge:
    532
    kann man irgengendwie Writer, Calc und wie sie alle heißen einzeln haben? also, irgendwie direkt starten, ohne jetzt das große fenster zu öffnen?
     
  16. luettmatten

    luettmatten Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    404
    Neo Office

    Auf meinem PB G4 12" läuft NeoOffice gefühlt etwas schneller als OpenOffice. Und dass es ein und das selbe Stückchen Software ist, stimmt so nicht. Der Unterbau ist der Gleiche. Aber NeoOffice ist nach meinem Empfinden deutlich besser an OS X angepasst. Es bringt auch einige nützliche Funktionen mit, die OOo 3.0 nicht hat. Zum Beispiel die Medienbibliothek mit einem direkten Zugriff auf verschiedene Medien-Dateien. Die Patches von NeoOffice nerven zwar, zeigen allerdings, dass die (nur zwei!) Entwickler am Ball bleiben.
     
  17. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    du kannst im dock auf das oo symbol rechtsklicken, dann kannste auswählen was du auf haben möchtest. das andere habe ich auch noch nicht gefunden, fände ich aber auch gut.

    aber auch, dass oo ein bild bei doc und co dokumenten macht. wenn ich nen ordner aufmache dann sehe ich da immer nur die weißen teile. kleinigkeit, finde ich aber schade.
     
  18. Infostudent

    Infostudent Ontario

    Dabei seit:
    07.11.07
    Beiträge:
    342
    NeoOffice wird in einem Jahr niemand mehr nutzen, da es ja jetzt eine native Mac Version gibt. NeoOffice ist daher zum Aussterben verurteilt. Ich denke die paar Sachen die NeoOffice dem neuen OO vorraus hat, die werden nach und nach sicher auch ihren Wegs ins neue OO finden. Die ewigen Patches von NO waren ja allemal extrem nervig.

    Darüber hinaus war NeoOffice eigentlich schon immer langsamer als OpenOffice. Es war zwar schneller als das X11-OO, aber wenn man auf gleicher Hardware das Windows OO nutzte, dann war letzteres schneller als NeoOffice.

    Ich finde OO schon allein wegen dem genialen Formel-Plugin DMaths ganz prima! Das kann man jetzt endlich auch auf dem Mac in angemessener Geschwindigkeit nutzen. Sowas bietet meines Wissens nach MS Office nicht.
    Auch der Assistent für Briefe scheint ganz praktisch zu sein. Und wer viele PDFs erstellen muss, der wird OO ohnehin vorziehen.
     
  19. Madame_Apfel

    Madame_Apfel Ribston Pepping

    Dabei seit:
    04.04.08
    Beiträge:
    295
    Genau meine Meinung, enorme Geschwindigkeitssteuerung. das Problem mit dem Importer hatte ich auch schon. Allerding sind die Textfelder bearbeitbar.
     
  20. Zweiblum

    Zweiblum Zabergäurenette

    Dabei seit:
    09.07.08
    Beiträge:
    612
    Wie wird denn da die Geschwindigkeit gesteuert? ;)
     

Diese Seite empfehlen