1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Office-Programme auf volle Seite?

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von jagi_2, 30.04.09.

  1. jagi_2

    jagi_2 Idared

    Dabei seit:
    23.04.09
    Beiträge:
    27
    Hallo,

    ich möchte die Officeprogramme (wie unter Windows üblich) auf der ganzen Seite haben. Auch die Werkzeuge und die Bearbeitungsleiste. Kann ich das wo einstellen? Wenn ich jetzt nämlich mit der Maus in einen anderen Bereich klicke, ist das Word Fenster zwar noch offen, die Bearbeitungsleiste ist aber schon auf Finder umgestellt....

    LG
    Gerald
     
  2. pacharo

    pacharo Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    08.02.04
    Beiträge:
    1.739
    Entschuldige, aber OSX ist nicht Windows, die Fenstergröße des aktiven Programms richtet sich hier nach dem Inhalt, man klickt auf den grünen Button im Anwendungsfenster um diese maximale notwendige Größe zu erhalten.
    Das macht auch Sinn, weil Du so per Maus ständig Zugriff auf Deinen Schreibtisch mit Laufwerken, Festplatten etc. hast.
    Einfach wieder in Dein Programmfenster klicken und Du bist wieder in Deiner Anwendung (oder per cmd + tab).
    Solange es Dich nervt, kannst Du das Anwendungsfenster an der rechten unteren Kante ('geriffelte' Fläche) manuell auf jede x-beliebige Größe ziehen - irgendwann wirst Du Dich daran gewöhnt haben und es zu schätzen wissen.
    Es gibt wohl auch tools, die Dir die 'Eindimensionalität' von Windows verschaffen, z.B. das hier.

    Gruß
    pacharo
     
  3. Susrich

    Susrich Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    30.09.08
    Beiträge:
    883
    RightZoom

    Kann ich völlig nachvollziehen. Mir geht es genauso. Und Apple selbst auch. Wie sonst erklärt sich, dass etwa pages die Möglichkeit einer Vollbild-Einstellung bietet? Exposé und alt/Tab reichen völlig aus, die anderen Programme bequem zu erreichen. Und die rasche (meist unglückliche) Umstellung auf Finder in der Menuleiste nervt.

    Versuche es mit rightzoom.
     
  4. Stefan Müller

    Stefan Müller Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    17.06.08
    Beiträge:
    828
    Also, da wechselt man extra zum Mac, um schwebende Paletten und keine voll aufgezogenen Fenster zu haben, meiner Meinung nach eins der besten Features überhaupt, und dann gibt es tatsächlich Programme, die diesen Vorteil wieder kaputt machen...Das ist doch wohl echt grausam:(

    Am Besten macht es der Explorer vs. Finder deutlich...

    Explorer im nicht voll aufgezogenen Modus ist ein Krampf...Ein Finder Fenster in 5tel Bildschirmgröße reicht vollkommen aus...Und dabei kann man dann bequem 2 Finder Fenster nebeneinander betreiben für Drag and Drop und muss sich nicht in der Taksleiste einen Wolf klicken, weil alle Schaltflächen für den Explorer gleich aussehen
     
  5. pacharo

    pacharo Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    08.02.04
    Beiträge:
    1.739
    Na Leute, noch nicht so richtig angekommen, gelle..;)

    Das ist eine alte Switcher-Diskussion, hier und hier ein wenig Hintergrund.

    Gruß
    pacharo
     
  6. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.036
    Wenn ich mir vor allem mal anschaue, was diese Softwarebude noch so herstellt (KeyLogger, Outlook Mail Spy etc), habe ich arge Bauchschmerzen, Software von dieser Bude zu installieren.

    Völlig peinlich ist ja dieser Start Button für Mac von der Bude. Wenn man so was will, legt man sich einfach den Programme Ordner ins Dock und hat den selben Effekt.

    Carsten
     
  7. Susrich

    Susrich Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    30.09.08
    Beiträge:
    883
    Es ist keine Switcher-Diskussion, sondern eine Anfrage, wie man eine Applikation ganzseitig bekommt. Pages (ein genuines Apple-Programm als Alternative zum in der Anfrage genannten Officeprogramm von MS) etwa macht das von sich aus (Button: Vollbild in der Menuleiste des Programms).

    Es ist natürlich toll, dass Du die nativen Qualitäten von Apple hier treulich vorstellst. Bravo, eins, setzen!
     
  8. pacharo

    pacharo Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    08.02.04
    Beiträge:
    1.739
    Ja, und ich habe in meinem ersten Beitrag einen Lösungsvorschlag geliefert.
    Und mit diesem Satz hast Du Dich doch schon geoutet: Unter Windows ist die Applikation (das Programm) sozusagen das Fenster, roter Knopf: Programm aus. Unter Mac OS ist das Fenster ein Dokument, roter Knopf: Dokument wird geschlossen - Programm läuft aber noch...
    Lies Dir doch bitte mal den zweiten link in Beitrag #5 durch, um zu verstehen...;)
    Es gibt auch andere Programme, die das auf Anforderung können, bei Photoshop z.B kannst Du sogar zwischen grau und schwarz wählen - das macht bei verschiedenen Dokumententypen ja auch Sinn und offensichtlich kann man die Funktion implementieren - die Frage ist doch, warum es Microsoft nicht macht :-D

    Es ist nicht so toll, daß Du hier gleich polemisch wirst, oder es zumindest versuchst. Ein-, zweimal locker durch die Hose atmen und entspannen...:)

    Gruß
    pacharo
     

Diese Seite empfehlen