• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

Offener Brief an Tim Cook (englisch)

Carcharoth

Weisser Rosenapfel
Mitglied seit
02.07.12
Beiträge
778
Ich glaube, du hast dich nur verschrieben, denn auf Apple ist die Rechnung mit Sicherheit nicht ausgeschrieben. Sie kann ja nur auf ihn oder die Drittfirma ausgeschrieben sein.
Ja. Annersrum. Die Rechnung ist VON Apple, aber lautet auf ihn. Besser? ;P

Ist sowieso alles nur Spekulation hier, bis Op sich meldet und das klärt.
 

Balkenende

Laxtons Superb
Mitglied seit
12.06.09
Beiträge
9.392
Eben nicht. Soweit ich seinen Beitrag verstehe, hat er mit seinem Account direkt bei Apple bestellt und mit seiner Kreditkarte bei Apple bezahlt. Lediglich als Lieferadresse hat er dann diesen Service angegeben.

Ist quasi dasselbe, als würd ich was in Deutschland bestellen, das nur nach DE geliefert wird und dann die Adresse von nem Freund in DE angebe, und der schickts dann zu mir nach CH.

@Technobilder, erklär mal. Wie lief die Bestellung genau ab?
Wenn dem so wäre, müsste er sich nur mit seiner ID bei Apple einloggen, habe ich eben auch nochmals gemacht.

Dort kann man sich die Rechnung nochmals als .pdf ansehen und laden, wie bei jedem Gammelstore, wie Du es so schön schreibst.

Ich kann mir hier sehr weit zurück liegende Bestellungen mit meiner ID ansehen und die Rechnung nochmals aufrufen.

Kann er es nicht, muss er die Gründe nennen. Und die werden irgendwie in dem Zusammenhang mit dem so kryptisch umschriebenen ‚Forwarding‘ liegen. Hier werden wir bisher wohl nicht ganz unbewusst im Unklaren gelassen.
 

Technobilder

Tokyo Rose
Mitglied seit
15.10.08
Beiträge
68
Ich habe die Uhr online in USA gekauft und mit Kreditkarte bezahlt.
Da Apple nur innerhalb der USA liefert habe ich einen Forward Service genutzt der mir die Uhr dann in die Philippinen schickte.
Stell Dir halt vor Du machst Urlaub in den USA , kaufst Dir dort ne Uhr und nimmst sie mit nach Deutschland!

Problem ist, den STORE in den USA erreicht man nicht! Versuch es mal aus Deutschland.
Alles was Du bekommst ist die Wahl dort anzurufen - Dein Glück wenn Du aus Deutschland eine USA 0800 Nummer anrufen darfst, mein Telefon anbieter hat das leider blockiert.

Lasse ich mich vom Support dannzurückrufen, dann sind das Callcentermenschen in Singapur oder Australien.
Denen schildere ich mein Problem und dann geben die es an SeniorAdvisor ab.
Ich habe bereits lange Telefonate mit denen geführt. Sie wollen ja helfen, können es aber nicht - denn Apple lässt es nicht zu, dass sie mein Ticket an den Store in USA weitergeben.
Ein älterer Senior Advisor aus Australien sagte mir amTelefondass sie das schon lange und mehrfach bei Apple beklagt haben, und das sich einfach nichts ändert.

Und deshalb poste ich den Chatverlauf zum Nachlesen.
Ich habe 15 Jahre im Kundenservice in Deutschland gearbeitet.
Soetwas wie Apple es hier vormacht hätte in unserer Firma damals zumindest die "Wegbeförderung" des zuständigen Kundenservice Managers zur Folge gehabt.
Ich kann meine alte Bestellung bei Apple nicht mehr sehen. Das hat aber mit AppleID Problemen zu tun die ich als Auswanderer habe, da ich eben seit 6 Jahren in den Philippinen lebe.
Das ist aber ein anderes Thema, mehrere Apple IDs zu haben, um in verschiedenen Stores einkaufen zu können.
Auch das ein Problem das eben der einfache Apple Kunde nicht hat. Für Vielreisende oder Auswanderer aber ist das ein Problem welches Apple seit Jahren kennt und einfach nicht löst, obwohl Milliarden Dollar vorhanden sind.
Ich habe mir wirklich noch einmal Deinen Chatlog angetan und finde es schon fast dreist, wie Du als ehemaliger Telekom-Manager (*hust*) dort die Leute ansprichst.
Wann habe ich gesagt ich sei ehemaliger Telekom Manager?
Ich habe langjährig im Kundenservice gearbeitet, mich von Callcentern hochgearbeitet.
Mehr sage ich nicht zu meinen früheren Arbeitgebern, weil das hier nicht Thema ist!

... deswegen noch ein allerletztes Mal der Tipp: Geh in einen Apple Store wo immer es auch möglich ist.
Angeblich LIEST Du meinen Post, aber scheinbar hast Du überlesen dass ich in den PHILIPPINEN lebe.
Hier gibt es KEINEN Apple Store!
Gehe ich hier zu einem autorisierten Fachhändler benötige ich "Proof of Ownership".
Das ist - APPLAUS - der Kaufbeleg.
 
Zuletzt bearbeitet:

orcymmot

Weißer Trierer Weinapfel
Mitglied seit
06.03.16
Beiträge
1.508
Wann habe ich gesagt ich sei ehemaliger Telekom Manager?
Ich habe langjährig im Kundenservice gearbeitet, mich von Callcentern hochgearbeitet.
Mehr sage ich nicht zu meinen früheren Arbeitgebern, weil das hier nicht Thema ist!
Er meinte vermutlich diesen Teil deines Chats:
ED83B96B-8FB6-433D-9ECC-35D76D11391D.jpeg
 
  • Like
Wertungen: rootie

Balkenende

Laxtons Superb
Mitglied seit
12.06.09
Beiträge
9.392
Ich darf in der ernsten Absicht, zu helfen, und erst auch mal mehr zu verstehen, nachfragen:

Verstehe ich Dich jetzt richtig, dass Du mehrere Apple IDs hast?

Und nehme ich dann richtig an, Du hast eine für Käufe in den USA angelegt?

Mit der die Watch gekauft?

Da kommen ja immerhin etwas mehr Informationen.
 

Sequoia

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
03.12.08
Beiträge
7.718
Die Frage, ob Du mit deiner eigenen ID gekauft hast, ist noch immer nicht beantwortet.
Wenn ja, warum loggst Du Dich nicht ein (mit einem VPN) und lädst Dir die Rechnung runter?.
 

rootie

Böhmischer Jungfernapfel
Mitglied seit
30.06.11
Beiträge
8.283
Eben. Mit der Apple ID, mit der die Uhr in Amerika gekauft wurde, müsste sich die Rechnung laden lassen.

Interessant an dieser Stelle ist, wie der TE an diese Apple ID kam. Dafür braucht man doch eine legale Adresse in den USA, oder ist das inzwischen geändert?

Wenn man keinen Wohnsitz in einem anderen Land hat, verbietet Apple generell die Anlage einer solchen Apple ID, wenn nicht nicht alles täuscht.
 

rootie

Böhmischer Jungfernapfel
Mitglied seit
30.06.11
Beiträge
8.283
Was hast Du mit dem Thema zu tun, als Dich einmal mehr nur einzumischen, um Streit zu verursachen?

Es geht hier darum, wie die Rechnung noch heruntergeladen werden kann. Das geht ausnahmslos bei Verlust des Kaufbelegs über den Login über die Apple-ID. Und wenn diese Apple-ID nicht auf legalem Wege angelegt wurde, wird es hier sehr schnell sehr dünn mit Beratung. Das kann Dir @Balkenende sicherlich bestätigen als Mann vom Fach.

Also halt mal bitte ausnahmsweise Deine Füße still und provozier nicht schon wieder Streit!

Wenn es legal ist, sagt eh kein Mensch was. Aber da war und bin ich mir nicht sicher und es wird hier schon jemanden geben, der das aufklären kann.
 

Sequoia

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
03.12.08
Beiträge
7.718
Was hat dies jetzt mit dem Thema zu tun, außer man will auf biegen und brechen stänkern?
dass er nicht darlegt, aus welchem Grund er diesen Brief schreibt.
Er kreidet hier einen Missstand an, der offensichtlich nicht existiert*, da es nicht vorgesehen ist, solch einen Weg des Kaufs zu gehen.

Spekulation ist:
- hat er über eine Firma gekauft, und somit keinen Zugriff auf die Apple ID und die Rechnung, kann Apple nichts machen, da sie die Daten von Dritten nicht raus geben
- hat er mit seiner Apple ID gekauft, aber nur die Adresse eines Forewarders angegeben, stellt sich die Frage, warum er dann die Rechnung nicht einfach in seinem Loginbereich runter lädt.

*eben vorausgesetzt, er hat nicht über eine eigene Apple ID gekauft. Dazu fehlt einfach die Information von ihm, die er nicht gibt.
 
  • Like
Wertungen: rootie

saw

Harberts Renette
Mitglied seit
31.08.07
Beiträge
7.021
Er hat doch geschrieben, dass er die watch bei Apple direkt bestellt hat und an den Paketweiterleitungsdienst hat schicken lassen bzw. dessen Adresse als Lieferadresse angegeben hat. Eine absolut nicht unübliche Vorgehensweise die auch schon viele hier im Forum genutzt haben und die auch absolut legal ist. Sonnst würde z.B. FedEx es nicht anbieten, bzw. Apple würde an die Adressen sicherlich nicht liefern.
Er kreidet hier einen Missstand an, der offensichtlich nicht existiert*, da es nicht vorgesehen ist, solch einen Weg des Kaufs zu gehen.
Bisher bemängelt er doch eigentlich, dass er keinen für ihn zuständigen Ansprechpartner bei Apple erreicht.
Ob er die watch jetzt auf diesem Wege erworben hat, oder die aus dem Urlaub mit gebracht hätte, nach dem Kauf umgezogen wäre etc. die Lage nun wäre die gleiche.

Also halt mal bitte ausnahmsweise Deine Füße still und provozier nicht schon wieder Streit!
Du bestimmst hier wer mit schreiben darf?
Hm..... nö.
Du darfst aber gerne einmal hilfreiche Ratschläge geben, bisher reduzieren sich deine Beiträge mehr auf bashen und meckern, schade und sicherlich nicht hilfreich.

Wenn man keinen Wohnsitz in einem anderen Land hat, verbietet Apple generell die Anlage einer solchen Apple ID, wenn nicht nicht alles täuscht.
Also wäre der Thread hier illegal?
 
  • Like
Wertungen: Carcharoth

Sequoia

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
03.12.08
Beiträge
7.718
@saw er bemängelt, dass Apple nicht fähig ist, ihm eine Rechnungskopie auszustellen.
Deswegen auch der ganze Tamtam.
wenn er mit seiner ID gekauft hat (ganz egal, welche Adresse er angegeben hat), kann er die Rechnung einfach online laden.
Da er weder sagt, wie er genau gekauft hat, noch Das macht, kann man nur spekulieren, dass er die Watch komplett über diese Firma gekauft hat, und er keinen Zugriff auf die ID und damit die Rechnung hat
 
  • Like
Wertungen: rootie

rootie

Böhmischer Jungfernapfel
Mitglied seit
30.06.11
Beiträge
8.283
@saw Hättest Du den Thread überhaupt durchgelesen, hättest Du es gesehen, dass wir die Info schon vor einer gefühlten Ewigkeit vom TE verlangt haben, sie aber nie bekommen haben.

Eine Apple ID in den USA anzulegen, ist wohl erst mal nicht illegal. Um Käufe abzuwickeln, braucht man meinem Wissen nach aber eine amerikanische Kreditkarte. Und die kriegt man halt nur, wenn man in den USA auch einen Wohnsitz nachweisen kann. Und ohne Kreditkarte kann man nix kaufen - außer ein deutscher PayPal-Account funzt. Das weiß ich nicht, habe ich nicht probiert.

Des Weiteren muss man ja auch eine amerikanische Adresse angeben, auf der die Apple ID läuft. Gibt man hier falsche Angaben an, ist das halt einfach mal nicht legal - und selbst wenn man dafür nicht ins Gefängnis muss, ist das eine Herangehensweise, die von Apple so nicht toleriert wird und demnach braucht sich kein Mensch beschweren, wie schrecklich Apple doch ist an dieser Stelle.

Edit: Hier noch ein Link, den ich gefunden habe: https://discussions.apple.com/thread/7713628

Hier steht ganz klar:




Also gehe ich davon aus, dass der Typ da Recht hat und das ganze Geschäft an sich gar nicht hätte so stattfinden dürfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Martin Wendel

Chefredakteur & Moderator
AT Administration
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
42.465
Problem ist, den STORE in den USA erreicht man nicht! Versuch es mal aus Deutschland.
Alles was Du bekommst ist die Wahl dort anzurufen - Dein Glück wenn Du aus Deutschland eine USA 0800 Nummer anrufen darfst, mein Telefon anbieter hat das leider blockiert.
Wieso verwendest du nicht einen Dienst wie Skype o.ä., um direkt den US-Support anzurufen?
 
  • Like
Wertungen: ottomane und saw