1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Objective-C unabhängig von Cocoa programmieren

Dieses Thema im Forum "OS X-Developer" wurde erstellt von snoopysalive, 09.03.07.

  1. snoopysalive

    snoopysalive Allington Pepping

    Dabei seit:
    19.08.05
    Beiträge:
    195
    Hallo!

    Da die Suchfunktion nichts ergeben hat, hier meine Frage:

    Kennt einer von euch ein Tutorial für Objective-C, das nicht auf Cocoa ausgelegt ist? Objective-C hat's schließlich schon vor NextStep gegeben. Mir wär's lieber, unabhängig programmieren zu können.

    Zusätzlich würde es mich interessieren, ob es Nicht-NS-Methoden zur String-Bearbeitung gibt und wie man Container (Hashes, Maps, Dictionaries... sucht euch raus, wie ihr es nennen wollt) realisiert. Schließlich möchte ich noch wissen, wie man reguläre Ausdrücke in Objective-C verwendet (Suche und Substitution). Das kommt in den meisten Tutorials zu kurz oder wird gleich gar nicht angerissen. Ich wäre auch für einen Buchtipp dankbar.

    Gruß,
    snoopysalive
     
    #1 snoopysalive, 09.03.07
    Zuletzt bearbeitet: 09.03.07
  2. blutaermer

    blutaermer Ingrid Marie

    Dabei seit:
    31.12.03
    Beiträge:
    273
  3. below

    below Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.865
    Ja, der Kochan beschreibt Objective-C in seiner reinsten Form.

    Du solltest jedoch bedenktne, dass auch C++ in Reinform nicht sehr brauchbar ist...

    Alex
     
  4. snoopysalive

    snoopysalive Allington Pepping

    Dabei seit:
    19.08.05
    Beiträge:
    195
    Mir geht's dabei ja auch in erster Linie darum, Objective-C erstmal eben in Reinform kennenzulernen. Die NS-Klassen sind ja toll, da will ich mich gar nicht beschweren, aber ich bin da einfach Purist. Ich kenne ja auch C++ und bin eigentlich insgesamt mit der C-ähnlichen Syntax unzufrieden. Ich lerne einfach nur gern in "Babyschritten": erstmal die minimale Sprachsyntax verstehen, dann einen Schritt weitergehen und sich auch die Zusatzpakete stürzen. Zumindest für mich ist das die beste Methode.

    Jedenfalls danke für den Tipp. Ich werde mir das zu Gemüte führen.
     
  5. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Das genannte Buch kann ich sehr empfehlen! Es gilt als das Standardwerk zu Objective-C!
    Gruß Pepi
     
  6. mullzk

    mullzk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.529
    öhhh, nicht dass ich irgend ein schlechtes wort über den kochan äussern wollte - aber unabhängig von cocoa ist es nicht, nur weil es appkit mehr oder weniger aussen vorlässt - foundation ist genauso ein teil von cocoa. und sogar gnustep - auf welches kochan ja nur sehr rudimentär eingeht basiert auf derselben basis wie cocoa und dürfte den ansprüchen von snoopysalive nicht zu genügen ("Objective-C hat's schließlich schon vor NextStep gegeben.").

    ob irgendwo noch eine objekthierarchie aus vor-next-zeiten verfügbar ist weiss ich nicht, glaube es aber eher weniger - objective-c hat meines wissens ein relativ kurzes akademisches leben geführt, bevor next es einsetzte, und seither dürfte sich die entwicklung sehr stark auf die ns-hierarchie konzentriert haben.

    aber offen gesagt sehe ich auch nicht, weshalb man unbedingt objective-c ohne cocoa resp. gnustep nutzen will - das wesentliche von objective-c ist ja eben, dass man wohldefinierte und -erpropte klassen nutzen kann, und da dürfte das foundation-framework ja wirklich schwer zu übertreffen sein.

    für stringbearbeitung ausserhalb der ns-klassen: entsprechend obigem kenne ich nur nsstring - wenn du das nicht willst, musst du wohl oder übel a) selber eine stringklasse bauen b) auf c-strings zurückgreifen und in der bearbeitung wie normal unter c vorgehen. da gibt es ja wirklich viele ressourcen im web dazu.
     
  7. snoopysalive

    snoopysalive Allington Pepping

    Dabei seit:
    19.08.05
    Beiträge:
    195
    Das ist jedenfalls auch schon mal eine wichtige Information. Das macht es auch etwas begreiflicher, warum Apple die Namensrechte an Objective-C haben will, sobald Version 2.0 rauskommt.
     
  8. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.250
    Es gibt meines Wissens nur noch einen Objective-C Compiler am Markt: den von David Stes. Aber der weicht in einigen Punkten vom Objective-C von NeXT bzw. Apple ab.

    Objective-C hat abseits von NeXT und Apple keine große Bedeutung gehabt. Nur durch Apples Merger mit NeXT ist Objective-C wieder zum Leben erweckt worden. Vorher war's faktisch tot, da WebObjects von den WebSphere und WebLogic aus dem Markt gedrängt wurde, und Openstep for Mach ebenfalls keine große Bedeutung mehr hatte.

    Wenn Du unabhängig von Apple sein willst schreib die Programme so, daß sie auch unter GNUstep laufen.
     
  9. below

    below Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.865
    Ich stimme zu. Und wenn meine persönliche Meinung ist, dass der Kochan nicht wirklich das Buch zum Einstieg ist. Ich finde das ist zu rudimentär angesetzt.
    Und ich kenne Leute, die es gelesen haben und einfach sagten, dass sie da zwar viel interessantes, aber wenig praktisch anwendbares gelesen haben

    Alex
     
  10. Cortex85

    Cortex85 Gast

    Zumindest vom Foundation-Framework kann man Objective-C imo nicht wirklich trennen. Schließlich ist ja jede Klasse, die man definiert, mindestens eine Ableitung von NSObject.
     
  11. Squart

    Squart Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    29.01.04
    Beiträge:
    910
  12. blutaermer

    blutaermer Ingrid Marie

    Dabei seit:
    31.12.03
    Beiträge:
    273
    ist nsobject nicht von object abgeleitet? steht das nicht im kochan?
     
  13. MacApple

    MacApple Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    3.470
    Keine Ahnung, ob das da drin steht. NSObject ist jedenfalls laut NSObject.h eine Base Class, also von nichts abgeleitet.

    MacApple
     
  14. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.250
    In Objective-C gibt es keine root-class, man kann daher beliebige Basisklassen definieren. In den meisten Fällen verwendet man NSObject, in ganz wenigen Fällen Object. Um die Vorteile von Cocoa zu nutzen muß man NSObject benutzen.
     

Diese Seite empfehlen