1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Numbers: Letzter Wert einer Zeile

Dieses Thema im Forum "iWork" wurde erstellt von Preforsa, 10.09.09.

  1. Preforsa

    Preforsa Gala

    Dabei seit:
    25.10.07
    Beiträge:
    51
    Hallo,

    ich schaffe es einfach nicht, den letzten Wert aus einer Zeile mittels einer Formel auszulesen.

    Der Wert steht nicht zwingend in der letzten Spalte, d.h. wenn die Zeile beispielsweise 10 Zellen lang ist, kann es sein dass nur 4 Werte vorhanden sind. Ich möchte dann den letzten Wert (den 4.) auslesen. Lücken (leere Zellen) existieren nicht zwischen den Werten (die Zeilen sind von links nach rechts gefüllt).


    Hoffe jemand kennt sich besser mit Numbers aus als ich und kann mir weiterhelfen,

    preforsa
     
  2. Oliver78

    Oliver78 Kaiserapfel

    Dabei seit:
    09.11.08
    Beiträge:
    1.734
    Ist vielleicht ein wenig umständlich, aber ich würde das mit einer Wenn-Abfrage machen. Wenn Zelle A4711 nicht leer, dann Wert ausgeben. Ansonsten fragen, ob Zelle B4711 nicht leer ist. Wenn nein , Spalte C abfragen usw.

    Habe gerade kein Numbers vor mir, aber so sollte es "semiprofessionell" funktionieren.
     
  3. Preforsa

    Preforsa Gala

    Dabei seit:
    25.10.07
    Beiträge:
    51
    ^^Die Idee hatte ich auch schon.

    Wobei man von hinten anfangen müsste und abfragen müsste "WENN Z1 nicht leer, dann ausgeben, sonst WENN Y1 nicht leer... " , da ich ja nicht den ersten, sondern den letzten Wert in der Zeile möchte.

    Aber ohne eine Schleifenfunktion heißt dass bei 100 Spalten auch 100 geschachtelte Wenn-Abfragen.

    Hätte ich sogar gemacht, aber das ganze muss auch unabhängig von einer festen Spaltenanzahl funktionieren.

    Trotzdem danke für deinen Post!

    Preforsa
     
  4. Oliver78

    Oliver78 Kaiserapfel

    Dabei seit:
    09.11.08
    Beiträge:
    1.734
    OK, bei 100 Spalten ist mein Vorschlag natürlich sinnlos. Ich weiß nicht, wie viele Wenn-Abfragen Numbers kann, aber bei Excel ist nach 8 eh Schluss. Da könnte man dann höchstens noch mit "ODER" hantieren. Aber mehr als 10 Spalten ist das zu hoher Workload. Vielleicht fällt mir ja noch was ein.....
     
  5. Preforsa

    Preforsa Gala

    Dabei seit:
    25.10.07
    Beiträge:
    51
    Geschafft !!! :-D

    Endlich, nach unzähligen Versuchen mit =INDIREKT(ADRESSE(...)) was letztlich auch funktioniert, aber leider nur innerhalb der gleichen Tabelle habe ich eine, für mein Problem, gültige Formel gefunden:

    =INDEX(Tabelle1 :: 1:1;;ANZAHL(Tabelle1 :: 1:1))

    Gibt den letzten Wert der ersten Zeile von Tabelle ein aus. Da ich zwischen den Werten keine leeren Zellen habe funktioniert das auch.

    Trotzdem würde mich über eine Formel freuen, die auch leere Zellen zwischen den Werten verkraftet; man weiß ja nie ;)

    Gruß, preforsa
     
  6. derGerät

    derGerät Erdapfel

    Dabei seit:
    26.05.13
    Beiträge:
    1
    Das Thema ist alt, ich weis!
    Aber dennoch aktuell :D zumindest bei mir.

    Mit der Formel von Preforsa =INDEX(Tabelle1 :: 1:1;;ANZAHL(Tabelle1 :: 1:1)) hab ichs geschafft, wie zu erwarten, dass Numbers den letzten Wert aus der angegebenen Zeile entnimmt. Mein Problem ist jetzt, dass die Formel nur dann funktioniert, wenn keine leeren Felder in der Zeile zwischen den Werten sind.

    Genau das ist bei meiner Tabelle aber zwingend notwendig!! Hat jemand ne idee wie ich das lösen kann?

    Also Quasi der letzte Wert einer Zeile (was nicht der letzten Spalte der Tabelle entsprechen muss) mit leeren Feldern über die Zeile verteilt.


    Ich bin um jeden Ratschlag dankbar!!


    Viele Grüße
    Mo
     
  7. MACaerer

    MACaerer Laxtons Superb

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    9.404
    Wenn sich die Werte z. B. in der Tabelle Tabelle 1 in Zellen A1 bis A10 befinden und der Wert in Zelle A10 dargestellt werden soll muss die Formel folgendermaßen lauten:

    =INDEX(Tabelle 1::A1:A10;1;ANZAHL2(Tabelle 1::A1:10)+ANZAHLLEEREZELLEN(Tabelle 1::A1:A10))

    Die Funktion ANZAHL2 deswegen weil sich dann in den Zellen beliebige Werte befinden können und nicht nur Zahlen. Beliebige Werte sind auch Leerstrings. Bei leeren Zellen liefert die Funktion ANZAHL falsche Ergebnisse.
    Ich denke die Funktion der Formel ist klar. Die Funktion Anzahl2 liefert die Zahl der insgesamt belegten Zellen und die Funktion ANZAHLLEEREZELLEN zählt die leeren Zellen und addiert sie hinzu. Unabhängig wieviele leere Zellen es in der Zeile gibt, es wird dadurch immer der Inhalt der letzten Zelle angezeigt.

    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen