1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

NTFS ohne MacFUSE

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von heut, 07.11.07.

  1. heut

    heut Jonagold

    Dabei seit:
    06.11.07
    Beiträge:
    19
    Hallo!

    Ich hab eine externe 500 GB Festplatte (so ein WD Book). Diese soll sowohl unter Windows, als auch unter Mac OS lesbar und schreibbar sein. Da auch DVD Images gespeichert sind, ist FAT32 nicht möglich.
    Der Weg über MacDrive fällt ebenfalls raus, da auch öfter mal einfach nur kurz Daten auf einen fremden PC geladen werden sollen. Jedesmal also erst MacDrive zu installieren wäre wohl weniger sinnvoll.

    Im Internet bin ich auf zahlreiche Anleitungen gestoßen was MacFUSE betrifft. Leider funtkioniert das bei mir nicht.
    Ich installier die Software der Reihe nach wie angegeben und als letztes dann MacFusion um nicht den Terminal benutzen zu müssen. Aber bei MacFusion tauchen dann nur FTP und ein anderes Filesystem in der Auswahl auf, nicht jedoch NTFS.

    Kann mir dabei vielleicht jemand weiterhelfen oder ein anderes Mac Programm nennen, das den NTFS Zugriff auch schreibend ermöglicht?

    Danke schonmal!

    heut
     
  2. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Gelöscht.
     
    #2 markthenerd, 07.11.07
    Zuletzt bearbeitet: 10.11.07
  3. heut

    heut Jonagold

    Dabei seit:
    06.11.07
    Beiträge:
    19
    Ein hoch auf alle, die nichts zu sagen haben und...
     
  4. Juni884

    Juni884 Gast

    Deinstallier MacFusion und NTFS-3G vollständig und aktualisier auf die neuste Version.

    Macfuse-Uninstall:
    Im Terminal eingeben und mit Systempasswort bestätigen:Tiger:sudo /System/Library/Filesystems/fusefs.fs/Support/uninstall-macfuse-core.sh
    Leopard

    sudo /Library/Filesystems/fusefs.fs/Support/uninstall-macfuse

    NTFS-3G-Uninstall

    Bei NTFS-3G ist gleich in der DMG-Datei eine "Uninstall NTFS-3G.command" vorhanden,
    einfach doppelklicken und wenn erforderlich auch das Passwort eingeben.

    Danach startest du Mac OSX neu und installiert folgende Pakete :
    MacFuse: http://macfuse.googlecode.com/files/MacFUSE-Core-10.4-1.1.0.dmg
    NTFS-3G: http://hem.bredband.net/unsound/ntfs-3g/NTFS-3G_1.1104-stable-catacombae.dmg

    Wurden beide innerhalb der letzten beiden Tage aktualisiert.

    Bei mir funktionierte es mit MacFuse 1.0.0 auch nicht mehr (mit 0.9.x ging es) und jetzt
    hat sich das Problem von selber gelöst.

    Und ja, es gibt noch eine zweite Möglichkeit, die ist aber noch im Beta-Stadium
    und daher werde ich auch nichts weiter dazu posten außer:
    Schau mal ins Macrumors-Forum in die Windows on Mac-Sektion,
    da ist ein 5-6 Seiten langer Thread, den Titel erkennst du schon.
    aber wie gesagt ist es Beta und damit kann man im Augenblick
    noch sehr viel Schaden anrichten, bei mir wollte es sich zuerst
    nicht deinstallieren und selbst danach ging selbst der Lesezugriff
    nicht mehr, die Festplatte tauchte garnicht mehr im Finder auf.
     
    quarx gefällt das.
  5. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Vielen Dank Fynnee, der Hinweis auf die Versionskonflikte zwischen MacFUSE und NTFS-3G hat auch mein Problem aus diesem Thread gelöst. Mit den beiden verlinkten Modulen klappt der Schreibzugriff jetzt einwandfrei. :)
     
    1 Person gefällt das.
  6. Juni884

    Juni884 Gast

    Kein Problem, dafür ist Apfeltalk doch da :>
     
  7. heut

    heut Jonagold

    Dabei seit:
    06.11.07
    Beiträge:
    19
    Bei dem Download von MacFUSE mosert er aber, dass er nur unter OS 10.4 installiert werden kann?!
     
  8. Juni884

    Juni884 Gast

    Welche MacVersion hast du denn,
    auf der Seite hier:
    macfuse - Google Code
    gibt es eine 10.4 und eine 10.5-Version.
     
  9. heut

    heut Jonagold

    Dabei seit:
    06.11.07
    Beiträge:
    19
    Ja, die 10.5 Version hatte ich bisher immer geladen gehabt und eben damit funktioniert das Einbinden der Festplatte nicht.
     
  10. Florian Freitag

    Florian Freitag Jonagold

    Dabei seit:
    11.11.07
    Beiträge:
    21
    Suche Anleitung zur Einrichtung von NTFS unter Mac OS X 10.5 (MacFuse + NTFS-3G)

    Hallo!

    Das hier wird mein erster Post in eurem Apfeltalk Forum. Da ich seit Freitag ein Student mit MacBook Pro bin, habe ich schon sehr viele Tipps und Tricks, Hilfen und Erfahrungen aus diesem Forum hier ziehen dürfen. Dafür erst einmal euch allen herzlichen Dank!!!
    Doch bei dem Thema NTFS Filesystemsupport unter Mac OS X 10.5 mit MacFuse (die Version die explizit für 10.5 gedacht ist) und NTFS-3G bin ich leider noch nicht weitergekommen.
    Wollte jetzt aber nicht extra einen neuen Threat auf machen, da das ja hier eigentlich passt meine Frage (wenn nicht bitte sagen :) ).

    Also wie schon angedeutet habe ich mir MacFuse so wie in vielen Anleitungen beschreiben von dieser Homepage herunter geladen und zusätzlich noch den NTFS-3g Treiber von Catacombae (Link).

    Die Installation verläuft auch ohne Probleme oder irgendwelche Fehlermeldungen. Doch wenn ich dann nach der Installation des NTFS-3g Treibers abschließend neustarte, dann kann ich auf meine per USB eingebundenen Festplatten trotzdem nur Lesend darauf zugreifen.

    Könnt ihr mir da vielleicht helfen wo mein Fehler liegt, dass die Laufwerke nicht automatisch schreibend eingebunden werden? Ich habe mich mittlerweile seit Samstag auf vielen unterschiedlichen Webseiten versucht schlau zu machen, doch alles ohne Erfolg. Auch dieses Droplet brachte keinen Erfolg beim einbinden der NTFS Laufwerke.

    Bin gespannt ob ihr mir da weiterhelfen könnte. - Danke schon einmal im Voraus!
    Gruß Flo

    Meine Konfiguration: MacBook Pro, 2.2 GHz, 2 GB RAM, falls ihr noch mehr wissen wollt zur Fehlerbehebung bitte einfach melden.
     
  11. Svala

    Svala Gast

    Hallo

    auch ich habe ein Problem mit den externen Festplatten.
    Habe die Mac Version 10.4.10 und eine LACIE externe Festplatte. Da ich gerade auf meinem Mac ein WEb-TV Projekt schneiden muss, hat ein Freund mir meine Platte auf NTFS umformatiert und die 20gb filmdateien dort raufgeladen. dann hatte ich mir Macfuse sowie ntfs-3g (und auch noch fink commander) geholt, das ganze ging einwandfrei ca. 1 woche bis ich mri dann von einem anderen windows pc noch sounddateien geholt habe. der pc konnte gar nciht auf meine festplatte mehr zugreifen, ich hatte an meinem mac dann nur noch leserechte auf meiner externen. nach endlosem rumprobieren versch. versionen von macfuse und ntfs-3g, u.a. auch der oben aufgeführten, hatte ich nun heute den entschluss gefasst alle daten auf einer anderen ext. fetsplatte zu platzieren und meine lacie auf hfs+(?) umzuformatieren,( das ist doch das format dass dateien über 4g zulässt, richtig?). also habe ich die ext. windows platte eines freundes bei mir angeschlossen und einige std. damit verbracht dass meiste meiner dateien auf diese platte zu laden. am anfang ging das alles super, ich hatte darauf lese und schreibrechte (macfuse ging also augenscheinlich doch, jedenfalls wurde das auch als formatierungsinfo angegeben (ntfs-3g(macfuse)) ) nun aber gab es plötzlich einen lesefehler und die platte hat wieder auf das Format Windows NT Dateisystem geswitcht und damit schlug letztendlicgh auch die übertragung der dateien von meiner lacie (die auch momentan das format Windows NT Dateisystem) auf die andere externe meines freundes fehl.
    habt ihr eine ahnung woran das liegen könnte, ich bin jetzt schon seit 1 1/2 wochen quasi ohne ext. festplatte, auf der aber meine ganzen filmdateien sind und langsam gerate ich unter Zeitdruck, ich muss endlich damit weiterarbeiten können, v.a. weil ich zu wenig internen speicherplatz habe und daher auch innerhalb von final cut auf die externe zugreifen MUSS.

    bitte bitte helft mir, ich bin am verzweifeln!
     
  12. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Dieses NTFS-3G ist IMHO gelinde gesagt noch im Gamma-Stadium. Das liegt aber bloß daran, dass Microsoft wie eine Henne auf diesem undokumentierten NTFS sitzt. Die beste kostenlose Lösung wäre wohl, die NTFS-Platte an einen Windows-PC zu klemmen und sie übers Netz dem Mac freizugeben. Oder Ihr besorgt Euch eine Lizenz von MacDrive und kopiert die Dateien auf dem Windows-Rechner auf ein HFS+-Volume.
     
  13. Svala

    Svala Gast

    herzlichen dank für die antwort.
    irgendetwas scheint da aber nicht zu funktionieren, jedenfalls können die windows computer gar nicht mehr meine lacie-festplatte zugreifen ("auf die daten kann nicht zugegriffen werden, dateien sind beschädigt und können nicht gelesen werden")
    nun habe ich mir die paragon 10tage testversion geholt und kann über final cut meine projekte, die auf dateien der externen festplatte zugreifen, öffnen. allerdigns erscheint die festplatte nicht mehr im finder.
    ich würde einfach gerne die restlichen 30gb die auf meiner lacie noch sind auf einem anderen externen speicher sichern, und dann die lacie wieder auf fat32 umformatieren. nur ist jetzt nach dem paragon download die platte nicht mehr zu finden.
    in zukunft werde ich dann die riesen filmdateien so capturen, dass sie 4gb nicht überschreiten, ich denke mit fat32 habe ich da allgemein weniger probleme..
     
  14. Svala

    Svala Gast

    übrigens, grüße aus der oberstadt!
     
  15. Svala

    Svala Gast

    update:
    mittlerweile kann ich auch über final cut nicht mehr drauf zugreifen, nachdem ich mit spotlight nach ordnern auf meiner externen festplatte gesucht hatte und sich dabei mein rechner aufgehängt hat. wenn ich das firewire kabel der externen aber rausziehe, wird angezeigt, dass das gerät entfernt wurde...
    was nun?
     
  16. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Oje, das hört sich nicht gut an. Kannst Du eventuell auf einem Windows-PC mal ein Datenrettungs-Programm anwerfen?
    Gruß zurück von den Lahnbergen. :)
     
  17. Svala

    Svala Gast

    PC Inspector wurde auf dem windows schon installiert, hat aber nichts gebracht. ich werde paragon jetzt erstmal wieder deinstallieren
     
  18. stobe

    stobe James Grieve

    Dabei seit:
    21.10.08
    Beiträge:
    139
    Hallo,

    ich schlage mich schon Stunden mit einem Problem herum, dass mir graue Haare
    wachsen lässt. Ich habe heute MacFUSE installiert, da iPodDisk.app dies fordert. Ich
    wusste nicht, worauf ich mich da einlasse und habe munter darauf losinstalliert.
    Genau gesagt handelt es sich um "MacFUSE-Core-0.2.4" von Google-code.

    Link: http://code.google.com/p/macfuse/downloads/detail?name=MacFUSE-Core-0.2.4.dmg&can=1&q=

    Ich habe obige Anleitung von Juni884 zum Entfernen versucht, jedoch ohne Erfolg.
    Wenn ich im Terminal den code für Leopard eingebe, wird zwar nach dem Passwort
    gefragt (ich gebe hier mein Admin-Kennwort ein, mit dem ich als Benutzer angemeldet
    bin), nach Eingabe dessen kommt jedoch "command not found". Das wars dann.
    Ich bin echt am verzweifeln.

    Habt ihr eine Idee was ich falsch mache oder gibts andere Wege, dieses Teufelsding
    weg zu bekommen?

    Ich arbeite mit einem MacBook Pro (Mac OS 10.5.6).

    Vielen Dank an alle Helfer hier im Forum,
    mfg
    Stefan
     
  19. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.401
    Du hats den UNIX-Befehl falsch abgetippt oder er wurde dort falsch beschrieben.
    Hinten (das eigentliche Programm, der eigentliche Befehl) muß stehen /uninstall-macfuse-core.sh, also genau wie bei Tiger. Nur das Verzeichnis hat sich geändert.
    Kannst du überprüfen, indem du nach /Library/Filesystems/fusefs.fs gehst und dann mit ctrl-Klick den paketinhalt anzeigen lässt. Dann weiter in das Verzeichnis /Support, dort siehst du den Uninstall-Befehl.
     
  20. stobe

    stobe James Grieve

    Dabei seit:
    21.10.08
    Beiträge:
    139
    Vielen Dank für den Hinweis, MacAlzenau!

    Das file "fusefs.fs" lag bei mir unter MacHD/System/Library/Filesystems/
    Wenn ich mir den Paketinhalt von "fusefs.fs" anschaute, sah ich sofort den
    Befehl "uninstall-macfuse-core.sh" - einen Unterordner "Support" gab es nicht.

    "sudo /System/Library/Filesystems/fusefs.fs/uninstall-macfuse-core.sh" hat funktioniert!

    Thx & schönen Tag noch!
     

Diese Seite empfehlen