1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

NTFS Datenrettung

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von dirk99, 31.01.10.

  1. dirk99

    dirk99 Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    04.12.08
    Beiträge:
    237
    Hallo ihr,

    folgendes Problem: Der Laptop meines Kumpels zeigt seit kurzem "smart failure predicted" an. Ein Arbeiten an dem Gerät ist nicht mehr ohne weiteres möglich. Daher sagte ich ihm, er soll mir seine Festplatte geben und ich will versuchen sensible Daten zu retten bevor die Scheibe endgültig das Rotieren beendet. Die HDD hab ich mittels Adapter über USB an mein Macbook angeschlossen. Ein einfaches Kopieren via Finder ist bei einigen Dateien schon nicht mehr möglich, genauso wenig wie ein Image mittels Toast anzulegen oder einzelne Ordner zu komprimieren. Kurzum, ich suche ein Mac-Programm, mit dem man eine Datenrettung auf einer NTFS Partition vornehmen kann. Und das möglichst Freeware.

    Ich möchte ungern (auch wegen des Speicherverbrauchs) Parallels oder VMWare installieren um damit ein Windows zu installieren um die Datenrettung in der Windows Umgebung durchzuführen.

    Ich hoffe, es kann mir jemand helfen. Vielen Dank im Voraus.

    Nachtrag: Beim Kopieren der Daten mittels Finder bekomm ich übrigens Fehlermeldung Code -36.

    mfg
     
  2. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Du könntest mittelst Testdisk ein Image der Platte erstellen. Dafür brauchst du aber genausoviel Platz auf deiner Platte. Testdisk überspringt auch Lesefehler.
    Sonst wirst du um ein Windowstool (am besten die Platte direkt an einem Rechner anschließen) rumkommen.
     
  3. dusty1000

    dusty1000 Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    1.508
    NTFS ist ein proprietäres Dateisystem von Microsoft. Daher würde ich dir dringend raten, Reparatur- oder Datenrettungsversuche nur unter Windows zu probieren. Außerdem solltest du so bald wie möglich eine Kopie der Festplatte mit einem geeigneten Programm erstellen ( dabei müssen "defekte" Sektoren ignoriert werden ) und dann nur noch mit dieser Kopie zu arbeiten. Alles andere ist nur eine unnötige Belastung der eh schon angeschlagenen Festplatte. Jedes weitere Experimentieren an der Originalplatte ist auf jeden Fall ein Risiko.
     
  4. dirk99

    dirk99 Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    04.12.08
    Beiträge:
    237
    vielen Dank für eure Hilfe! Ich hab die die wichtigsten Dateien (nicht die komplette Platte) auf eine externe Festplatte mittels TestDisk übertragen. Es wird jetzt zwar ein wenig Off-Topic, aber kennt ihr ein Tool, mit dem man Testen kann, ob die Dateien noch in Ordnung sind für Mac oder Windows? Es geht hauptsächlich um seine iTunes Mediathek.
     
  5. svaeni

    svaeni Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    09.06.10
    Beiträge:
    925
    Ich verstehe testdisk leider irgendwie nicht. Kann mir jemand helfen?

    Ich habe folgenden Mist gebaut:

    Ich habe eine ntfs Platte, 2 TB, auf der Daten sind. Die habe ich versehentlich unter Win 7 NTFS formatiert. seit dem ist mit der Platte nichts mehr passiert. Gibt es eine Chance noch an die Daten zu kommen? Eine zweite HDD in der Größe steht (zumindest kurzfristig) leider nicht zur Verfügung.
     
  6. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.405
    Wo ist das Problem?
    Daß die Platte NTFS-formatiert ist, ist es ja nicht, das kann OS X problemlos lesen.
    Oder meinst du, daß du die Daten per Neuformatierung zerstört hast?
     
  7. Martin Wendel

    Martin Wendel stellv. Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    34.583
    Klingt für mich danach.
     
  8. svaeni

    svaeni Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    09.06.10
    Beiträge:
    925
    So Ist es, allerdings nur per schnellformatieren, d.h. Die Daten an sich müssten ja noch vorhanden sein, oder?
     
  9. helge

    helge Pomme Miel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    1.475
    Hast du den ersten Beitrag gelesen? Eben das hat er doch vor! Genau nach so einem "geeigneten Tool" fragt er doch!

    Du könntest mittels MD5-Checksumme kontrollieren, ob die Inhalte der Dateien auch wirklich übereinstimmen.
    Was aber reichlich sinnlos ist, denn:
    -entweder hast du sowieso beim Kopieren Fehler in Kauf genommen, um wenigstens Teile der Datei zu retten
    -oder die Datei ist nicht kopiert worden, da eben eine solche Checksumme nicht gestimmt hat
    -außerdem müsstest du die Datei erneut versuchen erfolgreich zu lesen, was bei ja wohl immer unwahrscheinlicher wird
     

Diese Seite empfehlen