1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Norton Internet Security 4.0 für Mac

Dieses Thema im Forum "Dienstprogramme & Utilities" wurde erstellt von Shadow_74, 14.03.09.

  1. Shadow_74

    Shadow_74 Empire

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    84
    Hallo!

    Ich besitze nun seit Montag meinen neuen Mac und bin ja als jahrelanger Windows Nutzer und PC-Bauer in diesen leichten "Angst-Wahn" vor Angriffen/Viren/Würmern verfallen. Diebezüglich nutzte ich damals stets die Norton Produkte und hatte nie Probleme damit.

    Als ich dann den Imac auf Herz und Sicherheit begutachtet habe, mußte ich die recht spartanische Firewall feststellen.
    Ich habe mich letztendlich für die letzte der drei vorhandenen Einstellungen entschlossen, wo ich ggf. selbst Programmen die Zulassung gewähren muß (inkl. der Zusatzoptionen Trankappenmodus etc.). Außerdem habe ich "LittleSnitch" installiert.

    So, nun habe ich jedoch in einem relativ aktuellen test der C't gelesen, dass die Firewall von Mac OS X sehr mies sein soll.

    Und schon trat das bekannte "Angstgefühl" wieder auf... bin ich sicher genug mit dem Mac ohne Zusatz?
    Somit habe ich auf die neue Norton Internet Security 4.0 zurückgegriffen und diese installiert.
    Soweit so gut, nur mußte ich feststellen, dass die "Hauseigene" neben der Norton immer noch aktiv ist. Ist es denn nicht wie be Windows, dass die Neue die Alte deaktiviert?

    Was haltet Ihr als Kenner Eures/meines Produktes von der Mac OS X Firewall ivm. LittleSnitch?
    Ausreichend oder doch lieber eine zusätzliche Firewall installieren?

    P.s.: Hatte mir vor der Norton schon die INTEGO NetBarrier X5 installiert, welche ich persönlich grausam finde.

    o_O
     
  2. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Norten auf dem Mac ist ganz ganz böses Teufelzeug!

    Ich hab seit ich Macs habe nur die interne Firewall an. Würmer, Viren und Co lassen sich von Firewalls eh nicht abhalten. Wenn man ein bisschen mit Verstand rangeht und bei kleineren Programmen nicht sein Adminpasswort eingibt, wenn diese es haben wollen, dann ist man auf dem Mac keiner Gefahr ausgesetzt.
     
  3. apfelsteffl

    apfelsteffl Macoun

    Dabei seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    120
    wenn du weiter spaß haben willst mit deinem "ich- brauche- kein- all- inclusive- security- paket- weil- ich- bin- sicher-" MacBook, dann lass die finger davon!!!!

    du bist absolut abgesichert. vielleicht eine zusätzliche personal firewall, damit programme nicht ohne erlaubnis mit dem internet verbinden wäre zu empfehlen, ist aber nicht nötig.
    hier hast du ein paar firewalls: http://www.softonic.de/mac/firewalls

    und um viren brauchst du dir keine sorgen machen! wenn aber doch angst hast kannst ja ClamXav (Freeware) runterladen und scannen. Aber nach einer weile wirst du sehen dass es nicht notwendig ist.... hier der link: http://www.clamxav.com/


    falls du software für dein macbook suchst, ist die seite http://mac.softonic.de zu empfehlen!!!

    mfg
     
  4. computerschreck

    computerschreck Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    09.08.08
    Beiträge:
    1.142
    Schmeiss erstmal alles an Antivirensoftware runter, was Du draufhast, besonders dieses Intego-Zeug. Geh in deinem Userverzeichnis (Häuschen) in die Library und suche dort und im Ordner "Application Support" nach allem was Intego oder NetBarrier im Namen hat und lösche es. Das gleiche machst Du mit dem Norton - Zeug, sofern es keinen Uninstaller hat.
    Vergiss nicht den Papierkorb zu leeren! :)
    Mit Norton haben schon viele ihre Probleme gehabt und mit Intego genauso. Googlen hilft!


    Dann konfigurierst Du die OS X interne Firewall so, dass sie wirklich exakt Deinen Wünschen entspricht, falls sie das nicht schon tut.

    Für alles andere schliesse ich mich .holger an: Solange Du misstrauisch wirst, wenn Programme wie Bildkonverter oder Widgets bei der Installation Dein Adminpasswort benötigen, ist alles völlig okay.
    "Große" Apps wie bei Druckern mitgelieferte Scanprogramme hingegen dürfen das Adminpasswort verlangen, da sie Dateien in die Systemeigene Library und in die Benutzer-Library (Häuschen) schreiben.
     
    #4 computerschreck, 14.03.09
    Zuletzt bearbeitet: 14.03.09
  5. Shadow_74

    Shadow_74 Empire

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    84
    Ok, was für eine Einstellung rätst Du mir dann? Habe eben im Forum http://www.macmark.de/osx_security.php?PHPSESSID=8baaf647034238002097f2e7ccb996e0#trojaner gelesen, dass es auch nicht von Sinn ist, wenn man den Tarnkappenmodus anschaltet. Soll ich also die Standarteinstellung wie zur Auslieferung wieder herstellen, also die erste?
     
  6. Shadow_74

    Shadow_74 Empire

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    84
    Ich DANKE DIR! Mache ich gleich, wenn ich nach Hause komme! Ich habe ehrlich gesagt schon Angst, den neuen iMac wegen Norton & Co. wieder vollkommen neu aufzusetzen. Hatte eben bereits einen anderen User gefragt, soll ich die FW Einstellung wie zur Auslieferung einstellen, also die erste?
    Hatte nämlich eben einen interessanten Beitrag darüber gefunden http://www.macmark.de/osx_security.php?PHPSESSID=8baaf647034238002097f2e7ccb996e0#trojaner
     
  7. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    -bitte löschen-
     
  8. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Symantec zockt mal wieder mit der Angst des gemeinen Users. Ich bin froh, das diese gelbe Pest nicht notwendig auf einem Mac ist.

    Für mich ist das Zeug eh so sicher wie der berühmte ABC-Poncho bei der Bundeswehr.
     
  9. computerschreck

    computerschreck Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    09.08.08
    Beiträge:
    1.142
    @Shadow_74: Stell einfach die Firewall in den Systemeinstellungen so ein, wie du es für richtig hältst und mach aus von Dir genannten Gründen den Tarnkappenmodus aus. Das sollte reichen ;)
     

Diese Seite empfehlen