1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nordkorea vs. Südkorea

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von .holger, 09.10.06.

  1. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Die Nordkoreaner haben die Atombombe und ein Südkoreaner ist UN-Generalsekretär. Im Koreakrieg ist nach 53 Jahren noch immer kein Friedensvertrag unterschrieben.

    Interessante Konstellation......
     
  2. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    Dritter Welkrieg vorprogrammiert? Atomkrieg?
     
  3. newmacer

    newmacer Klarapfel

    Dabei seit:
    10.06.05
    Beiträge:
    276
    ach schwachsinn. der dritte weltkrieg wird doch nicht von n-korea ausgehen. da gibt es andere berühmte kleine und große staaten, die in der frühen vergangenheit (1-5 jahren) mal aktiv waren.

    entweder alle länder zerstören ihre atombomben oder jeder darf sie bauen. aber mit der moralkeule den kleinen zu winken und selber aufrüsten und immer wieder neue waffen zu entwickeln... hm. so wird es nie was. fragt sich wohl, ob es auch jemand will.
     
  4. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    ...und dann mit einer unglaublichen Selbstgefälligkeit verlauten lassen: Es sei bei den Tests keine radioaktive Strahlung ausgetreten! Dafür hat die Menschheit einen erneuten Höchststand an fanatischer Wahnsinns-, Dummheits-, Überheblichkeits-, Verantwortungsloosigkeit's-, Strahlung erreicht. Irre, absolut Irre was sich die Machtgemeinschaft Weltherrschaft leistet.

    Die Frage ist doch müßig… Wenn niemand überlebt der die Antwort geben kann.

    :(
     
  5. Crunshinut

    Crunshinut Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.454
    Bevor Nordkorea Mist baut, haben sich die Pakistanis und Inder in den Haaren.

    Mir ist egal, womit im dritten Weltkrieg gekämpft wird, weil ich weiss, was die Waffen im vierten sein werden: Steine und Keulen.
     
  6. Syncron

    Syncron Gast

    Das Land hat ein sehr, sehr, sehr großes Problem und das lautet: Kim-II-sung. Dieser Mensch ist genauso gefährlich wie Herr Hitler, wenn nicht sogar gefährlicher. Wollte Hitler die Welt noch blond, bläuig, deutsch und muskulös sehen, so will der "ewige" nordkoreanische Präsident nur eins: Weltherrschaft. Ihm ist egal was in seinem Land mit dem Volk passiert, ihm ist egal wie die Staatengemeinschaft über denkt und er wird nicht zögern zu einem passenden Moment erneut seine Muskel spielen zu lassen. Kurz und knapp: Ein kleiner Mann mit ganz viel Motivation den USA und auch den Rest der Welt in die Suppe zu spucken.

    Da wird wohl die Doomsday-Clock einen kräftigen Sprung in Richtung zwölf machen:( .

    Warum sind Diktatoren immer zu solche Arschlöcher...
     
  7. a-maze

    a-maze Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    330
    nunja...ich habe das gleiche schon von chefs gehört und diese sind ja nun auch die "sprechenden, befehlenden"...also genau der lat. ursprung des wortes diktator o_O

    insgesamt eine verzwickte situation in nordkorea.
    habe gestern mit großem interesse die tagesschau sonderseite über nordkorea und ihr spiel mit der atomwaffe gelesen.
    besonders interessant fand ich den chatlog vom interview mit zwei ard-journalisten die dort gewesen sind und ihre einschätzung der situation geben.
     
  8. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Kim-Jong-Il ist ein Psychopath allererster Güte und hat das bereits wiederholt bewiesen. Es ist ihm jederzeit zuzutrauen Atomwaffen einzusetzen.

    Das Problem ist, dass dieser Atomtest Japan dazu zwingen könnte selbst Atomwaffen zu bauen, da es sich sonst Gefahr läuft sich zu Kim-II-sungs Geisel zu machen Der Atomwaffensperrvertrag ist faktisch bereits durch Nordkorea unterlaufen ist. Ein nuklear gerüstetes Japan zieht zwangsläufig weitere atomare Rüstung in der Region nach sich.

    Mir gefällt dieses Szenario nicht.
     
  9. Containy

    Containy Boskop

    Dabei seit:
    28.06.04
    Beiträge:
    207
    Der ist doch schon seit über 10 Jahren tot! Der Sohn Kim-Jong-Il ist aber genauso, wenn nicht noch schlimmer verwirrt. Sollte N-Korea tatsächlich eines Tages eine Atombombe gen Feind schicken, können wir wahrscheinlich 2 Tage drauf, die Weltkarte ohne Nordkorea neudrucken lassen.

    Das schlimme ist, dass das ein Teufelskreis ist, denn was will man schon machen? Sanktionen, die "wirklich weh tun", wie sie die UNO ausarbeiten will, zwingen Kim-Jong-Il erst Recht dazu, irgendwas verrücktes zu tun. Außerdem sind die, die unter den Saktionen am meisten leiden, die Bürger. Keine Sanktionen wiederum signalisieren Kim-Jong-Il, dass er weiterhin machen kann, was er will.

    Bloß was soll passieren? Die USA wagen es nicht, dort einzumarschieren. Das ist was anderes als der Irak. N-Korea ist wirklich gefährlich für die USA. Die haben afaik Langstreckenraketen. Irak hatte, wartet lasst mich überlegen, achja - genau, gar nichts.

    So wird es auf Sanktionen hinauslaufen und vll. versucht die USA mit einer UNO-Resulution Blauhelmchen in das Land zu schicken, was allerdings mindestens an Russland scheitern wird.

    Schwierige Situation.
     
  10. Das O

    Das O Stina Lohmann

    Dabei seit:
    07.11.04
    Beiträge:
    1.045
    Das sehe ich genau so. Außerdem ist das Problem an den Sanktionen das diese immer die falschen treffen und nicht den eigentlichen Übeltäter.
    Der gute Kim Jong Il wird weiterhin in seinem Palast hocken und seine Pläne schmiegen während nur wieder die Bevölkerung leidet.

    Diese Verrückten gehören irgendwie gezielt as dem Verkehr gezogen aber wie machen?
    Ist auf jeden Fall etwas was man beobachten muss im aktuellen Weltgeschehen da die Sache echt ein schlimmeres Ende nehmen kann.

    Allerdings kann ich mir auch vorstelle, das der nächste wirklich große Knackpunkt Pakistan und Indien ist und die haben ebenfalls Atomwaffen wenn ich mich nicht Irre.
     
  11. AppleandMac

    AppleandMac Macoun

    Dabei seit:
    15.06.06
    Beiträge:
    118
    wo bleibt Team America *trübseligindierundeschau*
     
  12. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    America, f*ck yahh, freedom is the only waaaaaaaay!

    Um zum Threadtitel zurückzukommen, Nordkorea vs. Südkorea steht es im nuklearen Wettrüsten 1:0. Mal sehen wie die zweite Halbzeit läuft.
     
  13. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    der liegt schon lange unter der Erde....
     
  14. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    hmmm na ja... ich glaub nicht, dass die ne Atomrakete schicken können. Angeblich war die Erschütterung der Bombe, die die gezündet haben, zu klein, als dass der Test als Erfolgreich gelten kann und ihre Langstreckenraktenversuche vor einiger Zeit waren doch auch von eher mäßigem Erfolg gekrönt. Die Androhung jetzt ist vermutlich nur um der westlichen Welt Angst zu machen.



    Ach Team America ist sehr geil, könnt ich mal wieder gucken.

     
  15. newmacer

    newmacer Klarapfel

    Dabei seit:
    10.06.05
    Beiträge:
    276
    blödsinn. er will doch keine weltherrschaft. die erringt man nicht mit atomwaffen, sondern mit lügen und theaterspielen a la aussenpolitik der usa. man muss viele staaten der erde heimlich unterwandern und ihre handlungen beeinflussen. dann klappts auch mit der weltherrschaft. was der koreaner macht, ist nur eine provokation gegen die jenigen, die selber mit der moralkeule winken, aber im grunde genommen noch größere verbrecher sind. mit diesem posting will ich natürlich den nicht schützen. bloß, naja, es ist alles nicht so, wie es aussieht. was war den mit saddam? er wollte auch die weltherrschaft. und was ist daraus geworden? wo sind die waffen? wer ist seinem ziel, als weltherrscher da zu stehen näher gekommen?

    wir werde oft in die irre geführt. meistens sind die leader gar keine feinde. sie machen nur die völker zu feinden und profitieren vom krieg...
     
    #15 newmacer, 10.10.06
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.06
    Nettuser gefällt das.
  16. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Ich glaube Kim Jong Il hat am meisten Angst vor seinem eigenen Volk. Einerseits hat er ein extrem angsteinflößendes repressives Terrorregime im Innern aufgebaut, das unnachsichtig jeden Kritiker verfolgt/einsperrt/ermordet, andererseits konstruiert er selbst eine Gefahr von aussen um die Leute bei der Stange zu halten. Altbekannte Tricks auf die der Mob immer wieder reinfällt, nicht nur in Nordkorea.

    Irgendwann wachen die Nordkoreaner auf und dann wird die Blutpolka getanzt, da gibt's keine friedliche Revolution. Die ganze Kim Il Jong Sippe und alle seine Schergen werden dran glauben müssen, es sei denn sie setzen sich rechtzeitig ins befreundete China ab.
     
  17. Crunshinut

    Crunshinut Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.454
    Die amerikaner werden sich da nich einmischen. Erstens stehen die Chinesen trotz angekündigter Sanktionen im Kriegsfalle hinter Nordkorea und zweitens besteht (das Beben liess auf eine Sprengkraft von etwa 1kt schliessen. Vergleich: Russische ZAR Bombe hatte etwas mehr als 50Mt) dank Atomwaffen ein gewisses Abschreckungspotential.

    Letztendlich: Dort gibts kein Öl und keine sonstigen wichtigen wirtschaftlichen oder strategischen Ziele.

    Ergo wird sich Amerika auf UNO Diskussionen ohne Ergebnis beschränken.
     
  18. space

    space Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    1.950
    Sorry, dass das jetzt so lang wird und ich fast den ganzen Thread auseinander nehme!


    Ja! Interessant. Und noch interessanter ist, dass NK seit 53 Jahren einen Friedensvertrag unterschreiben will (na ja...verbunden mit einigen "Forderungen")
    Doch mit wem überhaupt?? Das ist in den 53 Jahren gar nicht geklärt worden. Der Tenor ist, dass NK gar keinen Friedensvertrag mit SK unterzeichnen kann, sondern nur mit den USA. Und genau das will NK. Einen Friedensvertrag samt Nichtangriffspakt mit den USA! Auch wenn Mr.Bush verlauten lässt, was die denn hätten, er habe doch zugesichert, dass er keine militärische Intervention plane, so ist doch die Furcht vor solch einer berechtigt, denn bis zuletzt hatte ja die USA auf ein notfalls militärisches Umsetzen der eben erlassenen UN-Sanktionen gedrängt...



    Na da hat aber einer Angst durch die Medienberichterstattung bekommen



    Tja ja... sehr schön gesagt
    Bin jetzt gar nicht sicher, ob die USA ihren zum 30.8.2006 geplanten Mini-Nuke Atomtest durchgezogen haben...stand jedenfalls nichts in den Medien. Wahrscheinlich aus taktischen Gründen bis nach dem Atomtest NKs verschoben...



    Noch schöner geschrieben. Doch... eventuell ist ja wirklich keine Strahlung ausgetreten. Einzig ein "Spezial-Flugzeug" der USA will jetzt doch was gemessen haben.
    Erinnert mich schwer an den Satelliten Kwangmyongsong....



    Zu schön!! Musste ich einfach nochmal zitieren :-D
    Auch wenn ein paar Worte nicht ganz daneben waren: "Ihm ist egal was in seinem Land mit dem Volk passiert".... na ja nicht wirklich, aber wir wissen, wie Du es gemeint hast!



    Ja, verzwickt! Die USA haben quasi NK dazu "getrieben", eine Atombombe zu entwickeln. Schon seit einigen Jahren gab NK diese Option als "Schutz-Maßnahme" an, für den Fall, dass sich die USA bilateralen Gesprächen und den Forderungen NKs nach einem Nichtangriffspakt verweigere.
    Hier mal ein Link, blind aus der Vergangenheit gegriffen. Hätte auch jeder andere Monat der letzten Jahre sein können...
    Nun, jedenfalls sahen die USA keinen Grund für bilaterale Gespräche (zumindest seit Mr. Bush... unter Clinton sah das noch anders aus, da wurde sogar an einem Treffen der beiden Staatsoberhäupter in Pjöngjang gefeilt. Höhepunkt der "Annäherungen" waren die NK-SK Familienbesuche und die gesamtkoreanische Olympiamannschaft - wobei letzteres Dank des Wiedervereinigungswusches Nk nicht so schwer fiel)
    Dummerweise waren und sind solche Gespräche, sofern sie denn stattgefunden hätten mit für beide Seiten anscheinend nicht-einlösbare Bedingungen gestellt. Der momentane Fall:
    USA beschuldigen NK der Dollarfälschungen...daraufhin werden die Weltbankkonten von NK gesperrt. NK verlangt die Aufhebung dieser Sperre usw---


    Doch wenn ich mir die Tagesschau-Sonderseite mit ihren zahlreichen Links anschaue, so kommt mir das kalte Grausen:
    Da wird so ein maskierter, Horrorgeschichten erzählender Koch präsentiert, dessen Ausführungen angeblich deshalb Glaubwürdig seien, weil er ein Foto von Kim-Jong-Il in kurzen Hosen präsentiert....
    In einem Film über K-J-I wird die Propagandadarstellung NKs über seine Geburt (heiliger Berg..Regenbogen und so) zerrissen, um dann im Gegenzug ein anderes Szenario zu entwickeln. Es wird nahegelegt, dass er als Kind seinen jüngeren Bruder ertränkt habe (weil das so schön geblubbert hätte..) und das der Grundstein für sein heutiges Verhalten sei... Uhh
    Der Chat der zwei Korrespondenten liest sich interessant.... bis zur Zeile eines Einwurfes:
    Hört hört... die Geheimdienste arbeiten mit zwei ARD Korrespondenten zusammen. Gleich mehrere! Auch amerikanische?? Den kann man ja ganz besonders vertrauen, wie die jüngste Vergangenheit gezeigt hat...



    Als Psychopath wird er jedenfalls dargestellt... mein Eindruck: Könnte was dran sein, ich weiss es aber nicht!
    Bewiesen sind wohl eine Handvoll übler Fälle (Seoul-Yangoon-Choi Eun-hee usw)
    Ach ja: Allen Atommächten ist der Einsatz von Atomwaffen jederzeit zuzutrauen!! (Auch als Ersteinsatz!)

    Der Atomwaffensperrvertrag ist unterlaufen???? Abgesehen davon, dass NK schon 2003 ausgetreten ist, würde ich nicht auf diesen Vertrag pochen. Lies dir doch mal durch, was für die Atommächte gilt... von wegen Abrüstungsverpflichtung (zur Zeit: USA 10.000 Sprengköpfe, Russland 20.000, China 400 usw.. und NK 0) Also dieser "ihr dürft keine Atomwaffen haben und wir werden unsere abrüsten"-Vertrag ist leider nichts wert... 36 Jahre nach dem Inkrafttreten



    Tja ja... wirklich schwierige Situation!
    Aber Blauhelme in NK ??? Ähh weshalb nochmal???



    Meinst Du mit dem Plural zufällig auch Verrückte, die auf demokratischem Wege gewählt wurden??
    Ja Indien und Pakistan ist auch eine schlimme Kiste, doch dazu eventuell an anderer Stelle mein Senf!





    Tatsache??
    Weis jemand, wieviel Atomwaffen in der BRD stationiert sind? Und wieviele in Südkorea?
    Ok, die USA behaupten, keine (in SK).. NK behauptet das Gegenteil



    Der Anfang und das Ende deines Post machen doch nachdenklich...



    Auch hier im Anfang nachdenkliche Worte ... doch im zweiten Teil: Hmm... sind jetzt alle NKner durch die "Propaganda-Gehirnwäsche" in einem Dumpfbackenzustand? Oder finden (eventuell nur) ein Teil von ihnen die Juche-Ideologie sogar gut?? Heisst Aufwachen, erkennen, dass Demokratie der Wachzustand ist??



    Och...auch mit NK liesse sich (und lässt sich ja bereits - siehe als Beispiel Trickfilm-Hoolywood-NK Connection) viel Geld machen. Und so ein USA kontrolierter Finger zwischen China und Japan... das wär doch was


    Zwei Sätze zum Abschluss:
    JA, ich sehe in der Gegenwärtigen Situation eine Bedrohung für die Welt und es rückt den Weltfrieden (möge er eines Tages eintreten) noch ein Stück weiter in die Ferne.
    Aber es ist wahrhaftig keine einseitige Bedrohung!
     
    Nettuser und img gefällt das.
  19. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Ein Teil der Nordkoreaner findet das Unterdrücken/Foltern/Ermorden Andersdenkender gut, bzw. die eigenen Besserstellung durch Ausübung derselben, anders würde ein solches Terrorregime nicht funktionieren. Man benötigt immer eine gewisse Anzahl Schergen, wir Deutsche wissen das aus unserer eigenen Vergangenheit nur zu gut, OK, manch einer vielleicht nicht, entsetzlich aber offenbar nicht zu ändern.

    Ja, Aufwachen heißt zu erkennen dass Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, Aufklärung und Humanität der Wachzustand sind, ohne wenn und aber. Dazu stehe ich und dafür werde ich mich immer einsetzen. Die Geschichte zeigt, dass es dazu keine Alternative gibt, jedenfalls keine in der ich leben möchte.
     
    space gefällt das.
  20. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Richtig.

    Und Adolf Hitler behauptete, Polen hätte Deutschland angegriffen.

    Atomwaffen in Südkorea sind gänzlich überflüssig. Wenn du etwas nachdenkst, kommst du selbst drauf warum.
     

Diese Seite empfehlen