Noch High Sierra - nach SSD Einbau auf APFS umstellen?

markus n.

Antonowka
Mitglied seit
24.10.04
Beiträge
358
Hi, zuerst einmal ein gesundes neues Jahr.

Bevor ich mich an den Mojawe Patch heran traue folgende Frage:
Sollte bzw. kann ich vor dem evtl. Update noch nachträglich die neue SSD auf APFS konvertieren?

Ich habe den Klon der alten HDD mit CCC gefertigt, läuft super und bootet perfekt, aber beim High Sierra Update lief
ja keine Konvertierung. Ich bin mir jetzt nicht so ganz sicher, ob es von Vorteil wäre vor einem Patchversuch von
Journaled HFS+ auf APFS zu wechseln?

MacBook Pro Mid 2010 7.1 - High Sierra 10.13.6 (17G4015), jetzt erst mit SSD aufgerüstet :rolleyes:

Viele Grüße
aus HH - Markus
 

MACaerer

Graue Französische Renette
Mitglied seit
23.05.11
Beiträge
12.254
Bei einem Update auf Mojave wird vom Installer automatisch auf dem Boot-Laufwerk APFS eingerichtet. Das wäre auch bei einer HDD als Bootlaufwerk so geschehen.
 
  • Like
Wertungen: markus n.

markus n.

Antonowka
Mitglied seit
24.10.04
Beiträge
358
Bei einem Update auf Mojave wird vom Installer automatisch auf dem Boot-Laufwerk APFS eingerichtet. Das wäre auch bei einer HDD als Bootlaufwerk so geschehen.
Kann ich eigentlich jetzt die Umstellung/Konvertierung erzwingen?
Danke und Viele Grüße aus HH
 

MACaerer

Graue Französische Renette
Mitglied seit
23.05.11
Beiträge
12.254
Das MacBook Pro 7.1 kann im Normalfall nicht mit Mojave eingerichtet werden. Um trotzdem Mojave zu installieren muss der Installer durch einen Patch überlistet werden, das ist soweit klar. Was allerdings dabei bei der Installation passiert entzieht sich leider meiner Kenntnis. Aber grundsätzlich denke ich ist es schon möglich die neu eingebaute SSD erst mit APFS einzurichten und dann zuerst High Sierra und anschließend das gepatchte Mojave darauf zu installieren.
 

markus n.

Antonowka
Mitglied seit
24.10.04
Beiträge
358
Danke, ich bleibe wohl bei High Sierra.
Viele Grüße