Neulich bei Apfeltalk – Was letzte Woche wichtig war KW 15/2018

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Ulrich Reinbold, 15.04.18.

  1. Ulrich Reinbold

    Ulrich Reinbold Hauptstadtredaktion
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    16.06.14
    Beiträge:
    561
    Neulich bei Apfeltalk – Was letzte Woche wichtig war KW 15/2018
    [​IMG]


    Kurz vor Beginn der neuen Woche schauen wir auf die wichtigsten Themen der vergangenen sieben Tage. Hier ist der Apfeltalk-Wochenrückblick.






    Die wichtigsten Apfeltalk-Artikel der Woche



    Wie bereits vermutet hat Apple das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus in der (PRODUCT)RED-Edition herausgebracht. Wie im vergangenen Jahr hat Apple damit eine besondere Ausgabe seines Smartphones im Programm. Das iPhone X wird es offensichtlich nicht in einer roten Version geben.​


    Apple reagiert auf sinkende Verkaufsraten des eigenen Smartspeakers mit einer Reduzierung der Bestellungen beim Zulieferer. Was bei anderen Produkten ein normaler Bestandteil des Lebenszyklus ist, könnte beim HomePod auch anders gedeutet werden. Hat Apple mit dem – gar nicht so smarten – Lautsprecher einen Flop hingelegt und versucht nun den Schaden so gering wie möglich zu halten?​


    Der bekannte Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities hat sich in einer neuen Analyse zu Apples größter Herausforderung geäußert. Damit ist sowohl die kürzliche Vergangenheit als auch die unmittelbare Zukunft gemeint. Überraschend geht es dabei weder um das iPhone noch um den Mac - vielmehr geht es um Software. Apple muss Innovationen in Sachen Software bieten und durchsetzen. ​


    Das Update auf iOS 11.3 bringt offenbar eine unangenehme Folgeerscheinung mit sich. Sofern Anwender ihr Display durch einen Drittanbieter austauschen ließen, gibt es Probleme. Konkret sollen Toucheingaben nicht mehr angenommen werden, so berichtet zumindest Motherboard.​


    Nutzer der Betaversion von watchOS 4.3.1 bekommen eine neue Hinweismeldung angezeigt. In dieser heißt es, dass die soeben gestartete App mit künftigen Versionen von watchOS nicht funktionieren werde, und vom Entwickler aktualisiert werden müsse. Dies betrifft Apps, die mit WatchKit für watchOS 1 erstellt wurden – also jene aus den Anfangstagen der Apple Watch. Eine ähnliche Hinweismeldung gab es im vergangenen Jahr unter iOS, bevor die Unterstützung für 32-Bit-Apps fallengelassen wurde.​






    Apfeltalk LIVE! #194 - Retro-Gaming auf dem Mac







    Editor's Podcast