NordVPNBanner

Neues Musikvideo von Lady Gaga wurde mit iPhone 11 Pro gedreht

Gast-Autor

Redakteur
AT Redaktion
Mitglied seit
05.05.16
Beiträge
334
video.lady_.gaga_.stupid.love_-700x401.png


Gast-Autor
Lady Gaga hat vor kurzem ihre neue Single "Stupid Love" und gleichzeitig das passende Musikvideo dazu veröffentlicht. Dieses Video wurde ausschließlich mit dem iPhone 11 Pro gedreht.



Apple hat schon mehrere Videos aus der Reihe "Shot on iPhone" veröffentlicht. Bereits letztes Jahr im Herbst haben Apple und Selena Gomez gemeinsame Sache gemacht. Das Musikvideo von Lady Gaga ist ebenfalls auf dem YouTube-Kanal von Apple zu finden.

Lady Gaga bei Apple Music


Nach Entstehung der Soundtracks für den Film "A Star is Born" ist die Single "Stupid Love" der erste neue Song von Lady Gaga. Dieser, aber auch das passende Video, ist bei Apple Music erhältlich. Bereits im Mai 2019 ist Apple eine Partnerschaft mit Lady Gaga eingegangen, als sie im Apple Park bei der Eröffnung des neuen Apple Campus auftrat.

Via MacRumors

Den Artikel im Magazin lesen.
 
  • Like
Wertungen: HeinerM

Mitglied 235800

Gast
Wow!

Habe mir das Video gerade im Fullscreen-Format angesehen. 👍


*Kommentare beziehen sich auf die Technik
 

MichaNbg

Korbinians Apfel
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
6.913
Beeindruckend.

Aber wurde auch erwähnt mit welchem zusätzlichen Equipment an Halterungen, Optiken usw. gearbeitet und mit wie viel Aufwand nachbearbeitet wurde? ;)

Nicht dass sich die Menschen hinterher wundern, dass ihre privaten Videos weiterhin so aussehen wie immer.
 
  • Like
Wertungen: Mitglied 87291

demokrit

Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)
Mitglied seit
14.05.14
Beiträge
407
Puh, die News werden irgendwie recht dünn auf Apfeltalk - nicht nur bezogen auf diesen Beitrag. Viele Apple-Enthusiasten treiben treiben sich wohl auch auf MacRumors herum - der größten Apple-News Seite.
Die 1:1 News über das Musikvideo von Lady Gaga, das (für mich gesprochen) gar kein so großes Thema sein müsste, waren dort vor einer Woche zu sehen.
Haben wir bereits das Sommerloch oder warum ist es jetzt schon nötig, so "alte" Geschichten aufzuarbeiten (übersetzen)?
 

Xmas24

Boskop
Mitglied seit
26.08.17
Beiträge
211
Puh, die News werden irgendwie recht dünn auf Apfeltalk - nicht nur bezogen auf diesen Beitrag. ...
Haben wir bereits das Sommerloch oder warum ist es jetzt schon nötig, so "alte" Geschichten aufzuarbeiten (übersetzen)?

Momentan gibt es halt wenig über neue Produkte oder News zu Betriebssystemen.
Sollten in den kommenden Wochen Keynotes oder die WWDC wegen der Angst vor Corona verschoben oder abgesagt werden, wird die Nachrichten-Lage auch in fachspezifischen Bereichen wie  dadurch sicherlich nicht besser werden...
 
  • Like
Wertungen: mwlod

Mure77

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
25.06.07
Beiträge
11.588
Puh, die News werden irgendwie recht dünn auf Apfeltalk - nicht nur bezogen auf diesen Beitrag. Viele Apple-Enthusiasten treiben treiben sich wohl auch auf MacRumors herum - der größten Apple-News Seite.
Die 1:1 News über das Musikvideo von Lady Gaga, das (für mich gesprochen) gar kein so großes Thema sein müsste, waren dort vor einer Woche zu sehen.
Haben wir bereits das Sommerloch oder warum ist es jetzt schon nötig, so "alte" Geschichten aufzuarbeiten (übersetzen)?

Mit dem falschen Bein aufgestanden? Wenn es uninteressant für dich ist dann ist das ok, für andere ist es vielleicht interessant. Für mich auch, ich wusste das vorher nicht und finde den Artikel daher nicht uninteressant.

Ich treibe mich im Internet nicht überall rum weil ich dafür keine Zeit habe und daher finde ich die Artikel hier ganz gut. Nicht jeder interessiert mich, es interessiert aber auch keinen wenn das so ist 😉.
 

demokrit

Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)
Mitglied seit
14.05.14
Beiträge
407
Mit dem falschen Bein aufgestanden? Wenn es uninteressant für dich ist dann ist das ok, für andere ist es vielleicht interessant. Für mich auch, ich wusste das vorher nicht und finde den Artikel daher nicht uninteressant.

Ich treibe mich im Internet nicht überall rum weil ich dafür keine Zeit habe und daher finde ich die Artikel hier ganz gut. Nicht jeder interessiert mich, es interessiert aber auch keinen wenn das so ist 😉.

Nein ich bin nicht mit dem falschen Bein aufgestanden.
Apfeltalk hat für mich in den - sagen wir mal letzten fünf Jahren - eine Entwicklung gemacht, die mir persönlich nicht zusagt.
"Früher" wurde Themen auch mal von einer anderen, z.B. westeuropäischen, Seite belichtet. Ich habe auch zu Macrumors themenverwandte News gerne erneut gelesen, da diese mit gewissem Pepp, allein durch die Übersetzung durchaus lesenswert sind. Das spiegelte sich damals auch im Umfang der Reaktionen aus der AT-Community wieder.

Bringt doch mal die Gerüchteküche ins Brodeln und schreibt über die neusten Leaks vom iPad Pro oder sonstigen Produkten (Macbook-, iMac-Lineup, ...). Das bietet auch Diskussionsbedarf... aber ein Musikvideo, das man mit jedem aktuellen Handy von einem beliebigen Herstellen so hätte gedreht werden können, über das bereits mehrfach anderweitig berichtet wurde...

Ich weiß, dass Apfeltalk nicht auf mich angewiesen ist und ich auch einfach "weitersurfen" kann, jedoch finde ich konstruktive Kritik für alle hilfreich. Und natürlich ist das, was ich geschrieben habe, rein subjektiv.
 

you're.holng.it.wrng

Maren Nissen
Mitglied seit
27.01.14
Beiträge
2.324
Man sollte zum Thema vielleicht dazusagen, was das Budget des "Filmchens" war.

Und allgemein dazusagen dass die Kosten für Darsteller, Licht, Wind, Probs, Outfits, Choreografie, PostProduction, Catering, Tiernahrung für die liebsten der Darhsteller am Set.. kurzum - fast alles am Set
bei solchen "BigBudget" Produktionen ein Vielfaches an Kosten ausmachen, als die Mietkosten (oder auch Kaufkosten) des genutzten AufnahmeTools (Kamera).

Das ist selbst im semiprofessionellen Bereich schon so.
Geht mal an ein mittelgroßes Stadt-Theater. DIe Miete des Gebäudes... Mikrofone... Alleine der Theater-Fundus ist ne Wertanlage... da kannste 200 iPhones kaufen. Oder 3 Red-Kameras... Und und und...
dieses Gewese um "shot with XY Camera"...

unfassbar...
 

Dareonsky

Pomme au Mors
Mitglied seit
28.02.12
Beiträge
869
Also ich hab mir es angetan... bei allem Respekt aber was war an dem bekloppten Clip so toll?
Flimmäßig alles flach, immer die gleiche Sichtebene, 90% der Videozeit immer der gleiche Blickwinkel. Wirklich nichts besonderes. Sehr langweilig vom Bild her. Inhaltlich, da bin ich lieber still und die sogenannte Musik? Meine gute in 3 Wochen kräht kein Hahn danach... und in zwei Monaten weiß kein Mensch das es den Song überhaupt gab und das Video dazu... :rolleyes:
 

saw

Filippas Apfel
Mitglied seit
31.08.07
Beiträge
8.924

Dareonsky

Pomme au Mors
Mitglied seit
28.02.12
Beiträge
869
Gefällt dir nicht, muss sie ja auch nicht. Die paar Millionen denen sie gefällt, reichen ihr zum Knete machen.
Gefallen ist kein Qualitätssiegel. Die Inhalte von RTL gefallen auch Millionen und niemand wurde sie als qualitativ hochwertig bezeichnen.
Das es mit einem Smartphone gefilmt wurde und nicht mit Professionellem Equipment.
Ja und? So ein Video kann man auch mit einem Smartphone drehen was die Hälfte kostet. An dem Video war nichts, was auch so eins nicht konnte.
 

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
44.590
Popmusik = böse, wir haben’s verstanden. Next.
 
  • Like
Wertungen: Zug96

Mitglied 235800

Gast
Ich dachte es dreht sich um die Aufnahmequalität* des iPhones und nicht um den künstlerischen Inhalt.

*siehe auch #2
 
  • Like
Wertungen: ottomane und Mure77

you're.holng.it.wrng

Maren Nissen
Mitglied seit
27.01.14
Beiträge
2.324
Es ist komplett out, inhaltliche Ebenen zu trennen. Sieht man leider hier in vielen Threads.

Sorry, Ottomane, ich schätze deine Beiträge oftmals sehr.
Aber:
Ein Teil seines Beitrages bezieht sich doch genau AUF DIE Technik. Ganz ohne auf den Inhalt einzugehen.
Muss man halt auch (raus)lesen wollen. Wenn man das gelbe Wort ignoriert, sollte das eigentlich möglich sein.

Also ich hab mir es angetan... bei allem Respekt aber was war an dem bekloppten Clip so toll?
Flimmäßig alles flach, immer die gleiche Sichtebene, 90% der Videozeit immer der gleiche Blickwinkel. Wirklich nichts besonderes.

Das hier angesprochen Problem hat seinen Ursprung nämlich genau IN DER TECHNIK.
Es ligt schlichtweg genau daran, dass es ein iPhone ist, und eben KEINE Cam mit einem Sensor größer dem Querschnitt eines Streicholzes. Eine Freistellungspotential wie das einer Red-Camera, oder einer "handelsüblichen" Vollformat-Kamera ist da halt schlichtweg nicht vorhanden. Ebenso das Nutzen der branchenüblichen "Prime-Linsen" Canon L, Sigma Art, Nikkor Lens, Carl-Zeiss usw. usw.... ist ebenfalls nicht möglich. Dadruch sind Bildwinkel eben nicht sonderlich variabel, und auch die Bildsprache schlicht weg nicht sehr flexibel.

da hat @Dareonsky schlichtweg recht. Und das hat auch garnix mit Inhalt oder Ton, der Musik-Geschmack zu tun.


Dazu kommt dann noch ganz generell:

Die oft gelobte Aufnahmequali (die ich jetzt garnichtmal sooo aussergewöhnlich gut finde) kommt halt leider nicht nur vom iPhone. Sondern zu 80% vom Set, Beleuchter, und der Nachbearbeitung. Wie bereits weiter oben schon erwähnt...

Scheinbar ist es out Beiträge zu lesen, und sich mit dem Inhalt auseinanderzusetzen.
#3 #9


Ich bleibe dabei: Wenn man es als "Experiment Bildquali iPhone" nimmt, dann ist der Clip quasi ungeeignet.
Denn: nicht jeder wird Zuhause die technischen, oder gar die finanziellen Möglichkeiten haben um die Bedingungen zu schaffen derer man Nötig ist, um solche "Bildqualität" mit einem iPhone zu erzeugen.

WENN man etwas lobend erwähnen wollte, oder aber etwas "aussergewöhnliches" in dem Clip suchen möchte, dann wäre das:
"Schaut, was in einem Studio, mit Lady Gaga als Zugpferd, mit richtig guten Kostüm-Bildnern, Beleuchtern und Choregrafen für ein Clip zustande kommen kann, obwohl es nur mit einem ollen Telefon gemacht wurde..."

Was hier aber von Apple (versucht) draus gemacht wird ist die Aussage:
"Guggt mal, das Video ist so gut WEIL es mit einem IPHONE gemacht wurde"
Und unsere Tech-Medien und auch Apfeltalk plappern das nach.

Bloss: das ist halt einfach eine Umkehrung von Ursache und Wirkung.

Wirkung: Video gut! oder: garnichtmal so schecht (je nach Standpunkt)
Ursache: es lag nicht an der Kamera, sondern an allem andern.
 

Zug96

Doppelter Melonenapfel
Mitglied seit
28.01.13
Beiträge
3.371
Was hier aber von Apple (versucht) draus gemacht wird ist die Aussage:
"Guggt mal, das Video ist so gut WEIL es mit einem IPHONE gemacht wurde"
Und unsere Tech-Medien und auch Apfeltalk plappern das nach.
Hast du Belege dafür? Ich meine Apple hat damit nicht geworben oder es als Riesen Ding hingestellt. Ich finde ganz generell die Kameraqualität der Smartphones 2019/20 echt sehr gut (egal ob Apple, Samsung, Huawei usw.). Ich fand auch den Samsung Livestream ziemlich beeindruckend, den Martin hingegen nicht speziell gut fand. Klar ersetzt ein IPhone keine 2-3 Stellige Kamera. Aber es zeigt auch, dass man mit Übung, den richtigen Hilfsmitteln und vielleicht noch etwas Nachbearbeitung als Noob aus nem IPhone 11 Pro mehr rausholen kann als mit ner teuren DSLR wenn man sie nicht anwenden kann.

Ich finde das Lady Gaga Video auch nichts krasses aber ich hätte nicht bemerkt, dass es mit nem IPhone Video aufgenommen wurde, genauso wenig hätte ich beim Samsung Livestream bemerkt, dass es mit S20 Ultras gestreamt wurde. Schaut euch mal an wo wir vor 10 Jahren noch waren, da wäre so etwas undenkbar gewesen. Da hätte ich meine alte Digitalkamera niemals zu Hause gelassen. Heute sind die Phones meiner alten Digitalkamera insgesamt weitaus überlegen und man verlgeicht sie schon eher mit richtig guten Kompaktkameras, die weitaus mehr leisten können als ne Digitalkamera.
 

you're.holng.it.wrng

Maren Nissen
Mitglied seit
27.01.14
Beiträge
2.324
zu allererst:
Hast du Belege dafür? Ich meine Apple hat damit nicht geworben oder es als Riesen Ding hingestellt.

Ob ich Belege dafür habe?
Du hast den Artikel aber schon gelesen oder?
Warte, ich markiere dir kurz die relevanten Teile des hier vorliegenden Artikels:

Apple hat schon mehrere Videos aus der Reihe "Shot on iPhone" veröffentlicht. Bereits letztes Jahr im Herbst haben Apple und Selena Gomez gemeinsame Sache gemacht. Das Musikvideo von Lady Gaga ist ebenfalls auf dem YouTube-Kanal von Apple zu finden.

...

Nach Entstehung der Soundtracks für den Film "A Star is Born" ist die Single "Stupid Love" der erste neue Song von Lady Gaga. Dieser, aber auch das passende Video, ist bei Apple Music erhältlich. Bereits im Mai 2019 ist Apple eine Partnerschaft mit Lady Gaga eingegangen, als sie im Apple Park bei der Eröffnung des neuen Apple Campus auftrat.

zu zweitem:
Schaut euch mal an wo wir vor 10 Jahren noch waren, da wäre so etwas undenkbar gewesen. Da hätte ich meine alte Digitalkamera niemals zu Hause gelassen. Heute sind die Phones meiner alten Digitalkamera insgesamt weitaus überlegen und man verlgeicht sie schon eher mit richtig guten Kompaktkameras, die weitaus mehr leisten können als ne Digitalkamera.

Ja, vor 10 Jahren war
  • Das Internet langsamer
  • autos dreckiger
  • pc's/Macs langsamer
  • alles besser?
  • Kameras schlechter
  • CGI noch schlechter
  • die Liste ist beliebig erweiterbar.
Smartphones bieten eine Verblüffende Bildquali - wenn man sie mit Smartohones von vor 5 Jahren vergleicht.
Seit 3-4 Jahren macht Samsung & Co das aber sehr, sehr gut. Und sied 3 Jahren (mit dem iPhone X) hat auch Apple nachgezogen.

Das ist kein Wunder, oder so.
Das ist ganz normale technische Evolution...
 
Zuletzt bearbeitet: