1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neues MBP - wann kommt Euphorie?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von oli-muc, 07.01.09.

  1. oli-muc

    oli-muc Erdapfel

    Dabei seit:
    07.12.08
    Beiträge:
    5
    Hallo,

    ich bin mit PC und Windows aufgewachsen, doch hat mich ein Mac schon immer irgendwie magisch angezogen. Nach vielem Belesen habe ich jetzt den Wechsel entschieden und bin seit Montag der stolze Besitzer eines MPB Late 2008.

    Allerdings bleibt die erste Euphorie noch aus, und ich greife immer wieder zu meinem alten Windows-XP-Notebook. Logischerweise habe ich noch Schwierigkeiten mit dem neuen Betriebssystem.

    Ich finde es unheimlich umständlich, dass ich nicht einfach ohne extra Klicks oder Tastendrücke mehrere Browserfenster öffnen kann. Das fand ich mit der Taskleiste und den Schnellstartsymbolen (Explorer, Outlook, freien Desktop anzeigen).
    Das fehlt mir beim Mac leider noch, auch der Wechsel zwischen den Fenster ist mehr als umständlich.
    Auch an die "Ampel" zum Fenster öffnen und schließen muss ich mich noch gewöhnen. Ich finde die Lage links oben im Fenster umständlich, da ich als Rechtshänder den Mauspfeil intuitiv immer rechts neben dem aktiven Fenster habe. Desweiteren stört es mich, dass das Fenster sich nie einfach maximal öffnen lässt (KLick auf grün). Immer geht es nur so "halbherzig" auf und die Fentster im Hinergrund stören mich bei der Arbeit einfach.

    Vielleicht habt ihr ein paar Tips für mich, wie das ganze einfacher geht. Dafür schon mal danke..
    Ich hoffe, dass meine gedämpfte Euphorie bald verschwinden ;)

    LG Oli
     
  2. Gartenzwerg

    Gartenzwerg Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    08.01.08
    Beiträge:
    1.778
    Expose und Spaces, mehr sag ich nicht. Schau mal in den Einstellungen, damit sollten alle deine Probleme (bis auf die Buttons) behoben sein. ;)
     
  3. oli-muc

    oli-muc Erdapfel

    Dabei seit:
    07.12.08
    Beiträge:
    5
    Damit hab ich auch schon gespielt. Entweder ich muss irgendwelche Tasten davor drücken oder mit der Maus erstmal in eine "aktive Ecke" fahren, um dann noch mal quer zurückzufahren, um das entsprechende Fenster anzuklicken.
    Da hat mir Windows mit der Taskleiste irgendwie schneller und einfacher (Trackpad/Maus) geholfen.
     
  4. Pechente

    Pechente Spartan

    Dabei seit:
    29.10.08
    Beiträge:
    1.606
    Aktivier doch in den Optionen die Mittlere Maustaste dann geht auch mit dem Klick ein neues Tab auf. So hab ich mir das als alter Windowsuser auch eingerichtet
     
  5. benn1

    benn1 Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    29.03.05
    Beiträge:
    395
    14 Tage bis 4 Wochen dauerts schon, bis man sich an die neue Bedienung gewöhnt hat. So lange würde ich dem OS X schon eine Chance geben. OS X ist kein "anderes Windows", sondern ein eigenständiges und Userfreundliches Betriebssystem. Beim Entdecken der Futures kommt auch Freude auf.

    Du hast das Schönste noch vor Dir und die Freude ist nachhaltig!

    :)
    Benn
     
  6. TexanSteak

    TexanSteak Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    06.03.07
    Beiträge:
    1.400
    Hm, aber Du kannst doch auch ins Dock und entsprechendes Programm anklicken, dann kommen alle Fenster vor, die mit diesem Programm zu tun haben. Oder was anderes: versuche mal die command-Taste zu halten und dann auf die Tab-Taste zu klicken, da kann man auch gut zwischen den Programmen wechseln. Grundsätzlich verstehe ich Dich schon, hab auch erst 2007 geswitcht (und davor seit ca. 1993 überzeugter WinUser gewesen!) und ein paar Wochen gebraucht, mich umzugewöhnen. Aber es hat sich gelohnt und nur noch ungern gehe ich heute an den beruflich bedingten PC !! :) Ich wünsch Dir jedenfalls noch alles Gute beim Switschen ;)
     
  7. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.565
    Solange noch der Gedanke "das ist ja nicht wie bei Windows" im Kopf herumschwirrt, kommt eh keine Euphorie auf.

    Macs verfolgen ein gänzlich anderes Bedienkonzept.

    Und die meisten Sachen sind auch logischer. Fenster sind nicht im Vollbildmodus, sondern nehmen nur so viel Platz ein, wie sie benötigen. Deshalb ist das "Fensterln" unter OSX auch schöner. Ich schreibe gerade diese Zeilen und sehe neben dem Browserfenster noch mein Toast, welches eine DVD brennt und ein Terminal, wo gerade "apt-get upgrade" auf einem entfernten Server läuft.
    Die Ampel am Linken fensterrand zu positionieren ist auch sinnvoll. Denn mit der Maus hält man sich eher auf der linken Seite des Fensters auf, was nicht zuletzt mit der Leserichtung der westlichen Welt zu tun hat (Aber im Grunde genommen ist es egal, ob nun links oder rechts).
     
  8. oli-muc

    oli-muc Erdapfel

    Dabei seit:
    07.12.08
    Beiträge:
    5
    Danke

    ... für eure Aufmunterungen und Tipps!

    Klar hängt man erstmal den alten Gewohnheiten hinterher. Da sieht der Mensch immer erstmal die Nachteile überwiegen ;)
    Aber ich werde gleich mal eure Tipps beherzigen!
     
  9. alex_neo

    alex_neo Roter Stettiner

    Dabei seit:
    26.04.05
    Beiträge:
    965
    Bevor du dich nicht von den Denkweisen gelöst hast, die du dir mit Windows angewöhnt hast, wird keine Euphorie aufkommen.

    Versuche einfach, die Tipps hier zu befolgen und nähere dich dem neuen System ohne die Erwartung, dass bestimmte Sachen auf eine bestimmte Weise funktionieren müssen, dann wirst du feststellen, dass sie in der Regel in Mac OS X effizienter umgesetzt sind.
     
  10. DasSCHWITZENDEÖltier

    DasSCHWITZENDEÖltier Zabergäurenette

    Dabei seit:
    19.07.04
    Beiträge:
    607
    Was genau meinst du? Du möchtest ein neues Browserfenster öffnen (Apfel+N)? Oder zwischen verschiedenen Browserfenstern wechseln (Expose, alternativ kann ich auch die Shareware Witch zum Fensterwechseln per Tastenkombi empfehlen)?
    Zum anderen lohnt es sich, für bessere Übersichtlichkeit, statt mehrere Browserfenster Tabs zu benutzen (Apfel+T für neue Tabs). Mit diesem Terminal-Befehl öffnet Safari Links standardmäßig im Tab.


    Expose ist wirklich ein mächtiges Werkzeug, welches man nicht mehr missen möchte, wenn man sich denn daran gewöhnt hat.
     
  11. gucadee

    gucadee Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.08.07
    Beiträge:
    638
    mehrere browserfenster - totaler blödsinn meiner meinung nach. ein gescheiter browser hat tabs und ein programmfenster. probier's aus, du wirst es lieben lernen.

    schnellstartleiste - im sinne der schnellstartleiste erfüllt das dock zu 100% die gleiche funktionalität. ziehe dir die programme, die oft brauchst einfach ins dock (während sie gerade nicht laufen, dann bleibt das icon dauerhaft im dock). klicke auf das icon + die anwendung startet.

    ampel - benutze tastaturkürzel: CMD+Q = programm beenden / CMD+W = roten bobbel drücken (fenster schliessen)

    wechsel zwischen den fenstern: drücke CMD-Tab (identisch zu win) ODER benutze exposé via tastenkürzel ODER benutze exposé via aktive ecken ODER klicke auf das icon im dock (identisch zu win). damit hast 4(!) möglichkeiten durch aktive anwendungen zu wechseln.
    nachdem zwei davon identisch zu WIN sind, fandest du es wohl unter WIN auch umständlich, oder ? :)

    grün / fenster maximieren: das ist absicht, das fenster ist nur so groß wie es sinnvoll ist. ansonsten bleibt iTunes z.B. immer so groß wie vorher, wenn du es mal "voll" aufgezogen hast. sollten dich viele fenster dann immer noch irritieren (und DAS hat dich unter WIN nicht gestört ?!?) benutze spaces, um deine anwendungen auf verschiedene desktops zu verteilen.

    => dein gedämpfte euphorie begründet sich meiner meinung nach auf das kleine bißchen nötige umgewöhnung und zuwenig phantasie in der nutzung der möglichkeiten ;)

    hoffe ich konnte helfen.
     
  12. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Die grüne Schaltfläche entspricht einfach nicht dem Windows-Maximieren, sondern nennt sich "Größe des Fensters anpassen". Nutze ich allerdings zugegebenermaßen recht selten.
    Allerdings habe ich mich inzwischen völlig daran gewöhnt, dass z.B. das Browserfenster nicht den ganzen Bildschirm einnimmt, und finde das sehr praktisch. Auch aktive Ecken sind was ziemlich cooles, da du z.B. eine Datei schonmal "in die Hand nehmen" kannst und dann erst überlegen musst, wo du sie jetzt hinziehst. Mit Exposé und Spaces (oder beidem kombiniert) findet man eigentlich jedes Fenster zügig. Außerdem gibt es auch das von Windows bekannte alt+tab, hier allerdings cmd+tab. Auch hier funktioniert Drag and Drop, wie eigentlich überall, es ist wohl das grundlegendste und durchgängigste Bedienkonzept am Mac.
     
  13. fritzebaeck1

    fritzebaeck1 Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    16.08.06
    Beiträge:
    532
    ich empfehle dir einmal das hier zu lesen. es sind sehr viele nützliche tips und tricks enthalten.

    trotzdem viel spass mit dem neuen MBP :)


    gruß
    christoph
     
  14. TexanSteak

    TexanSteak Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    06.03.07
    Beiträge:
    1.400
    Hey Danke, hab ich schon lang gesucht (dabei ist die Lösung mal wieder so apple-like-einfach ;) Apfeltaste=Kommando und T für Tab)
     
  15. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.565
    Sag das nicht. Manchmal möchte man auch zwei Seiten gleichzeitig anzeigen oder in einem Browserfenster einen Beitrag verfassen während im anderen Browserfenster noch ein wenig recherchiert. Die Kombination ist sinnvoll. In der CS4 ist das gut gelöst. Dort kann man Fenster in Tabs eindocken oder Tabs zu Fenstern machen. Ebenso in Adium und anderen Programmen.
     
  16. TexanSteak

    TexanSteak Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    06.03.07
    Beiträge:
    1.400
    Kann Safari auch. Tab einfach "rausziehen" und es wird ein neues Fenster erzeugt. Shorcut zum Zusammenfügen weiss ich (noch) nicht, geht aber über Fenster>alle Fenster zusammenführen.
     
    Bananenbieger gefällt das.
  17. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.565
    Vielleicht sollte ich doch wieder von Camino auf Safari umsteigen ;)
     
  18. wilhabensyndrom

    Dabei seit:
    16.12.08
    Beiträge:
    24
    nach meinem umstieg vor nicht allzu langer Zeit ( MB late 2008 einer der anfangsbesteller )
    dachte ich erst naja das mit dem schliesen links und dan noch immer programm beenden aber nach einer woche hatte ich mich schon so gut daran gewoent das ich dieses auch am pc machen wolte,worauf mir die einfachheit des mac's klar wurde.
    Vor einem jahr noch wolte ich nie etwas anderes als windows doch jetzt will ich dieses garnicht mehr, ich hatte 40gb partition angesetzt, brauchen tue ich 10-15.
    Abschliesend kan man sagen der mac kann alleswas windows kan nur eben einfacher.:p
     
  19. SaucyJack

    SaucyJack Roter Delicious

    Dabei seit:
    28.09.08
    Beiträge:
    93
    Hallo!

    Also... mit 4 Fingern nach unten fahren und Wusch...Exposé! Das macht doch einfach Spass! Ich persönlich nutze Exposé mit 4 Finger-Wischen um das Fenster zu wechseln und die aktive Ecke wenn ich ein Bild aus Safari bspw. in Keynote ziehe.
    Mit hat das Drag&Drop besonders begeistert.

    Dann mit 4 Fingern nach oben - Desktop zu sehen.

    Dann mit ... ach schaut euch das Video über das Trackpad an! :D

    Grüße
     
    #19 SaucyJack, 07.01.09
    Zuletzt bearbeitet: 08.01.09
  20. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Dazu mal eine Frage - ich habe noch das alte Macbook - wie machst du das mit den vier Fingern? Nimmst du den Daumen oder den kleinen Finger dazu? Bei mir liegen immer nur die drei mittleren Finger auf dem Trackpad, und ein vierter wäre immer eine Verrenkung... liegt aber vielleicht auch daran, dass mein Trackpad kleiner ist als das der neuen MacBooks...
     

Diese Seite empfehlen