1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neues MBP - eure ersten Schritte?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Hanso, 14.03.08.

  1. Hanso

    Hanso Cox Orange

    Dabei seit:
    08.02.08
    Beiträge:
    97
    Da ich erst seit dieser Woche der stolze Besitzer eines neuen Macbook Pros bin, wollt ich mal fragen was ihr, besonders die Profis unter euch, als erstes machen wenn sie einen neuen Mac kaufen?
    Habe jetzt schon häufiger gelesen das einige von euch das OS neu aufsetzen???
    Wieso macht man das? Habe bis jetzt noch keine Werbung oder ähnliches entdecken können wie es vielleicht bei gekauften PCs öfters der Fall ist.

    Also würdet ihr mir empfehlen das OS neu aufzuspielen?

    Meine ersten Schritte waren folgende:

    - Packet ausgepackt (mit voller Freude versteht sich)
    - Macbook Pro angeschaltet und erstmal rum gestöbert..
    - nach und nach Programme aufgespielt die ich so benötige...

    da jetzt einige Tage vergangen sind und ich nicht mehr jede Minute an mein MBP denke :p überleg ich mir nochmal ganz neu anzufangen ;) Hab die nächste Woche Urlaub (also Zeit :D)

    Also was schlagt ihr vor?

    PS: Habe nächste Woche noch vor mal zu nem Service Partner zu gehen und nach meiner Festplatte schauen zu lassen da die ein wenig summt, kaum war zunehmen aber wenn man so aufm Bett chillt und am surfen ist, ist es doch ein wenig störend....
     
  2. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586
    Komm vom Windows-Gedanken weg. Mein MB habe ich seit (www.seidseit.de) fast einem Jahr und habe es nie neu aufgesetzt. Die Dose muss 4 Mal im Jahr erneuert werden.

    Freu dich einfach über deinen neuen Mac und mache, was du willst, benenne aber niemals dein Häuschen (=Homeordner) um!!!
     
  3. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Wieso willst Du das OS X neu aufsetzen wenn es ohne Probleme läuft?? ICh habe mein MBP seit fast einem Jahr und das OS X noch nicht einmal neu aufgesetzt, es läuft und läuft und läuft.

    Was Für ne Festplatte hast Du denn??
     
  4. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Auch wenn dir das hier schön öfters gesagt wurde und du dich dennoch völlig beratungsresistent gibst:
    Ein Windows PC, der auch nur ansatzweise sinnvoll seitens der Komponenten abgestimmt ist und einen halbwegs fähigen Menschen als Benutzer hat muss nicht permanent neu aufgesetzt werden.

    Das sind doch Märchen, die hier vllt. einigen Nutzern gefallen aber haben absolut nix mit der Realtität zu tun!
     
  5. Hanso

    Hanso Cox Orange

    Dabei seit:
    08.02.08
    Beiträge:
    97
    Die nennt sich "Macintosh HD" o_O:-D
    Nein Spaß: FUJITSU MHY2200BH steht in der INFO

    Naja ich bin eigentlich nur auf den Gedanken gekommen weil es öfters im "Neues Macbook Pro ist da" Thread stand...

    :D Seh ich genau so wollt ihms nur nich so rein drücken =)))) Habe mein PC selber zusammen gebastelt der läuft erste Sahne und das schon 1 1/2 Jahre ;)
     
  6. Soleikagod

    Soleikagod Gast

    -
     
    #6 Soleikagod, 14.03.08
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.05.08
  7. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    kann ich 100% zustimmen wenn man natürlich sich nicht auskennt und neben seinem macbook nichts anderes gelten lässt ist es einfach mal schnell über andere sachen herzuziehn und von wegen "schon wieder nen bluescreen bei meinem vista notebook" alla murcielago kommen einem schon ernste zweifel ob die person schon einmal einen windows computer bedient hat bzw sich auch nur einen funken auskennt damit.
     
  8. Ubu

    Ubu Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    29.07.07
    Beiträge:
    388
    Es kommt darauf an, wie man seinen Windows-Rechner behandelt. Wenn man vorsichtig ist, nicht jeden Schrott installiert und sein System pflegt, schafft man locker 5 Jahre ohne Probleme (Ich hatte für über 2 Jahre kein Problem mit Windows - abgesehen von einem Hardware-Defekt).

    Wenn man jedoch alles installiert bzw. am System herumschraubt (z.B: Dieses Mac OS X Theme für XP, FlyAKite glaub ich), dann empfiehlt sich schon nach einem Jahr eine Neuinstallation :p.
     
  9. Hanso

    Hanso Cox Orange

    Dabei seit:
    08.02.08
    Beiträge:
    97
    Naja was Mobiles angeht will ich nicht mehr ohne mein Macbook sein....

    so und jetzt please back to Topic =)
    bzw. wenn mir jeder sagt das es das nicht bringt lass ich das einfach mal so ;)

    Danke für die manchmal hilfreichen antworten =)
     
  10. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586

    Dann ist mein Laptop kaputt. Ich will mit einem Gerät ganz normal Arbeiten (Surfen, Schreiben, Präsentationen) und nicht dauernd auf irgendetwas achten müssen. Das klappt beim MB ja ganz gut.

    @dewey: Danke fürs Karma. Du auch Dose.
     
  11. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    für nen hardware fehler kann ja microsoft reeelativ wenig meinst du nicht? und wenn ich mich erinnere ist so fehler sogar bei deinem macbook vorgekommen:oops:o_O
     
  12. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586
    Nee, ich hatte bisher 4 normale Computer (=Dosen), und 3 davon mussten stetig "gewartet" werden. Nur der alte 98er läuft immer noch supi...

    Bei meinem MB war im Übrigen die Festplatte kaputt, was dir mit jedem Computer passieren kann.
     
  13. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    dieses überhebliche "dosen" kannst dir auch mal sparen wenns nach mir geht und bedenke das größte problem sitzt zwischen tastatur und lehne, weil ich hatte bis jetzt noch nie gröbere probleme bei windows (xp wohlgemerkt)
     
    Kwoth gefällt das.
  14. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Wirkt dann zwar teilweise nicht mehr so cool, aber ich glaube das hast gerade du ja nun wirklich nicht nötig.

    Faszinierend das Ganze. Ist der Win 98 PC denn auch in Betrieb? Denn 98 ist ohne Zweifel sicherlich ein verdammt instabiles Betriebssystem.

    Mich würde mal interessieren, was du unter "Wartung" verstehst. Also ich "warte" meinen XP-Rechner ebenso wenig wie mein MacBook und habe wenige bis gar keine Probleme damit.
     
    dewey gefällt das.
  15. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586
    Ja, ist er. Zwar nicht ganz so häufig wie mein MB, aber er läuft und läuft und läuft. Abstürze? Fehlanzeige.

    Wartung: Virenscanner, ab und zu neu aufsetzen, ...;)
     
  16. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Gut, damit ist das Problem dann relativ gut eingekreist worden. (;))
     
  17. Ubu

    Ubu Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    29.07.07
    Beiträge:
    388
    Ugh, das ist ganz schön OT geworden.

    Hanso: Wie schon erwähnt, solange es keine Probleme gibt, einfach laufen lassen. Auch "Aufräumprogramme" wie z.B.: Onyx sind ohne wirkliche Probleme ziemlich sinnlos, da sich Mac OS X normalerweise alleine verwaltet.

    Sollte es jedoch wirkliche Probleme geben, hilft natürlich Neu-Aufsetzten am besten.

    PS: Trotz der Stabilität von Mac OS X empfiehlt es sich Backups zu machen.
     
  18. mb500

    mb500 Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    26.02.08
    Beiträge:
    308
    Naja, soweit ich mitbekommen habe, deinstallieren einige zuerst das OS, um ein paar zusätzliche Gigabyte freizuschaufeln, da einige Dinge wie die anderen Sprachpakete nicht benötigt werden.
    Das ist Geschmackssache, so wie Leute die eine Wohnung samt Einrichtung kaufen und unbenötigte Möbel wegschmeißen.

    Ich weiß gar nicht, was ihr gegen Windows Rechner habt. Mein alter Windwosschatz läuft seit nun 6 Jahren und ich musste das System noch nie neu aufspielen. Und die seltenen Abstürze konnte man mit ein paar guten Befehlen in der Wiederherstellungskonsole beheben. Das Gefühl ist genauso toll, wie wenn man einen alten Oldtimer wieder zum Laufen bringt.

    Macs sind halt so unkompliziert, weil sie nicht so offen sind und die Verbreitung viel niedriger ist. Der Vergleich zwischen Mac und Windows ist wie Zoo und Wildnis. Im Zoo kriegt man alles, was man braucht und musss sich nicht so viel kümmern, dennoch fehlen einem Dinge aus der Wildnis.
    Wenn man die Wildnis aber nicht kennt, dann verlässt man sich auf die düsteren Erzählungen der anderen Zoobewohner und scheut die Wildnis.
     
  19. alex_neo

    alex_neo Roter Stettiner

    Dabei seit:
    26.04.05
    Beiträge:
    965
    Weil mittlerweile auch bei Mac OS einiges an Zeug installiert ist, was ich nicht brauche. Zwar nicht so viel, wie es bei Windowsrechnern der Fall ist, aber die ganzen Druckertreiber und Sprachpakete brauche ich nicht. Genausowenig wie diese komischen Spiele, die neuerdings vorinstalliert sind. Deshalb wird der Rechner ausgepackt und dann erstmal das OS neu installiert und zwar so, wie ICH es will.
     
  20. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    spiele? welche?
     

Diese Seite empfehlen