1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neues MacBook Pro dauerhaft im Strom?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von OmarSuarez, 05.07.09.

  1. OmarSuarez

    OmarSuarez Erdapfel

    Dabei seit:
    05.07.09
    Beiträge:
    5
    Hallo,

    ich habe seit paar Tagen einen neuen Macbook Pro 13 zoll. Nun will ich den als DesktopPC ersatz nutzen.
    Kann ich das Netzteil dauerhaft an den Mac book anschließen oder soll ich lieber es rausnehmen?
    Wie ist denn eurere Erfahrung so.

    Danke schon mal im Voraus.
     
  2. joGo373

    joGo373 Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    28.06.09
    Beiträge:
    618
    Dürfte kein Problem sein das Netzteil dran zu lassen.
     
  3. thinx

    thinx Morgenduft

    Dabei seit:
    16.03.09
    Beiträge:
    170
    netzteil kannste dran lassen, akku kannste ja aber rausnehmen.
    musste nur schauen das du ihn ab und an wieder lädst glaub bei so ca. 80% ladung hält der am längsten wenn man ihn nicht benutzt.
     
  4. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    .. wenn der Akku draußen ist, läuft das Book doch nur noch mit halber Kraft oder ist das nimmer so? o_O
     
  5. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    .. sehe ich auch so :)
     
  6. kmac

    kmac Querina

    Dabei seit:
    26.07.08
    Beiträge:
    182
    Hmm... "Akku rausnehmen" ist nicht mehr.
    Jedenfalls ist er bei meinem 15"er fest verbaut...
     
  7. darkCarpet

    darkCarpet Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    3.815
    Wer kommt denn hier auf die Idee, bei den neuen MBPs den Akku zu entnehmen?

    1. Ist das nicht ohne und sollte nur von entsprechend ausgebildeten Leuten getan werden.

    2. Geht die ohnehin schon dürftige einjährige Garantie flöten.
     
  8. Ionas_Elate

    Ionas_Elate Beauty of Kent

    Dabei seit:
    12.10.06
    Beiträge:
    2.143
    Außerdem wird nur ein Kern genutzt.
     
  9. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    ... asü, stimmt ja, die neuen Books haben den Akku ja sowieso fest drin, bei meinem PB kann ich den ja noch selbst wechseln :-D
     
  10. Hausmeister76

    Hausmeister76 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.08.04
    Beiträge:
    1.300
    also ich glaube das mit dem "Akku rausnehmen" war eher so eine Aussage aus Gewohnheit. Mit den neuen Books hat sich das ja aber geändert...

    Ich betreibe mein PB schon seit mehr 5 Jahren fast ständig im Netzbetrieb und nehmen meine Batterie auch nicht raus.
    In diesem Sinne stellt das bei Apple kein Problem dar. Ab und an, vor allen Dingen am Anfang würde ich den Akku aber doch mal trainieren, sprich mal so ca. 10-20 komplette Ladezyklen durchführen, bevor du ihn nur noch am Netz betreibst. Das hilft die volle Akku-Kapazität herzustellen.
     
  11. OmarSuarez

    OmarSuarez Erdapfel

    Dabei seit:
    05.07.09
    Beiträge:
    5
    ok danke für die schnellen antworten, werde den akku mal so 10 mal aufladen und dann halt das netzteil wieder benutzen, aber stimmt schon sobald der akku voll ist, ist das lämpchen nuur noch grün auf dem ladekabel und oben steht auch netztbetrieb. also sollte das schon passen.
     
  12. Haeck

    Haeck Alkmene

    Dabei seit:
    03.08.06
    Beiträge:
    34
  13. Lobbyist

    Lobbyist Allington Pepping

    Dabei seit:
    01.07.09
    Beiträge:
    194
    Nun ja, ich habe bereits einige Artikel bezüglich dieses Themas gelesen. Allerdings wurde in keinem konkret auf die Leistugssteigerung des Akkus eingegangen. Auch bei dem Artikel des von dir geschriebenen Links heißt es: "die Lebensdauer etwas zu pushen". Welche Leistungssteigerung kann ich denn eigentlich erwarten, wenn ich meinen Akku kalibriere?
     
  14. Hausmeister76

    Hausmeister76 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.08.04
    Beiträge:
    1.300
  15. Hausmeister76

    Hausmeister76 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.08.04
    Beiträge:
    1.300
    du bekommst dadurch ja keine Leistungssteigerung...sondern nur eine höhere Lebensdauer, sprich mehr Kapazität im "hohen Alter" der Batterie....die Batterie verliert damit nicht so schnell ihre ursprüngliche Kapazität.
     
  16. Lobbyist

    Lobbyist Allington Pepping

    Dabei seit:
    01.07.09
    Beiträge:
    194
    Das sind in der Tat zwei Paar Schuhe. Hatte ich zu kurz gedacht. Danke für deine Antwort. Dann werde ich mich der Kalibrierung auch mal widmen.
     
  17. Haeck

    Haeck Alkmene

    Dabei seit:
    03.08.06
    Beiträge:
    34
    ...nicht nur im hohen Alter, sondern bereits von Beginn an ! Im System Profiler ist deutlich zu erkennen wie sich die Kapazität, bedingt durch die aktualisierte Zustandsmessung nach der Kalibration, steigert. Kapazitätssteigerungen von 400 - 500 mAh sind durchaus realistisch.

    Mfg
     
    #17 Haeck, 05.07.09
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.09
  18. Haeck

    Haeck Alkmene

    Dabei seit:
    03.08.06
    Beiträge:
    34
    sorry, Du hattest vom "trainieren" des Akkus in Verbindung mit 10-20 Ladezyklen gesprochen.
    Ladezyklen haben nicht im geringsten etw. mit Kalibration zu tun.

    http://docs.info.apple.com/article.html?path=Mac/10.5/de/9036.html

    http://www.apple.com/de/batteries/

    Mfg
     
  19. thinx

    thinx Morgenduft

    Dabei seit:
    16.03.09
    Beiträge:
    170
    hab ich hier irgendwas falsch verstanden? mein akku ist problemlos zu entnehmen, selbst im laufenden betrieb.
    hab zwar das 15" aber denke das das 13" gleich aufgebaut ist und nur das 17" einen "fest" verbauten akku hat.
     
  20. Haeck

    Haeck Alkmene

    Dabei seit:
    03.08.06
    Beiträge:
    34
    ...seit dem Update im Juni 2009 sind die Akkus der Macbook Pro Reihe nun wie beim 17" fest verbaut.

    Mfg
     

Diese Seite empfehlen