[Sammelthread] Neuer RAM im MacBook (Pro)! Welcher? Wie viel?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von ImpCaligula, 16.06.12.

  1. ImpCaligula

    ImpCaligula deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.10
    Beiträge:
    13.859
    Salve!

    nachdem sich immer wieder Fragen zum Thema RAM in unseren MacBook`s in zig Threads verstecken - gibt es ab sofort diesen angepinnten Sammelthread. Ihr dürft Euch hier nach herzenslaune über RAM Speichersteine austauschen, Modelle die gut funktionieren, Modelle mit denen Ihr Probleme hattet - vielleicht entdeckte besondere Preisangebote - oder eben auch Fragen zur RAM Aufrüstung.

    Los geht`s - ich freue mich auf eine rege Beteiligung!


    ---
    Wichtig!
    Zur Suche nach dem richtigen Speicher und der maximalen Speichergröße, könnt Ihr MacTracker verwenden! Link:
    http://mactracker.ca/
     
    #1 ImpCaligula, 16.06.12
    Zuletzt bearbeitet: 07.05.13
  2. funkyflex

    funkyflex Braeburn

    Dabei seit:
    13.01.10
    Beiträge:
    44
    Dann mache ich mal den Anfang.
    Ich habe vor mir das neue MBP 13" 2012 in der Standardvariante zu kaufen und dann auf 8 GB RAM zu erweitern.
    Ich finde allerdings nur Informationen zu dem "alten" MBP von 2011 was den Arbeitsspeicher betrifft.
    Kann ich den selben auch in das 2012er Modell einbauen?
    Hersteller Samsung zu empfehlen?
     
  3. Shader_

    Shader_ Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    01.03.12
    Beiträge:
    746
    Was soll man dazu sagen, das 2012er 13" ist doch noch gar nicht vorgestellt.
     
  4. martin81

    martin81 Roter Seeapfel

    Dabei seit:
    20.04.08
    Beiträge:
    2.121
    Letzten Montag verpasst?

    Ich hab bis jetzt immer gute Erfahrung mit Samsung gemacht. Beim Mid 2012 kann man den Speicher noch gut selbst tauschen. Der Tausch dürfte knapp 20 Minuten dauern.
     
  5. Zachel

    Zachel Granny Smith

    Dabei seit:
    05.01.12
    Beiträge:
    16
    Hey,

    hab ein MacBook Pro 13" late 2011... jetzt stellt sich die Frage für mich 8Gb Ram oder 16Gb Ram aufzurüsten. 16GB sind ja möglich. Möchte eigentlich nur noch Win 7 auf meiner VM laufen lassen und dort nen bisschen (Kleinigkeiten) mit CAD machen. Würden da 8GB reichen, wenn ich Win 7 6GB zuweise?
     
  6. MistarM87

    MistarM87 Bismarckapfel

    Dabei seit:
    06.09.09
    Beiträge:
    77
    Soweit ich weiß ist 8gb das Maximum.
     
  7. Martin Wendel

    Martin Wendel stellv. Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    40.141
    MacTracker meint: Apple gibt 8 GB an, 16 GB funktionieren aber.
     
  8. ImpCaligula

    ImpCaligula deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.10
    Beiträge:
    13.859
    Nimm ordentlichen Speicher von einem Markenhersteller, dann laufen die 2x 8GB auch sauber. Du solltest halt 4GB Windows 7 in der VM zuweisen, dann läuft das sauber. Dann hat OS X auch 4GB und alle freuen sich. Wenn Du bisschen mehr Geld hast, leiste Dir die 2x 8GB, dann hast Du halt bisschen mehr Luft nach oben - ist aber nicht zwingend notwendig.

    Speicher würde ich Dir die üblichen Verdächtigen empfehlen - 1333MHz - Crucial, GEIL, Samsung, Hyinix, Kingston ... kann man kaufen ohne Probleme.
     
  9. akid1

    akid1 Boskoop

    Dabei seit:
    30.04.10
    Beiträge:
    40
    Im neuen MBP sind 2 x 2GB von Hynix (bei mir) eingebaut. Diese takten mit 1600MHz, der Speicher im "alten" MBP allerdings mit 1333MHz.

    Ich würde mir daher auf jeden Fall neuen Speicher kaufen, z.B. Corsair Vengeance. Ich habe mir 1x 8GB gekauft und mit dem 2GB Riegel von Apple gemischt, um 10GB Ram zu erhalten.

    Irgendwann kaufe ich dann noch einen 8er dazu und schmeisse den anderen 2GB Riegel auch noch raus.

    Bei Amazon kostet der 8GB Riegel aktuell ca. 60, das 2x4GB Kit 55 Euro.
     
  10. Zachel

    Zachel Granny Smith

    Dabei seit:
    05.01.12
    Beiträge:
    16
    Wäre es auch möglich, wenn ich mir erstmal ein 8GB Riegel kaufe und am Anfang den 8Gb und einen 2 GB Riegel verwende? Später würde ich mir dann noch mal einen 8GB Riegel kaufen um auf 16GB zu kommen.

     
  11. Sawtooth

    Sawtooth Langelandapfel

    Dabei seit:
    14.06.07
    Beiträge:
    2.675

    Und ich würde raten, bei 1600 MHz Arbeitsspeicher z. Zt. noch ganz auf 3rd-Produkte zu verzichten und statt dessen ausschließlich Ware der Original-Hersteller (Crucial/Micron, Hynix, Samsung, Toshiba) einkaufen. Nach Aussage der c't haben die 3rd-Hersteller noch Probleme, 1600 MHz Speicher konform zu den JEDEC-Spezifikationen zu produzieren. Die Verwendung von 3rd-Produkten kann funktionieren, muss aber nicht notwendigerweise; gerade auch in Bezug auf die Langzeit-Stabilität.

    Ein gutes (oder eben schlechtes Beispiel) ist der genannte "Vengeance"-RAM. Es handelt sich hierbei um ein Produkt für Übertakter, bei dem der Hersteller bestimmte Chips auswählt und das EEPROM-IC des Speichermoduls mit Werten nach seinen Vorstellungen programmiert.

    Abgesehen davon, dass man einen Mac überhaupt nicht übertakten kann, weil die zugehörigen Parameter nicht erreichbar sind, zahlt man also für und bekommt etwas, was man gar nicht haben will – im schlimmsten Fall Instabilität.

    Damit kein Missverständnis aufkommt, nochmals: Diese Art Speicher kann durchaus einwandfrei laufen, muss es aber nicht.

    Für einen Mac reicht ein Speicher in ganz normaler Ausführung mit ganz normalen Werten gemäß den Apple- und JEDEC-Spezifikationen.


    MfG, Sawtooth
     
  12. Tidus2007

    Tidus2007 Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    05.09.09
    Beiträge:
    673
    Sagtmal Leute ich hätte ne Frage. Laut Mactracker passen in mein Mid09 2,13GHZ bis zu 6GB Ram, da es aber dann kein Dual Channel mehr ist ( ist das beim MAcbook überhaupt wichtig) wollte ich fragen ob jemand mal die Erfahrung mit 8GB gemacht hat also 2x4GB, habe derzeit zwar 4GB drin, da sich mein Anwendungsfeld jedoch verändert hat wäre es nicht schlecht noch ein Ass im Ärmel zu haben. Viele Grüße
     
  13. Sawtooth

    Sawtooth Langelandapfel

    Dabei seit:
    14.06.07
    Beiträge:
    2.675
    Mactracker gibt max. 6 GB an.

    Belass' es dabei. Dual Channel-Betrieb wird in seiner Bedeutung weit überschätzt.


    MfG, Sawtooth
     
  14. akid1

    akid1 Boskoop

    Dabei seit:
    30.04.10
    Beiträge:
    40
    Hallo Sawtooth,

    damit hast du auf jeden Fall Recht.

    Allerdings habe ich bisher witzigerweise mit Ware der Originalhersteller nur Ärger gehabt. Random Kernel-Panics bei Samsung, defekter Ram bei Crucial. In meinem iMac Mid 2010 laufen jetzt seit einem Jahr 2x 4GB von Corsair ohne ein Problem.

    Deshalb habe ich mir direkt die Vengeance-Speicher gekauft, bisher zum Glück ohne irgendwelche Begleiterscheinungen (Memtest+ und Co. zeigen keine Fehler/Probleme).

    Kleine Randnotiz: Apple hatte mir übrigens am Telefon gesagt dass der Einbau von Ram oft pures Glück ist, da selbst Kit-Module Abweichungen haben können.
     
  15. MagMoon

    MagMoon Granny Smith

    Dabei seit:
    21.06.12
    Beiträge:
    15
    Hab nen 2008er MBP 17" mit 4gb Ram (war damals das Maximal was man rein packen konnte), jetzt wollt ich mal fragen ob ich problemlos 8gb riegel darein bauen kann oder ob ich auf irgendwas achten muss, weil auf der apple seite werden noch immer max. 4gb (2x 2gb riegel) zum nachrüsten angeboten.
     
  16. breze28

    breze28 Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    25.12.09
    Beiträge:
    3.784
    http://www.apfeltalk.de/forum/hilfethread-so-r-t348097-24.html#post3722139
     
  17. Sawtooth

    Sawtooth Langelandapfel

    Dabei seit:
    14.06.07
    Beiträge:
    2.675
    Irgendwie macht da wohl jeder seine Erfahrungen. War der direkt bei Crucial in GB gekauft oder hier von einem Reseller?

    Ich habe es, glaube ich, vor kurzem noch hier geschrieben: Über 20 Jahre Micron Speicher, davon 10 – 12 über Crucial (immer Crucial GB), nie DOAs, nie auch nur ein Modul defekt ausgefallen.


    Na ja, je nachdem, wenn Du da am Hörer hast, wird Dir auch bei Apple wohl mal was "vom Pferd" erzählt.

    Fakt ist, die Module der Original-Hersteller sollten von ihren Toleranzen her (von der korrekten Programmierung der EEPROM-ICs gar nicht zu Reden) so genau produziert sein, dass ein Austausch von Modulen über verschiedene Produktionschargen hinweg absolut keine Problem bereiten darf. Deswegen sind "Kits" hier IMHO mehr eine Marketing-Geschichte, um bei der Vermarktung gegenüber den 3rd-Anbietern nicht ins Hintertreffen zu geraten.

    Bei den 3rd-Anbietern dagegen finde ich, dass die Kits schon ihre Bedeutung haben, denn da werden u. U. Chips sehr verschiedener Herkunft und Qualitätsstufen zusammen verbaut. Wenn der Produzent also tatsächlich den Aufwand betreibt und miteinander abgeglichene Module als "Kit" verkauft, ist die Chance auf ein einwandfreies Miteinander im Rechner größer als bei der Verwendung von Einzelmodulen des gleichen Herstellers.

    So gesehen hatte der Apple-Berater dann vielleicht auch wieder ein stückweit Recht – "RAMologie" ist und bleibt ab und zu wohl mit ein wenig Voodoo gewürzt.


    MfG, Sawtooth
     
  18. zischga

    zischga Idared

    Dabei seit:
    21.12.11
    Beiträge:
    26
  19. Tidus2007

    Tidus2007 Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    05.09.09
    Beiträge:
    673
    OK, dann sollte ich keinen Unterschied merken oder keinen großen wenn ich jetzt statt 2x2 2+4 habe?
     
  20. Sawtooth

    Sawtooth Langelandapfel

    Dabei seit:
    14.06.07
    Beiträge:
    2.675

    Genau so kann man die Aussage "Belass' es dabei. Dual Channel-Betrieb wird in seiner Bedeutung weit überschätzt." verstehen.


    MfG, Sawtooth