1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neuer Macbook user seit 2 Wochen und schon Probleme?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Trunks(007), 19.08.07.

  1. Hallo,
    ich bin neuer Forums user!
    Hab seit zwei Wochen ein Macbook, davor hatte ich nur PCs.
    Hab leider auf meim macbook ein paar Merkwürdigkeiten entdeckt, bitte um Hilfe!

    1. Der Akku
    Am Anfang ging alles gut, hab ihn nach dem ersten Auspacken voll geladen und entladen, 3 Tage danach auf 50% entladen, da ich unterwegs war. Bereits 5 tage nach Inbetriebnahme des Akkus stand bei der Prozent Anzeige ich habe nur noch 98%, obwohl ich mein Macbook, bis auf die eine Ausnahme bisher nur am Netzkabel benutze und dieses immer grün leuchtet wenn es eingesteckt ist.
    Gut, dann dachte ich mir nach eineinhalb Wochen ich kalibriere den Akku einfach nochmal.
    Gab im Finder kalibrieren da und kalibrierte nach Anleitung.
    Einen Tag danach wow, ich habe 100%!
    Doch heute, zwei Tage danach hä, ich habe schon wieder nur noch 99% ???
    Ist mein Akku kaputt? Was kann ich tun?

    2. Der Festplattenspeicher
    Ich benutze mein Macbook mit einer 500GB externen Festplatte um mein book nich unnätig voll zu quetschen. Mit iStat Pro kann ich im Dashboard recht schön den Speicherplatz im Auge behalten, und da ist mir aufgefallen, wenn ich Dateien von meiner externen Fesplatte in den Papierkorb ziehe diesen dann sicher entleere, wird langsam aber sicher die interne Festplatte immer voller... ??? Woran kann das liegen?
    Hab bereits ein paar Programme die ich nicht mobil auf meim macbook benötige auf die externe kopiert und auf der internen gelöscht, wodurch wieder viel frei geworden ist, doch trotzdem stört mich das Gefühl den Mac dauernd zu zu müllen, ...wenn ich was lösche..??

    3. Gimp und X11
    Seit ein paar Tagen benutze ich auch Gimp und hab mir dazu von der instalations CD das dienstprogramm x11 instaliert, welches man für gimp ja auch bennötigt.
    Nun ist mir beim benutzen öfter aufgefallen, dass auf einmal graue fälder über den bidschirm hüpfen? sehr seltsam, hat damit jemand erfahrung?

    Hoffe die ein oder andere Aufklärende Antwort zu bekommen...
    Gruß
     
  2. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.036
    ZU 1: Ist ein reines Anzeige"problem". Der Akku ist absolut in Ordnung

    ZU 2: Besorg dir mal Disk Inventory X. Das zeigt dir grafisch an, wo die großen Brocken sind

    Zu 3: keine ahnung
     
  3. ...das würde mich ja freuen wenns nur ein Anzeigeproblem ist...
    Kann ich da irgendwas machen um dies zu bereinigen?

    Hab mir inventory X geholt, is super! Nur gibt es auch ein empfehlenswertes Programm das mir Null-Dateien aufspürt, verwaiste Links und sowas und die zuverlässig löscht ohne das dabei meim Betriebssystem was passiert?
     
  4. dust123

    dust123 Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    483
    zu 1: Das ist mir auch schon aufgefallen. Mein Mac Book ist erst ein paar Monate alt und die der Akku ist laut Coconut Battery schon auf 92% Kapazität herunter, wobei die ersten 5% schon in der ersten Woche verloren gingen. Ob das nun ein Anzeigeproblem ist oder nicht weiß ich nicht, aber ich habe beschlossen es einfach zu ignorieren. Akkus sind nun mal so. :)

    zu 2 & 3: k.A. Mit Gimp & X11 habe ich ehrlich gesagt noch null Probleme gehabt.
     
  5. MacMighty

    MacMighty Macoun

    Dabei seit:
    26.01.06
    Beiträge:
    123
    Zu 1. ein Zitat aus der Bedienungsanleitung (Kapitel "Verwenden Ihrer Batterie"):

     
  6. radneuerfinder

    radneuerfinder Damasonrenette

    Dabei seit:
    02.01.05
    Beiträge:
    487
    zu 1:
    Der Akku wird erst wieder aufgeladen, wenn die Spannung unter ca. 95 % gefallen ist. Darüber wird auf eine Ladung verzichtet, um den Akku zu schonen.

    Siehe auch:
    http://www.apple.com/de/batteries/

    Sicherheitshalber nochmal die Anleitung zum Eichen der AkkuAnzeige:

    zu 3:
    (abgespecktes) GIMP ohne X11:
    http://seashore.sourceforge.net/
     
  7. dust123

    dust123 Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    483
    Nein, das hast du falsch verstanden. Es geht hier um die Grundkapazität des Akkus, welche i.d.R. nach ein paar Monaten stetig abnimmt. Die Anzeige in Mac OSX bezieht sich nicht auf diese Grundkapazität. Die Grundkapazität lässt sich mit dem Programm Coconut Battery anzeigen.
     
  8. MacMighty

    MacMighty Macoun

    Dabei seit:
    26.01.06
    Beiträge:
    123
    Der OP hat sich aber nirgends auf die Anzeige in Coconut Battery oder anderen Tools bezogen. Da er erst seit 2 Wochen Mac-User ist, würde ich davon ausgehen, dass er die normale Ladezustandsanzeige in der Menüleiste meint.
     
  9. dust123

    dust123 Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    483
    Ok. Das ist ein Argument. :x
     
  10. larkmiller

    larkmiller Gast

    Lass das besser bleiben!!! Die paar Dateileichen, die im OS X rumschwirren koennten, stoeren nicht. Hier musst Du dich eindeutig von Windowsgepflogenheiten verabschieden :)

    Larkmiller
     
  11. aqueous

    aqueous Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    12.01.06
    Beiträge:
    978
    also zu reinigungstools etc:

    hab ne zeit lang onyx auf meinem ibook werkeln lassen. hat mir aber das system langsam aber sicher zerschossen.
    seit dem ich nen imac habe lass ich einfach os x laufen und sich selbst reinigen (das macht es automatisch über periodische scripte) und das reicht mehr als vollkommen aus!

    zu deinem problem mit dem akku:
    erstens ist da diese 95%grenze (siehe weiter oben). zweitens gibt es bei akkus so etwas, was man "konditionieren" nennt. d.h. erst nach ein paar ladezyklen wird die volle kapazität erreicht. ob das bei den neuen macbooks noch so ist, kann ich aber nicht sagen.
     
  12. ok! dann wart ich mal bis die 95% da sin...
    vielen dank!
     

Diese Seite empfehlen