1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

neuer Akku 0%

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von thrillseeker, 29.05.08.

  1. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    [​IMG]

    Hallo Gemeinde!

    Ich habe vor ein paar Wochen einen Newertech Akku für mein 15" PowerBook gekauft und habe seit ein paar Tagen folgendes Problem:

    • Das PowerBook geht manchmal trotz vollem Akku aus (meist während des Ruhezustands).
    • Es lässt sich nur bei angeschlossenem Netzteil wieder einschalten.
    • Die Batterieanzeige steht dann bei 0% und der Akku wird auch nicht geladen.
    • Die LEDs an der Batterie zeigen hingegen den vollen Ladezustand an.
    • Der Systemprofiler zeigt folgende Werte:

    Code:
    Batterie-Informationen:
    
      Batterie ist installiert:	Ja
      Frühwarnung wegen geringem Ladezustands der Batterie:	Nein
      Volle Ladekapazität (in mAh):	10000
      Verbleibende Kapazität (in mAh):	0
      Stromverbrauch (in mA):	0
      Spannung (in mV):	0
      Anzahl der Zyklen:	0
    
    Informationen zum Ladegerät:
    
      Leistung des Ladegeräts (in Watt):	65
      Ladegerät angeschlossen:	Ja
      Batterie wird geladen:	Nein
    Die üblichen Progrämmchen zur Anzeige der "Battery Health" zeigen auch ein ungewöhnliches Bild:

    [​IMG]

    Interessant ist, dass nach einem Neustart manchmal (!) alles wieder OK ist.

    • PRAM und PMU-Reset habe ich schon gemacht.
    • Mit einem anderen Netzteil tritt das Problem auch auf.

    Hat noch jemand eine Idee, wie ich auf die Schnelle feststellen kann, ob es am Power Management des Notebooks oder am Akku selbst liegt?

    Grüße,
    Stefan
     
  2. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
  3. MrNase

    MrNase Champagner Reinette

    Dabei seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    2.643
    Du könntest den Akku mit einem Spannungsmessgerät testen, einmal wenn er voll geladen ist und dann wenn er sich nicht laden lässt.

    Ein Problem am Akku wäre zu vermuten (Defekt) aber auch ein Problem im Zusammenspiel von Akku und PowerBook kann man nicht ausschließen. Die Firma Newertech sagt mir nichts aber es ist doch sicherlich ein Dritthersteller? :)
     
  4. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Ich habe es mit Version 1.1 versucht (1.2 ist nur für MacBooks). Allerdings meldet der Updater:

    [​IMG]

    @ MrNase: Einen Spannungsmesser habe ich zu Hause. Ich werd den Akku mal durchprüfen...
     
  5. MrNase

    MrNase Champagner Reinette

    Dabei seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    2.643
    Vergleich deine Messergebnisse mit den Herstellerangaben und verlang ne Nachbesserung. ;)

    Das Batterie-Update zeigt ja eindeutig, dass da irgendwas nicht stimmen kann…
     
  6. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Ja, voll ärgerlich das Ganze.

    [​IMG]
    Mir ist allerdings gerade noch was eingefallen, was die Sache deutlich einfacher macht: ich habe zu Hause noch meinen alten Akku rumliegen. Der hält zwar nur noch ca. 30 Minuten, aber eignet sich natürlich hervorragend, um zu testen, ob es am PowerBook oder an meinem neuen Akku liegt.

    UPDATE:
    Jetzt wird der Akku garnicht mehr erkannt. Scheint ein klarer Fall für die Garantie zu sein:

    [​IMG]
     
  7. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Update

    Es ist wie verhext:

    1. Die Batterieanzeige zeigt dauerhaft 0% an.
    2. Ziehe ich das Netzteil ab, geht das PowerBook sofort aus.
    3. Das ist bei zwei verschiedenen Akkus und bei zwei verschiedenen Netzteilen so.
    4. Die Akkus werden aber geladen - man sieht es an den kleinen Ladezustand-LEDs im Akku: die Anzahl der leuchtenden LEDs nimmt zu!

    Die Akkus werden also eindeutig geladen, der Ladezustand wird aber vom PowerBook nicht richtig erkannt!

    Das Problem tritt sowohl unter 10.4.11 als auch 10.5.3 auf.
     
  8. MrNase

    MrNase Champagner Reinette

    Dabei seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    2.643
    Sind die Kontakte der Akku-Aufnahme am PowerBook OK? Nicht das da irgendwas verschmutzt/verbogen ist und das Teil keinen richtigen Kontakt bekommt. :)
     
  9. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Die Kontakte sind OK - schade, denn das wäre eine plausible Erklärung gewesen.

    Ich habe inzwischen herausgefunden, dass das Power Management auf einer eigenen, kleinen Platine sitzt, von der eine Art "Erdungskabel" an das Gehäuse des PowerBook geht. Diese Platinchen gehen bei den Alu-PowerBook scheinbar öfter kaputt (oder das Erdungskabel löst sich).

    Da mein PowerBook momentan wieder ohne Probleme im Akkubetrieb läuft, habe ich mir zusammengereimt, dass es vielleicht an einem losen Kontakt an genau dieser Platine liegen könnte.
     
  10. micki

    micki Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    21.11.04
    Beiträge:
    3.770
    Problem erkannt ... davon gerannt :-D

    ist doch schön das Dein PowerBook wieder funzt!
     
  11. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Naja, ich habe es trotzdem schonmal für einen Besuch in der Apfelklinik vorgemerkt.
     
  12. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    Ohne einen neuen Thread eröffnen zu wollen:
    Exakt das muß ich nach gestrigem Akkutausch (Nachbau) bei meinem Powerbook G4 beobachten.
    Anzeige bleibt bei 0%, Lämpchen am Ladekabel leuchtet orange (lädt), ziehe ich den Stecker, geht der Rechner aus.
    PRAM reset habe ich auch schon gemacht. Keine Besserung.

    Was kann da los sein?
     
  13. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.928
    Auch schon einen pmu reset gemacht, es kann sein, das das powermanagement zurückgesetzt werden muss.
     
  14. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    Nee stimmt. Das mach ich auch noch mal und melde mich wieder. Ganz vergessen.
     
  15. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    Erledigt. War bei meinem Modell denkbar einfach dieser Reset: Runterfahren, Stecker und Akku raus, Powertaste für 5Sek. drücken.
    Danach mußte ich Datum und Zeit neu setzen.

    Leider keine Veränderung meines Problems.
     
  16. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Das ist zwar alles schon ewig her, aber ich weiß noch, was sich später als Ursache herausgestellt hatte: Das Kabel vom Batterieschacht zur Platine war im PowerBook lose. Nachdem der Stecker ordentlich befestigt wurde, waren die Probleme beseitigt. Das PowerBook läuft heute noch (bzw. steht derzeit als Ersatzrechner im Schrank).
     
  17. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Eine andere Erklärung könnte übrigens sein, dass der neu gekaufte Akku tot ist. Die Dinger altern ja auch ohne dass man sie benutzt.
     
  18. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    Ich schraub die Kiste mal auf und gucke nach. Dann berichte ich.
     
  19. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    Beobachtungen nach drei Tagen Nutzung:
    Der Akku lädt. Aber sacklangsam. Ca. 3%/Tag. Was soll das?
     
  20. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.928
    Zum Akku würde ich dann sagen, DOA.
    Selbst wenn der dann nach 33 Tagen volle Kapazität hat, wird die vermutlich nur, wenn überhaupt, kurze Zeit ohne Netzkabel den Rechner am Laufen halten können.
     

Diese Seite empfehlen