Neue Funktion: Geräuscherkennung in iOS 14

Gast-Autor

Redakteur
AT Redaktion
Mitglied seit
05.05.16
Beiträge
274


Gast-Autor
Auf der WWDC konntet ihr euch einen ersten Einblick über iOS 14 verschaffen. Viele neue Features wurden uns dabei präsentiert, aber manche Dinge kamen gar nicht zur Sprache.



Dazu gehört auch die automatische Geräuscherkennung. Diese richtet sich in erster Linie an hörgeschädigte Nutzer, aber ist sicherlich auch generell im Alltag nützlich.
Alarm, Tiere, Haushalt - das iPhone hört mit


Die Funktion könnt ihr in den Bedienungshilfen beim Unterpunkt „Geräuscherkennung“ aktivieren. Folgende Geräusche kann das iPhone konkret erkennen: Feuer- und Rauchalarm, Sirene, Katze, Hund, Haushaltsgeräte, Autohupe, Türklingel, Türklopfen, laufendes Wasser, Babygeschrei, Geschrei. Sobald das iPhone eines der aktivierten Geräusche erkennt, erscheint eine Benachrichtigung auf dem Bildschirm. Das funktioniert natürlich auch beim Tragen von Kopfhörern. Ihr müsst euch in Zukunft also nicht mehr ärgern, wenn ihr beim Musikhören mal wieder den Postboten nicht gehört habt.

via appleinsider.com

Den Artikel im Magazin lesen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

dtp

Purpurroter Cousinot
Mitglied seit
04.06.20
Beiträge
2.821
Witziges Feature. Bin mal gespannt, wie das so mit einigen der oben erwähnten Geräusche funktionieren wird. Ob ich jetzt aber jedes Mal über laufendes Wasser informiert werden möchte, wenn ich am Pinkeln bin? Ich weiß ja nicht. ;)
 

dtp

Purpurroter Cousinot
Mitglied seit
04.06.20
Beiträge
2.821
Ziemlich sicher sogar. Entsprechendes gilt wohl auch für Feuer. Das Feature brauche ich aber nicht, weil ich vernetzte Rauch- und Brandmelder habe, die mir dann sofort eine Nachricht auf's iPhone schicken würden.
 

saw

Böhmischer Jungfernapfel
Mitglied seit
31.08.07
Beiträge
8.263
Für den Fall, das dein Router oder iPhone die Feuerquelle ist, aber eventuell doch sinnvoll.
 
  • Like
Wertungen: ottomane

dtp

Purpurroter Cousinot
Mitglied seit
04.06.20
Beiträge
2.821
Wenn mein iPhone die Feuerquelle wäre (was aber extrem unwahrscheinlich ist), dann würde eine Geräuscherkennung damit wohl nicht mehr viel bringen. ;) Und dass die FRITZ!Box als erstes in Flammen aufgeht, erachte ich als ebenso unwahrscheinlich. Aber natürlich machen die insgesamt acht im Haus verbauten und direkt miteinander vernetzten Melder auch so ordentlich Krach bei einem Alarm, so dass man sie gut wahrnimmt. Hinzu kommt, dass sich sämtliche Rollläden öffnen und das Licht an strategisch wichtigen Punkten automatisch angeht. Also, dass wir Rauch oder Feuer im Haus nicht mitbekommen, ist sehr unwahrscheinlich.

Das heißt natürlich nicht, dass ich das Feature für unsinnig erachte, sondern nur, dass es für uns keinen Mehrwert bringen dürfte.

Entsprechendes gilt für die Haustürklingel, weil wir bereits jetzt eine Push-Nachricht mit Bild auf unsere iPhones bekommen, wenn es an der Haustür geklingelt hat. Wir können dann auch mit der Haustür von überall auf der Welt telefonieren, wenn es denn nötig sein sollte.