1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neu im AppleLand

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von NicolesApple, 21.08.05.

  1. NicolesApple

    NicolesApple Idared

    Dabei seit:
    21.08.05
    Beiträge:
    27
    Liebe Apple User,

    nun, ich glaube, es ist eine gute Idee mein nächstes Notebook aus der Familie Apple mein Eigen zu nennen. Zumindest bin ich mir dessen sicher.

    Aber es ist nicht ganz so einfach wie ich dachte. Nach über einer Stunde in diesem Forum bin ich noch nicht auf alle Antworten gestoßen die ich so habe.

    Also, dass ich nun schon den 4. Rechner (3 Pc´s + 1 notebook) in 6 Jahren habe, und natürlich immer gebraucht und nicht so teuer- weil Studentin und kein Geld, muss ich sagen, "jetzt hat der falsche Geiz ein Ende".

    Ich bekenne mich schulig und möchte ein Jünger Apples werden. :innocent:

    Warum? WEIL
    mein HP (3,5 Jahre alt)
    seit Monaten auf Holzfüßchen steht , weil Kühlung/Lüfter defekt. => sieht sehr kreativ aus, aber damit kann ich mich niergends sehen lassen.
    Dann rauscht so laut wie eine Windmühle, weil der Lüfter sein bestes gibt und
    last but not least
    mein Akku ist seit 15 Monaten defekt ist und ich ohne Strom nicht einen Tippser machen kann.....

    Meine Frage:
    Ich schreibe gerade an meiner Diplomarbeit und brauche einen stabilen Rechner für die Bibliothek. => Einen wo ich mich nicht so schämen muss....
    Ich hoffe bald meinen Abschluss in der Tasche zu haben und dann brauche ich den Rechner auch weiterhin nur für Schriftverkehr, Präsentationen, Bilder, Musik, Filme gucken etc....Frauengedöhns halt. Keine Spiele oder Schnickschnack.....

    Studierendenrabatt:
    Als Studentin gibt es Vergünstigungen, habe ich schon gecheckt.
    Aber welchen Rechner empfehlt ihr mir? Benutze hauptsächlich Textverarbeitung.
    ibook 12 Zoll? oder besser 14 Zoll (was ist für die Augen besser?)
    oder
    doch ein Powerbook in 12 Zoll?

    Möchte auf keinen Fall in 2 Jahren wieder einen neuen Rechner kaufen müssen. Da mein HP auch erst 2 Jahre meiner ist. Ich hab die Faxen allmählich dicke. => Natürlich habe ich nie einen Beleg bekommen und konnte o.g. Reklamationen nie anbringen.

    Rentiert sich daher bei MAC die 3-Jahres Garantie? und das kaufen der Software für WORD, EXEL, PPT für 179,-Euro?
    Gibt es diese Software auch irgendwo im Paket? Mir sagte ein Apple Nutzer, er habe die mit dem ibook für wenig Geld erhalten? ist dieses Angebot ausgelaufen?

    Über Eure Mithilfe und Tipps wäre ich sehr sehr dankbar.

    Mit besten Grüßen aus dem Norden
    Nicole

     
    1 Person gefällt das.
  2. KayHH

    KayHH Gast

    Willkommen Nicole,

    MS Office gibt es nicht gratis dazu. Wahrscheinlich war AppleWorks gemeint. MS Office für Studies liegt IMHO bei 159 Euronen. Für Präsentationen ist Keynote von Apple toll, gehört zum iWork-Paket für 79 Euronen. Für Textverarbeitung ein bisschen www und das übliche Frauengedöns reicht ein iBook aus. Das gilt natürlich auch in 5 Jahren, wenn du nicht zwischendurch das neuste und tollste dazuinstallierst. 12'' hat genauso viele Bildpunkte wie 14'', dort sind die Pixel also nur größer. Der Bildschirm vom iBook ist schlechter als der vom PowerBook, dafür hält der Akku deutlich länger. Kommt also darauf an was du willst. Ob sich die Garantieverlängerung lohnt kann ich dir nicht sagen, ich habe auf jeden Fall keine.


    Gruss KayHH
     
  3. zause

    zause Martini

    Dabei seit:
    27.07.05
    Beiträge:
    655
    Als 14"-iBook Besitzerin (mit kurzer 12"-iBook-Erfahrung) kann ich dir zu dem 14"-Gerät raten. Insbesondere dann, wenn du das iBook als Hauptrechner nutzen willst, wie ich, finde ich das 12" zu klein.
    Wenn du in der Uni WLAN nutzen willst, kann ich auch zum iBook raten: Meiner Erfahrung nach ist die integrierte Antenne besser als im Powerbook.

    zum Thema Microsoft-Produkte:
    Es gibt diese soweit ich weiß in einer vergünstigten Version für Studenten.
    Theorethisch kannst du Word-Dokumente auch mit der mitgelieferten Software erstellen/bearbeiten/öffnen.
    Wenn du nicht allzuviele Dokumente mit der PC-Welt austauschst, kann Apple Works/iWorks ausreichen.
    Ich hoffe, es war dir ein wenig nützlich...
     
  4. NicolesApple

    NicolesApple Idared

    Dabei seit:
    21.08.05
    Beiträge:
    27
    AppleLand

    Hallo Kai,

    danke für Tipp. Ja ich habe Apple Works gemeint aber leider den Namen der Software nicht auf die Sucherlogik etwas fremd.

    Da, ich suche ein notebook für meine restliche studienzeit und KEINE Neuanschaffung in den nächsten 5 Jahren.

    Vielleicht sollte ich endlich einsehen in Software zu investieren. Mein Freund, (WI-Infer) predigt mir das auch immer.
    - Nun ja, Frauen geben ihr Geld lieber für optisch schöne Dinge aus... neue Kleider, Friseur, Maniküre, Pediküre... da bleibt kein Geld für Software. NEIN, Spaß beiseite.
    Ich habe Besserung geschworen.

    Was passiert eingentlich, wenn ich die Software von meiner Freundin von Ihrer Firma mir von Apple aufspiele? (Urheberrechtlich?- meine ich??)

    LG aus dem Norden! (mehr Norden ;) )
    Nicole
     
  5. NicolesApple

    NicolesApple Idared

    Dabei seit:
    21.08.05
    Beiträge:
    27
    Hallo Zause,

    danke für den Tipp. ich sehe schon, Du verstehst mich. Habe Angst vor meinen Augen. Da ich bis zu 15h am Tag vor dem Rechner sitze.
    Habe aber auf der anderen Seite keine Lust mehr, so nen gr. Rechner mit mir rumzuschleppen.- so ne Handtaschengröße wäre schon was. Obwohl habe mir erst nen super Laptop Rucksack gekauft. Mit allem pi pa po. Soll ja auch weiterhin genutzt werden.

    Was hat dir an dem 12Zoller denn nicht so gefallen?

    Was meinst Du, ist das zu anstrengend für meine 80 Seiten Diplomarbeit damit zu schreiben? (ohh mein Gott, jetzt werde ich total verrückt, noch vor 10 Jahren haben alle die DA auf der Schreibmaschine getippt!!!) Hilfe- welche Vorstellung....

    Dann doch lieber Technik- (wenn auch Frau;) )

    Liebe Grüße!
    Nicole
     
  6. Phobos

    Phobos Fießers Erstling

    Dabei seit:
    16.06.05
    Beiträge:
    127
    hab zwar auf nem 14" noch nicht gearbeitet, aber mir reicht mein (powerbook) 12" vollkommen!
    Arbeite auch viel damit und habe absolut keine probleme bzgl bildschirmgröße
     
  7. angelone

    angelone Dülmener Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.05.04
    Beiträge:
    1.674
    wilkommen nicole :)
    ich hab ein 12" powerbook und bin damit absolut zufrieden.
    eben wegen dem westentaschenformat.

    und zuhause hab ich da nen grossne monitor dran und hab mehr platz als alle 14" iBookuser zusammen.
    und zwei monitore zum fenster hinundher schieben.

    für unterwegs in der bibliothek und so reichts auf jeden fall auch.
    schreiben kannste damit super.
    grafikbearbeitung is auf 1024er auflösung etwas grausam.
    dafür gibs die externne monitore ann.

    zum schreiben benutz ich openoffice von www.openoffice.org
    das kost ziemlich genau 0eur.
    öffnet und schreibt dir alle möglichen formate, also auch powerpoint und word dokumente.

    aber ich nicht so optimal wenn du wirklich viel mit microsoft dokumenten tun musst.
    in dem fall würd ich echt sagen, dass du dir microsoft office holst.
    manchmal sehen formatierungen in geöffneten wordfiles komisch aus oder windowsuser kriegen komische sachen in deinen dokumenten angezeigt.

    zu apple works kann ich dir nix sagen.
    der preis spricht dafür.
    für 79eur kannste nix falsch machen.

    aber ich tendiere zu openoffice.

    das powerbook hat im gegensatz zum ibook auf jeden fall noch ne bessere grafikkarte.
    du hast zwar nicht vor zu zocken, aber mitm powerbook würds gehen.

    übrigens sind m.e. 3,5 jahre für n intel notebook schon recht viel.
    dein apple wird nach 3,5 jahren auch nimmer so der bringer sein.
    aber ich denk nicht dass akku und lüfter ausfallen :)
    hatte auch zuerst ein 3 jahre altes 12" ibook.
    das tats noch super.
     
  8. NicolesApple

    NicolesApple Idared

    Dabei seit:
    21.08.05
    Beiträge:
    27
    Hallo Angle,

    vielen Dank für Deine Infos. - Bin noch für 3 Wochen in Finnland und kaufe den Rechner dann gleich wenn ich heim komme. (hier sind die Geräte z.b. beim ibook 12" um 120 Euro höher als zu hause)

    Da habe ich noch Zeit zum Abwägen. Tendiere aber immer mehr zum 12"PB.

    Noch ne Frage, hatte ich eben schon mal an Kai gestellt, - weisst Du was passiert wenn mir eine Freundin die ganze Original Software aus der Firma mitbringt? Sie arbeitet in einem high end Fotodesign Studio. - Nur so, als Frage. Nicht dass ich kiggerisch wäre, bin aber auch nur Studentin.
    oder ist das eine verbotene Frage unter Applern?

    Danke Dir
    Mit besten Grüßen aus dem Norden!
    Nicole
     
  9. Nora

    Nora Golden Delicious

    Dabei seit:
    21.08.05
    Beiträge:
    6
    Hallo Nicole,

    mein Tipp: Bei amazon gibt es MS Office 2004 Mac für Schüler, Studenten und Lehrer für 139,- €! :)
    Habe es mir auch gekauft, bevor ich mit dem Schreiben meiner Diplomarbeit begonnen habe.

    Liebe Grüße
    Nora
     
  10. natsuki

    natsuki Boskop

    Dabei seit:
    24.06.05
    Beiträge:
    205
    hi Nicole,

    und wenn du noch Lust auf iWork '05 hast, das gibt's für Studenten auch günstiger.
    58,80 euro im Apple EDU-Store.


    natsuki
     
  11. mona

    mona Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    30.06.05
    Beiträge:
    176
  12. Chihiro

    Chihiro Gast

    Hi!

    Also ich bin selbst Student und arbeite gerade an meiner Magisterarbeit. Hab mir in den USA ein 12" iBook gekauft, welches gerade durch das neueste (etwas mehr Leistung) ersetzt wurde. Deswegen gab es das nochmals guenstiger. So weit ich weiss hat Apple gerade erneut ein Update seiner iBooks rausgebracht. Vielleicht schaust du mal bei Cyperport.de oder Gravis.de ob noch "Auslaufmodelle" guenstig zu haben sind. Aber achte darauf dass du auf jeden Fall 512mb RAM hast! Sonst wird es laaaangsaaaam. Na ja, jedefalls reicht ein 12" iBook voellig aus (man gewoehnt sich schnell an den Bildschirm). Das Powerbook ist recht teuer und das mehr an Leistung wuerde wohl weder ich noch du nutzen. 14" Zoll wuerde ich nicht als iBook kaufen. Ist recht schwer.

    Zu Office: Keynote, Apples PowerPoint-Software is super, die Textverarbeitung (ob nun AppleWorks oder Pages) ist fuer Briefe und alles andere fuer den Alltag auch mehr als ausreichend. Allerdings wuerde ich meine Magisterarbeit nicht mit diesen Programen schreiben wollen. Besser Word von Microsoft (oder OpenOffice, obgleich ich damit noch nicht gerarbeit habe), von wegen Fussnoten und so. Ich weiss nicht worueber die Diplomarbeit geht, aber wenn du eine Tabellenkalkulation brauchst, lohnt es sich schon Microsofts Mac:Office im Paket zu kaufen.

    Zu den Programmen: Kopieren und verwenden von Software fuer die du keine Lizens hast ist auch bei Mac illegal. ... Aber es wird natuerlich auch im AppelLand gerne getan, wenn auch wohl nicht so haeufig und selbstverstaendlich wie bei Winteln... Das musst du schon mit dir selbst ausmachen.

    Noch fragen???
    :innocent:
     
  13. Duffycola

    Duffycola Gast

    Nicole,

    ich bin zwar neu hier im Forum, hab aber selbst schon nen paar Informationen gefunden, die für dich sicherlich auch interessant sein dürften. Lies dir doch mal, falls du es noch nicht getan hast, die Testberichte von dem 12" Powerbook (http://www.apfeltalk.de/showthread.php?t=17435) und dem 15" Powerbook (http://www.apfeltalk.de/showthread.php?t=17449) durch, besonders in Bezug auf Wärmeentwicklung und Lüfterlautstärke, womit du ja schon selber böse Erfahrungen gemacht hast. Manche Makel bemerkt man aber im Laden gar nicht, z.B. kann mich niemand im Laden von einem leisen Lüfter überzeugen, weil sich das zu Hause, wenn nachts wirklich absolute Stille ist, auch wieder ganz anders anhört. Diese Makel musst du also relativieren und erstmal selbst ausprobieren, "schlechter" hört sich ja schlimmer an als es ist. (Versand ist ja kostenlos und, wenn dir das eine Ibook nicht gefällt, hast du ja ein 14-tägiges Rückgaberecht und du probierst das Powerbook.)

    Ansonsten kann ich der Sache mit dem schlechteren Display beim Ibook nur zustimmen, es ist aber deshalb nicht ein schlechtes Display. Sagen wir kurz einfach so: Solange du nicht ausschließlich von der Seite auf den Bildschirm guckst und der Raum nicht unbeleuchtet ist, wirkt sich der Unterschied nicht wirklich auf deine Augen aus. Am besten ist, wenn du beide nebeneinander stellst und es dir selbst anguckst, sowas kann man schließlich schlecht beschreiben. Hab ich auch die Tage in der nächst größeren Stadt gemacht.
    Wenn du ein 12" großes Notebook noch nie gesehen hast (so wie ich zuvor), dann hast du einen Grund mehr erst zur Probe zu gucken.

    Solltest du dich für ein Powerbook entscheiden, so warte doch bis Mitte/Ende September ab, weil die Powerbooks Gerüchten zu Folge verbessert werden sollen, was die "alten", jetzt aber noch aktuellen, Powerbooks für dich noch einen Tucken günstiger macht oder aber vielleicht genau den Makel behebt, der dich an einem bestimmten Powerbook gestört hat.
     
    #13 Duffycola, 21.08.05
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.08.05
  14. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Hi Du!

    Ich trau mich auch mal was zu sagen im 'Frauenthread' ;)

    Ich finde sowohl Keynotes als auch Pages echt klasse, und kommt eh im Doppelpack für 79 Öre. Wenn man eine Arbeit optisch ansprechend gestalten will, ist Pages ideal, ok ich habe noch keine Dokumente mit 70 Seiten erstellt, sondern so mit 20 - 30, aber da lief alles superglatt - ganz im Gegensatz zu gewissen Konkurrenzprodukten, bei denen die Dokumente nach jedem öffnen anders ausschauen... naja. Schaus Dir doch einfach mal beim Applehändler an (auch Präsentationen mit Keynotes rocken gewaltig, da fällt den PowerPoint-"verwöhnten" regelmässig die Kinnlade runter)

    Gruß,

    .commander
     
    #14 commander, 21.08.05
    Zuletzt bearbeitet: 22.08.05
  15. Chihiro

    Chihiro Gast

    Da kann ich nur zustimmen. Wenn es wirklich ein PB werden soll (wie gesagt, ich rate eher zum guenstigeren iBook) dann warte noch bis Ende September. Koennte sein, das du dann einen guten Deal findest. Beim iBook wird es dagegen kein Update geben, da kannst du beruhigt jederzeit zuschlagen.

    Wegen Office nochmal: Angeblich soll NeoOffice eine ganz gute Alternative zu Office sein. Auch kostenlos wie OpenOffice. Hab es aber selbst noch nicht getestet. Hat glaube ich auch eine Tabellenkalkulation. Kannst dir dann ja mal anschauen, bevor du das Geld fuer Office ausgibst.
     
  16. LaK

    LaK Reinette Coulon

    Dabei seit:
    30.03.05
    Beiträge:
    953
    Kauf dir auf jeden Fall das 12" Powerbook!
    Das hat / ist

    besseres Display
    schööner
    bessere W-Lan Antenne(auch wenn's viele Gegenstimmen gibt, im direkten Vergleich kann das iBook nicht mithalten, gab' mal nen test dazu[hat den jemand???])
    ...
    ...

    Kauf dir am Besten noch keine Office Software dazu, denn dem Book liegt eine Testversion von iWork bei. Wenn dir das gefällt kaufst du dir die Vollversion und wenn nicht kaufst du dir halt MS Office was du sicher schon kennst, das ist auf dem Mac gleich.
     
  17. micki

    micki Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    21.11.04
    Beiträge:
    3.770
    und eine 30 tage office 2004 testversion lag meinem iBook auch noch bei, wenn du für deine arbeit nicht länger brauchtest so würde dir diese vll sogar genügen.
    vll wäre es sogar ansporn die arbeit schnell hinter dich zu bringen, ich weiss ja das man ungenehmes gern vor sich herschiebt :)

    *scherz*

    wer weiss ob dieser testversion auch alle möglichkeiten zur verfügung stehen die office normal bietet, nachher schreibst und schreibst du und dann kann diese version nicht drucken ... teufel :)

    gruss, bernd
     
  18. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Hi,

    Deine Frage mit dem "...was passiert, wenn mir jemand die Software installiert" möchte auch ich nicht beantworten. Wenn Du Dich zurücklehnst und darüber nachdenkst, wirst Du es selber wissen. Deshalb ja auch die Tipps auf freie Software bzw. "kauf Dir" Software. Beim neuen Book sollte eine Testversion von MS-Office dabei sein sowie eine Testversion von iWork. Ich muß .commander Recht geben, ich habe mir iWork geleistet und kurze Zeit später MS-Office von der Festplatte verbannt. Für 79 Euro so etwas schnuckeliges, im Handumdrehen hast Du tolle Dokumente gezaubert. Und für Excel-Tabellen gibt es AppleWorks, welches beim neuen iBook auch dabei ist. Meine Frau hat ein 12 Zoll iBook und ich habe gerade ein 14 Zoll iBook bestellt. Ich stand genauso vor der Frage, ob PowerBook aber ehrlich, der Preisunterschied vom 14 Zoll PowerBook zum 14 Zoll iBook rechtfertigt definitiv nicht die bessere Grafikkarte. Das iBook wurde gerade aufgewertet und ist leistungsmäßig im Moment knapp hinter dem PowerBook, aber selbst das 12 Zoll PowerBook Superdrive kostet noch einiges mehr als das 14 Zoll iBook mit SuperDrive. Mag sein, dass die Preisdifferenz nach einem Update der PowerBooks wieder gerechtfertigt ist, aber im Moment seh ich das nicht. Und ob PowerBooks besser aussehen als die weißen iBooks ist auch Geschmackssache. Es ist definitiv so, dass Apple immer besser aussieht als andere Rechner ;). Wie auch immer Du Dich entscheidest, mit einem Apple wirst Du auf Jahre hinaus noch Freude haben.

    Gruß,
    Michael
     
  19. Mainzelmaennsche

    Dabei seit:
    11.08.04
    Beiträge:
    2.478
    Beim iBook ist auch AppleWorks dabei, aber das finde ich persönlich zu veraltet (gab's in dieser Version 6 schon zu OS-9-Zeiten) und auch etwas zu ungewohnt. Ich habe mir auch das Office-Paket in der Schülerversion gekauft, gleich am ersten Tag hielt ich es in den Händen und bin seit dem ersten Patch auch zufrieden. Vorher gab es da ein paar teils schwerwiegende Fehler. Mit Tiger versteht sich Office auf manchen Rechnern auch nicht so gut, da gab es bei mir z. B. ein Problem mit Schriften, kann aber behoben werden.
     
  20. Yü-Gung

    Yü-Gung Zabergäurenette

    Dabei seit:
    11.04.05
    Beiträge:
    609
    Hallo Nicloe
    willkommen im Forum

    empfehlen kann ich Dir auch die 12" Variante, ist einfach wunderbar mobil, besonders in Bibliotheken brauchst Du nicht so viel Platz, somit hast Du noch Freiraum für Notitzzettel (sofern nötig).
    Und wenn Du zuhause bist kannst Du, wie hier schon gesagt, einen zweiten Monitor anschließen.
    Am PowerBook funtioniert der zweite Monitor "ab Werk" direkt als erweiterten Schreibtisch (Desktop bei Windows) bei den iBooks musst Du erst den "Screen spanning Dr." Hack installieren.
    Das 12" hat zwar die selbe Auflösung wie das 14" iBook dementsprechend sind die Bildpunkte natürlich enger beieinander, aber Probleme mit der Lesbarkeit hatte ich nie.

    Wenn Du mit dem Kauf noch etwas warten kannst würde ich, auch wie hier schon beschrieben, bis ende September warten was es neues in Paris geben wird.

    Zu Deiner Softwarevonandereninstallierenfrage kamen bis jetzt ja noch keine richtig aussagekräftige Antworten. Das hat natürlich auch seinen Grund weil keiner die Verantwortung übernehmen will und Dir zu einer Raubpopie "raten".
    Es ist auch eine ganz einfache Thematik.
    Wenn Du eine Lizenz besitzt dann hast Du auch das Recht Dir die Sowtware zu installieren, wenn Du keine Lizenz Dein eigen nennen kannst dann machst Du Dich ganz einfach Strafbar.
    Persönlich sehe ich diese Thematik nicht so eng wie es das Gesetzt sieht, desswegen vertrete ich die Meinung solange ich eine Software weder intensiv noch Kommerziell nutze betrachte ich das als eine Demo.

    Ich bin damals auf Apple umgestiegen weil ich immer mehr mit digitalen Bildern machte und unterwegs etwas haben wollte dass sehr mobil ist.
    Für die Bearbeitung der Bilder hatte ich mir dann Photoshop Elements 3 geleistet hatte irgendetwas um 70,- bis 80,- Euro gekostet und erfüllt meine Ansprüche voll und ganz.
    Nur mal so am Rand, man muss nicht gleich die Profissoftware besitzen es geht auch durchaus preisgünstiger.

    Wegen Officedokumenten kann ich Dir auch Open/Neo-Office empfehlen, gibt es für den Privatgebrauch für umme, iWorks hat für mich noch den Nachteil dass es keine Tabellenkalkulation besitzt. Man nur über Matrixen so eine Art Tabellenkalkulation betreiben, ist aber lengst nicht so konfortabel wie eine direkte Tabellenkalkulation.

    Ach ja noch was zum Schluss...
    als ich damals mein iBook das erste mal Aufklappe hatte ich meine damaligen noch WinPCs nicht mehr angerührt. Mittlerweile sind die Kisten in der Familie (die ich leider nicht bekehren konnte) untergekommen. WinPCs benutze ich nur noch wenn ich für Freunde mal die Kisten neu Aufsetzten muss.
    Dein Mac wird Dir auch nicht nur länger Treu bleiben als ein PC, Du wirst, sofern Du es übers Herz bringst, auch noch einen anständigen Preis für nen Mac als Gebrauchten erziehlen. Schau mal bei eBay rein was Macs als Gebrauchte noch bringen ;)
     

Diese Seite empfehlen