1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Network Attached Storage (NAS) - Empfehlungen?

Dieses Thema im Forum "Tastatur, Maus & Tablett" wurde erstellt von keen, 30.10.07.

  1. keen

    keen Boskop

    Dabei seit:
    20.11.06
    Beiträge:
    207
    Statt mir einfach eine weitere externe USB-Festplatte zuzulegen, denke ich über die Anschaffung eines NAS-Systems nach. Sowas in der Art hier:

    http://www.thecus.com/products_index.php

    Würde allerdings gerne meine bisherigen externen Festplatten da hineinbauen, bräuchte also nur das "Gehäuse". Hat jemand Erfahrung damit (evtl. sogar Eigenbau?) und könnte mir etwas empfehlen?
     
  2. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Thecus haben sicher ihre Anwenderkreise. Ob Du dazu zählst kann ich auf die Entfernung nicht beurteilen.


    Wenn man mich nach NAS fragt empfehle ich stur diese.

    - Erstens habe ich selbst eine solche seit mehreren Jahren im (problemlosen) Einsatz.
    - Zweitens befinden sich in meinem Bekanntenkreis ca. 2 Dutzend weitere (ebenfalls problemlos)
    - Drittens bin ich in meiner ca. 20-jährigen Computer-Laufbahn noch keinem einzigen Produkt begegnet, das in solchen Stückzahlen verkauft wird und (bisher zumindest) keiner hat Probleme.
     
  3. Steril

    Steril Erdapfel

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    3
    Ich suche auch so etwas, ich habe einen PC und ein Macbook über WLan an einem Speedport w500v Telekom Router. Zusätzlich habe ich zwei externe USB Festplatten.

    Ich möchte meine Itunes-Bibliothek, meine Bilder und Filme und Dokumente von beiden Rechnern aus erreichen können, auch wenn einer der Rechner aus ist. Zusätzlich würde ich gerne wenn ich woanders bin per Internet auf die Festplatte(n) zugreifen können, um meine Daten überall zur Verfügung zu haben.

    Ich hab da was von Slimservern und so gelesen, die für das Itunes-Streamen notwendig sind und habe da leider keinen Plan... Was für ein Gerät brauche ich?
     
  4. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Schau Dir doch die Synology DS107-er Serie mal etwas genauer an. Wenn ich Deine Anforderungen an ein solches Teil lese - das ist es.
     
  5. Mocsew

    Mocsew Moderator Hardware/Netzwerk
    AT Moderation

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    3.564
    *unterschreib* ich habe eine DS170e mit 250 GB laufen - perfekt :)
     
  6. Mirra

    Mirra Roter Delicious

    Dabei seit:
    05.11.07
    Beiträge:
    90
    Wie gut funktioniert denn der Downloard Manager der Synologie Gehäuse so? Hat das schon mal jemand getestet?
    Würde es sich zudem lohnen sich das 107+ anstatt dem normalen 107er Gehäuse zu kaufen? Soweit ich sehen kann unterscheiden sie sich "nur" darin das die + Version eine stärkere CPU beinhaltet.
    edit: habe gerade gelesen dass das 107+ ein bisschen schnellere Datenübertragungen ermöglicht.
     
    #6 Mirra, 05.11.07
    Zuletzt bearbeitet: 05.11.07
  7. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Ob mit + oder ohne. Ich sage immer, frag Deinen Geldbeutel.


    Den Download-Manager verwende ich selbst zwar nicht, doch erzählen mir einige Anwender, aus den Computer-Clubs in denen ich dabei bin, es funktioniere hervorragend. Darunter befinden sich mehrere Kollegen die geschäftlich mit der Materie zu tun haben und Tagsüber keine Zeit für Downloads haben.
     
  8. Mirra

    Mirra Roter Delicious

    Dabei seit:
    05.11.07
    Beiträge:
    90
    Danke für die Info. Evtl. werde ich mir dann auch mal eine Synologie zulegen. Der Preisunterschied auf die 64MB Plus Version liegt ja bei unter 20€.
    Macht es denn Sinn noch etwas mehr Geld für die 128MB Version auszugeben? Ist die nochmals etwas schneller?
     
  9. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Ich denke, dass das von der Verwendung abhängig ist.

    Wenn man alleine mit mehreren Computern darauf zugreift dürfte die einfachere Ausführung genügen.

    Wenn jedoch mehrere Anwender ständig Daten rauf- und runterschaufeln macht sich der schnellere Prozessor und mehr RAM bestimmt rasch bezahlt.

    Und wenn Du dann noch einen FTP- oder Web-Server einrichtest sowieso.
     
  10. Mirra

    Mirra Roter Delicious

    Dabei seit:
    05.11.07
    Beiträge:
    90
    Danke.
    Die Aufpreisstaffelung liegt ja jeweils bei ca. 20€ wenn ich auf geizhals.at/de schaue.
    Das Plus Gerät lohnt meiner Meinung nach auf jeden Fall. Aber ob es dann noch die 128MB Ram sein müssen ist die Frage.
    Da könnte man sich dann schon bald das 207+ zulegen. Kann man bei diesen dann eigentlich nur Raid 1/0 fahren oder auch z.B. ein JBOD machen?
     
  11. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    JBOD anscheinend nicht.

    Bei der 207 steht RAID 0 oder 1.

    Bei der 207+ steht auf der .ch-Seite auch RAID 5, auf der .de-Seite nicht.
     
  12. Mirra

    Mirra Roter Delicious

    Dabei seit:
    05.11.07
    Beiträge:
    90
    Raid 5 mit 2 Platten geht ja schlecht. Oder kann man da eine 3. per USB angebundene HDD mit einbeziehen?
    Leider sind die Herstellerangaben ja wie immer mit Vorsicht zu genießen. Da nehmen sich die verschiedenen Hersteller wohl leider nichts.
     
  13. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Ja das ist mir vorher unter der Dusche auch eingefallen.

    Ich nehme mal an, dass bei der Erstellung der Vergleichsliste jemand "ausgerutscht" ist.

    Und dann wollte ich den geposteten Käse löschen nur warst Du zu schnell.:-D



    An den Neuen Synologys hat es im übrigen eSATA für zusätzliche Externe, das ist USB Geschwindigkeitsmässig weit überlegen.

    An den Schnittstellen angestöpselte Externe in ein RAID miteinbeziehen? Das weiss ich noch nicht. Ich werde mich mal schlau machen.
     
  14. O-bake

    O-bake Prinzenapfel

    Dabei seit:
    21.01.07
    Beiträge:
    551
    Ich bin auch schon seit einiger Zeit auf der Suche nach einer Lösung, um meine ext. Platten besser in den Griff zu bekommen. Ich habe nämlich welche am Mac (hfs+) und noch welche von Win (NTFS).

    Die USB-Station von Synergy kann nur FAT und EXT3 -Festplatten verwalten. Ausserdem sind 2 USB anschlüsse etwas dürftig, da kommt man mit 2 externen Gehäusen besser bei weg (zumindest in einem "statischen" zuhause).

    Also ich suche so eine USB->NAS Lösung, die NTFS und hfs+ verwalten kann und mehr als nur 2 Ports hat.
     
  15. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Was ist das? Hast Du einen Link?



    Prinzipiell stelle ich mir vor, dass Du mit einem NAS-Server gut bedient wärst. Auf den von mir favorisierten Synologys läuft eine eigenes OS, ein Mini-Linux. Darauf kannst Du via Samba von jedem anderen OS zugreifen.

    Die an den USB-(eSATA)Ports angestöpselten zusätzlichen HDs kannst Du ebenfalls in ext3 formatieren. Vom Mac aus siehst Du das nicht. Es funktioniert einfach.
     
  16. O-bake

    O-bake Prinzenapfel

    Dabei seit:
    21.01.07
    Beiträge:
    551
    Ich rede von dem Link, der auf der ersten Seite gepostet wurde, von dem hier alle sprechen: http://www.synology.de/

    Und das mit dem Server wurde mir auch schon geraten, jedoch klingt das komplizierter, als ich es gerne hätte.
    Aber wahrscheinlich gibt es noch nicht so viele private User, die mehr als eine ext. Festplatte haben. Sobald sich das ändert, wird es auch "einfache" Lösungen geben.
    Denn ich arbeite z.Z. parallel mit 5 ext. Platten und das bedeutet daher auch 5 Netzteile und 5 USB-Kabel und ein daraus resultierender Kabelsalat. Ein Gehäuse für alle Platten wäre von anfang an nett gewesen, allerdings scheiterte es immer an etwas. Einerseits sind die Gehäuse für mehrere Platten unendlich viel teurer, als entsprechend mehrere Externe zusammen, oder die Platten lassen sich nicht separat betreiben. Ich brauche nie alle gleichzeitig, usw.

    Und da ich jetzt eben schon die Platten mit Gehäuse in Betrieb habe, würde so ein USB->NAS Server für mich wohl sinnvoller sein. Und ich würde gerne drumherumkommen, die Platten neu zu formatieren und alles hin und herzukopieren.
    Aber wie gesagt, früher oder später wird es sowas out-of-the-box geben
     
  17. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Ah so, ich hatte es eben für nicht unmöglich gehalten, dass es Produkte mit dem Namen "Synergy" gibt.

    Nun so kompliziert ist die Geschichte mit einem NAS-Server auch wieder nicht. Möglicherweise ist es komplizierter 5 Externe zu handhaben. Vor allem unter dem Aspekt, dass Du 5 Externe hast was ein Indiz ist, dass Du viel Plattenplatz benötigst.

    Ein Rechenbeispiel. Ein Synology DS107-Gehäuse kostet 279.- (Preis in CHF, da ich zu faul bin umzurechnen.) Da bekommst Du eine Platte rein. Ein Synology DS407-Gehäuse kostet 919.- (CHF) und da bekommst Du vier Platten rein. Der Preis ist aber nicht der vierfache.

    Allerdings erscheint mir so wie Du beschreibst was Du Dir wünschen würdest nicht gerade alltäglich. Von daher kommen mir arge Zweifel ob es so was jemals "Out-of-the-box" geben wird.

    Ich vermute viel eher, dass Du nicht darum herum kommen wirst alles hin- und herzukopieren und die Platten neu zu formatieren. Sooo schlimm ist das nämlich gar nicht.
     
  18. Randfee

    Randfee Pomme d'or

    Dabei seit:
    28.12.04
    Beiträge:
    3.098
    weiß jemand, ob diese Dinger auch noch mit Time-Machine funktionieren würden? Plane grade ein kleines SOHO LAN für einen Bekannten. Der braucht mit 3 PCs halt Backups (Raid) und überlege, ob ich dem nicht auch Macs andrehen könnte, der scheint recht offen. Ansonsten erstmal interessant für Windows als Backup/Printserver.

    Aber als ich eben las, dass die Dinger auch Download Clients haben, torrents runterziehen können, alles ohne rechner... geil, ich glaub ich muss morgen mal mehr dazu lesen, danke markthenerd für den Tip, spiele schon länger mit dem Gedanken ein NAS zu installieren, diese hier scheinen ja sogar mal was zu können!
     
  19. Twomaze

    Twomaze Jonagold

    Dabei seit:
    09.11.06
    Beiträge:
    21
    Hallo, beim lesen dieses Threads bin ich auf die Synology - USB Station gestoßen.

    Ich würde gerne einen USB Stick als Datensicherung verwenden. Also hauptsächlich wichtige Dokumente und Sicherung meiner Kontaktdaten, Termine und GTDs ...

    Ist die USB Station dafür geeignet oder hat sie Nachteile die ich besser Wissen sollte?

    Danke für eure Hilfe!
     
  20. hover

    hover Auralia

    Dabei seit:
    20.12.05
    Beiträge:
    199
    Diese hat ja auch Gigabit LAN. Wie hoch ist denn da die reale Datenrate?
    Ich habe nämlich ein LaCie NAS mit Gigabit und komme nicht über 120.
     

Diese Seite empfehlen