1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

NDIF und PC

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Kernelpanik, 09.09.07.

  1. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Hallo Leute,
    eigentlich wäre wiedermal Zeit für ein Gewitter und ein Windowsbashing.
    Ich habe für einen Verein Videos gedreht, sie in iMovie arrangiert und in iDVD als Image gebrannt. Danach habe ich, wie man das richtig macht, Masters auf eine DVD gebrannt. Mit einer Readme Datei dem Bild das auf die DVD kommt und dem NDIF Image, welches iDVD ausspuckt. Heute ruft mich der PC Harry vom Verein an und meint er könne das Image nicht auf DVD brennen. Was können die PC Harrys denn? Warum müssen wir uns mit solchem Dreck wie Windows herumschlagen? (Sind blos retorische Fragen, keine Antwort wird erwartet) Und gibt es für die minderwertigen Windofsfreddys eine Möglichkeit hochwertige Apple-Images auf DVD zu brennen?
     
  2. Bier

    Bier Pomme au Mors

    Dabei seit:
    24.08.07
    Beiträge:
    867
    Das liegt am HF+ Dateisystem. Brenne nächstes mal in einem anderen Format. Da kann Windows nichts für, wobei zugegebenermaßen unter Linux/BSD Support existiert für HF+.
    90% der Anwender nutzen aber Windows; also sollte man eventuell im Hinterkopf behalten, wem man was sendet.
     
  3. Hobbes_

    Hobbes_ Gast

    Bashing ist der richtige Ausdruck. Viel heisse Luft um ein Problem, das man selbst produziert hat...

    1. Windows ist nicht so schlecht, wie es einige hier immer darstellen wollen.
    2. Auch Macs haben durchaus ihre Tücken. Auch sie sind von Menschen gemacht mit Fehlern aller Art.
    3. An der Art des Postings ist klar ersichtlich, dass du nicht an einer Lösung des Problems selbst interessiert bist, sondern uns nur informieren wolltest über Deine Einstellung bezüglich eines anderen OS. Das ist hiermit erfolgt. Vielen Dank!

    Als Morseapfel noch dies:
    .- -.-. .... / .--- .- -..... / .. -. / -.. . -. / - .-. .- ... .... / -- .. - / -.. .. . ... . -- / - .... .-. . .- -.. / .. -. / -.. . -. / - .-. .- ... .... / -..... ...--- ....--
     
  4. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Doch leider schon. Ich muss das Ding noch für die Jungs brennen. Linux und Apple entwickelt einen Haufen Treiber um mit Windows kompatibel zu sein. Windows tut möglichst alles damit andere Plattformen nicht funktionieren. So siehts in Wirklichkeit aus. Ich habe es eigentlich satt, wegen dieser Mafiaplattform ständig irgendwas recherchieren zu müssen.
     
    ImperatoR gefällt das.
  5. Bier

    Bier Pomme au Mors

    Dabei seit:
    24.08.07
    Beiträge:
    867
    Also meines Wissens existiert eine Software die HF+ auf Windows XP ab SP II mountbar macht. Hab den Namen vergessen, vielleicht fällt er mir wieder ein.

    MS lebt schließlich von Drittherstellern. Für den Konzern besteht kein Grund kompatibel zu werden.
     
  6. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Ne das Image müsste nicht mountbar sein sondern mit einem Brenner Programm auf die DVD zu kriegen sein. Es ist doch nur ein Film.
     
  7. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    Ich benutze zwar kein iDVD, aber bezweifle einfach mal, dass das NDIF auswirft.
    NDIF ist veraltet, wird von OS X Programmen grundsätzlich nicht mehr benutzt und kann nur 2 GB gross sein. Wie da eine DVD mit über 4 GB drin stecken soll... das hat was von Houdini.
     
  8. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Doch- sogar iDVD 7.0 schreibt noch NDIF's (File > Image schreiben) und meine Filme sind teilweise weit über 3GB gross. Irgendwas musst Du verwechseln.
     
    #8 Kernelpanik, 11.09.07
    Zuletzt bearbeitet: 11.09.07
  9. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    Definitiv nicht. NDIF ist das native Imageformat von DiskCopy 6 (bis OS 9.2.2).
    Maximale Dateigrösse: 2 GB. Period.

    Wer oder was bitte sagt dir, das das Image "NDIF" sein soll?
     
  10. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Naja die Info. Ich klicke auf das Image das iDVD erstellt und darin steht unter Art oder Format NDIF.
     
  11. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    Das dürfte aus dem Namenssuffix *.img herrühren.
    Benenne die Datei einfach mal nach *.iso um und staune, was passiert (obwohl es gar nicht wirklich passiert.....)
    Auf diese Weise sollte das Image sich problemlos unter Windows brennen lassen. Der ganze Ärger rührt vermutlich nur von einem Namenssuffix her, das Nero nicht kennt.
     
    Kernelpanik gefällt das.
  12. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Naja, das die Info über das Format von der Endung abhängt ist aber schon sehr schwach. Wenn ich an einen Film .txt ranhänge wird es als Textfile identifiziert? Das ist aber auch nicht ganz das Wahre.
     
  13. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    Herzlichen Glückwunsch.
    Sie haben soeben erfahren was es bedeutet, zwecks einfacherem Umgang mit 95% der Computerbenutzer kurzerhand die kranken Methoden von Windows zu übernehmen.
     
  14. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Willst Du damit sagen, dass Apple die kranken Methoden von Windows übernommen hat? Zumindest was die Suffixe anbelangt?
     
  15. Hobbes_

    Hobbes_ Gast

    [ein paar Dinge, die so nicht stimmten --> siehe Informationen von Bier und Rastafari weiter unten (es scheint jedoch auch nicht so trivial zu sein...]
     
    #15 Hobbes_, 12.09.07
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.09.07
  16. Bier

    Bier Pomme au Mors

    Dabei seit:
    24.08.07
    Beiträge:
    867
    X hat damit nichts zu tun.

    Und Unix erkennt Dateiarten am Dateiheader. Das Suffix ist sekundär. Dient nur der Ordnung im GUI.
     
  17. Hobbes_

    Hobbes_ Gast

    Tatsächlich. Nur das Icon ändert sich und kann so unter Umständen eine Datei anderen Ursprungs vorgaukeln. Eine HTML-Datei wird beispielsweise immer noch erkannt auch ohne Suffix.

    Danke.
     
  18. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    "Mythen, Pech und Pannen."

    Das ist falsch. OS X ist primär erst mal ein Mac OS und erst sekundär ein Unix.
    Die Priorität zur Ermittlung lautet:
    1) Explizite individuelle Zuweisung (via Resourcefork)
    2) Datei- bzw Ordnernamenssuffix
    3) HFS-Creatorcode bzw entsprechender Bundle Identifier
    4) HFS-Typcode bzw entsprechender Bundle Identifier
    5) MIME/Bang/Magic (Unix-Methoden, Metadaten- bzw Headergesteuert)​
    Das Suffix ist also die primäre, bevorzugte Methode, der Dateiheader dagegen lediglich das allerletzte zur Verfügung stehende Fallback.

    Und um die andere Frage zu beantworten: Ja, diesen Suffixquatsch hat man von DOS/Windows übernommen. (vor allem die Praxis der höheren Priorität führt sich ausschliesslich auf die hohe Marktpräsenz von Windows und seiner Nomenklatur zurück)

    Und um die dritte, ungestellte Frage zu beantworten: Nein, viele Arten von ausführbaren Programmen unter OS X brauchen KEIN "executable" Bit, um lauffähig zu sein. Leserecht genügt.
    Lediglich für Programme aus dem BSD-Layer und Mach-O Binaries ist das erforderlich. Carbonprogramme beispielsweise brauchen das hingegen nicht.
     
  19. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Dieses KraakenWindows mit seinem MafiaBill gehen dermassen auf den Sack. Man sollte einen Institution gründen die aus Werbung und den Alkohol-Steuern bezahlt wird um den ganzen Tag Viren für dieses 0/1 Gefrickel zu schreiben.
     
  20. Bier

    Bier Pomme au Mors

    Dabei seit:
    24.08.07
    Beiträge:
    867
    Macht man doch schon, aber um Wau Holland zu zitieren:
    "Es geht nicht darum andere glauben zu machen was besser ist. Es geht darum, dass sie es verstehen!"
     

Diese Seite empfehlen