1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nano 30° Buntwäsche--sch*** HILFE

Dieses Thema im Forum "iPod classic/nano/shuffle" wurde erstellt von Appel_Man, 19.07.09.

  1. Appel_Man

    Appel_Man Alkmene

    Dabei seit:
    10.05.09
    Beiträge:
    30
    Leute,

    Dachte mir 30° Buntwäsche und Trockenschleudern können nicht schaden. Hab ich mich wohl getäuscht.
    Nein mal im Ernst, ich weiss nicht wie das passieren konnte. Ich habe meine Taschen alles wie immer vorher gecheckt. Trotzdem traf mich gerad der Schlag als ich soeben die Waschmaschine öffnen wollte. Es handelt sich bei der WAMA um einen Frontlader. Der iPod lag direkt vorne an der Plexisglasklappe und leuchtete mich an in Orange. Eigentlich hätte ich das fotografieren müssen. Tatsächlich finde ich das überhaupt nicht komisch.

    Haben meinen alten Nano(1. Generation) erst vor kurzem verloren. Der ist also noch ganz neu(8GB).

    Gibts ne Chance, dass ich ihn wieder zum Laufen kriege?:-c:-c

    Bin sehr traurig. Hab genug scheisse am Hals und jetzt das noch...
     
    ace777 gefällt das.
  2. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Lange auf die Heizung legen, in Decken einrollen...mal mindestens einen Tag!
    Vllt. hast du Glück!
     
  3. Bitwalker

    Bitwalker Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    13.03.09
    Beiträge:
    1.269
    In meiner Modellflugzeit gab es öfters mal die Anfrage was man mit den Servos macht, falls man seinen Flieger mal im Wasser versenkt hätte (Ist mir mit meinem Heli auch einmal passiert).

    Viele meinten natürlich - alle neu kaufen. Aber andere meinten auch: Mit destilliertem Wasser auswaschen und dann im Backrohr bei 60°C trocknen lassen.

    Ob das was bei einem iPod nutzt sei mal dahin gestellt. Aber ist mal die einzige Idee die mir halbwegs sinnvoll erscheint.
     
  4. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
    Wenn du jemanden von der Polizei kennst: Manche von denen haben spezielle Kammern ("Trockenkammern").
     
  5. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Chance gibt's immer.
    30° und das Schleudern sollten ihm nichts ausmachen. Problematisch ist halt, wenn Feuchtigkeit reingekommen ist. Den Nano kenn ich nicht, vielleicht ist er ja dicht. Sicherer aber: lange trocknen lassen, am besten geöffnet. Wasser kommt schnell in die feinsten Ritzen, braucht aber sehr lange, um auf dem gleichen Weg wieder zu verdunsten.
    Und im Forum und per Google nach Leidensgenossen suchen, die haben sicher noch Tipps!
    Elektroplatinen kann man angeblich am besten mit Isopropylaklohol reinigen (falls Waschmittelreste vorhanden sind).

    Edit: Interessant. Zweieinhalb Stunden Schweigen und dann vier Antworten in sechs Minuten…
     
  6. physuck

    physuck Roter Stettiner

    Dabei seit:
    16.01.06
    Beiträge:
    968
    Alle unsere iPods, die in der Waschmaschine landeten laufen wieder. (Meine Dame hat da echt ein Händchen für :p).

    Einfach lange trockenen lassen, ich habe unsere immer mind. eine Woche trocken lassen. Danach probeweise aufladen und probieren. Viel Erfolg!
     
  7. darkCarpet

    darkCarpet Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    3.815
    Trocknen, trocknen, trocknen.

    Eventuell in deine Schale Reis legen, damit die Feuchtigkeit möglichst schnell minimiert wird (bei entsprechender Raumtemperatur - am besten neben dem Ofen).
     
  8. Appel_Man

    Appel_Man Alkmene

    Dabei seit:
    10.05.09
    Beiträge:
    30
    Danke schonmal.

    Ja hab hier im Forum mal gesucht und bin auf 2 weitere Threads zum Thema WAMA VS. iPod gestoßen. Das mit dem Trocknen werd ich versuchen. Er liegt jetzt im Reis. Vlt. finde ich noch solche Siliciumtütchen oder wie das heisst. Nach dem Lesen det Beiträgen dort habe ich doch ein wenig Hoffnung,dass ich ihn noch zum Laufen kriege.

    Das mit dem Öffnen würde ich ja auch logisch finden. Hab aber ANgst dass ich dabei nur nochmehr kaputt machen könnte. Zumal ich gar nicht wüsste wie ich das Ding überhaupt öffnen soll????
     
    #8 Appel_Man, 20.07.09
    Zuletzt bearbeitet: 20.07.09
  9. Dictator

    Dictator Idared

    Dabei seit:
    09.07.09
    Beiträge:
    28
    Halt uns doch dann mal auf dem Laufenden und sag uns obs geklappt hat. :)
     
  10. circa

    circa Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    27.02.08
    Beiträge:
    755
    Na, wenigstens war es Buntwäsche, da geht die Farbe nicht aus dem Nano raus :p
     
    Nero_71 gefällt das.
  11. dEEkAy2k9

    dEEkAy2k9 Prinzenapfel

    Dabei seit:
    08.06.09
    Beiträge:
    550
    Also mein Bruder hat mal sein Nokia mitgewaschen, 60° Buntwäsche glaub. Als ich die Shorts aus der Maschine geholt hab hats Orange rausgeleuchtet. Das Handy kurz auseinandergenommen, getrocknet und nen Tag lang auf die Heizung gelegt. Riecht gut und läuft wieder =).

    Allerdings sollte ich erwähnen das dieses Nokia son spezielles Outdoor Modell war, relativ gut gegen Wasser und Erschütterungen geschützt. Wenn du Glück hast überlebts dein Nano.
     
  12. darkCarpet

    darkCarpet Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    3.815
    Fein. :)

    Ein Freund von mir hatte auch mal seinen Philips MP3-Player mitgewaschen, 3 Tage getrocknet und wieder verwendet.

    Es besteht Hoffnung. Halte die Raumtemperatur schön hoch. ;)

    Um den iPod sollten es > 23 GradCelsius sein.
     
  13. Joe

    Joe Akerö

    Dabei seit:
    27.08.08
    Beiträge:
    1.806
    Wichtig ist, dass man den iPod nicht zu schnell wieder "ausprobiert". Wirklich eine Woche aushalten und ihn vernünftig trocknen lassen, wenn man länger warten kann würde ich das auch tun. Auswaschen wäre vielleicht wirklich empfehlenswert: es könnte sich tatsächlich noch Waschmittel im Gerät befinden, welches nicht rausgespült wurde.
     
  14. darkCarpet

    darkCarpet Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    3.815
    In der Gefahr, dass er danach nicht mehr geht?

    Dann lieber die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass noch Spuren vom Spüli im iPod sind, als ihn erneut zu fluten.
     
  15. Appel_Man

    Appel_Man Alkmene

    Dabei seit:
    10.05.09
    Beiträge:
    30
  16. dobe

    dobe Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    26.01.08
    Beiträge:
    824
    Also "nur trocknen" finde ich persönlich etwas riskant. Denn auch wenn das Gerät in einer Woche wieder funktionieren sollte, so sind mittelfristig Korrosionsschäden nicht unwahrscheinlich.

    Wie geeignet in diesem Fall der Einsatz von Isopropanol ist, das weiß ich persönlich nicht genau - das kommt insbesondere auf die verbauten Stoffe (z.B. Harze etc.) an, die sich bei der Verwendung leider lösen können. Ich kenne das iPod Innenleben leider nicht gut genug, um hier eine Empfehlung aussprechen zu können. Destilliertes Wasser ist zwar eine Option - aber hier ist der Ruf etwas besser als die wahrscheinlichen Ergebnisse.
     
  17. ChrisZibit

    ChrisZibit Macoun

    Dabei seit:
    07.09.08
    Beiträge:
    116
    Den iPod NIE auf die Heizung legen. Ich hatte mal mein Dock auf der Heizung weil des Kabel dann unsichtbar war, jedoch hat die Hitze meinen Akku komplett geschrottet. Die Batterie hält nur noch ne halbe Stunde. -.-
    Deinen iPod guuuut Trocknen und Glück haben.
    Zu dem Piloten: du kannst dein MacBook oder jedes Elektronische Gerät
    in destillierten Wasser einlegen, solange kein Strom drauf is. Also Akku raus und auf Tauchstation. Nach langen Trocknen überlebt er es.
    Beim iPod is der Akku leider fest verbaut, so kann an den Kontakten der Batterie ein Kurzschluss entstehen. Des tut ihm etwa so weh, wie in die Steckdose langen. ;)
    Also: Trocknen und viel Glück.
     
  18. Bitwalker

    Bitwalker Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    13.03.09
    Beiträge:
    1.269
    Das mit dem auswaschen hat schon Sinn. Aber eben nur mit destilliertem Wasser. Normales Wasser hat zuviele Inhaltsstoffe die dann zur Korrosion führen kann.

    Durchspülen und laaange trocknen lassen.

    Edit: Jetzt erst den Beitrag über mir gelesen... ja, das mit dem Akku ist natürlich ein Problem. Obwohl ja destilliertes Wasser auch nicht gut leitet, oder?
     
  19. Homersektor7g

    Homersektor7g Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    30.08.05
    Beiträge:
    262
    Vollständig entsalztes Wasser leitet keinen Strom...
     
  20. NoaH11027

    NoaH11027 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    777
    Also der Ansatz ist schon einmal richtig, ohne Akku ist ein Tauchgang möglich, wenngleich auch nicht zu empfehlen, aber die Begründung ist nicht so ganz schlüssig.
    "Destilliertes Wasser" bedeutet aus chemischer SIcht zu 99.4% (wenn ich mich recht erinnere) reines H2O, das keinen elektrischen Strom leitet und auch keine korrosiven Elemente enthält. Einen Kurzschluss in dieser Umgebung zu erzeugen dürfte schwieriger sein als in der uns umgebenden Luft ;).
    Allerdings besteht die Gefahr dass das Wasser in das Akku eindringt und die Isolation zwischen den leitenden Schichten beschädigt oder Fremdgegenstände einspült (besonders Metalgegenstände sind da ein Problem), daher ist Wasser aus dieser Perspektive ein Problem…
    "Normales" Wasser enthält in erster Linie gelöste Salze, die es leitfähig machen, was das grösste Problem bei der Flutung sein sollte. Die korrosiven Anteile können zwar Schäden anrichten, aber der Anteil im Wasser liegt unter 0.1%, was die Wirkung wohl wahrscheinlich unbedeutend macht.

    Ich würde nicht noch eimal spülen, was an Rückständen bleiben kann und wird sind die Bestandteile der Seife und das Salz aus dem Wasser, beide sind für sich, also im trockenen Zustand (innerhalb eines realistischen Temperaturspektrums) nicht leitend und auch nicht aggressiv und damit kein Problem.

    Mein Rat, hoffen das bei der initialen Flutung das Akku nicht beschädigt wurde und sehr (sehr, sehr,) sorgfältig trocknen und dann unter Aufsicht aufladen. Die Chance dass das Gerät noch funktioniert liegt IMHO mindestens noch bei 50%.

    N
     

Diese Seite empfehlen