1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Nachbars WLAN...

Dieses Thema im Forum "Mobiles Internet / UMTS" wurde erstellt von alu, 07.03.10.

  1. alu

    alu Granny Smith

    Dabei seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    15
    Guten Morgen

    Da ich demnächst in eine neue Wohnung ziehe, wollte ich einen DSL Anschluss anmelden.

    Nach einem kurzen Gespräch mit meinem Vormieter, sagte mir dieser, dass es im Haus ein ungeschützes WLAN-Netzwerk gibt vom Nachbarn, dieser aber nichts dagegen hätte, wenn sich andere einloggen.

    1. Muss diese Information des Vormieters nicht unbedingt stimmen (Dass der Nachbar nichts dagegen hätte).
    2. Könnte es sich bei der Grosszügigkeit des Nachbars theoretisch um einen Honigtopf handeln.

    Abgesehen davon, werde ich mir demnächst einen eigenen Anschluss holen, da mir das Risiko einfach zu gross ist. Meine Frage(n) lauten:

    1. Wie kann ich mich bei einem allfälligen Honigtopf vor allgemeinem Datensammeln schützen (Cookies, Passwörter usw.)? Ich benutze 1Password und gebe Passwörter nur sehr selten manuell ein, oder halt beim Neuanmelden bei irgend einer Seite / Forum logischerweise. Zusätzlich habe ich noch LittleSnitch.

    2. Wie muss ich meine Sharing Einstellungen ungefähr anpassen?

    3. Der angehängte Screenshot zeigt meine aktuellen Einstellungen. Weshalb steht trotz deaktivierten Sharing-Optionen immernoch "Computer im lokalen Netzwerk können ... zugreifen" ?

    Danke für die Hilfe!

    [​IMG]
    [​IMG]
     
  2. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Aeh was bringt dir 1Password/Little Snitch wenn die Daten ungesichert über sein Netz gehen? Somit kann jeder alles mitlesen. Das einzige was Sinn machen würde ist direkt ein VPN wo anders hin aufbauen.
    Alternativ einfach mal schauen wer der Nachbar ist und wenn dieser wirklich unbeholfen ist, vielleicht mal beim einrichten einer Verschlüsselung helfen.
    Ach der Eintrag unter "Computer im lokalen Netzwerk..." ist nur dein Rechnername, womit man die Dienste wie Printsharing usw. benutzen kann.
     
  3. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.547
    Sicherheit gegen "Honigtöpfe" gibt immer ein eigener Anschluss mit eigenem WLAN. Da solch ein Anschluss heutzutage nicht mehr die Welt kostet und Flatrates unschlagbar billig sind, sollte nichts dagegen sprechen, dass Du mit Deiner eigenen Wohnung auch Dein eigenes WLAN einrichtest, oder?
     
  4. knikka

    knikka Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    19.10.09
    Beiträge:
    3.259
    Aus dieser Aussage ziehe ich den Schluss, dass er genau das auch vorhat. In meinen Augen sieht es so aus, als wolle er den WLAN Zugang des Nachbarn nur als Übergangslösung nutzen, bis der eigene Anschluss bereitgestellt ist (Kann ja durchaus ein Weilchen dauern...)
     

Diese Seite empfehlen