1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nach verlassen von tabular* keine Rückkehr zur normalen Textbreite

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von Zettt, 02.08.07.

  1. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Hallo,


    Ich schreibe gerade einen Text mit LaTeX. Darin verwende ich eine tabular* um ueber gewisse Produzenten kurze Daten anzugeben.

    [​IMG]

    Auf dem Bild sieht man, dass ich zunaechst noch erfolgreiche Alben von Richard James aufzaehle. Die Tabelle hat .7\textwidth
    Nach verlassen der tabular* Umgebung beginnt ein Teil mit Fliesstext. Leider nutzt der IRGENDWANN erst wieder die gesamte Seitenbreite.


    Weiss jemand warum?
     
  2. KayHH

    KayHH Gast

    Moin Moin,

    kannst Du mal den Quelltext posten, danke.


    KayHH
     
  3. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Na logo kann ich.


    Code:
    \subsection{Aphex Twin}\label{sub:aphex_twin} % (fold)
    					\parpic[r]{\includegraphics[height=5cm]{../Pix/aphex/xltronic/aphex/rdj-72.jpg}}
    			\begin{tabular*}{.7\textwidth}{l|l}% @{\extracolsep{\fill}}
    				Bürgerlicher Name & Richard David James\footcite{aphexWikipediaEN} \\ \hline
    				\multirow{6}{*}{Pseudonyme} & Aphex Twin, AFX, Blue Calx,\\
    				& Bradley Strider, Martin Tresseder, \\
    				& Caustic Window, Gak, Soit P.P., \\
    				& Polygon Window, Power-Pill,\\ 
    				& Q-Chastic, The Diceman, \\
    				& Tahnaiya Russell\\ \hline
    				Geboren & 18. August 1971\\ \hline
    				Ort & Limerick, Irland\\ \hline
    				Lebt in & Cornwall, England\\ \hline
    				\multirow{5}{*}{Genre's} & Acid house, Ambient, Avant Garde,\\
    				&  Ambient Techno, BrainDance, Drill 'n bass, Drum and bass, \\
    				& Electro, Electronica, Electronic Music, Electronic art music,\\
    				& Experimental, Gabba, IDM, Jungle, Minimalist Music, \\
    				& Minimalist Techno, Noise, Rave, Techno\\ \hline
    				\multirow{2}{*}{Erfolgreichste Alben\& Singles} & Selected Ambient Work 85-92, Richard D. James Album,\\
    				& Come to Daddy, Windowlicker, drukqs\\
    			\end{tabular*}
    			\vspace{\baselineskip{}}
    			
    			Richard James gilt als eigenwilliger Exzentriker. Der Umgang mit ihm soll auch nicht besonders leicht sein. Gerne antwortet er während der spärlichen Interview, welche er gibt, sich widersprechende Aussagen. So kamen manche Gerüchte auf, er besitze ein gepanzertes Spähfahrzeug und lebe in einer umgebauten Bank. \\
    			Jedoch hat er während seiner Karriere für viele der ``grossen'' Musiker Remixe produziert, welche sich mitunter nicht schlechter verkauften als die Originale selbst. Zu seinen Kunden gehörten: ``Die fantastischen Vier'', ``Nine Inch Nails'', ``David Bowie'', ``Nav Katze'', ``Meat Beat Manifesto''. Die erfolgreichsten Produktionen dieser Art wurden erstmalig auf dem Sampler ``26 Mixes for Cash'' zusammengefasst.
     
  4. KayHH

    KayHH Gast

    Moin Zett,

    der Text hat doch die ganze Breite. Das Problem scheint mir eher zu sein, dass Deine Tabelle zu breit ist. 0,7 Textbreite, das ist die Länge der horizontalen Linien.


    KayHH
     
  5. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Bist du dir sicher? Ich wuerde sagen, dass der Text nicht bis zum Rand reicht...kann es vielleicht an dem Bild liegen?

    [​IMG]
     
  6. KayHH

    KayHH Gast

    Okay, da ich das Bild nicht habe, habe ich den Teil auskommentiert. Der Zeilenumbruch im normalen Fließtext entspricht bei mir in etwa dem den Du auch hast, von der anderen Typo mal abgesehen. Ich bastle mir mal was mit Bild zusammen. IMHO brauch ich das picins-Paket. Dauert also einen Moment, da ich gerade auch mein schlaues Buch nicht da hab'.


    KayHH
     
  7. KayHH

    KayHH Gast

    Mist, habe kein „picins“ da, muss ich mir erst laden. KayHH
     
  8. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Ich hoffe ich kann dir damit helfen...
     

    Anhänge:

  9. KayHH

    KayHH Gast

    picins habe ich bereits geladen, nur leider will LaTeX das partout nicht finden, was extrem blöd ist, da ich Dein Beispiel so nicht nachvollziehen kann.


    KayHH
     
  10. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Das ist aergerlich. Ich habe hier auch gerade nochmal nachgeshen und keinerlei Ungereimtheiten festgestellt.

    In /Users/zettt/Library/texmf/tex/latex/

    gibt es einen Ordner namens picins und darin ist die picins.sty


    Stimmt uebrigens! Seh ich auch gerade erst, dass picins nicht zur Standarddistribution gehoert. Allerdings wusste ich nicht, wie ich sonst ein Bild rechtsbuendig einfuegen kann, dass vom Text umflossen wird. Saemtliche Versuche mit blablafloat schlugen da fehl.

    Was ich eigentlich ja haben will, ist folgendes:

    Code:
    |-------|--------------| bbbb
    |text   |beschreibung  | iiii
    |-------|--------------| llll
                             dddd
    fliesstextfliestextfliesstext
    fliesstextfliestextfliesstext
     
  11. KayHH

    KayHH Gast

    Sehr doof das alles. Ich habe „picins“ direkt ins System gepackt, weil ich das von Dir angesprochene Verzeichnis gar nicht habe. Bei mir ist alles in „/usr/local/texlive/2007/texmf-dist/tex/latex/picins/picins.sty“. Die anderen Pakete sind da auch und die werden gefunden. Rechte scheinen auch okay zu sein *grrrr*.


    KayHH
     
  12. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Das versteh ich dann allerdings auch nicht. Ich weiss noch das ich mir das Verzeichnis zumindest ganz am Ende des Schwanzes da irgendwo Richtung texmf/tex selbst erstellen musste. Die anderen darueber liegenden Verzeichnisse waren schon da.

    Ich hab in der Zwischenzeit aber folgendes entdeckt:
    veraltete Pakete, welche NICHT mehr verwendet werden sollten

    In der Liste dort taucht auch picins auf. Es wird empfohlen auf wrapfig oder floatflt umzusteigen. Beide Pakete koennen aber mit der tabular* trotzdem nicht umgehen. (Der Text der Tabelle wird ueber das Bild geschrieben...sieht huebsch aus! :p:-D)

    Deshalb habe ich mich jetzt, solange keine bessere Loesung gefunden wurde fuer eine etwas haesslichere Alternative entschieden. Und zwar folgende:

    Code:
    	\subsection{BT}\label{sub:bt} % (fold)
    		% \parpic[r]{\includegraphics[height=5cm]{../Pix/bt/btmusic/bt1.jpg}}
    		\begin{tabular*}{\textwidth}{l|l}% @{\extracolsep{\fill}}
    			Bürgerlicher Name & Brian Wayne Transeau\footnote{\cite{btWikipediaEN}} \\ \hline
    			\multirow{2}{*}{Pseudonyme} & BT, Kaistar, Libra, Dharma, Prana, Elastic Reality, \\
    			& Elastic Chakra, and GTB.\\ \hline
    			Geboren & 4. October 1971\\ \hline
    			Ort & Rockville, Maryland\\ \hline
    			Lebt in & Los Angeles, Amerika\\ \hline
    			Genre's & Trance, House, Ambient, Nu-Skool, Film Score\\ \hline
    			\multirow{3}{*}{Erfolgreichste Alben\& Singles} & Ima, ESCM, Movement in Still Life, Emotional Technology,\\
    			& This Binary Universe\\
    			& N'Sync - Pop\\
    		\end{tabular*}
    		\vspace{\baselineskip{}}
    		\begin{wrapfigure}[12]{r}[.5\width]{10cm}
    			\includegraphics[height=5cm]{../Pix/bt/btmusic/bt1.jpg}
    		\end{wrapfigure}
    		
    		Brian Transeau wird oft bezeichnet als der ``Vater des Trance'' beziehungsweise als einer der ``Väter''. Desweiteren ist er bekannt für seine Multi-Instrumentalität. Er spielte in seiner Jugendzeit als Gitarrist in diversen Punkbands. Das faszinierende an BT's Karriere ist, dass er über die Jahre hinweg den Sprung vom einfachen Trance DJ hin zum Komponist für Filmmusik geschafft hat. Auch ist er Vorreiter in Sachen Surround-Produktionen in einem Interview\footcite{btDIVX} gegenüber Stage6 sagte: ``I won't ever do Stereo again.''
    
    Ich lasse mir einfach nicht neben der Tabelle sondern neben dem Fliesstext das Bild anzeigen. Sieht im Dokument nicht so super aus finde ich. Wenn ich da einen Produzenten benenne und man erst noch ein wenig gucken muss eh man sein Bild sieht o_O

    [​IMG]

    Falls du noch eine bessere Loesung findest...immer her damit. Ich bin da relativ offen fuer alles :innocent:
     
  13. phueghy

    phueghy Jamba

    Dabei seit:
    25.07.07
    Beiträge:
    56
    Hallo,

    @KayHH: hast du nach dem Hinzufügen des Paketes auch texhash aufgerufen? Sonst findet Latex die neuen Dateien nicht, obwohl sie gleich neben den alten liegen, die benutzt werden.

    @Zettt: zunächst einmal, wenn du Code-Abschnitte mit Bildern postest, dann ersetze doch das \includegraphics durch den \rule-Befehl. Dieser malt einfach eine schwarze Box, was das nachvollziehen für andere leichter macht, die das passende Bild nicht haben (\rule{4cm}{5cm} malt z.B. ein schwarzes Kästchen ähnlicher Größe wie dein Bild).

    Zu deinem anderen Problem: Dass der Text nach der Tabelle nicht über die volle Breite läuft, liegt definitiv am Bild (unter der Tabelle ist genau genug Platz für das Bild gelassen).

    Abhilfe schafft da der Befehl \picskip{n}, der explizit angibt, nach wie vielen gekürzten Zeilen der Text wieder über die volle Seitenbreite laufen soll. Vielleicht experimentierst du damit mal ein wenig herum, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

    Grüße, phueghy
     

Diese Seite empfehlen