1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

muss rechner eingeschaltet sein für screensharing via .mac?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von MacDonalds, 21.01.08.

  1. MacDonalds

    MacDonalds Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    254
    hi, seit leopard kann ich meinen computer ja von überall aus fernsteuern als wäre er im lan. kann ich das denn auch wenn er ihm ruhezustand ist? also zählt der zugriff über den .mac account als administrativer netzwerkzugriff?
    müsste der computer dauerhaft aktiv sein würde sich das für mich nicht lohnen.
     
  2. theroot

    theroot Gast

    ist wohl eine scherzfrage, oder?


    theroot
     
  3. ando-x88

    ando-x88 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    29.03.07
    Beiträge:
    799
    meinst du "LAN-Wake up"? Also das der pc automatisch angeht, wenn jemand was über Netzwerk von ihm will?
     
  4. MacDonalds

    MacDonalds Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    254
    ich rede nicht, davon, dass der rechner ausgeschaltet ist. sondern im ruhezusatand.

    wake on lan hiesse, er sei aus. ich rede vom ruhezustand
     
  5. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    ... wenn der Rechner sich im Ruhezustand befindet, kanner ja schwerlich online sein, wa :-D
     
  6. BerndderHeld

    BerndderHeld Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.801
    Wenn man es jedoch bewerkstelligen kann das der Router einen "administrativen Netzwerkzugriff" macht sobald man von außen das Screensharing einleitet macht diese Frage durchaus sinn. Das würde nämlich bedeuten das der Mac automatisch aus dem Ruhezustand erwacht wenn man ihn braucht und sich dannn danach wieder automatisch schlafen legt.

    Wenn das nicht möglich sein sollte dann macht das Screensharing über .Mac wahrlich wenig Sinn.
     
  7. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Im Titel sprichts Du aber von "eingeschaltet sein"
    Und wake on Lan schaltet den Rechner nicht ein, sondern weckt ihn auf (aus dem Ruhezustand)
     
  8. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Mal abgesehen davon, daß Wake-on-LAN eben nur im LAN geht was wohl einer der Gründe dafür ist warum es auch so heißt.
    Gruß Pepi
     
  9. twinastir

    twinastir Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    19.10.06
    Beiträge:
    305
    Immerhin bezeichnet er sich im Profil als Informatiker.... :innocent:
     
  10. MacDonalds

    MacDonalds Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    254
    vielleicht habe ich mich einfach nur schlecht ausgedrückt.
    das technische know how und how to ist mir durchaus bewusst. nur war die frage lediglich ob .mac irgendetwas implementiert hat, das es eben möglich macht einen rechner aufzuwecken. über den router oder sonst was. weil ich sonst den sinn mal absolut nicht verstehe...

    das ist wie als würde ich eine Funkfernbedienung für mein auto bauen, die ich jedes mal vorher per schalter aus dem innenraum aktivieren muss.

    daher die etwas kuriose frage

    da der mac pro via ethernet mit dem router verbunden ist, wäre wake on lan bei einem administrativen zugriff seitens des routers ja theoretisch möglich.
    daher die frage.

    das eingeschaltet ist falsch formuliert. aber wake on lan kann einen computer auch einschalten, die ethernet card führt auch im ausgeschaltetn betrieb strom. guck dir nen rechner an der das unterstützt. die lampe leuchtet auch wenn er ausgeschaltet ist.
     
  11. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Wenn .mac sowas eingebaut hätte könntest du mit deiner Funkfernbedienung jedes Auto in der Straße aufmachen ;)
    Wenn dann müsste eher dein Router ein Wake-on-Lan Signal senden wenn beim angeklingelt wird.
     
  12. MacDonalds

    MacDonalds Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    254
    ich sag ja nicht, dass das ganze ohne authentifizierung von statten gehen soll. oder eine eventuelle integration in eine airport basisstation.
    also sehe ich das richtig, dass mein rechner 24std am tag eingeschaltet und auch dauerhaft aktiv sein muss, sonst kann ich dieses feature nicht nutzen. richtig?
     
  13. MacApple

    MacApple Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    3.470
    Richtig. Wie soll es auch anders gehen? Stell Dir vor, Du hast keinen Router und Dein Rechner schläft, hat also keine Verbindung zu Deinem Internetprovider aufgebaut. Wie soll jetzt .mac Deinen Rechner aufwecken? Dein Rechner hat ja gar keine IP-Adresse zugewiesen, er ist überhaupt nicht erreichbar.
    Auch mit Router dazwischen wird es schierig. Der Router müsste dauerhaft online sein und auch erst einmal entsprechend konfiguriert werden (Port forwarding).

    MacApple
     
  14. MacDonalds

    MacDonalds Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    254
    richtig. aber ich denke mal 90% von uns haben den router dauerhaft laufen, den rechner aber nicht. das war ja die frage. die stromkosten die mein Router verursacht kratzen mich nicht, die meines mac pros aber schon.
    und das war die frage. ob es in dem .mac account irgendetwas gibt was z.b. eine basisstation zu einem wake on lan veranlassen kann oder so.
     
  15. dotBen

    dotBen Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    13.01.08
    Beiträge:
    304
    Also ich starte meinen Rechner auch übers Internet.
    Ich habe einen DynDNS Service laufen. Von aussen logge ich mich in meinen Router ein (natürlich über ssh) dort habe ich eine Linux Konsole (Router issn Linksys) Dort starte ich dann meinen PC über WOL. Aber wohlbemerk PC nicht Mac. :D
     
  16. MacApple

    MacApple Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    3.470
    Wie gesagt, der Router müsste dann erst einmal dafür Konfiguriert werden. Nicht nur das Port forwarding, sondern auch die Übermittlung der IP-Adresse an .mac!

    MacApple
     
  17. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Ist das eine Frage, like: Muss ich mein Auto starten um damit fahren zu können?

    Nein! Nicht wenn es an einem Berghang steht.
     
  18. MacDonalds

    MacDonalds Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    254
    solltest du den ganzen thread und nicht nur die überschrift gelesen haben (ich weiß, sowas ist anstrengend) hättest du sicherlich gemerkt, dass es eher darum geht, ob ich mein auto auch von wo anders starten kann um das neue knight rider feature von bmw zu nutzen, da es mir zu teuer ist die ganze zeit den motor laufen zu lassen.

    um deine sinnlose metapher mal mit einer zu beantworten
     
  19. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Um das mal nicht eskalieren zu lassen :p ... ein etwas um die Ecke gedachter Vorschlag:

    Ich mach's (okay das ist eher 'ne "Mädchenlösung" :) - aber es funktioniert prima) so: Einer meiner Mac minis ist immer an, darauf habe ich per VNC Zugriff und kann so von dort aus (zB. hiermit: http://www.doogul.com/software/wom/) die anderen (wichtigen) Rechner "wach stupsen". Der kleine verbraucht so wenig Strom, das man da kein allzu schlechtes Gewissen haben muß.
     
  20. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    ;) lassen wir Das mal so stehen. Ruhezustand ist nicht "Aus" sondern "Leerlauf". In dem Fall gilt:

    Bei administratorischen Anfragen an den Computer aus dem Ruhezustand aufwachen.

    Mit einer dynamischen IP bei DynDNS sollte .mac den Zugriff auf deinen Mac als administratorischen Netzwerkzugriff indentifizieren. Dazu sollte über den Router auch die Ports für Screensharing freigegeben sein. Andernfalls kommt die Anfrage nicht durch.

    :)
     

Diese Seite empfehlen