1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Multitouch Displays für fast umsonst:

Dieses Thema im Forum "Displays" wurde erstellt von cmue, 16.01.08.

  1. cmue

    cmue Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    1.100
  2. MrNase

    MrNase Champagner Reinette

    Dabei seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    2.643
  3. lawrence76

    lawrence76 Alkmene

    Dabei seit:
    18.01.07
    Beiträge:
    32
    Nicht schlecht. Schaut echt gut aus.
     
  4. MrNase

    MrNase Champagner Reinette

    Dabei seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    2.643
    So, ich habe XP über Parallels installiert. Leider erkennt XP ohne weiteres die Bluetooth-Funktion des iMacs nicht an deswegen habe ich gerade Boot Camp installiert und hoffentlich wurden alle Treiber erfolgreich kopiert. Ich melde mich wenn es neues gibt. :)

    Edit:
    Ups, XP ist abgestürzt... :D

    Und noch mal. :D

    Angeblich wurden die Treiber nicht installiert, also noch mal alles installieren.

    Boot Camp ist neu installiert, XP startet neu. Parallel habe ich mir die AppleBluetoothEnablerInstaller.exe und die AppleBluetoothInstaller.exe besorgt. Damit sollte es gehen. :)

    Geht nicht, siehe Screenshot:
     

    Anhänge:

    #4 MrNase, 16.01.08
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.08
  5. äädappel

    äädappel Ingrid Marie

    Dabei seit:
    12.06.06
    Beiträge:
    269
    Wirklich nicht übel!
     
  6. MrNase

    MrNase Champagner Reinette

    Dabei seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    2.643
    So, XP erkennt nun die Wiimote aber ich muss erst .NET 2.0 installieren damit die Applikation läuft. :(

    Die Anwendung bricht beim Start mit einer Fehlermeldung ab.

    Anscheinend war .NET nicht richtig installiert....


    .NET ist neu installiert aber die Anwendung bricht ab. Der Fehler ist zwar neu aber nicht weniger ärgerlich. :(



    Ich gebe es offiziell auf. Gibts da keine vergleichbare Software für den Mac?!
     
    #6 MrNase, 16.01.08
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.08
  7. macchrissli

    macchrissli Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    21.05.05
    Beiträge:
    790
    cool alter ist das geil, das muss ich auch sofort ausprobieren
     
  8. also das is ja echt mal der hammer! der hats drauf!
     
  9. dreistomat

    dreistomat Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    830
    ich leg nochmal nach: http://www.cs.cmu.edu/~johnny/projects/wii/
    ... und frage mich, ob die Kamera im iMac/MacBook ... ggf. mit einem entsprechenden Filter ähnliches könnte (siehe erstes Video dort).
    Dann wäre es für Apple ja ein leichtes, Multitouch auf Macs anzubieten. ggf. mit einer art wiimote zum aufstecken auf die Tastatur. Brilliant!

    Ich halte das aktuell für einer der innovativsten und preiswerten nützlichen Computer-Errungenschaften.
     
  10. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Die Kamera bzw. iSight müsste auf den Bildschirm gerichtet sein. Ansonsten geht's nicht. Das ist eine nette Spielerei und eine gute Tüftel-Leistung, aber momentan sind ja alle so fasziniert von berührungsempfindlichen Bildschirmen (kennt man ja spätestens seit Star Trek) und dem ganzen "Touch"-Kram und wer's noch nicht hat will's unbedingt haben. Ich diesen Touch-Krams auf dem Macbook Air und ich hab's noch nie gebraucht. Wozu auch? Entworfen wurde es für Handhelds ohne Tastatur und sonstige Eingabegeräte, in einem Laptop ist's nur ein nettes Gimmick. Mich reizt es auch nicht im geringsten, mein Display berühren zu können um was darauf zu schreiben. Mit der Tastatur bin ich 10 mal schneller beim Schreiben und ansonsten kann ich's mir nur zum Unterschreiben als praktisch vorstellen. Malen will ich damit auch nicht und auf Icons drücken auch nicht, da ich dann immer die Arme in der Luft hätte (auf Dauer anstrengend).

    Und die ganzen Kreativen können sich das Cintiq von Wacom holen wenn sie's brauchen, das ist zwar wesentlich teurer aber praktischer (man kann es vor sich hinlegen, es leuchtet von sich aus und man kann keinen Infrarotpunkt blockieren).

    Wie gesagt, eine schöne Sache das mit dem Infrarot (nett für Präsentationen, wie man im Video sieht!), aber allgemein empfinde ich den Trend "Touchscreen" der hier beschworen wird eben nur als Trend ohne große praktische Anwendungsmöglichkeiten für den Homeuser.

    Ich bin wirklich kein Innovationsfeind, aber mich belustigt die Tatsache dass sich offensichtlich eine Menge Leute vorstellen können, zu arbeiten wie Tom Cruise in Minority Report (nach einer Stunde hat man sicherlich bereits einen Effekt, und zwar in den Oberarmen). Da muss man noch eine Menge dran machen.
     
  11. HG Butte

    HG Butte Riesenboiken

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    290
    Nicht so schnell aufgeben,

    ich habe es hinbekommen, mit dieser Anleitung.

    Die Anleitung klappt auch mit Bluesoleil 5.0.5(freeware) man brauch nicht unbedingt 5.5 ( gibt es wohl nicht als freeware).

    In kurz und deutsch. Wie ich es gemacht habe.

    1. Blusoleil installiert

    2. strg-alt-entf (Backspace) gedrückt und im task-manager. die folgenden Programme geschlossen
    -BsHelpCS.exe
    -BtTray.exe
    -Bluesoleil.exe
    -BluesoleilCS.exe
    Bei mir waren nur zwei davon am laufen, weiss aber nicht mehr welche.

    3. die Datei c:\Programme\IVT corporationg\Bluesoleil\Driver\USB\btcusb.inf im editor öffnen und direkt unter die "Control Flages" die Zeile "ExcludeFromSelect = USB\Vid_05ac&Pid_8205" einfügen (ohne ")
    Code:
    ...
    Control Flages
    ExcludeFromSelect = USB\Vid_05ac&Pid_8205
    ...
    4. Danach im Editor nach "belkin" suchen (mit strg-F), die komplette Zeile mit der Folgenden Ersetzen
    Code:
    %Apple.DeviceDesc%=BTusb_DDI, USB\Vid_05ac&Pid_8205
    5. Datei speichern und schliessen
    6. nun die Datei "c:\program files\IVT Corporation\BlueSoleil\bttl.ini
    7. In der Anleitung steht man solle die HW110 ändern, diese war bei mir aber nicht von Belkin.
    also habe ich wieder nach "belkin"gesucht, bei mir war belkin unter der nummer HW70, so habe ich den Absatz HW77 geändert
    8. Danach habe ich ganz oben (zu anfang) im dokument die HW77 in die Zeile als TL wert eingetragen
    Code:
    [DEFAULT]
    PORT=
    NUM=111
    DriverRt=C:\Programme\IVT Corporation\BlueSoleil\
    TL=HW77
    9. Datei nun speichern und schliessen.
    10. weil ich es vergesse habe, habe ich nun erst die Treiber von apple unter Systemsteuerung/software deinstalliert (nur die beiden wo was mit Bluetooth steht)
    11. beide Treiber von der LEO-DVD neu installiert
    12. System neu gestartet.
    13. Wiimote mit Bluesoleil erkannt und verbunden
    14. Wiimote-Whiteboard-tool gestartet.
    15. Whiteboard kalibriert
    16. losgelegt

    viel erfolg beim ausprobieren.

    MfG
    Butte
     
  12. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Mal für mich als wii-Noob. Was bräuchte ich dafür an Hardware..?
     
  13. HG Butte

    HG Butte Riesenboiken

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    290
    einen rechner der mit XP läuft ein BT-dongle und eine wiimote. Dann noch eine IR-Diode, eine Stromquelle und ein Taster. Für versuche reicht eine ir-diode und eine Knopfzelle ;) quasi ein ir-throwie
     
  14. benn1

    benn1 Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    29.03.05
    Beiträge:
    395
    Sehe ich völlig anders. Wenn man die Eingabegeräte richtig "mixt", dann kann man erheblich angenehmer arbeiten. Als simples Beispiel nehme ich mal Bedienelemente, wie Scrollbalken / Zoomfelder , die man mittels Mousezeiger erst mal "treffen" muß und dann ist die (meist) rechte Hand ja auch an die Maus "gefesselt" - Am Beispiel Scrollbalken in Verbindung mit dem Lesen von langen Texten stelle ich mir eine Art TouchPad an der linken Seitenkante der Tastatur ganz praktisch vor, womit die rechte Hand immer noch frei bliebe.

    Oder bei der Arbeit mit mehreren Bildschirmen suche ich oft den Mausezeiger, durch heftiges Hin- und Herbewegen der Maus. Kostet auch nur Zeit. Da einfach mit einem Fingertapp auf die richtige Bildschirmposition (z. Bsp. Fenster schließen) wäre viel angenehmer, wobei der Mauszeiger vielleicht noch automatisch dahin springt, wo eben noch der Closebutton war.

    Wenn man dann noch weiter spinnt in Richtung Möbelstücke (ein Tisch, in dem ein riesen Touchpad oder Tablett integriert ist). Der Schlüssel liegt in einer intelligenten Mixtur mit dem Schwerpunkt auf dem Begriff TOUCH.


    Benn
     

Diese Seite empfehlen