1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mpeg Dateien in iMovie08

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von Shufflepaddy, 21.09.08.

  1. Shufflepaddy

    Shufflepaddy Allington Pepping

    Dabei seit:
    10.01.08
    Beiträge:
    193
    Hallo.

    Habe das Problem das mein Camcorder schöne kleine Filmchen im MPG Format erzeugt hat. Ich will aber in iMovie einen Film erzeugen.
    Mir ist klar dass iMovie keine mpg dateien nimmt.
    Was mache ich (wenn möglich kostenfrei) um entweder die Filmchen trotzdem zu bearbeiten oder wie wandele ich die in mov. Dateien um?
    Bin am verzweifeln

    Danke für die Antworten.
     
  2. hbex

    hbex Martini

    Dabei seit:
    22.11.06
    Beiträge:
    653
    Kostenlos und einfach geht es mit http://www.isquint.org/. Das wandelt so ziemlich alles um in mp4, womit wiederum iMovie ganz gut umgehen kann.
     
  3. Madoee

    Madoee Boskop

    Dabei seit:
    02.11.07
    Beiträge:
    213
    Ich benutze das Programm Handbreak dafür. Das ist ziemlich gut.
     
  4. LariFari

    LariFari Golden Delicious

    Dabei seit:
    09.07.08
    Beiträge:
    10
  5. Shufflepaddy

    Shufflepaddy Allington Pepping

    Dabei seit:
    10.01.08
    Beiträge:
    193
    Das ist super aber sowohl visualhub und auch streamclip sind trial versionen.
    Und ich weiß nicht ob die Quali leidet wenn ich es in mp4 umwandele???
     
  6. Shufflepaddy

    Shufflepaddy Allington Pepping

    Dabei seit:
    10.01.08
    Beiträge:
    193
    Also ********* macht genau das was es machen soll und auch noch kostenfrei.
    Aber bei mir stürzt das blöde Programm immer wieder ab, wenn es ein paar Filme erzeugt hat...
    Warum?
     
  7. Shufflepaddy

    Shufflepaddy Allington Pepping

    Dabei seit:
    10.01.08
    Beiträge:
    193
    Warum hat der mein wort zensiert? ich wollte doch nur handbreak schreiben...?!
     
  8. LariFari

    LariFari Golden Delicious

    Dabei seit:
    09.07.08
    Beiträge:
    10
    Soweit ich weiß, ist streamclip frei und unbegrenzt nutzbar.

    ffmpegX gibts auch noch, ist aber shareware.

    Christian
     
  9. Shufflepaddy

    Shufflepaddy Allington Pepping

    Dabei seit:
    10.01.08
    Beiträge:
    193
    Aber bei streamclip muss ich kostenpflichtig einen mpeg2 codec von apple runterladen... Noch ne tolle Idee???
     
  10. LariFari

    LariFari Golden Delicious

    Dabei seit:
    09.07.08
    Beiträge:
    10
    Tut mir leid, wenn Dir meine "tollen Ideen" nicht ausreichen. Aber von mpeg2 war bisher nicht die Rede, oder?

    Bei kostenlosen mpeg2 de- bzw. encodern muss ich passen.

    Christian
     
  11. Shufflepaddy

    Shufflepaddy Allington Pepping

    Dabei seit:
    10.01.08
    Beiträge:
    193
    Sry wenn des bös klang, war nicht so gemeint ;)
    Mich macht dieses Problem nur wahnsinnig...
     
  12. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.276
    Du kannst den Film auch mit ffmpegX in einen DV-Stream umwandeln und dann in iMovie importieren.
     
  13. billard88

    billard88 Erdapfel

    Dabei seit:
    26.09.08
    Beiträge:
    1
    Ich habe mir folgenden coolen Effekt zu Nutze gemacht:
    Wenn ich meine SD Karte aus dem Panasonic Camcorder (der auch MPEG2 Muxed Dateien erzeugt) in den Kartenleser stecke, startet iVideo automatisch den Kamera-Importer.
    Und der erkennt alle Film-Schnipsel fabelhaft und zeigt diese zum Import an. Beim Import entstehen dann MOV-Dateien, die Quicktime abspielen kann und es sind immer noch MPEG-2 kodierte Filme. Laut Datei Information sind es nun "MPEG-2 SD Camcorder, Integer (Little Indian), Timecode" kodierte Filme.
    Da kein großes Umkodieren dafür notwendig ist geht es auch recht fix.

    Und das coole ist, wenn ich alte Filme vom selben Camcorder importieren will (direkt über Filme importieren geht es auch nicht), muss ich sie nur auf eine SD-Karte kopieren. Die Karte auswerfen und wieder rein stecken und schups kann ich die Filme über das oben beschriebene Verfahren importieren.

    Seltsam alles. Es scheint so zu sein, dass iMovie das eigentlich kann, aber aus produkttechnischen Gründen (siehe Final Cut) nicht können soll...
     
  14. Shufflepaddy

    Shufflepaddy Allington Pepping

    Dabei seit:
    10.01.08
    Beiträge:
    193
    Das mit dem ffmpegx funktioniert ganz gut. Nur noch ein Problem. Meine Aufnahmen sind im 16:9 Format und nachdem ich konvertiert habe habe ich nur noch 4:3, d.h. ein langgezogenes Bild.
    Jemand Ahnung - was tun???
    Übrigens Danke schonmal für die ganzen Tipps nur billard88s Methode hab ich nicht ganz verstanden....
     

Diese Seite empfehlen