• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Werbung betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung
  • Banner
MacTradeBanner

Magazin "Move To iOS": Migrations-App für Android steht im Play Store bereit

Philipp Schwinn

Maren Nissen
Mitglied seit
28.10.12
Beiträge
2.301
Die von Apple angekündigte Android-App zum einfachen Übertragen der Daten auf ein neues iPhone ist nun über den Google Play Store verfügbar. Zusammen mit iOS 9 wurde die Migrations-App auf der diesjährigen WWDC im Juni in Aussicht gestellt. Damit erhofft sich Apple, noch mehr Android-Nutzer zum Wechsel zur iOS-Plattform zu bewegen. Die Migration wird bei der Einrichtung des iPhones angestoßen. iOS bietet hierbei nun die Möglichkeit, Daten von Android zu übernehmen. [prbreak][/prbreak]

Bildschirmfoto 2015-09-17 um 10.13.35.jpg

Um sich mit einem Android-Gerät zu verbinden, zeigt iOS einen 12-stelligen Zahlencode der in der Android-Applikation eingegeben werden muss. Nun kann der Anwender entscheiden, welche Daten übernommen werden sollen. Apple gibt an, dass Kontakte, Nachrichtenverläufe, Fotos, Videos, Web-Lesezeichen, Email-Konten, Kalender sowie kostenlose Apps übernommen werden. Wer unter Android Programme installiert hat, die unter iOS kostenpflichtig sind, kann diese auf dem iPhone zur Wunschliste hinzufügen, um diese später erneut zu erwerben.

Der Datenaustausch erfolgt über ein WLAN-Netz, das nur zwischen den beiden Geräten aufgebaut wird. Nach Abschluss der Übertragung informiert die Android-App den Nutzer darüber und empfiehlt, das Android-Smartphone gleich in einem Apple Store zu recyceln.

Die „Move To iOS“-App läuft auf Smartphones und Tablets, die mindestens Android 4.0 ausführen. Als Zielgerät ist ein iPhone, iPad oder iPod touch erforderlich auf dem iOS 9 installiert ist.

via 9to5mac
 

neowulf

Allington Pepping
Mitglied seit
10.11.11
Beiträge
195
"You can recycle this Android phone for free at any Apple Store."
Shame on you, Apple.
Warum? Für was anderes sind die Dinger doch nicht zu gebrauchen und in meinen Augen eine Gefahr für die Menschheit mit ihren 1,5 bis 2 Jahren Support. Wart mal ab bis Stagefright die Runde macht. Bald haben wir in jedem 3ten Android Phone eine Wanze. Und es dauert vermutlich noch 2-3 Jahre bis das ganze Ausmaß der Gesellschaft erst bewusst wird. Da müssen Milliarden Schäden entstehen und alle Nachrichten muss davon berichten. Solange da lediglich in IT News drüber berichtet wird bringt das leider herzlich wenig.

Ich finde es toll, was Apple da macht. Vorallem, dass sie ihre Update-Supportzeit auf 5 Jahre aufgestockt haben.
 

GunBound

Rote Sternrenette
Mitglied seit
23.06.05
Beiträge
6.067
@neowulf:
Wie verblendet (und naiv) muss man eigentlich sein, um so etwas rauszulassen? Klar ist Android eine Spionagesoftware und deren Smartphones (in den Augen der Konsumenten!) nach zwei Jahren veraltet. Aber hast du ernsthaft geglaubt, bei Apple sei alles anders?
Da müssen Milliarden Schäden entstehen und alle Nachrichten muss davon berichten.
Die "Milliardenschäden" entstehen jedes halbe Jahr, wenn die grossen Smartphone-Hersteller wieder ein neues (altes) Modell herausgeben und den Kunden erfolgreich eintrichtern können, dass sie das neue Teil unbedingt brauchen. Milliarden fliessen dann zwar (von den Kunden zu den Firmen), den Schaden hat jedoch die Grundlage beider Parteien: die Erde.
 

neowulf

Allington Pepping
Mitglied seit
10.11.11
Beiträge
195
Wie verblendet (und naiv) muss man eigentlich sein, um so etwas rauszulassen?
Danke fürs persönlich werden.

Klar ist Android eine Spionagesoftware und deren Smartphones (in den Augen der Konsumenten!) nach zwei Jahren veraltet. Aber hast du ernsthaft geglaubt, bei Apple sei alles anders?
Apple gibt 5 Jahre Update Support und fixt Bugs ziemlich flott.
Bei Android habe ich größtenteils nur 2 Jahre (Samsung) und bis das Update auf dem Smartphone ankommt dauert es Monate. Google entwickelt, gibt das an Samsung weiter, die müssen es auf ihr System anpassen und u.U. noch ein Carrier wie Vodafone & Co. Apple spielt dir die Dinger direkt aufs Smartphone.

Die "Milliardenschäden" entstehen jedes halbe Jahr, wenn die grossen Smartphone-Hersteller wieder ein neues (altes) Modell herausgeben[...]
Darum geht es doch gar nicht. Es geht um kompromittierte Kundendaten wie Paypal Accounts, Spionage und gezieltes Phishing mit Systemmeldungen-Niveau.
Lass doch die Leute ihr neues Smartphone kaufen, das Alte wird doch nicht verschrottet sondern wandert in die Familie oder in die Bucht?
 

GunBound

Rote Sternrenette
Mitglied seit
23.06.05
Beiträge
6.067
Danke fürs persönlich werden.
War nicht meine Absicht.

Apple gibt 5 Jahre Update Support und fixt Bugs ziemlich flott.
Ich weiss ja nicht, was du unter "flott" verstehst, aber die Art und Weise, wie Apple seit einigen Jahren nun schon vorgeht bei Fehlerbehebungen, ist für meinen Geschmack alles andere als flott.

Bei Android habe ich größtenteils nur 2 Jahre (Samsung) und bis das Update auf dem Smartphone ankommt dauert es Monate. Google entwickelt, gibt das an Samsung weiter, die müssen es auf ihr System anpassen und u.U. noch ein Carrier wie Vodafone & Co. Apple spielt dir die Dinger direkt aufs Smartphone.
Ja, das ist eine grosse Mühseligkeit an Android (und mitunter einer der vielen Gründe, warum ich niemals ein Android-Smartphone benutzen würde). Wenn schon so ein Ding, dann müsste es eines mit dem reinen Android (Google Nexus).

Darum geht es doch gar nicht. Es geht um kompromittierte Kundendaten wie Paypal Accounts, Spionage und gezieltes Phishing mit Systemmeldungen-Niveau.
Doch, darum geht es auch. Auch Apple hat die Möglichkeiten (und Verpflichtungen; siehe Patriot Act), die Kunden auszuspionieren. Erledigt wird das einfach auf eine andere Art und Weise.

Lass doch die Leute ihr neues Smartphone kaufen, das Alte wird doch nicht verschrottet sondern wandert in die Familie oder in die Bucht?
Ach ehrlich? Und wie macht das Apple (siehe mein Zitat in Beitrag 3)? Sind die auch so lieb und geben das alte Android-Smartphone an ihre Kinder?
Ganz abgesehen davon wird eben leider viel zu viel verschrottet (oder in die Schublade geschmissen, bis das Ding tatsächlich unbrauchbar wird).
 
  • Like
Wertungen: simmac

laerning

Friedberger Bohnapfel
Mitglied seit
07.06.08
Beiträge
529
Die Android-Gemeinde gibt sich im Play Store auch von seiner besten Seite... Siehe die Bewertungen der App.
 

Hinni_93

Querina
Mitglied seit
18.02.13
Beiträge
185
Ja, habe ich auch gerade bemerkt. Wie die sich da alle grundlos aufregen. Es wird ja wohl keiner gezwungen umzusteigen.
 

GunBound

Rote Sternrenette
Mitglied seit
23.06.05
Beiträge
6.067
Die Android-Gemeinde gibt sich in erster Linie mal grundsätzlich aggressiv gegenüber Andersdenkenden, selbst wenn nicht mal das Smartphone (-OS) im Vordergrund steht. Gleichzeitig wird das eigene System über den grünen Klee gelobt und das eigene Verhalten den iPhone-Nutzern vorgeworfen.
Beispiel News von vor wenigen Tagen: da ging im Internet stellenweise regelrecht eine Hasstirade gegen Apple und eine Lobhudelei für Android los, weil Apple erst mit dem nächsten iOS-Update das Mittelfinger-Emoji bringt. Wie arm muss man noch sein, um so weit zu sinken?
 
  • Like
Wertungen: Glogi

Hinni_93

Querina
Mitglied seit
18.02.13
Beiträge
185
Ja, den Eindruck habe ich auch. Habe jetzt ein Jahr Android genutzt, um einmal Erfahrungen zu sammeln und komme nun wieder zurück zu iOS. Einigermaßen objektiv sind leider die wenigsten Android User.
 
  • Like
Wertungen: DaMikstar

ImpCaligula

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
05.04.10
Beiträge
13.859
Die Android-Gemeinde gibt sich in erster Linie mal grundsätzlich aggressiv gegenüber Andersdenkenden, selbst wenn nicht mal das Smartphone (-OS) im Vordergrund steht. Gleichzeitig wird das eigene System über den grünen Klee gelobt und das eigene Verhalten den iPhone-Nutzern vorgeworfen.
...im ersten Augenblick dachte ich, Du sprichst über Apple Fans :p
 

neowulf

Allington Pepping
Mitglied seit
10.11.11
Beiträge
195
War nicht meine Absicht.
Sei dir verziehen.

Ja, das ist eine grosse Mühseligkeit an Android (und mitunter einer der vielen Gründe, warum ich niemals ein Android-Smartphone benutzen würde). Wenn schon so ein Ding, dann müsste es eines mit dem reinen Android (Google Nexus).
Dem stimme ich zu, wenn ein Android dann ein Nexus.

Doch, darum geht es auch. Auch Apple hat die Möglichkeiten (und Verpflichtungen; siehe Patriot Act), die Kunden auszuspionieren. Erledigt wird das einfach auf eine andere Art und Weise.
Tun sie aber i.d.R. nicht. Dazu mal dieser Beitrag, ich denke was der Mann spricht ist von Bedeutung.
http://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Edward-Snowden-lobt-Apple-2681316.html

Ach ehrlich? Und wie macht das Apple (siehe mein Zitat in Beitrag 3)? Sind die auch so lieb und geben das alte Android-Smartphone an ihre Kinder?
Ganz abgesehen davon wird eben leider viel zu viel verschrottet (oder in die Schublade geschmissen, bis das Ding tatsächlich unbrauchbar wird).
Nein, natürlich nicht. Meiner Meinung nach sollten Smartphones einfach eine Supportzeit von 5-6 Jahren haben, bis sie technisch und auch vom Zustand her nutzlos sind (Akku Laufzeit etc.) und anschließend sollten sich die Geräte Hardwarebricken. Es gibt immer Menschen die wenig Geld haben und solche Geräte weiter nutzen. Das ist aber aufgrund von Sicherheitslücken höchst fatal und sollte auch im Interesse des Staats sein nicht überall Wanzen oder gar ein Botnetz an Mobilgeräten zu haben.
Dass aber dieser Zustand schon bei div. Hersteller nach 2 Jahren herrscht ist einfach nur krank. Den meisten ist es aber egal, hauptsache Fratzenbuch und Whatsapp gehts. Die haben ja "eh nichts zu verbergen...".

Man möge mich als bösen Apokalyptiker hinstellen, aber warten wir einfach mal ab. Die Politik macht es auch nicht besser, denn "Daten sind der Rohstoff der Zukunft".
 
  • Like
Wertungen: iMerkopf

GunBound

Rote Sternrenette
Mitglied seit
23.06.05
Beiträge
6.067
@ImpCaligula: Sorry, aber der zählt nicht mehr.
Dieses Verhalten traf eher früher auf die Apple-Fans zu, als die Firma noch nicht beim Mainstream ankam. Mittlerweile aber musst du die (denunzierenden) Fanboys der Apple-Seite regelrecht suchen. Geh doch einfach mal auf eine bekannte Social Media-Seite und achte dich auf die Aussagen (und Behauptungen), woher sie kommen, und in welchem Tonfall sie niedergeschrieben sind. Das sind mittlerweile fast nur noch Android-Fanboys.


@neowulf: ich bin mit dem Post einverstanden, bis auf diese zwei Zitate:
Und trotzdem haben sie die Möglichkeiten und gehen genau gleich wie alle anderen Firmen vor (man wird regelrecht gezwungen, alles in die Cloud zu verlagern, damit die Produkte richtig funktionieren; erwähnt wird die Datensammelaktion nur in den AGB, etc.). Verschlüsselungsaktionen hin oder her. Beispiel: Apple kann auf allen (verschlüsselten) Daten in der iCloud zugreifen, wenn sie wollen (http://www.macwelt.de/news/iCloud-V...schluessel-fuer-Daten-auf-iCloud-5789833.html).

Meiner Meinung nach sollten Smartphones einfach eine Supportzeit von 5-6 Jahren haben, bis sie technisch und auch vom Zustand her nutzlos sind (Akku Laufzeit etc.) und anschließend sollten sich die Geräte Hardwarebricken
Ich sehe in erster Linie die Umwelt, die leidet, und dieses Problem lässt ein solches Vorgehen nicht zu.
 

ImpCaligula

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
05.04.10
Beiträge
13.859
Mittlerweile aber musst du die (denunzierenden) Fanboys der Apple-Seite regelrecht suchen. Geh doch einfach mal auf eine bekannte Social Media-Seite und achte dich auf die Aussagen (und Behauptungen), woher sie kommen, und in welchem Tonfall sie niedergeschrieben sind. Das sind mittlerweile fast nur noch Android-Fanboys.
Nicht hier auf AT... oder kaum.

Aber da schenken sich (leider) beide Gruppen nicht viel. Wenn Apple und Android Verfechter aufeinander prallen artet das bei heise, Golem oder sonst wo immer aus... aber da schenken sich beide dann nichts.
 
  • Like
Wertungen: sunracer

Hinni_93

Querina
Mitglied seit
18.02.13
Beiträge
185
Das stimmt, da ist häufig viel los. Jeder hat seine Vorlieben und kann die ja auch gerne kundtun, aber teilweise artet es wirklich aus. An den Bewertungen der App im Play Store gut zu sehen.
 

neowulf

Allington Pepping
Mitglied seit
10.11.11
Beiträge
195
Apple kann auf allen (verschlüsselten) Daten in der iCloud zugreifen, wenn sie wollen (http://www.macwelt.de/news/iCloud-V...schluessel-fuer-Daten-auf-iCloud-5789833.html).
"Überraschend ist es nicht, dass Apple es sich vorbehält, Nutzerdaten an Strofverfolgungsbehörden weiter zu reichen. Das Anti-Terror-Gesetz Patriot Act schreibt dies für US-Unternehmen vor."

Sie müssen. Und da muss man schon ein böser Schelm sein, auf Verdacht werden da keine Daten rausgegeben. Klar wenn man das gar nicht will am besten gar kein Smartphone haben, ich sag aber ohne geht nicht und da sucht man sich eben das Beste raus.

Ich sehe in erster Linie die Umwelt, die leidet, und dieses Problem lässt ein solches Vorgehen nicht zu.
Technik kommt aber leider irgendwann an seine Grenzen. Da würde ich ein Angebot von Apple begrüßen, wie bei den iPods, kannst deinen alten mitbringen und bekommst 10% Rabatt auf nen neuen und der alte iPod wird fachgerecht entsorgt (und landet nicht im Hausmüll).
 
  • Like
Wertungen: GunBound

Paganethos

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
18.11.07
Beiträge
3.702
Wie verblendet (und naiv) muss man eigentlich sein, um so etwas rauszulassen? Klar ist Android eine Spionagesoftware und deren Smartphones (in den Augen der Konsumenten!) nach zwei Jahren veraltet. Aber hast du ernsthaft geglaubt, bei Apple sei alles anders?
Ja, bei Apple ist das anders. Such doch einfach 1min im Netz bevor du irgendetwas behauptest.

Das heisst NICHT, dass bei iOS alles toll ist. Aber besser als bei Android ist es (ist auch nicht besonders schwer).
 

Paganethos

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
18.11.07
Beiträge
3.702
Aber da schenken sich (leider) beide Gruppen nicht viel. Wenn Apple und Android Verfechter aufeinander prallen artet das bei heise, Golem oder sonst wo immer aus... aber da schenken sich beide dann nichts.
In meinem Umfeld sind es eigentlich nur die Android Fanboys die permanent provozieren und missionieren müssen. Du Jungs und Mädels mit iPhones nutzen einfach ihr Telefon und gut. Eigentlich sind es auch nur die Android Fanboys, die alle 8-12 Monate ihr neues Telefon herumzeigen müssen.
 

GunBound

Rote Sternrenette
Mitglied seit
23.06.05
Beiträge
6.067
Nicht hier auf AT... oder kaum.
Bitte sag jetzt nicht, dass du Apfeltalk als neutrale Diskussionsplattform zum Thema iOS vs. Android betrachtest.


Ja, bei Apple ist das anders. Such doch einfach 1min im Netz bevor du irgendetwas behauptest.
Die Frage ist dabei allerdings, wem man diesbezüglich noch Glauben schenken kann. Im "Netz" kann jeder irgendetwas behaupten (ja ich weiss, auch ich).