1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

mov zu mpeg2 in QuickTimePro

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von jasmin61, 08.12.05.

  1. jasmin61

    jasmin61 Gast

    Hallo ihr,

    ist es möglich in QuicktimePro eine mov Datei in MPEG2 zu wandeln? Habe bis jetzt nur die Möglichkeit einer Konvertierung in MPEG4.

    Danke für eure Hilfe:innocent:
     
  2. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Moin,

    Nein, mit QT Pro allein geht das nicht. Dazu brauchst Du noch die MPEG2-Komponente für QT Pro.

    Gruss,
    Simon
     
  3. jasmin61

    jasmin61 Gast

    Danke für dei schnele Antwort, bin immer wieder schwer begeistert, von diesem Forum!

    Hab auf der Site von denen nur das hier gefunden
    http://www.apple.com/de/quicktime/mpeg2/

    Aber hier sthet nix von download oder ähnlichem??? Kostet das was? Hab ich Tomaten auf den Augen?
     
  4. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Moin,

    Ja genau, das ist das Richtige. Und ja, es kostet was.
    MPEG2-Codecs lassen sich die "Macher" immer gut bezahlen, leider...

    Gruss,
    Simon
     
  5. weebee

    weebee Gast

    Das geht leider NICHT! Die von Apple kaufbare MPEG2-Komponente dient lediglich der Wiedergabe von MPEG2-Daten. Nicht der Herstellung. Ein Codec, der MPEG2 erstellt wird von Apple nicht angeboten.
     
  6. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Moin weebee,

    Sorry, dann war ich falsch informiert.
    Komisch. Wo hab ich denn dann nur die Einstellung hier her? *grübel*

    [​IMG]

    Gruss,
    Simon
     
  7. weebee

    weebee Gast

    Soweit ich mich erinnere, installiert DVD-Studio oder vielleicht der Final Cut Compressor den Codec. Weiß ich aber nicht genau, da ich die Programme nicht besitze.
     
  8. Cramer

    Cramer Braeburn

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    45
    is vielleicht etwas alt der thread, aber wie schauts denn jetzt damit aus? ist bei dvd studio pro oder nem anderen programm vielleicht der mpeg 2 codec dabei. hab mir ne sony-cam gekauft und will die sachen zum laufen bringen und schneiden aber mein qt frisst eben diesen codec nicht. hab keine lust schon wieder 20 euros auszugeben
     
  9. weebee

    weebee Gast

    Was liefert die Sony-Cam denn? Was willste denn machen? Und wieso ist "20 euros" günstiger als "dvd studio pro oder nem anderen programm"?
     
  10. Cramer

    Cramer Braeburn

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    45
    mpeg 2 dateien. is ne dcr-sr30.

    ich habe auf der arbeit noch einige der programme, die ich hier nicht mehr installiert hatte.

    ich finde es ne frechheit, dass ich bei 600 euros (ohne zubehör) die formate nicht mal auf den rechner ziehen kann ((KORREKTUR: in programmen bearbeiten, die auf qt zurückgreifen)) ohne wieder kohle ausgeben zu müssen...
     
  11. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    Kauf mich (Braucht man wohl),aber ich digitalisiere meine Urlaubsfilme nicht,da ich keine Zeit für Urlaub habe. ;)
     
  12. Cramer

    Cramer Braeburn

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    45
    familienbesuche. ich muss dahin ;)
    und damit mich dort keiner schief anquatscht filme ich...

    also komm ich wohl nicht drumherum den driss zu kaufen...
     
  13. Kommt darauf an, was du mit den geschnittenen Filmen machen möchtest. Zum (nicht framegenauen) Schneiden tuts auch ProjectX (Freeware), dann mit ffmpegX umrechnen, oder in DVD Format umrechnen und mit dem Festplattendienstprogramm brennen.
     
  14. Cramer

    Cramer Braeburn

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    45
    in motion oder imovie basteln...
    ich habe nen mac und keine dose - ergo will ich nicht meine zeit mit konvertieren verbringen...
     

  15. Ums Konvertieren kommst du aber nicht herum. iMovie kann nur DV, also mpeg2 QT Komponente kaufen und iMovie konvertierts automatisch, oder mit ffmpegX selber auf DV transkodieren und dann in iMovie öffnen. Wenn du daraus dann eine DVD machen willst, wird der Film wieder in mpeg2 gewandelt.
     
  16. Cramer

    Cramer Braeburn

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    45
    nicht ganz richtig. imovie kann auch mpegs lesen. habe spasseshalber mal ein mpeg4 benutzt und das kann ich wunderbar benutzen...
     
  17. iMovie kann das importieren, was an QT Komponenten vorhanden ist, mpeg4 von Haus aus, mpeg2 mit der optionalen Komponente. Die Verarbeitung geschieht meines Wissens immer in DV Format.
     
  18. eurisko

    eurisko Gast

    Hallo zusammen,

    ich habe ein Problem, das meines Erachtens sehr gut in diesen Thread passt. Deswegen habe ich ihn "erweitert" und nicht einen neuen eröffnet.

    Ich zeichne mittels eines Hardware-MPEG2-Encoders TV-Sendungen auf eine externe Festplatte auf (weil der Encoder nicht mit Mac funktioniert, passiert das auf einem PC).

    Nun möchte ich die Filme ein wenig schneiden (Werbung raus) und dann eine schöne DVD davon erstellen. Allerdings liessen sich die erstellten MPEG2-Dateien nicht in iMovie importieren. Eine kurze Internetrecherche hat mich davon überzeugt, das MPEG2-Plugin für den QuicktimePlayer zu kaufen.
    Nun kann ich die Videos zwar wenigstens ansehen, aber wenn ich sie in iMovie importieren will, passiert gar nichts! Es kommt zwar nicht mehr die Fehlermeldung wie vor der Installation des Plugins, aber ich sehe den Clip nirgends und auch sonst ändert sich nach dem "Importieren" nichts! :(

    Kann es sein, dass ich die Einstellungen bei der Erstellung des iMovie-Projektes irgendwie ändern muss? (DV oder MPEG-4...)

    Ich wäre wirklich sehr froh, wenn mir jemand helfen könnte, denn ich möchte einfach nur Filme vom TV bequem aufnehmen können und nach kurzer Bearbeitung auf DVD brennen.
    (Dabei sollte möglichst keine Konvertierung stattfinden, da mein G4/D450 sonst eine Weile zu rechnen hat... :( )

    Vielen Dank
     
  19. eurisko

    eurisko Gast

    kurzer Nachtrag: ;)
    auch der Versuch, eine MPEG-2 Datei direkt in iDVD zu importieren (falls ich sie in einem anderen Programm rudimentär schneiden könnte, wäre das ausreichend) hat leider nicht geklappt. Wäre das vielleicht eine einfachere Problemlösung?
     
  20. Bozol

    Bozol Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    460
    iMovie kann mit MPEG-2 nichts anfangen. Da Du aber jetzt das MPEG-2-Plugin besitzt kannst Du MPEG Streamclip verwenden, dort gibt es zum Export in DV schon eine "iMovie"-Option.
     

Diese Seite empfehlen