1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Monitorkalibrieren- leicht gemacht...

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von marfil, 10.03.08.

  1. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    hallo zusammen,

    aufgrund der vielen user-anfragen in diversen foren habe ich mich entschlossen, hier eine sehr einfache- und vor allem sichere kalibrierungslösung für den monitor zu hause oder am laptop zu schreiben.

    bei dieser methode mache ich mir die tatsache zunutze, dass das menschliche auge zwar kaum einen leichten farbstich wahrnehmen kann, aber extrem empfindlich gegenüber "fehlfarben" in einem neutralen umfeld ist.

    selbst kleinste farbstörungen in einer neutralen farbfläche werden von einem normalsichtigen menschen wahrgenommen.

    voraussetzungen für diese kalibrierungsart sind ein "bildbearbeitungsprogramm" (zumindest "vorschau"), ein testchart plus das systemeigene kalibrierungstool.

    auf dieser methode basiert also mein "kalibrierungsmodell".

    1) das gerät sollte sich in der üblichen "arbeitsumgebung" befinden- sprich, nicht im freien, oder sonstwo, sondern im "arbeitszimmer".

    2) die beleuchtung soll den üblichen arbeitsbedingungen angepasst sein (möglichst kein licht auf den monitor, keines von vorne, gedämpfte beleuchtung.)

    3) den angefügten (anhang) testchart idealerweise in photoshop öffnen- es geht aber notfalls auch die "vorschau".

    4) die monitorhelligkeit auf ca. 2 bis 3 punkte unter maximum einstellen

    5) systemsteuerung-monitor-farbe-kalibrieren öffnen- expertenmodus einstellen.

    6) das kalibrierungstool so am monitor positionieren, dass man dahinter einen großteil des geöffneten testcharts sehen kann (siehe screenshot).

    7) -fortfahren klicken- es erscheinen die ersten beiden regler.

    8) jeweils der linke regler dient zur helligkeitseinstellung, der rechte zur farbeinstellung.

    9) entgegen der apple-anleitung stellt man nun beim ersten feld die helligkeit so weit zurück, dass am testchart in den hellsten felder noch minimal zeichnung vorhanden ist.
    die dunklen felder laufen alle zu (meist wird das die unterste stellung sein).

    der farbregler wird auf den mittelpunkt im feld gestellt- ausser es ergibt sich ein sichtbarer farbstich. diesen entsprechend korrigieren.

    10) -fortfahren- am zweiten einstellfeld wird der farbregler auf den mittelpunkt gestellt- die helligkeit bleibt unangetastet (falls zuvor ein farbstich korrigiert wurde, wird jetzt ebenfalls eine korrektur nötig sein).

    ab hier sieht man ein "farblich zweigeteiltes testchart", da nur spezielle dichtebereiche von dieser korrektur betroffen sind. um diesen effekt zu beobachten, kann man den farbregler in extremstellungen (ganz aussen) bringen, um zu sehen, welche dichtewerte konkret betroffen sind.


    WENN MAN SICH NICHT SICHER IST, KANN MAN JEDERZEIT "ZURÜCK"KLICKEN UND NEU STARTEN.

    11) drittes einstellfeld- genau wie punkt 10

    12) viertel einstellfeld- genau wie punkt 10

    13) fünftes einstellfeld- farbregler wieder auf die mitte- helligkeit so anpassen, dass in den dunkelsten drei felder noch minimal zeichnung erkennbar ist.

    14) gamma 1,8 einstellen

    15) unkorrigierte farbtemperatur anklicken.

    16) für alle benutzer freigeben- namen anlegen-speichern.

    ....fertig.

    idealerweise sieht man jetzt in photoshop (oder vorschau....) ein völlig homogenes, absolut neutrales testchart.
    es sollten jetzt sämtliche 255 tonwertstufen, also vom tiefsten schwarz bis zum hellsten weiß optimal dargestellt sein (ebenso sind jetzt die dichte-unterschiede in den einzelnen kästchen erkennbar).

    in den systemeinstellungen kann man nun wieder unter monitor die verschiedenen profile nacheinander anklicken- der unterschied wird ziemlich extrem sein.

    viel spaß beim kalibrieren,

    mfg, martin

    p.s.

    EINE NEUTRALE FARBDARSTELLUNG IST NICHT ZWANGSLÄUFIG SCHÖN ANZUSEHEN.
    MANCHER WIRD BEI SEINEN BILDERN SEIN "BLAUES WUNDER" ERLEBEN.


    Mod-Info: Die Test-Charts findet Ihr in den Beiträgen 79 und 89.
     
    #1 marfil, 10.03.08
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.02.13
    MacWulf, Chaot5418, Phil78 und 4 anderen gefällt das.
  2. Hanyorilla

    Hanyorilla Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    13.11.04
    Beiträge:
    241
    Moinmoin marfil,

    zwar habe ich für mich schon die richtige Einstellung gefunden, aber nachdem ich jetzt mal Deinen Weg durchgespielt habe, denke ich, dass Du damit sicherlich vielen eine gute, einfache! Methode gezeigt hast!

    Thänx!

    Grüße
    dasHanyo
     
  3. blaifrai

    blaifrai Erdapfel

    Dabei seit:
    01.08.08
    Beiträge:
    1
    hallo,

    wer kann mir erklären, wie ich die grafik auf meinen mac kriege?
    wie lade ich die runter?

    danke schonmal ;)
     
  4. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    hallo,

    ....siehe screenshot...

    mfg, martin
     
    #4 marfil, 01.08.08
    Zuletzt bearbeitet: 30.12.08
  5. Simon

    Simon Granny Smith

    Dabei seit:
    15.07.08
    Beiträge:
    12
    marfil war schneller.
     
  6. moc2001

    moc2001 Boskop

    Dabei seit:
    27.03.07
    Beiträge:
    208
    interessant .....
    werds morgen mal versuchen
     
  7. Dinofelis

    Dinofelis Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    03.02.08
    Beiträge:
    1.789
    Die hier beschriebene Methode macht nichts besser.
     
  8. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    @Dinofelis: Magst Du bissl mehr dazu sagen, warum Du meinst, dass es nichts verbessere?

    Mit Produktionssoftware/Print bin ich zwar bestens vertraut, aber Farbmanagement ist fuer mich doch immer ein Buch mit 7 Siegeln geblieben, auch wenn ich grob verstehe, wie's funktionieren soll.
     
    #8 Bonobo, 02.08.08
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.08
  9. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    ...dann machst du was falsch...

    mfg, martin
     
  10. DiHa1977

    DiHa1977 Starking

    Dabei seit:
    13.12.06
    Beiträge:
    218
    Also ich finde diese Anleitung wirklich super. Ich habe alle meine Mac's danach kalibriert und bin wirklich zufrieden. Danke!
     
  11. worm

    worm Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    24.06.08
    Beiträge:
    245
    Vorneweg - ist ziemliches Neuland für mich.

    Kann ich irgendwie überprüfen, ob ich die Einstellungen "richtig" vorgenommen habe?

    Mir fiel nach den Einstellungen auf, dass ein Ausdruck meines kleinen Photodruckers "Selphy 510" der Darstellung am Bildschirm viel ähnlicher ist.

    Ein blaues Wunder in der Tat, aber auch die anderen Farben scheinen viel kräftiger zu sein -> die Smilies schauen oranger aus, kann aber auch an der geringeren Helligkeits-Einstellung des Bildschirms liegen.
     
  12. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    hallo,

    falls du meiner anleitung punkt für punkt gefolgt bist, kannst du davon ausgehen, dass dein monitor "für den hausgebrauch" gut kalibriert ist.

    das sagt allerdings nicht, dass auch dein drucker ein entsprechendes ergebnis liefert, da dieser wiederum entsprechende druckerprofile benötigt!!

    falls du ein macbook (ohne pro) verwendest, ist es unbedingt erforderlich, dass du genau im rechten winkel deinen monitor betrachtest, da der monitor EXTREM blickwinkelabhängig ist.

    mfg, martin
     
  13. sausehuhn

    sausehuhn Lambertine

    Dabei seit:
    23.07.07
    Beiträge:
    693
    Sehe ich das richtig, dass Photoshop und Vorschau Farben teils komplett anders Darstellen?
    Habe hier eine Datei die ich bereits in Photoshop, Vorschau und Xee geöffnet habe - und die Farbunterschiede waren teils echt dramatisch.
     
  14. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    hallo,

    nein- das siehst du nicht richtig....

    photoshop und vorschau sollten AUF JEDEN FALL die farben gleich anzeigen.

    sowohl photoshop als auch vorschau unterstützen colormanagement.

    xee kenne ich nicht.

    unterschiede kann es lediglich dabei geben, wenn du ein bild OHNE ICC PROFIL in photoshop und vorschau öffnest.

    vorschau öffnet ein undefiniertes bild in einem allgemeinen RGB profil, photoshop öffnet das bild im voreingestellten arbeitsfarbraum.

    wenn also das bild eigentlich ein sRGB profil haben sollte, aber keines angehängt ist- wird es in vorschau "relativ" richtig dargestellt.

    wenn aber in photoshop beispielsweise adobe RGB als arbeitsfarbraum definiert ist, wird das bild falsch- im konkreten fall übersättigt- dargestellt.

    die farbe jedes einzelnen pixels in einem digitalen bild im RGB-Modus definiert sich anhand von tonwerten in jeweils 3 farbkanälen. hat ein pixel beispielsweise die werte 255/0/0 hat es die maximale rottönung (maximal gesättigtes rot) im jeweiligen farbraum.

    es ist jedoch ein gewaltiger unterschied, ob sich dieses pixel nun in einem sRGB-Bild befindet, oder in einem Bild mit adobeRGB.

    diese beiden farbräume sind unterschiedlich groß, haben aber jeweils trotzdem nur 256 (0-255) tonwerte pro kanal zur verfügung (bei 8bit farbtiefe).

    da der adobeRGB farbraum jetzt erheblich größer ist, als der sRGB, kann das programm beim fehlen des farbprofils nicht wissen, "wie rot" das bild jetzt sein soll. (rot ist hier nur als biespielfarbe gewählt).

    ich hoffe, das war jetzt halbwegs verständlich.

    anbei noch ein vergleich adobeRGB/sRGB (bunt).

    mfg, martin
     
    #14 marfil, 29.08.08
    Zuletzt bearbeitet: 30.12.08
  15. sausehuhn

    sausehuhn Lambertine

    Dabei seit:
    23.07.07
    Beiträge:
    693
    Ah okay, das macht Sinn.
    Das Bild war CYMK :)
     
  16. urmeli-hd

    urmeli-hd Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    26.09.06
    Beiträge:
    261
    Das ist ja Klasse!

    Endlich habe ich einmal ein brauchbares Farbprofil. Meine bisherigen versuche waren zwar auch schon besser als das Default-Profil, aber nach deiner Anleitung wird das nochmal um ein paar Stufen besser
     
  17. nggalai

    nggalai Roter Stettiner

    Dabei seit:
    23.05.07
    Beiträge:
    957
    Vielleicht sollte man den Thread mal sticken; ich verweise im Forum ständig darauf. :D

    Gute Arbeit, Martin. :)
     
  18. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    Merci!

    MfG, Martin

    P.S.:

    Wenn man`s mit der französischen Sprache nicht so hat, sollte man vielleicht die deutsche wählen...(war jetzt Eigenkritik zur Schreibweise "mercy" und "merci"...) ;)

    Also: Danke für die Blumen!
     
  19. Photo69

    Photo69 Alkmene

    Dabei seit:
    16.08.08
    Beiträge:
    32
    Das ist allerdings ein "BLAUES Wunder" .... bei erscheint jetzt alles "blauer" und dunkler!?
    Das ist aber nur der erste Eindruck und demnach müßte ich beispw. alle Fotos mit blauem Himmel,
    Meer ... korrigieren - hilfe ;) ... Das soll korrekt sein???
    Ich habe den iMac 24" erst seit kurzem und mir fehlt einfach noch eine Menge Erfahrung, sorry ;o) .

    LG Alex
     
  20. Dinofelis

    Dinofelis Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    03.02.08
    Beiträge:
    1.789
    @Bonobo: Magst Du bissl mehr dazu sagen, warum Du nicht mit aktueller Druckproduktion vertraut bist?
     

Diese Seite empfehlen