• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.
Apfeltalk Weihnachtsbanner

MoneyMoney - IngDiba - Freigabeverfahren -> neue Bank

meru

Roter Seeapfel
Mitglied seit
30.09.06
Beiträge
2.115
Hallo,

momentan verwende ich MoneyMoney für meine Kontogeschäfte (Giro und Tagesgeld) in Verbindung mit der MonetMoney app.

Nun ist es leider die ING das iTan verfahren zum Sommerende einstellen muss und sich gleich von HBCI mit verabschiedet. Damit ist es nun so das sich Banking Apps nicht mehr verwenden lassen. Somit benötige ich eine neue Bank....

Anforderungen:
- Kostenlose Kontoführung / ohne Gebühren inkl. VISA Karte
- + Tagesgeldkonto
- HBCI Zugang -> kompatibel zu MoneyMoney
- ApplePay
- am besten TAN Zugang über SMS

Auf keinen Fall:
- irgendeine App auf dem Handy, womit man die die TAN erzeugen muss (das ist mir zu unsicher)
- N26
- PSD2 (?)

Was habt Ihr so?
Was könnt Ihr weiterempfehlen?


Gruß M
 

wavelow

Celler Dickstiel
Mitglied seit
09.09.14
Beiträge
798
Bist Du sicher, dass sich bei der ING keine Banking Apps mehr verwenden lassen? Ich kann mir das gar nicht vorstellen, die schiessen sich ja selber ins Aus mit sowas.

Mit meiner Firma bin ich brav bei der örtlichen Sparkasse. Teurer aber dort bekomme ich nahezu alles was die Technik so hergibt als Dienstleistung. Apple Pay ja auch bald, wenn auch zähneknirschend seitens der Sparkassen. Fürs Firmenkonto verzichte ich gern auf Direktbanking und Pfennigfuchserei, da muss es einfach 1000% funktionieren und ich muss zur Not auch mal jemanden an der Krawatte packen können.

Privat war ich früher echt ein Bankenchecker und habe alle möglichen Girokonten auch selber ausprobiert und mich nicht nur auf das Bla Bla im Netz verlassen. Treu geblieben bin ich seit über 10 Jahren am Ende nur einer: norisbank

Die Einzige die wirklich immer komplett kostenlos war und ist, niemals herumgetrickst hat um irgenwie Geld zu schinden. Es scheint als hätte die Mutter Deutsche Bank diesen kleinen Ableger einfach vergessen. Noris funktioniert natürlich mit MoneyMoney. Noris verwendet PhotoTAN oder wahlweise mobileTAN (via SMS) für die TanNummern. Visacard bietet die Noris allerdings nicht an, dafür Mastercard.

Die Leistungen sind für ein wirklich kostenfreies Konto ganz OK. Kostenlose Mastercard (Normal oder Debit) und Maestro Card. Alternativ eine einfache Kundenkarte die aber in Germany für nahezu alle Bezahlterminals ausreicht. Ich selber nutze dort nur die Debit Mastercard. Diese ist direkt mit dem Girokonto verbunden und bucht am nächsten Tag jede getätigte Zahlung sofort ab. Wenn kein Geld auf dem Konto keine Abbuchung bzw. keine Zahlung möglich.
Eine "normale" Mastercard gibts auch bei regelmässigen Zahlungseingang und Bonität, da wird monatlich abgerechnet. Mag ich persönlich nicht so.

Kostenlos Geld abheben bei allen Deutsche Bank Filialen, Deutsche Post, Commerzbank und HypoVereinsbank. Dazu an fast allen Shell Tankstellen und bis 200 Euro an nahezu allen Supermarktkassen. Dieses Netz weiss ich sehr zu schätzen, vor allem die Tanken :)

Bargeld ein- auszahlen, Auszüge drucken, Wunsch PIN der Karten ändern usw. funktioniert an allen Automaten der Deutschen Bank.
Die Noris bietet zudem auch ein kostenloses Tagesgeldkonto. Mir ist der Sinn eines solchen Kontos in den momentanen Zeiten bei einem Zinssatz von 0,05% nicht so ganz schlüssig, daher habe ich so eines nicht. Auf dem Giro gibts auch satte 0,03% ;)
Holt man seine Auszüge nicht per MoneyMoney oder online auf der Bankingseite ab schicken sie die mit der Post. Das kostet dann Portogebühren!

Was nicht geht: Apple Pay. Damit kann ich aber leben. Ob ich nun mein Smartphone ans Terminal halte oder meine Karte ist mir eigentlich Wurscht. Ich muss nicht den letzten Hype mitmachen der mir ja auch keinen wirklichen Mehrwert bietet und Apple dann auch noch weiss wo ich meine Wurstsemmel gekauft habe.

Und für kostenlosen Service sollte man seine Ansprüche auch nicht endlos hochschrauben. Die Banken verdienen an diesen Modellen eh nichts mehr. Die laufen einem nur hinterher weil sie einem dann evtl. mal was verkaufen können. Was die Noris in all den Jahren übrigens auch niemals getan hat. Hin und wieder gibts zwar mal einen Brief mit einer Werbebroschüre, das wars aber auch.
Sie bieten seit einiger Zeit auch ein Girokonto mit etwas mehr Leistungen an, dass dann auch etwas kostet. Ob einem die erweiterten Leistungen das wert sind muss man selber entscheiden.

Von N26 halte ich persönlich: GAR NICHTS. Wenn man da allein die Erfahrungen deren Kunden durchliest wird einem Angst und Bange. Mit einer Bank hat das meiner Meinung nach gar nichts zu tun. Wieviele da schon verzweifelt sind weil nichts mehr ging und dann auch niemand zu greifen ist, kann man gar nicht zählen. Daher verzichte ich gern auf ein Experiment mit N26.
 

ts2000

Schweizer Glockenapfel
Mitglied seit
07.06.10
Beiträge
1.395
Bist Du sicher, dass sich bei der ING keine Banking Apps mehr verwenden lassen? Ich kann mir das gar nicht vorstellen, die schiessen sich ja selber ins Aus mit sowas.
Ja, das stimmt leider. HBCI geht ab September nur noch für das Extra- oder Depotkonto.

„Wichtig für HBCI Nutzer: Ihr Girokonto können Sie ab September nicht mehr mit Ihrer aktuellen Software über die HBCI-Schnittstelle führen. Das ist dann nur noch über die PSD2-Schnittstelle möglich.“
https://www.ing.de/ueber-uns/wissenswert/psd2/
 

ottomane

Roter Winterkalvill
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
11.549
Moneymoney wird diese Schnittstelle voraussichtlich in Zukunft über einen eigenen Online-Dienst unterstützen.

https://moneymoney-app.com/psd2/

Ich würde zunächst mal Kontakt zum Entwickler aufnehmen, um zu erfahren, ob/wann dieser Dienst kommt.
 

meru

Roter Seeapfel
Mitglied seit
30.09.06
Beiträge
2.115
Vielen Dank schonmal für die ausführlichen Antworten.

Die PSD2-Schnittstelle möchte ich eigentlich vermeiden, da hier die Verarbeitung von meiner Kontodaten, Transaktionen, etc. Dann nicht mehr local auf meinen Mac stattfindet sondern online bei einen 3. Anbieter.


Ja die Zinsen beim Tagesgeldkonto sind nicht der Rede wert, aber wenn ich das Geld auf meinen Girokonto lassen würde, würde ich es bloß ausgeben.


Gruß M
 
  • Like
Wertungen: JeepMatze

ottomane

Roter Winterkalvill
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
11.549
Stimmt, das hattest du oben angedeutet.
 

dg2rbf

Kaiserapfel
Mitglied seit
07.03.10
Beiträge
1.707
Hi,
es ist gut so, dass sich da etwas zum Positiven Ändert, das war schon überfällig.

Franz
 

JeepMatze

Adams Apfel
Mitglied seit
02.02.13
Beiträge
512
Ich werfe hier mal noch die DKB als mögliche Alternative in den Topf...
Dort habe ich mein Girokonto + VISA seit 2006. Bisher keinerlei Probleme. Kostenlose Kontoführung, kostenlose Bargeldabhebung an allen Geldautomaten, Apple Pay kommt, HBCI mit MoneyMoney funktioniert - nur für die VISA wird WebScraping verwendet (funktioniert aber in MoneyMoney einwandfrei). TAN geht über die DKB-Tan2Go App. Funktioniert aber auch ohne Probleme und sehr einfach (Touch-ID wird unterstützt, bestimmt auch FaceID).
Also ich bin zufrieden - wenn sie jetzt noch endlich den Hintern hochkriegen bei ApplePay wäre ich noch zufriedener... ;)
 
  • Like
Wertungen: Freddy K.

ts2000

Schweizer Glockenapfel
Mitglied seit
07.06.10
Beiträge
1.395
Zur Info/Vollständigkeit hier ein Statement der Macher von Banking4:

„Leider wird es ab September 2019 nicht mehr möglich sein, die Konten der ING in Banking4 online zu führen. Da die Bank den Standardzugangsweg FinTS/HBCI ab diesem Zeitpunkt nicht mehr unterstützt, wird ein Abruf mit Banking4 nicht mehr möglich sein.

Die PSD2-Schnittstelle als Alternative steht uns, der Subsembly GmbH, leider nicht zur Verfügung. Das hat folgende Gründe:

- Die PSD2 Schnittstelle darf nur von einem BaFin-zertifiziertem Zahlungsdienstleister genutzt werden. Die Kosten und der Aufwand für eine solche Zertifizierung sprengen einfach jeden vorstellbaren Rahmen. Im Moment ist es nicht geplant, eine BaFin-Zertifizierung zu beantragen.

- Selbst wenn wir BaFin zertifiziert wären: Die PSD2 Schnittstellen können nur von einem Server-System und NICHT direkt von Apps genutzt werden. Jede Kommunikation müsste also von Banking4 über einen zertifizierten Subsembly Server und von dort zur Bank laufen. Um den Betrieb eines solchen Servers zu finanzieren, müssten wir beispielsweise monatliche Abogebühren für die Nutzung von Banking4 einführen.

Mit freundlichen Grüßen
Petra Soltsien, Subsembly GmbH“
 

meru

Roter Seeapfel
Mitglied seit
30.09.06
Beiträge
2.115
Darum wollte ich auch keine PSD2 Schnittstelle.
Es ist nicht für onlinebanking gedacht und die Banking App Anbieter müssten eine Hochsicherheits Server Infrastruktur bereitstellen.
Nicht das ich den App Anbietern Misstrauen würde, aber für die meisten wäre die wohl eine Nummer zu groß.

Die meisten Banken sehen es sowieso nicht gerne das nicht ihre Portale/Apps genutzt werden.
Mit PSD2 gibt man dennen nun besserer Mittel.


Gruß M
 

meru

Roter Seeapfel
Mitglied seit
30.09.06
Beiträge
2.115
So es wird ernster....

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Ing haben sich insoweit geändert das nun das BankinToGO das Standardverfahren ist und nur noch dieses als Kostenlos aufgeführt wird.

Eine App auf einem Smartphone, die Kontobewegungen ausführen kann und gleichzeitig auch den erforderlichen TAN erzeugt, ist in meinen Augen die unsicherste Möglichkeit online Banking zu machen.

Ich schaue mir inzwischen die DKB an...verwendet dort jemand den TanGenerator am Mac?
Wie ist das? Funktioniert das Problemlos? Auch in einer Bankingsoftware wie MoneyMoney?

Die DKB hat ja nun auch eine BankingAPP, ist die irgendwie zwingend notwendig für ApplePay?

Gruß M

Edit:
Ist DKB VISA Tagesgeld einseparates Konto zu DKB Cash?
Brauche ein getrenntes Tagesgeldkonto.
 
Zuletzt bearbeitet:

staettler

̈Öhringer Blutstreifling
Mitglied seit
04.06.12
Beiträge
5.529
Eine App auf einem Smartphone, die Kontobewegungen ausführen kann und gleichzeitig auch den erforderlichen TAN erzeugt, ist in meinen Augen die unsicherste Möglichkeit online Banking zu machen.
Wieso ist Dir das zu unsicher? Selbst mit den aktuellen Sicherheitsfeatures eines Smartphones?
 

meru

Roter Seeapfel
Mitglied seit
30.09.06
Beiträge
2.115
Das Smartphone verlässt meine Wohnung...man kann es verlieren, andere können darauf Zugriff erhalten und zumindestens wenn man ein Android hat sind Trojaner, die aus dem App Store kommen nichts ungewöhnliches..

Und das Schlimmste, die Überweisung und die Generierung des Authentifizierungscodes geschieht in der selben app bezweifelt auf den selben Gerät. Kann ich ja gleich meine Kontonummer und Bankingpin auf meine TAN Liste schreiben und ans Fenster heften.
 

staettler

̈Öhringer Blutstreifling
Mitglied seit
04.06.12
Beiträge
5.529
Ich bezweifle das andere darauf zugreifen können wenn man die aktuellen Sicherheitseinrichtungen ernsthaft verwendet.
Bedeutet das, du machst Banking nur bei dir zuhause?
 

meru

Roter Seeapfel
Mitglied seit
30.09.06
Beiträge
2.115
JA, ich sehe keinen Grund von Unterwegs aus eine Überweisung zu tätigen.
 

Mr. Frog

Wohlschmecker aus Vierlanden
Mitglied seit
13.08.16
Beiträge
236
JA, ich sehe keinen Grund von Unterwegs aus eine Überweisung zu tätigen.
Ich verstehe nicht, warum du dann nicht einfach einen normalen Tan-Generator mit Karte nutzt. Dann muss es doch kein Smartphone sein
 

meru

Roter Seeapfel
Mitglied seit
30.09.06
Beiträge
2.115
Will ich ja.....das frage ich ja hier:

Ich schaue mir inzwischen die DKB an...verwendet dort jemand den TanGenerator am Mac?
Wie ist das? Funktioniert das Problemlos? Auch in einer Bankingsoftware wie MoneyMoney?

Die DKB hat ja nun auch eine BankingAPP, ist die irgendwie zwingend notwendig für ApplePay?
 
  • Like
Wertungen: Mr. Frog

Mr. Frog

Wohlschmecker aus Vierlanden
Mitglied seit
13.08.16
Beiträge
236
Die DKB unterstützt doch den standalone Tan Generator. Für alles weitere würde ich deren Support anfragen. Ansonsten auch den Support von MoneyMoney.
 

meru

Roter Seeapfel
Mitglied seit
30.09.06
Beiträge
2.115
Die Frage ist doch nach Erfahrungen mit den TAN Generator.