1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Möchte mir ein MacBook kaufen. Läuft Windows XP/Vista??

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Eppi83, 26.03.07.

  1. Eppi83

    Eppi83 Gala

    Dabei seit:
    26.03.07
    Beiträge:
    49
    Hallo zusammen.

    Ich bin seeit meiner Kindheit PC-user und war immer von Apple fasziniert, leider damals (für mich) viel zu teuer ;)

    Da bei mir eine Neuanschaffung vor der Tür steht möchte ich mich vorher etwas schlau machen.

    In die Engere Auswahl ist das schwarze MacBook gekommen, mit 2 GB RAM und 200 GB Festplatte. MacBookPro möchte ich nicht, ist mir wieder zu groß und schwer.

    Habe ich eine Chance, parralel zu MacOS auch ein Windowsbetriebssystem laufen zu lassen?? so dass ich bei booten auswähle, welches ich starten möchte oder sogar beide gleichzeitig laufen lassen??

    Ich bedanke mich im Voraus für eure Antworten!!

    Gruß, Eppi.
     
  2. beatle1982

    beatle1982 Starking

    Dabei seit:
    09.07.06
    Beiträge:
    221
    Ja, da gibt es diverse Möglichkeiten Windows zum Laufen zu bringen und mit deiner Konfiguration sollte das auch mit einer vernünftigen Geschwindigkeit gehen.
     
  3. stonie10

    stonie10 Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    31.10.05
    Beiträge:
    760
    Hallo Eppi 83. Willkommen bei Apfeltalk! :)

    Ja, du kannst Windows XP laufen lassen. Es gibt dort 2 Möglichkeiten:
    1) via BootCamp: Du installierst dein XP auf einer eigenen Partition und kannst anschließend bei jedem Booten auswählen, ob du OS X oder XP starten möchtest.

    2) Du kannst auch eine sog. "virtuelle Machine" erstellen (kostenpflichtige Zusatzsoftware erforderlich, z.B. Parallels). Mit diesem kannst du XP parallel neben OS X als "Programm" ausführen. Der Nachteil: Es läuft nicht "nativ", daher nicht mit voller Geschwindigkeit, außerdem fehlt momentan die 3D-Unterstützung, d.h. Grafik-hungrige Programme laufen nur mit Möglichkeit 1.

    Ach ja, BootCamp ist kostenlos und kann von Apple.de bezogen werden.

    Ich hoffe, dass ich dir einigermaßen helfen konnte ;)

    Grüße,
    stonie10
     
  4. toelpel

    toelpel Gast

    Ich hab mir am Wochenende die Vista Business Edition mittels Bootcamp installiert, und das ganze funzt hervorragend.

    Hab ein Macbook C2D mit 2,0 GHz und 2 GB Ram. Bisher keine Beanstandungen festzustellen.
     
  5. Eppi83

    Eppi83 Gala

    Dabei seit:
    26.03.07
    Beiträge:
    49
    Habe irgendwo gelesen, dass es mit diverser Hardware des Macbooks probleme unter Windows gibt?? Tastatur, WLAN, Webcam usw... (entschuldigt meine "PC"-Ausdrücke, bei Apple heißen diese dinge viel toller ;) )
     
  6. cmue

    cmue Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    1.100
    Ich hatte bisher keinerlei Probleme (allerdings habe ich nur den Mini)
     
  7. toelpel

    toelpel Gast

    Nach meiner Vista-Installation haben genau diese drei Dinge Probleme gemacht. Airport, iSight und Touchpad.

    Touchpad hat funktioniert, nur nicht der Doppeklick mit zwei Fingern. Aber zu gebrauchen.

    Airport musste ich mir installieren. Download einer Datei...exe anklicken. Und das Thema war erledigt.

    Jetzt fehlen mir nur noch der korrekte Treiber für die iSight und das Touchpad. Das ist aber Faulheit, dass ich die noch nicht installiert habe. Welche Dateien benötigt werden ist hinlänglich bekannt und kann in diversen Threads nachgelsen werden.

    Und wenn ich daran denke, wie oft ich früher für diverse Hardware extra Treiber installieren musste, dann ist es in Summe nicht mehr Aufwand als es direkt auf einem 'offiziellen' Vista-capable-Rechner zu installieren.

    Ich habe mir bei der Installation auch nicht den grossen Kopf gemacht. Bootcamp heruntergeladen und Installiert. Festplatte partitioniert. Direkt Vista installiert und es hat bis auf die o.g. Punkte einwandfrei funktioniert :)
     
  8. stonie10

    stonie10 Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    31.10.05
    Beiträge:
    760
    Spätestens mit Leopard kommt wahrscheinlich eine verbesserte Unterstützung für Vista. Dann sollten denke ich mal auch alle Treiberprobleme gelöst sein ;)
    Zumindest erscheint dies für mich logisch, da BootCamp fester Bestandteil von Leopard sein wird, und ein Support von Vista sicherlich auch vielen Switchern den letzten Schubs geben würde, zu Apple zu wechseln.

    Grüße,
    stonie10
     
  9. peternie

    peternie Morgenduft

    Dabei seit:
    02.01.07
    Beiträge:
    166
    Mein Macbook ist heute eine Woche alt. Habe XP mittels Bootcamp installiert, anfänglich hat er Mucken gemacht, da er eine XP SP2 CD (Bootfähig) benötigt, die ich angeblich hatte, naja, vielleicht auch nicht, ne andere cd ging dann. Nach der Installation von XP muss die Treiber-CD installiert werden, die Bootcamp vorher brennt, dann fängt XP an,wie verrückt alles zu finden, ein riesen "DINGDONG" bis alles fertig ist, und das wars. alles top. habe direkt mal ein spiel mit DirectX versucht (Anno 1701) , läuft super performant, und ich habe die absolute basisversion des Macbooks, allerdings mit 1GB ram und nicht 512.

    also los, kauf das Teil :)
     
  10. RoG5

    RoG5 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    706
    Bald wirst du Windows nicht mehr vermissen... viel Spass mit dem MacBook!

    Gruss RoG5

    (Ich arbeite mit beiden Plattformen ähnlich oft und liebe meinen Mac.)
     
  11. Eppi83

    Eppi83 Gala

    Dabei seit:
    26.03.07
    Beiträge:
    49
    OK, dann steht dem kauf einen MacBooks ja nichts mehr im Wege.... oder lohnt es sich auf ein neueres Modell zu warten?? ist irgendwas in naher Zukunft zu erwarten???
     
  12. Eppi83

    Eppi83 Gala

    Dabei seit:
    26.03.07
    Beiträge:
    49
  13. toelpel

    toelpel Gast

    Du kannst immer auf die neueste Version eines Modells warten. Ebenso wie auf die nächste Version einer Software.

    Ob und was sowie wann etwas von Apple kommt ist so sicher vorauszusagen wie das Wetter in drei Monaten. Die Politik von Apple besteht darin nichts zu sagen bis etwas da ist. Da kann Dir also niemand wirklich einen Rat geben.

    Wenn Du also ein Macbook willst, dann kauf es Dir jetzt. Oder Du hoffst auf Dein Glück, dass bald ein neues, verbessertes kommt. Aber dann kannst Du eigentlich immer warten, weil alles weiterentwickelt wird. :)
     
  14. Eppi83

    Eppi83 Gala

    Dabei seit:
    26.03.07
    Beiträge:
    49
    ok, hätt ja sein können, dass diese dinge in regelmässigen abständen kommen... oder dass es das aktuelle schon lange gibt und deshalb bald ein neues dran ist..... DANKE!!
     
  15. toelpel

    toelpel Gast

    Kein so verkehrter Gedanke. Was das Macbook betrifft, so ist es noch nicht so alt. Vorgestellt Anfang 2006 (man möge mich korrigieren, wenn ich mich irre). Aus meiner Sicht also durchaus noch ein Jahr Zeit, bevor der Produktlebenszyklus wieder nach unten zeigt. Und selbst dann könnte Apple sicherlich dem ganzen nochmal einen Kick nach oben geben, wenn nur kleine Details nachgebessert werden.

    Ich persönliche liebe alleine schon diese Tastatur! War DER Grund für mich, mir ein Macbook und nicht ein MB Pro zu kaufen. Da ich beruflich sehr viel am Computer schreiben muss ist das für mich ein entscheidendes Argument.

    viel Erfolg noch bei Deiner Entscheidungsfindung!

    beste Gruesse
    toelpel
     
  16. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    zumal die aktuelle version mit dem C2D erst im Oktober oder November rausgekommen ist, also noch nicht mal ein halbes jahr alt ist. das da ne große neuerung bald kommt ist unwahrscheinlich, und auch eine grafikkarte wird es nicht so schnell bekommen, damit der unterschied zum MBP gewahrt bleibt.

    Also hopp hopp! KAUFEN und GUTFINDEN! ;)

    viel spass damit, joey
     
  17. Eppi83

    Eppi83 Gala

    Dabei seit:
    26.03.07
    Beiträge:
    49
    Also auf dem Hardware-Markt bin ich zur Zeit eh nicht fit.... für was für Zwecke reicht denn die Grafikkarte, die da mit verbaut ist???
    Bekommt man eigentlich auch ein weißes MacBook mit den Daten des vollausgestattetn Schwarzen??
    Wie sieht es mit dem Betriebssystem aus? hab heute von einem bekannten gehört, dass eine neue Version vor der Tür steht. Kann man da kostenlos updaten oder gibts beim Kauf einen Update-Gutschein, wie es vor dem Wechsel von WinXP zu WinVISTA meistens beim Kauf zum PC dabei gab ???
     
  18. toelpel

    toelpel Gast

    Ich werfe jetzt einfach mal so in den Raum, dass man die Dinge, die man mit der Grafikkarte nicht machen kann, mit dem Macbook sowieso nicht erledigen würde. Soll heissen, dass Du mit Einschränkungen rechnen musst, wenn Du z.B. aufwändige Computergames spielen willst (aber da wäre dann ein günstiger Winrechner eh sinnvoller) oder z.B. sehr viel Fotobearbeitung (ist wegen dem Glossydisplay auf dem Macbook eh nonsense) machen willst. Für alles andere ist sie vollkommen ausreichend. Entscheidend ist aber die beabsichtigte Verwendung des Macbook

    Infos zur Ausstattung der Macbooks findest Du hier: http://www.apple.com/de/macbook/

    So weit ich mich erinnern kann gab es beim letzten update einen Zeitraum von ein paar Wochen, innerhalb dessen man einen Gutschein zum vergünstigten Erwerb bekam. Dieser Zeitraum lag m.W. zwischen Ankündigung und Erscheinen der neuen Version. Wenn also bei Kauf Deines Rechners noch nichts angekündigt ist wirst Du wahrscheinlich den vollen Preis zahlen muss.

    Und bevor Du fragst...Ein Releasetermin steht noch nicht fest...irgendwann 2007. Aber das sind noch neun Monate und alles dazwischen ist Glaskugelreiben ;)
     
  19. Eppi83

    Eppi83 Gala

    Dabei seit:
    26.03.07
    Beiträge:
    49
    Ok Danke. Also werde ich wohl mal zuschlagen.....

    Spielen zu ich sowieso nicht und Großartige Foto-oder Videobearbeitung ist auch nicht der Grund, weshalb ich mi ein Macbook kaufen möchte (da würde ich danbn wohl zu nem schönen 24" iMac greifen ;) )
    Ich möchte möglichst mobil sein, möglichst viel ohne Ladegerät machen können, und auch keine 25 Kilo mit mir rumschleppen. Ich möchte das Teil einfach einpacken und mitnehmen. mehr nicht.
    Und mit dem Betriebssystem... um einen Kauf wird man schon irgendwie herum kommen;)

    Wo kaufe ich menen Mac denn am besten?? gibt es günstige online-Shops, oder machen die Jungs bei Gravis o.ä. bessere Preise als der Onlineshop von Apple??? dort kostet er so, wie ich ihn haben möchte, 1899€.
     
  20. toelpel

    toelpel Gast

    Ich persönlich würde einen authorisierten Händler empfehlen.

    Ich hab mir meinen bei Gravis in München besorgt. Der Vorteil dort ist, dass Du gleichzeitig eine Garantieverlängerung auf drei Jahre (vergleichsweise günstig zur Apple-Verlängerung) abschliessen kannst. Wenn Du die Garantie nicht brauchst, oder Dir diese nachträglich z.b. bei Gravis holen willst (musst dann nur Dein Macbook zur Überpüfung hinbringen), dann kannst Du den auch bei jedem anderen Händler holen. Je nachdem wo er am günstigsten ist.

    apple direkt ist meines Wissens am teuersten. Aber wen überrascht das schon? :)

    Onlineshops haben noch den Vorteil, dass Du das vierzehntägige Rückgaberecht hast. Aber da ist mir der Aufwand mit bestellen, warten, testen ggf. wieder zurückschicken usw. immer zu viel gewesen. Deshalb und wegen dem direkten Ansprechpartner bin ich zu einem Händler vor Ort gegangen.

    beste Gruesse
    toelpel
     

Diese Seite empfehlen