1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

mobileme so einstellen das absender nicht @me.com ist sondern meine alte email

Dieses Thema im Forum "Synchronisationsprogramme und -dienste" wurde erstellt von Yanson, 22.08.08.

  1. Yanson

    Yanson Alkmene

    Dabei seit:
    15.08.08
    Beiträge:
    33
    hi,

    teste zur zeit mobile me und bin auch recht zufrieden :)

    nur was mir noch sehr wichtig ist und ich keine einstellung finde :( um komplett von google nach mobileme umzusteigen ist: das ändern des absenders. bei google kann ich jede x beliebige emailadresse (die ich besitze) angeben und dann davon emails verschicken.

    habe zwar nicht die hoffnung dass es geht, jedoch frag ich einfach mal und vielleicht hab ich ja glück :)
     
  2. Mocsew

    Mocsew Moderator Hardware/Netzwerk
    AT Moderation

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    3.562
    MobileMe innerhalb Mail.app: Bei mir werden sowohl .mac als auch MobileMe-Absenderadresse zur Verfügung gestellt. Beim Mailschreiben kann ich also entscheiden, mit welchem Absender ich "rausgehen" will. Diese Einstellung war automatisch so drin
     
  3. Yanson

    Yanson Alkmene

    Dabei seit:
    15.08.08
    Beiträge:
    33
    verstehe nicht wie du das meinst

    mein Szenario: iphone, macbook pro und www.me.com haben die email adresse user@me.com

    diese user@me.com möchte ich aber nicht benutzten, da alle leute meine user@gmail.com adresse kennen und es auch so bleiben soll das ich von dieser user@gmail.com adresse emails schicke.

    bei gmail kann ich einstellen, dass ich zb. von user@web.de schicken kann.

    nun möchte ich das selbe bei mobileme einstellen, automatisch und egal ob vom iphone, mbp oder www.me.com aus von user@gmail.com schicken

    hmm ich weiß, ich weiß :D klingt komisch wäre aber super
     
  4. Mocsew

    Mocsew Moderator Hardware/Netzwerk
    AT Moderation

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    3.562
    Ach so, ich dachte, das Problem wäre, dass man statt der @me.com lieber die @mac.com-Adresse hernehmen nehmen mag. Öhm ... *grübel* da muss ich passen o_O
     
  5. urlauber

    urlauber Erdapfel

    Dabei seit:
    11.09.08
    Beiträge:
    1
    hi, google hat mich in diesen Beitrag geführt. Ich teste gerade, bisher vergebens, meine Gmail Emails via me.com abzurufen. Hat das schonmal jemand getestet ?
     
  6. ZIG-ZAG

    ZIG-ZAG Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    10.10.07
    Beiträge:
    466
    Wie soll das gehen? Du kannst höchstens deine Gmail e-mails an deine mobileme Adresse weiterleiten, bzw. eine Kopie dahin schicken. Natürlich nicht manuell, das kannst du bei Gmail einstellen.
     
  7. Yanson

    Yanson Alkmene

    Dabei seit:
    15.08.08
    Beiträge:
    33
    man kann auch via pop die emails holen
     
  8. connect

    connect Bismarckapfel

    Dabei seit:
    07.03.08
    Beiträge:
    144
    Demnach müsste ja der mobileme Mailserver eMails mit z.B. der Kennung von web.de verschicken. Keine Chance... Wäre auch etwas gefählich ;)
     
  9. bubble

    bubble Boskoop

    Dabei seit:
    09.02.08
    Beiträge:
    40
  10. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Natürlich kann jeder Mailserver auf der Welt Mails mit jeder x-beliebigen Absenderadresse der Welt verschicken, sofern das der Administrator zulässt.
     
  11. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    Das geht bei Google auch nur, indem man sich an die eingetragene Wunschabsenderadresse eine Verifizierungscode schickt.

    Mals mit x-beliebiger Absendeadresse verschicken geht mit PHP recht einfach. Allerdings steht der benutzte Postfix immer als Relay mit drinne.
     
  12. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Natürlich lässt sich Google bestätigen, dass die Mail-Adresse einem auch wirklich gehört.
    Sonst hätten die Google-Server ja den Ruf einer SPAM-Schleuder ;)

    Im Grunde genommen interessieren sich SPAM-Filter aber nicht dafür, ob man seine Mail mit Absender ich@example.org jetzt mit über mail.example.com oder die MobileMe-Server verschickt wurden.

    Solange der Mailserver nicht auf einer Blacklist steht, ist das alles Standardkonform.
     

Diese Seite empfehlen