1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mit vereinten Kräften gegen das Establishment

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von .holger, 06.11.07.

  1. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Es ist definitiv: Das g(oogle)Phone kommt, oder besser: Die google Phones kommen, so verkündete es jedenfalls die Open Handset Alliance mit einer Presseerklärung. Eine offene Plattform für mobile Geräte wollen die 30 Hersteller aus verschiedenen Bereichen rund um den Mobilfunkmarkt schaffen. Hersteller von Geräten, wie HTC (Hersteller vom xda/mda/...), LG, Motorola und Samsung, Netzbetreiber wie T-Mobile, Telefonica und China Telecom, Chiphersteller wie nVidia, Intel, Texas Instruments und Broadcom, so wie Software- und Diensteanbieter wie ebay und natürlich google, stellten das Konzept gestern vor.

    Jeder solle sich sein Traumhandy schaffen können. Der LINUX-Unterbau wird offen sein, so dass jeder Anbieter seine Software auf das Telefon bringen kann, der Nutzer diese aber auch wieder entfernen und gegen andere austauschen und sich auf diese Weise sein Traumhandy schaffen.

    [yT]jWtFeIw8MVM[/yt]

    Vor allem die etablierten Unternehmen am Markt wie Microsoft mit Windows Mobile oder Symbian mit Symbian OS sollen dadurch in ihrer Macht über die Funktionen von Handys eingeschränkt werden. Aber auch gegen Apple und deren anfangs sehr verschlossenes iPhone (ein SDK kommt ja nächstes Jahr) richtet sich diese Allianz.

    [yt]6rYozIZOgDk[/yt]

    Ein ähnliches Projekt gibt es mit OpenMoko schon länger, jedoch dürfte die Open Handset Alliance, vor allem durch die Unternehmen und deren Finanzkraft, die da hinter stehen, deutlich bessere Karten auf dem Markt der Mobiltelefone haben.
     

    Anhänge:

    #1 .holger, 06.11.07
    Zuletzt bearbeitet: 06.11.07
  2. M.H

    M.H Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    22.04.06
    Beiträge:
    902
    Ich will nicht wissen, wann das System zu überladen ist. Irgendwelche werden da doch immer was hinzutun.
    Aber mal n Positiver Aspekt: Ich finde das Projekt richtig. Endlich mal ne Gruppe, die sich zu durchsetzten versucht. Weiter so.
     
  3. Frankman

    Frankman Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    13.03.06
    Beiträge:
    418
    Nenn' mir eine "Gruppe", die das nicht versucht o_O

    Mein "Traumhandy" soll funktionieren - Hard- und Software sollen perfekt aufeinander abgestimmt sein. Ich bezweifle, dass deren Aktion etwas Brauchbares hervorbringt ... aber ich lasse mich immer gerne eines besseren belehren :)
     
  4. AgentSmith

    AgentSmith Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    9.361
    Den Ansatz finde ich auch sehr begrüssenswert. Ich bin schon sehr auf erste Geräte gespannt. Und darauf, ob es sich durchsetzen können wird.
     
  5. mRp1nK

    mRp1nK Braeburn

    Dabei seit:
    29.07.07
    Beiträge:
    46
    vor und nachteile,
    bei apple finde ich es sehr begrüßenswert das die oberfläche inuitiv und dazu noch sehr ästhetisch gestaltet ist. bei windows ist das so eine sache... naja und wenn man sich jede hanz und franz app. auf sein handy laden kann dann möchte ich den kauderwelsch nicht gerne betrachten.
    Naja aber man kann sich dann auf die kompletten apple Kopien freuen was applikationen anbelangt. Die Idee an sich finde ich super aber musstet ihr euch schon mal einen VPN client von cisco installieren? Dann wisst ihr wovon ich spreche....
     
  6. M.H

    M.H Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    22.04.06
    Beiträge:
    902
    Stimmt schon. Aber ich meinte eine größere Gruppe, die gleich mit mehreren mehr oder weniger großen Firmen daher kommt.
    (Ne Frage nebebei: was wird sich nun durchsetzten: blu-ray oder HD-DVD; hab mal ne noch nicht vollständige Keynote zur CD gemacht und die Firmen aufgelistet, die für die Gruppen sind: blue-ray ist nicht nur unter den Firmen im Vorteil.)
     
  7. smartin

    smartin Gast

    Ich finde die Idee gut! Dann muss man sich nicht mit Funktionen herumschlagen, die man nicht braucht und auch muss man sich nicht ärgern, dass was fehlt. Durch die offene Grundlage kann man alles dafür programmieren, was man will. Dadurch veraltet es nicht so schnell. Richtig und wichtig, dass soetwas entsteht.
    @holger: gut und informativ zusammengefasst! Allerdings: es heißt "Open Handset" und nicht "Open Headset".
     
  8. bluefisch200

    bluefisch200 Bismarckapfel

    Dabei seit:
    08.10.07
    Beiträge:
    144
    DIe Idee ist toll, und wenn man die Googleprodukte anschaut die es bis Jetzt gibt kann das nicht so schlecht werden.
     
  9. nomate

    nomate Boskop

    Dabei seit:
    08.10.05
    Beiträge:
    209
    juchu, wir schaffen den handyviren, 0900-nummern und anderen kostenfallen ein neues sinnvolles nest :) das nenn ich mal inuvativ wenn ich dann ein norton um 99€ nicht nur für windows sondern auch für mein handy holen muss :D

    also ich glaub nicht an dieses system, die herstellen werden sich schon irgendwie doch weigern...
     
  10. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Danke für die Verbesserung, ist geändert... keine Ahnung wie ich auf Headset gekommen bin... o_O
     
  11. AgentSmith

    AgentSmith Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    9.361
    Bei einem Thread, der mit Handys zu tun hat? Ist doch eigentlich sehr naheliegend ;)
     
  12. M.H

    M.H Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    22.04.06
    Beiträge:
    902
    Aber es könnte sein, dass nur die Hersteller das zusätzliche Installieren von Apps erlauben. So wirds ja auch beim iPhone und beim iPod touch sein, wenn das SDK da ist.
     
  13. snoman

    snoman Bismarckapfel

    Dabei seit:
    21.01.07
    Beiträge:
    140
    Also "technische Offenheit" und "Raum für Individualität" sind im Softwaremarketing die wohl meist genutzen Begriffe und genannten "Vorteile" :) "Komponentenbauweise", "interoberabel", "skalierbar" und "Standard" fehlen noch :)

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass dieser Launch gelingen kann - die Mitstreiter haben das nötige Kapital und zusammen mit ihren loyalen Communities ausreichend Möglichkeiten für die Plattformwerbung. EInzige Voraussetzung: der Zusammenschluss muss zum Leben erweckt werden (meint: es braucht Geräte mit dieser Plattform) und das wird nur gelingen wenn die Partner klare, bewertbare Nutzen (=Geräteverkäufe) prognostizieren und auch realisieren können. Und: Technik hat bisher noch nie eine vorzeigbare vertriebsimmanente Wirkung gehabt, es braucht also noch konkrete Features, die der Käuferschaft als unverzichbar und als Nutzen präsentiert werden können und die auch ankommen.

    Hier tippe ich mal: der Begriff "ubiquitous" (dt: ubiquitär) wird uns hier noch des Öfteren begegnen. Motorola hat ja schon begonnen, dieses Eisen zu schmieden: einige ihrer Modelle heißen "UBiQUiO"

    Auch im Softwaremarketing für Industriegüter ist dieses Wort mehr und mehr im kommen. Abgeleitet vom "ubiquitous computing" gehen die Berater dazu über, von Ubiquitous Information Management zu sprechen und propagieren das ganzheitliche, allgegenwärtige Daten- und Informationsmanagement als DIE Zukunftschance für das erfolgreiche Unternehmen von morgen und übermorgen.

    Aber zurück zum Thema:
    Ich sehe zunächst erstmal nichts anderes als die Ankündigung einer weiteren Plattform, die eine Idee skizziert und eine Idee verkaufen möchte. Den Stein der Weisen sehe ich auch hier nicht - es wird ihn auch nicht geben.
    WinMobile und Symbian (die beiden einzigen Mobilplattformen, die man als Standard bezeichnen kann) haben bereits schon einen langen Reifeprozess hinter sich und beide sind nicht in einer Sackgasse. Und sie haben einen Vorsprung, an den die OHA erstmal rankommen muss. In Sachen Stabilität wird man sich an S60, 3rd messen lassen müssen. WinMobile steht nach wie vor noch immer für "gute Sync.-Möglichkeiten mit dem Windows-Desktop". Beide Bereiche muss die OHA-Plattform überzeugend bedienen, natürlich im Zusammenspiel mit einer nahezu endlosen Liste von verfügbaren Anwednungen :)

    Ich freue mich auf einen Platz in der ersten Reihe wenn das Spektakel beginnt...

    Gruß
    snoman
     
    1 Person gefällt das.
  14. der_toaster

    der_toaster Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    29.11.06
    Beiträge:
    428
    1. wie immer viel gerede und tamtam. läufts denn schon auf irgendeinem gerät, der "android"??? es sind doch bloss alles spekulationen und ankündigungen...
    2. eine allgemeine plattform ist in teibereichen sicherlich sinnvoll und lobenswert
    ABER
    3. obacht:
    - google's motto heisst "do no evil". aber was machen die mit all den daten die sie sammeln? die haben ja nicht nur zugriff auf deine suchparameter und emails, von dokumenten die mit ihrer onlinesoftware bearbeitet werden mal ganz zu schwiegen, die haben dann auch noch zugriff über dein telefonierverhalten. alle fürchten sich vor dem gläsernen menschen, und laufen doch freudig telefonierend, weil ist ja sooocool son google-handy, in genau diese falle.
    - hardwarehersteller wie motorola etc. wollen ihre telefone verkaufen. klar wollen die dem hype beiwohnen
    - mobilfunkgesellschaften können gar nicht genug abrechenbaren traffic verbuchen.

    schöne neue welt? ich habe da so meine zweifel...

    gruss vom toaster
     
  15. Hobbes_

    Hobbes_ Gast

    Ich bin auch sehr auf dieses Konzept gespannt, insbesondere wenn ich in anderen Threads sehe, mit welchen Problemen man mit dem iPhone zu kämpfen hat (entweder massige Tarife oder technische Murksereien, dass es nicht gerade begeistert)...

    Etwas Gedanken mache ich mir jedoch, wenn ich aktiv realisiere, dass das ganze via Werbung laufen soll, die Google zur Verfügung stellt. Irgendwie graust mir vor dem Gedanken, dass ich auf meinen privat gekauften Produkten konstant Werbung laufen haben soll...

    Auch habe ich Bedenken, dass wir noch mehr zum gläsernen Menschen werden, dessen auch privatesten Daten bald alle beim lieben G. archiviert sein werden...
     
  16. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    Leicht paranoid, wenn man sich mal überlegt, dass Hr. Schäuble am Freitag seinen Willen durchsetzen wird und dann der gläserne Mensch bereits existiert. Deine Daten liegen dann nicht einem Unternehmen wie Google vor, welches das Motto hat "do no evil", sondern einem riesigen Apparat, der gerne mal präventiv handelt (Netzbetreiber, Innenministerium)
    Ich frage mich nun also, wie die Menschen ihre Wertung vornehmen. Ich sehe persönlich die Daten lieber bei Google als bei einer staatlichen Behörde bzw. deren Handlanger für die Speicherung. Die im übrigen meine Daten an alle teilnehmenden Länder weitergeben. Ganz ehrlich!
     
    1 Person gefällt das.
  17. der_toaster

    der_toaster Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    29.11.06
    Beiträge:
    428
    stimmt, besser ist das nicht. und herrn schäubles ambitionen konnt ich noch nie gutheissen.
    aber paranoid??? findste?
    ist das okay wenn persönliche daten kommerziell genutzt werden? kann den gedanken noch weiter spinnen, in richtung personalisierte werbung etc. (ja und auch das ist schon im kommen, habe neulich erst eine artikel darüber gelesen) aber das muss jetzt und hier nicht sein.
    google ist nunmal kein wohlfahrtsunternehmen, die wollen geld verdienen und das tun sie mit werbung und deinen/unseren daten. von der permanenten bombadierung mit werbung einmal abgesehen...

    greetz vom toaster
     
  18. jarod

    jarod Spartan

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.593
    Ein ehrgeiziges Projekt,in der Tat.
    Jedoch steckt da der Teufel immer im Detail,wenn eine so große Gruppe an einem Produkt arbeitet.
    Das erfordert schon eine verdammt gute Organisation sowie Kommunikation.

    Ansonsten begrüßenswert,weil Konkurenz den Markt belebt und Vielfalt schafft.
    Das könnte sich zu Gunsten des Verbrauchers auswirken.
    Aber schaun wir mal wo es hinführt.
     
  19. trappi

    trappi Gast

    Ich wollte nur mal sagen, dass es kein g(oogle) phone ist. Einmal richtig lesen auf ComputerBase, dann sieht man es ist kein gphone, sondern ein bisschen mehr als das.
    Man könnte schmunzeln darüber, dass goggle sich jetzt auch einmischt.
    Aber wenn 2 Konkurrenten wie Microsoft und Apple sich die Kante geben, mußte es ja so kommen.

    "Ich finde es GUT" und bin gespannt, was da so alles kommen wird. Wollte ich damit nur sagen.
     
  20. der_toaster

    der_toaster Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    29.11.06
    Beiträge:
    428
    trappi, ich will nicht klugsche$§"en, aber das mit dem "richtig lesen" (quelle hin oder her) musst eigentlich eher du noch üben.
    obs gut wird oder nicht bleibt abzuwarten, den rest dazu hab ich schon gesagt.
     

Diese Seite empfehlen