1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mit Time Machine Partitions-/Bootcampproblem lösen?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Illy, 27.05.09.

  1. Illy

    Illy James Grieve

    Dabei seit:
    22.10.08
    Beiträge:
    132
    Hallo zusammen,

    wollte per BootCamp eine Partition anlegen, dies schlug aber fehl, da einige Dateien unbeweglich sind.

    Ich dachte mir der schnellste Weg könnte ja eventuell eine Sicherung und anschließende Rücksicherung per Time Machine sein.

    Jetzt weiß ich allerdings nicht genau WIE Time Machine meine Dateien sichert bzw. rücksichert. Holt sich Time Machine als nur à la Acronis ein komplett Image der Festplatte oder wirklich nur die Dateien, die sich drauf befinden?

    Was ich wissen will ist, ob nach der Rücksicherung meine Festplattenstruktur noch ganz genauso aussieht wie vorher, oder ob die Festplatte schon defragmentiert wurde, weil Time Machine alle Daten schön hintereinander wieder rücksichert.

    Gruß Illy
     
  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.898
    TM sichert auf Dateiebene.

    Ja.
    Es sei denn, du hast selbst Objekte festgelegt, die von der Sicherung auszunehmen sind.

    Dieser Gedankenthread kann geschlossen werden.

    Es reicht auch, sämtliche Dateien grösser als 500 MB vorübergehend vom Volume zu entfernen, dann kann der BC Assistent den Rest wieder verschieben.
     
  3. Illy

    Illy James Grieve

    Dabei seit:
    22.10.08
    Beiträge:
    132
    Vielen Dank für die Infos.

    Das heißt konkret, dass der BC Assistent mit "nicht beweglichen Dateien" solche meint, die größer als 500MB sind?

    Gruß
     
  4. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.898
    Unter anderem, wenn mans genau nimmt.
    Aber das sollte dein Problem schon lösen, die restlichen "Störenfriede" wirst du auf deinem System wohl kaum finden.
     
  5. Illy

    Illy James Grieve

    Dabei seit:
    22.10.08
    Beiträge:
    132
    Hallöchen nochmal,

    habe alls (2) Dateien von besagter Größe aus dem System gebannt, die Fehlermeldung kommt aber weiterhin. Welche anderen Störenfriede kämen denn noch in Frage?

    Gruß Illy
     
  6. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.898
    Kaum. Die dicksten Brummer im System kannst du gar nicht selber löschen.
    (Sleepimages und Swapfiles sind permanent geöffnet und können zur Laufzeit nicht gelöscht werden)
    Versuchs nach einem kalten Neustart (Aus- und Einschalten) noch mal.
     
    Illy gefällt das.
  7. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Diese Meldung habe ich bei mir auch bekommen, egal was ich alles entfernt habe.
    Ich habe es dann so gemacht: Von mac OS install DVD starten, und die Partition per Hand mit dem Festplattendienstprogramm erstellen (also erstmal bestehende Partition verkleinern, und dann FAT-Partition hinzufügen). Das hat super geklappt, da ja keine Daten der Mac-Partition in Verwendung sind.
     
  8. Illy

    Illy James Grieve

    Dabei seit:
    22.10.08
    Beiträge:
    132
    Danke für den Tipp, aber wir die manuell angelegt Partition dann auch von Mac als BC Partition erkannt?

    Gruß Illy
     
  9. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Nein. Geht nur mit dem Boot Camp-Assistenten.
     
  10. Illy

    Illy James Grieve

    Dabei seit:
    22.10.08
    Beiträge:
    132
    Hm, ja, ging so wie so nicht so richtig. Bekam beim Versuch zu partionieren diesen Fehler:

    "No more space on device"

    Wie dem auch sei, gibt es eine Möglichkeit oben genannte Fehlermeldung zu beseitigen? Die war:

    "Die Festplatte kann nicht partitioniert werden, weil einige Dateien nicht bewegt werden können."

    Vorschlag laut Apple ist Sicherung anlegen Festplatte neu formatieren und Sicherung zurückspielen. Womit ist mir in Moment noch nicht klar und ob das eine Neuinstallation von OSX beinhaltet weil die komplette Platte ja formatiert werden müsste.

    Gruß Illy
     
  11. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Die System-DVD bietet dir die Option, von einem Time Machine-Backup die HD wieder zu füllen. Sicherst du also deine Macintosh HD mit Time Machine, so kannst du danach problemlos paritionieren.
     
  12. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Stimmt, ich sehe gerade, dass unter Mac OS X unter Startvolume meine Windows-Partition nicht angezeigt wird. Aber das Booten von Windows funktioniert trotzdem super per gedrückter alt-Taste, und sonst gabs bis jetzt bei mir keine Probleme damit.
     
  13. Illy

    Illy James Grieve

    Dabei seit:
    22.10.08
    Beiträge:
    132
    Auch nicht mit Boot loader?
     
  14. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Laut Apple sollte man wohl nur eine Partition erstellen, und danach erst per Bootcamp Assistent die 2. Partition erstellen.


    Nein, es gab 0 Probleme (beim verkleinern der Partition wurde ja der Bootloader nicht verändert).
    Und es ist ja eigentlich auch sinnvoll, gleich beim neuformatieren die Partition anzulegen...
     
  15. harmb

    harmb Empire

    Dabei seit:
    10.03.08
    Beiträge:
    86
    Ich kasper hier gerade mit ähnlichem Problem rum.

    Ich habe ebenfalls den "unbewegliche Dateien" Fehler/Problem beim Versuch Windows über Bootcamp zum laufen zu bekommen. Festplatte kann nicht partitioniert werden lalala. Es wird mir empfohlen zu formatieren und dann mittels Backup wiederherzustellen. Dann soll ich es wieder versuchen.


    Meine Frage: Wenn ich jetzt meine aktuelle Festplatte (die ja die "Probleme" verursacht) jetzt formatiere, und dann die gleiche per TimeMashine Backup nach dem Formatieren draufpacke, was hab ich dann gewonnen? Dann müsste der Fehler ja theoretisch wieder auftauchen, weil es ein exactes Backup ist??


    Grüße
    Harm
     
  16. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Nein, es ist nur ein Datei-basiertes Backup. Sprich, beim wiederherstellen werden alle Dateien an den Anfang der Partition geschrieben... so, dass der Bootcamp Asiistent noch hinten genug freien Platz hat, um die Windows-Partition zu erstellen.
     
  17. harmb

    harmb Empire

    Dabei seit:
    10.03.08
    Beiträge:
    86
    Ahh okay, das macht Sinn. Dann werd ich die Sache mal angehen. Vielen Dank für die Info.


    Grüße
    Harm
     

Diese Seite empfehlen